RE: Änderungen durch Witterung

#121 von Saalekreiser , 10.01.2010 10:15

Die 634 fuhr gestern auch als Enteisungs- und Spurfahrt.
Kann man sogar heute im Super Sonntag sehen .

Ich frag mich immer wieder, wie man einen SEV von eigendlich 3 Linien durch insgesammt einen 12-Meter Bus einsetzen kann.
Ich weiß ja nicht wie lang der Umlauf des Busses war, aber 10 Minuten pro Richtung waren es bestimmt, was dann nur einen 20-Minuten Takt ermöglicht.
Und ob am Wochenende wirklich ein Busmangel herrscht stelle ich mal in Frage. Zumindest Schlenkies müssten ausreichend vorhanden gewesen sein.
Es werden ja nur 2 Fahrzeuge auf der 43/43E benötigt.

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#122 von Paul+Paula , 10.01.2010 10:21

Zitat von george 007
Ich habe 931 auch am Reileck noch gesehen, der ist heute schon den ganzen Tag wie auch die letzte Woche durch Halle gekurvt und fährt nach und nach die meist vereisten, und garantiert mit Schnee bedeckten Betriebsgleise frei.



Vereiste Strecken (Schienen) bekommst du nicht mit "freifahren" per Bahn frei. Durch die Verfestigung des Schnee und Antauen und wieder anfrieren ist die Schienenrille mit Eis zugeforen. Da kannst du nicht einfach mal mit der Bahn drüber fahren um diese frei zubekommen. Solltest du das versuchen, so steht das Fahrzeug schnell neben den Gleisen...

Paul+Paula  
Paul+Paula
Besucher
Beiträge: 108
Registriert am: 30.07.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#123 von Paul+Paula , 10.01.2010 10:22

Zitat von Saalekreiser
Die 634 fuhr gestern auch als Enteisungs- und Spurfahrt.
Kann man sogar heute im Super Sonntag sehen .

Ich frag mich immer wieder, wie man einen SEV von eigendlich 3 Linien durch insgesammt einen 12-Meter Bus einsetzen kann.
Ich weiß ja nicht wie lang der Umlauf des Busses war, aber 10 Minuten pro Richtung waren es bestimmt, was dann nur einen 20-Minuten Takt ermöglicht.
Und ob am Wochenende wirklich ein Busmangel herrscht stelle ich mal in Frage. Zumindest Schlenkies müssten ausreichend vorhanden gewesen sein.
Es werden ja nur 2 Fahrzeuge auf der 43/43E benötigt.



Saalekreiser, wie oft denn noch. Die Fahrzeuge fahren nicht von alleine und es sitzen in den Betriebshöfen nicht zig Fahrpersonale rum und warten auf ihren Einsatz bei Unfällen...

Paul+Paula  
Paul+Paula
Besucher
Beiträge: 108
Registriert am: 30.07.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#124 von Thomas Häusler , 10.01.2010 10:35

Zitat von Paul+Paula

Zitat von Saalekreiser
Die 634 fuhr gestern auch als Enteisungs- und Spurfahrt.
Kann man sogar heute im Super Sonntag sehen .

Ich frag mich immer wieder, wie man einen SEV von eigendlich 3 Linien durch insgesammt einen 12-Meter Bus einsetzen kann.
Ich weiß ja nicht wie lang der Umlauf des Busses war, aber 10 Minuten pro Richtung waren es bestimmt, was dann nur einen 20-Minuten Takt ermöglicht.
Und ob am Wochenende wirklich ein Busmangel herrscht stelle ich mal in Frage. Zumindest Schlenkies müssten ausreichend vorhanden gewesen sein.
Es werden ja nur 2 Fahrzeuge auf der 43/43E benötigt.



Saalekreiser, wie oft denn noch. Die Fahrzeuge fahren nicht von alleine und es sitzen in den Betriebshöfen nicht zig Fahrpersonale rum und warten auf ihren Einsatz bei Unfällen...




Auf der Spielzeugmodellbahn vom Saalekreiser schon.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#125 von G-e-o-r-g-V , 10.01.2010 12:14

Zitat von Paul+Paula

Zitat von george 007
Ich habe 931 auch am Reileck noch gesehen, der ist heute schon den ganzen Tag wie auch die letzte Woche durch Halle gekurvt und fährt nach und nach die meist vereisten, und garantiert mit Schnee bedeckten Betriebsgleise frei.



Vereiste Strecken (Schienen) bekommst du nicht mit "freifahren" per Bahn frei. Durch die Verfestigung des Schnee und Antauen und wieder anfrieren ist die Schienenrille mit Eis zugeforen. Da kannst du nicht einfach mal mit der Bahn drüber fahren um diese frei zubekommen. Solltest du das versuchen, so steht das Fahrzeug schnell neben den Gleisen...



Das ist mir auch klar. Das ist aber der generelle Einsatzzweck, dachte ich eigentlich, die Strecken frei zu halten.

Also wenigstens ein Gelenkbus für die 95 wäre schon sinnvoll gewesen, 397 war aber am Tag schon mehrfach als SEV unterwegs. Die Werkstatt hätte, so Personal vorhanden, aber auch SEV fahren können.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#126 von marcel , 10.01.2010 12:54

Zitat von Andreas

Vielleicht ist ja auch die Geschwister-Scholl-Straße durch Schnee und nicht stellbare Weichen nicht befahrbar?

Korrekt! Die Strecke ist vereist.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#127 von Thomas Häusler , 10.01.2010 13:17

Zitat von george 007

Zitat von Paul+Paula

Zitat von george 007
Ich habe 931 auch am Reileck noch gesehen, der ist heute schon den ganzen Tag wie auch die letzte Woche durch Halle gekurvt und fährt nach und nach die meist vereisten, und garantiert mit Schnee bedeckten Betriebsgleise frei.



Vereiste Strecken (Schienen) bekommst du nicht mit "freifahren" per Bahn frei. Durch die Verfestigung des Schnee und Antauen und wieder anfrieren ist die Schienenrille mit Eis zugeforen. Da kannst du nicht einfach mal mit der Bahn drüber fahren um diese frei zubekommen. Solltest du das versuchen, so steht das Fahrzeug schnell neben den Gleisen...



Das ist mir auch klar. Das ist aber der generelle Einsatzzweck, dachte ich eigentlich, die Strecken frei zu halten.

Also wenigstens ein Gelenkbus für die 95 wäre schon sinnvoll gewesen, 397 war aber am Tag schon mehrfach als SEV unterwegs. Die Werkstatt hätte, so Personal vorhanden, aber auch SEV fahren können.




Hätte ... wäre ... wenn

Und dann wird sich beschwert, wenn die Werkstatt nicht schnell genug da ist und defekte Fahrzeuge zu reparieren oder wieder einzugleisen.

Zumal es auch für die Arbeit in den Werkstätten bestimmte Vorschriften gibt. So darf man z.B. bestimmte Dinge nicht alleine machen. Und wenn eine Schicht dann eventuell nur aus 2 Mann besteht, soll sich der andere dann hinsetzen und Däumchen drehen?

Nun ja, vom trockenen Computer ist eben alles einfacher und besser zu wissen.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#128 von Paul+Paula , 10.01.2010 13:23

Zitat von george 007

Zitat von Paul+Paula

Zitat von george 007
Ich habe 931 auch am Reileck noch gesehen, der ist heute schon den ganzen Tag wie auch die letzte Woche durch Halle gekurvt und fährt nach und nach die meist vereisten, und garantiert mit Schnee bedeckten Betriebsgleise frei.



Vereiste Strecken (Schienen) bekommst du nicht mit "freifahren" per Bahn frei. Durch die Verfestigung des Schnee und Antauen und wieder anfrieren ist die Schienenrille mit Eis zugeforen. Da kannst du nicht einfach mal mit der Bahn drüber fahren um diese frei zubekommen. Solltest du das versuchen, so steht das Fahrzeug schnell neben den Gleisen...



Das ist mir auch klar. Das ist aber der generelle Einsatzzweck, dachte ich eigentlich, die Strecken frei zu halten.

Also wenigstens ein Gelenkbus für die 95 wäre schon sinnvoll gewesen, 397 war aber am Tag schon mehrfach als SEV unterwegs. Die Werkstatt hätte, so Personal vorhanden, aber auch SEV fahren können.




Ähm, die Bus-Werkstatt ist Samstags bis Sonntags nicht besetzt.

Paul+Paula  
Paul+Paula
Besucher
Beiträge: 108
Registriert am: 30.07.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#129 von G-e-o-r-g-V , 10.01.2010 14:11

achso, das war mir nicht bewusst.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#130 von Saalekreiser , 10.01.2010 15:34

Zitat von Paul+Paula

Saalekreiser, wie oft denn noch. Die Fahrzeuge fahren nicht von alleine und es sitzen in den Betriebshöfen nicht zig Fahrpersonale rum und warten auf ihren Einsatz bei Unfällen...



Es gibt bei jedem Betrieb eine bestimmte Zahl an Fahrern, welche Bereitschaft haben. Und wenn das bei der HAVAG am Wochenende nur einer sein sollte, dann find ich das etwas arm.

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#131 von TatraFreak , 10.01.2010 19:01

Zitat von MCH

Ich meinte z.B. Sicherungsseile, die den Stromabnehmer auch noch auf dem Dach halten, wenn die "normale" Befestigung beschädigt ist.


Nein, gibt es nicht. Passiert ja schließlich auch nicht jeden Tag. Was festhalten könnte, wären die el. Leitungen. So ein moderner Einholmstromabnehmer hat aber auch spezielle Sollbruchstellen, sodass am Fahrzeug nicht viel beschädigt werden kann.

Zum Thema:
Ist die Seebener Straße befahrbar? Will ja morgen nicht zu spät kommen ;D

TatraFreak  
TatraFreak
Besucher
Beiträge: 37
Registriert am: 15.10.2009


RE: Änderungen durch Witterung

#132 von G-e-o-r-g-V , 10.01.2010 20:31

Also aktuell sind alle Linienstrecken der HAVAG voll befahrbar.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#133 von kurzer , 11.01.2010 00:17

Hallo

@TatraFreak solltest du mit dem Auto fahren kannst dort durch fahren ist aber nicht vom Schnee befreit.

kurzer  
kurzer
Besucher
Beiträge: 142
Registriert am: 21.07.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#134 von TatraFreak , 11.01.2010 07:06

Naja, ohne Führerschein etwas schlecht, aber ich könnte ja mit einer Straßenbahn vorfahren, das kann ich

TatraFreak  
TatraFreak
Besucher
Beiträge: 37
Registriert am: 15.10.2009


RE: Änderungen durch Witterung

#135 von Unglücksrabe , 11.01.2010 14:24

Das heutige Chaos von meiner Seite aus gesehen:
Es wird wieder überall angezeigt, dass die Einhaltung des Fahrplanes wegen der Witterung nicht möglich sei und das alle Anschlüsse zwischen Bussen und Bahnen entfallen!
Heute früh zwischen 9.05 Uhr und 9.15 Uhr sind an der Paul-Suhr Straße vier 3en nach Trotha gefahren, an diese schlossen sich an der Vogelweide noch zwei 8en an. In der Gegenrichtung fuhren zwei 8en in die Elsa-Brändström-Straße, gleichzeitig wurde an der Vogelweide durchgesagt, dass es aufgrund eingefrorener Weichen und einer Entgleisung am Spechtweg zu Verspätungen und Ausfällen kommt.
9.30 Uhr am Markt:
Wegen vereister Weichen und Gleise am Markt, Richtung Kleinschmieden, gab es einen Stau der den Markt in diese Richtung für den Tramverkehr sperrte.(Ein Fahrer soll auch versucht haben die Gleise frei zu kehren) Außerdem fuhren alle Bahnen nicht nach Fahrplan und eine 5 mit Ziel Ammendorf (vorne) und Ziel Kröllwitz (hinten)!
9.45 Uhr Saline:
In Richtung Innenstadt fuhr eine 2E nach Beesen, Richtung Neustadt fuhren drei 2en innerhalb von 5 Minuten(Soltauer Straße), außerdem eine 5, die vom Hauptbahnhof kommend über den Frankeplatz zur Heide fuhr.
13.15 Uhr kam am Frankeplatz die Durchsage, dass der Steinweg wegen eines Feuerwehreinsatzes gesperrt sei und alle Bahnen über Hauptbahnhof Vogelweide umgeleitet werden.

Sehr bemerkenswert war auch, dass in der Innenstadt der Schnee mit Baggern auf LKWs verladen und abtransportiert wird. Auch wurde anscheinend die Strecke von der Heide nach Neustadt benutzt.

Unglücksrabe  
Unglücksrabe
Beiträge: 140
Registriert am: 19.11.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de