RE: Änderungen durch Witterung

#91 von Ricardo , 07.01.2010 20:24

Zitat von marcel

Zitat von george 007
Genau, die Fahrleitung war hinter dem Abzweig beschädigt. Jedoch war dann für ca. 30 min eine Erdung der Fahrleitung im gesamten Bereich Markt und in der Gr. Ulrichstraße notwendig.


Erst war eine Abschaltung und dann die Erdung notwendig




Das Problem bei Trennern ist das dort meistens zwei unterschiedliche Potentiale aufeinander treffen und von daher eine höhere Gefahr beim Arbeiten besteht. Von daher evtl. die Freischaltung und die Erdung.

Ricardo  
Ricardo
Beiträge: 279
Registriert am: 04.01.2009


RE: Änderungen durch Witterung

#92 von schaffner53 , 07.01.2010 21:12

Der heutige Schaden beeinträchtigte nicht unerheblich den Straßenbahnverkehr. Er hat wieder einmal gezeigt, dass man bei der HAVAG auf solche Vorkommnisse nur schlecht bis überhaupt nicht vorbereitet zu sein scheint.

Wie ist es sonst zu erklären, dass es von dem Fahrleitungsschaden gegen 13.00 Uhr bis etwa 13.40 Uhr gedauert hat, bis an den mit OFI-Geräten ausgestatteten Haltestellen ein Störungshinweis erschien?

Besonders wenig informativ waren die Lautsprechersansagen der Leitstelle.

In denen wurde zunächst gesagt, daß die Linien 3, 7 und 8 über Kleinschmieden - Steintor zum Riebeckplatz fahren würden. Linien 3 und 8 dann weiter über die Neubaustrecke (eine wohl für die Leitstelle äußerst wichtige Information) zum Franckeplatz und dann in ihrer regulären Linienführung weiter in Richtung Süden.Diese Durchage erfolgte auch dann noch, als die Gr. Ulrichstraße schon nicht mehr befahren werden konnte.

Peinlich ist, dass in dieser Relation diese Linien am Franckeplatz nicht halten können!

Folglich warteten Fahrgäste geduldig auf ihre Bahnen, zumal diese auf den OFIs auch weiterhin angezeigt wurden.

Noch später dann schien in der Leitstelle die Erkenntnis gedämmert zu haben, dass auch die Linie 1 und 6 Umleitung über Riebeckplatz - und auch hier wieder ausdrücklich über Franckeplatz - fahren würden.

Es wurde auch immer wieder angesagt, daß die Linien 2, 5 und 10 ab Riebeckplatz über Franckeplatz - Marktplatz in Richtung Rennbahnkreuz fahren würden, obwohl sie wegen der Marktplatzsperrung bereits über Glauchaer Platz geführt wurden.

Bemerkenswert ist auch, dass immer nur über eine Richtung der betroffenen Linien informiert wurde. Die Gegenrichtungen waren der Leitstelle wohl keiner Erwähnung wert.

Wenn das Kundendienst ist - na danke!

Andere Städte können das jedenfalls besser! Vielleicht haben die aber auch besser geschultes Personal.

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#93 von Ricardo , 07.01.2010 21:19

Zitat von schaffner53
Bemerkenswert ist auch, dass immer nur über eine Richtung der betroffenen Linien informiert wurde. Die Gegenrichtungen waren der Leitstelle wohl keiner Erwähnung wert.



Man hat ja, abgesehen von der "Marktsperrung", die Gegenrichtung auch Fahren lassen.

Ricardo  
Ricardo
Beiträge: 279
Registriert am: 04.01.2009


RE: Änderungen durch Witterung

#94 von schaffner53 , 07.01.2010 21:55

Zitat von Ricardo

Man hat ja, abgesehen von der "Marktsperrung", die Gegenrichtung auch Fahren lassen.



Das stimmt nicht! jedenfalls sind die Linien 1, 3, 6 ,8 und 11 - vom Rannischen Platz kommend - aus dem Steinweg zum Riebeckplatz bzw. Glauchaer Platz abgebogen. Auch die Linien 2, 5 und zehn fuhren vom Glauchaer Platz direkt zu Riebeckplatz und nicht über den Marktplatz.

Eine Information darüber per Lautsprecher erfolgte nicht - jedenfalls weder an Rannischen Platz noch am Rennbahnkreuz.

Lediglich die Fahrerin der Linie 11 in Ri. Göttinger Bogen wies im Fahrzeug darauf hin, dass sie nicht über den Marktplatz fahren könne..

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#95 von enrico , 07.01.2010 22:29

Glücklicherweise hat sich der abgerissene Stromabnehmer nicht in der Oberleitung verfangen. Sonst hätte es gerade an dieser Stelle wohl auch Opfer gegeben. Die komplette Leitung hat ohnehin schon gewackelt. Und der Fahrer wunderte sich erstmal, warum seine Bahn nix mehr machte.

enrico  
enrico
Beiträge: 73
Registriert am: 27.09.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#96 von marcel , 07.01.2010 22:56

Zitat von Ricardo

Das Problem bei Trennern ist das dort meistens zwei unterschiedliche Potentiale aufeinander treffen und von daher eine höhere Gefahr beim Arbeiten besteht. Von daher evtl. die Freischaltung und die Erdung.



Ja ich wollte nur drauf hinweisen, dass man nicht einfach nur erden kann, sondern erst freischalten sollte.
Okay, der Streckschalter bzw. das Schutzgerät schalten dann schon frei

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#97 von enrico , 07.01.2010 23:30

Hier sieht man auch sehr schön den abgerissenen Stromabnehmer.

enrico  
enrico
Beiträge: 73
Registriert am: 27.09.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#98 von MCH , 08.01.2010 10:16

Gibt es für den Stromabnehmer eine Art "Fangvorrichtung", die verhindert, dass er von der Bahn fallen kann? Als ich die Bahn vorbeifahren sah, kam es mir fast so vor, als würde er jeden Moment herunterfallen.

MCH  
MCH
Besucher
Beiträge: 86
Registriert am: 20.11.2006


RE: Änderungen durch Witterung

#99 von Student , 08.01.2010 13:19

heute mal wieder ein MGT6D auf der 2 unterwegs, und zwar 637

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


RE: Änderungen durch Witterung

#100 von Paul+Paula , 08.01.2010 15:05

Zitat von schaffner53
Der heutige Schaden beeinträchtigte nicht unerheblich den Straßenbahnverkehr. Er hat wieder einmal gezeigt, dass man bei der HAVAG auf solche Vorkommnisse nur schlecht bis überhaupt nicht vorbereitet zu sein scheint.
...


Du hast 100% noch nie eine solche Situation in einer Leitstelle miterlebt oder gar selbst darin gearbeitet.
Von deinem Fenster am Franckeplatz hast du sicherlich die gesamte Stadt und dann noch die Überlandstrecke plus Busverkehr im Auge gehabt, oder?
Du schaust doch nur auf die eine Situation vor Ort und weist nix über die Randbedingungen im restlichen Streckennetz!

Nahezu zum gleichen Zeitpunkt gab es im Stadtgebiet insgesamt 3 PKW im Gleisbereich (Thüringer Straße, Moskauer Straße und Sandanger), dazu noch zwei Falschparker (Melanchtonstraße und Geiststraße).

Von den anderen Kleinigkeiten mal abgesehen.

Irgendwann ist halt die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter der Leitstelle (drinne wie draußen) erschöpft und man konzentriert sich darauf, dass der Verkehr wieder rollen kann.
Sicherlich ist es nicht schön, dass die Fahrgäste nicht/ schlecht oder falsch informiert wurden, aber in solchen Ausnahmesituationen habe ich dafür Verständnis.

Paul+Paula  
Paul+Paula
Besucher
Beiträge: 108
Registriert am: 30.07.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#101 von Tramfreunde Beesen , 08.01.2010 15:38

Da können wir nur Hoffen das in Halle der ÖPNV erhalten bleibt.
Bei uns in Wittenberg wird vlt. am Montag die Schule geschlossen,weil
die Behörden vermuten das am Wochenende ein sehr großer Schneestorm kommt und deswegen der Schulbusse nicht fahren.

MFG

Phillip

Tramfreunde Beesen  
Tramfreunde Beesen
Besucher
Beiträge: 299
Registriert am: 29.06.2009


RE: Änderungen durch Witterung

#102 von 900 , 08.01.2010 16:10

[quote="Tramfreunde Beesen"]Da können wir nur Hoffen das in Halle der ÖPNV erhalten bleibt.

DU! Das kann man eigentlich vorhersagen, dass es zu dermaßigen Behinderungen kommen wird, dass selbst der letzte fest daran glaubende Fahrer- "wird schon nischt passiern!!!" -bei solch einem Schnee(sturm?) langsam die Hoffnung verliert, dass der (Nah)Verkehr reibungslos Abläuft-aus reiner Erfahrung, wenn man denkt, was vorher passiert ist!!

900  
900
Besucher
Beiträge: 86
Registriert am: 17.08.2009


RE: Änderungen durch Witterung

#103 von Tramfreunde Beesen , 08.01.2010 16:13

Zitat von 900

Zitat von Tramfreunde Beesen
Da können wir nur Hoffen das in Halle der ÖPNV erhalten bleibt.

DU! Das kann man eigentlich vorhersagen, dass es zu dermaßigen Behinderungen kommen wird, dass selbst der letzte fest daran glaubende Fahrer- "wird schon nischt passiern!!!" -bei solch einem Schnee(sturm?) langsam die Hoffnung verliert, dass der (Nah)Verkehr reibungslos Abläuft-aus reiner Erfahrung, wenn man denkt, was vorher passiert ist!!



Ich meinte ja nicht das alles perfeckt nach Fahrplan läuft.Sondern das der Vehrkehr nicht komplett zum erliegen kommt.

Tramfreunde Beesen  
Tramfreunde Beesen
Besucher
Beiträge: 299
Registriert am: 29.06.2009


RE: Änderungen durch Witterung

#104 von Christian K. , 08.01.2010 16:56

@Paul+Paula du sagst das, was ich jedem Fahrgast sagen würde wenn, er sich über die nicht von der HAVAG verursachten Störungen aufregt. Ich Ziehe jedes mal den Hut, dass wenn es mehrere Unfälle im Stadtgebiet gibt, trotzdem der Straßenbahn- und Busverkehr (wenn auchnicht planmäßig) rollt. Es muss schon ohne Störungen eine große Arbeit sein, den Verkehr reibungslos zu leiten und zu koordinieren sowie die Anschlüsse zu halten!

Christian K.  
Christian K.
Besucher
Beiträge: 64
Registriert am: 23.07.2008


RE: Änderungen durch Witterung

#105 von FTB , 08.01.2010 16:59

Zitat von Tramfreunde Beesen
Bei uns in Wittenberg wird vlt. am Montag die Schule geschlossen...


Die Konstrukteure der HP-Schalen haben sich vor 40 Jahren schon was dabei gedacht. Und wenn sie nicht verschlimmbessert saniert worden sind braucht auch weder Schule, Turnhalle noch Kaufhalle geschlossen zu werden.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.359
Registriert am: 21.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de