RE: Heide und T4D-C

#46 von CB , 25.04.2007 22:01

Zitat von Marko
also wenn es irgendwie klemmt und eh das Chaos herrscht - dann können die ER-Wagen auch am Gleisdreieck Rennbahn umsetzen. Spart sogar noch Fahrzeit....


Na, ob das nicht erst richtig Durcheinander gibt, wenn 4 Linien umsetzen wollen, dazwischen 2 reguläre Linien fahren und noch der Autoverkehr auf 2 Schienenkreuzungen mit hineingequetscht werden muß...? Sinnvoll wäre ein Gleiswechsel auf der Rampe hoch zur Magistrale, denn dann könnten wenigstens die Zweirichter dort umsetzen.

Zitat von Marko
Aber mal so gesehen: wenn die Schleife Heide nur wegen des Umleiterbedarfs oder des Laternenfestes (1x im Jahr) neugebaut werden soll - warum kann man die nicht woanders neu bauen - z.B. irgendwo in Höhe Peissnitz....


Wo denn da? Am Hubertusplatz ist doch ein ganz guter und betrieblich sinnvoller Ort dafür, denn so können später mal 4 und 5 dort wenden, wenn ein Wagen auf dem eingleisigen Stück liegenbleibt, und trotzdem gelangen die Fahrgäste noch zum Klinikum, wenn ER-Wagen mit im Spiel sind, was bei einer Schleife an der Peißnitz nicht mehr der Fall wäre.

Zitat von Marko
Aber meine Meinung: Weiterbeschaffung von ZR-Wagen und an taktisch relevanten Stellen des Netzes Gleiswechsel einbauen !


Ich bin ja bekanntermaßen ein Anhänger konsequenter Zweirichtungsnetze mit vielen Gleiswechseln. Die ermöglichen einen sehr flexiblen Netzbetrieb auch im Störungsfall und hinsichtlich Verstärkerwagen, die dann einfach nur kürzere Linienteilstücke von Gleiswechsel zu Gleiswechsel (bzw. den daran liegenden Haltestellen) befahren, so wie es in meiner Heimat, dem Ruhrgebiet in den meisten Städten praktiziert wird.

CB

CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Heide und T4D-C

#47 von Sven Götze , 25.04.2007 22:08

Zitat von CB

Na, ob das nicht erst richtig Durcheinander gibt, wenn 4 Linien umsetzen wollen, dazwischen 2 reguläre Linien fahren[..]



Du meinst sicher, vier reguläre (2, 9, 10, 11) und zwei umsetzende (4, 5 bzw. 94) Linien? Kann ja mal passieren.

Zitat von CB
Sinnvoll wäre ein Gleiswechsel auf der Rampe hoch zur Magistrale, denn dann könnten wenigstens die Zweirichter dort umsetzen.



Also auf dieser Rampe ein Gleiswechsel wäre doch sicher sehr gefährlich bzgl. Unfällen, oder? Die Kurve ist sehr eng und dann müsste noch ein zusätzliches Signal installiert werden... Außerdem stelltest du selbst fest, dass vier Linien nach Neustadt fahren, was einen knappen 4-Min.-Takt ergibt... Sind da nicht Verzögerungen vorprogrammiert?

Sven Götze  
Sven Götze
Beiträge: 356
Registriert am: 05.10.2006


RE: Heide und T4D-C

#48 von Halle-Süd , 25.04.2007 22:19

Zitat von Hajo
Halle-Süd schrieb:

Zitat
Dazu müssten sämtliche Bäume am nördlichen Rand des Platzes gerodet werden. Jeglicher Charme dieser Haltestelle wäre damit verloren und wieder ein Stückchen mehr Erde versiegelt


Du wirst staunen, habe heute beim Vorbeifahren gesehen, dass die komplette Baumfällaktion am nördlichen Rand des ach so schönen Hubertusplatzes bereits abgeschlossen ist. Was sagt Du nun!!!




Tja, da sag ich erst mal nichts mehr. Das ist genauso schade wie das Baumfällen in der Heideallee. Allerdings ist auf dem Plan ja eingezeichnet, dass dort Bäume stehen sollen. Also ist von einer Neubepflanzung auszugehen. Wobei natürlich der alte Baumbestand schöner und wertvoller gewesen wäre. Werde mir das morgen mal ansehen.

Halle-Süd  
Halle-Süd
Beiträge: 353
Registriert am: 31.10.2006


RE: Heide und T4D-C

#49 von marcel , 25.04.2007 22:28

Das Fällend er Bäume in der Heidealle hat vielleicht auch was mit der Neugestaltung der Hst. am Weinbergweg stadteinwärts zu tun, der demächst beginnen soll?!

Was noch hinzuzufügen wäre:
Man hätte auch einfach die Strecke Heide - Kröllwitz zweigleisig verbinden können und sich somit die Schleife in der Heide sparen können, um es mal auf den Punkt zu bringen. So sehe ich das zumindest

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Heide und T4D-C

#50 von FTB , 26.04.2007 08:17

Während wir uns hier die Tastaturen heiß schreiben, sollten wir doch endlich einsehen, daß alle Messen gelesen sind.
Die Variante mit der unnützen Schleife in der Heide wird kommen, da wird unsere Diskussion nichts daran ändern.
Schade
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


RE: Heide und T4D-C

#51 von Hajo , 26.04.2007 09:39

Dieser Fall zeigt mal wieder, dass einmal geplante HAVAG-Vorhaben nach der Planung auf Biegen und Brechen konsquent durchgezogen werden, obwohl sich inzwischen die Begründung wesentlich verändert hatte. Ich meine die ursprüngliche Planung, nur die Linie 5 nach Kröllwitz fahren zu lassen (siehe Artikel im Halle/Mobil Nr.18 vom 18.06.2005) und die neue Version, beide Linien 4 u.5 nach Kröllwitz zu verlagern und damit die Heide nur zur Haltestelle (für Sonderfahrten evlt. eine Ausweiche) zu degradieren.
Es ist wirklich ein Skandal und das scheint es nur in Halle zu geben, dass auf einem Linienabschnitt auf einer Entfernung von nur 1000 m zwei volle Schleifen völlig neu gebaut werden sollen. Dies ist pure Geld-bzw. Fördermittelverschwendung!!

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Heide und T4D-C

#52 von Halle-Süd , 26.04.2007 09:56

Zitat von Hajo
Dieser Fall zeigt mal wieder, dass einmal geplante HAVAG-Vorhaben nach der Planung auf Biegen und Brechen konsquent durchgezogen werden, obwohl sich inzwischen die Begründung wesentlich verändert hatte. Ich meine die ursprüngliche Planung, nur die Linie 5 nach Kröllwitz fahren zu lassen (siehe Artikel im Halle/Mobil Nr.18 vom 18.06.2005) und die neue Version, beide Linien 4 u.5 nach Kröllwitz zu verlagern und damit die Heide nur zur Haltestelle (für Sonderfahrten evlt. eine Ausweiche) zu degradieren.
Es ist wirklich ein Skandal und das scheint es nur in Halle zu geben, dass auf einem Linienabschnitt auf einer Entfernung von nur 1000 m zwei volle Schleifen völlig neu gebaut werden sollen. Dies ist pure Geld-bzw. Fördermittelverschwendung!!



"Völlig neu gebaut werden sollen", ist nicht korrekt, da Schleife Kröllwitz ja schon fertig ist
Ich könnte mir dieses Vorgehen allerdings perspektivisch erklären: Die Havag muss in den kommenden Jahren immer mehr sparen und will sich daher sicherlich die Option offen halten, die SL 4 wieder bis zur Heide zurückzuziehen. Schließlich kommt man nach Kröllwitz auch mit SL 5 und 7 (also direkt vom Hbf und Markt). Außerdem reicht sicherlich ein 15-min Takt der Linie 5 für den eingleisigen Abschnitt Heide - Kröllwitz aus.

Halle-Süd  
Halle-Süd
Beiträge: 353
Registriert am: 31.10.2006


RE: Heide und T4D-C

#53 von Thomas Häusler , 26.04.2007 10:38

So sehe ich das auch. Man wird die Strecke erst einmal mit beiden Linien befahren ("müssen"). Später wird man die 4 sicher wieder einkürzen, wobei dies durchaus gerechtfertigt ist. Die 5 reicht auf dem Abschnitt völlig aus.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Heide und T4D-C

#54 von Michael , 26.04.2007 10:43

Aber warum verlängert man die Linie 4 dann überhaupt erst bis Kröllwitz

Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Heide und T4D-C

#55 von FTB , 26.04.2007 14:16

Zitat von Halle-Süd
Außerdem reicht sicherlich ein 15-min Takt der Linie 5 für den eingleisigen Abschnitt Heide - Kröllwitz aus.


Dann sollten wir abwarten, wie sich der Umsteigeknoten Kröllwitz entwickelt. In einem anderen Thread hatte ich mich zu einer (mM notwendigen) Reform der Buslinien in Halles Nordwesten ausgelassen.
Das könnte, wenn irgendwann gemacht, möglicherweise dort einige Verkehrsströme verändern.
Sind aber alles ungelegte Eier...
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


RE: Heide und T4D-C

#56 von CB , 26.04.2007 15:08

Zitat von zwerg
Du meinst sicher, vier reguläre (2, 9, 10, 11) und zwei umsetzende (4, 5 bzw. 94) Linien? Kann ja mal passieren.


Wenn Neustadt dicht ist, setzen 4 um und 2 aus der Heide fahren regulär.

Zitat von zwerg

Zitat von CB
Sinnvoll wäre ein Gleiswechsel auf der Rampe hoch zur Magistrale, denn dann könnten wenigstens die Zweirichter dort umsetzen.

Also auf dieser Rampe ein Gleiswechsel wäre doch sicher sehr gefährlich bzgl. Unfällen, oder? Die Kurve ist sehr eng und dann müsste noch ein zusätzliches Signal installiert werden...



Wieso das? Langsamfahrt auf Sicht reicht völlig, und dann könnten die Wagen ähnlich wie am Waisenhausring auf der Rampe umsetzen, wenn sie nicht nach Neustadt durchfahren können (zumindest die Zweirichter).

CB

CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Heide und T4D-C

#57 von Hajo , 26.04.2007 18:12

Hallo Thomas und Halle-Süd,
laßt Eure ausgesprochenen Vermutungen bloß nicht dem Rechnungsprüfungsausschuß des Landes lesen, dann bekommt die HAVAG ein Problem mit der ungerechtfertigten Inanspruchnahme von Fördermitteln.
Die Fördermittel hängen auch an der Bedingung, dass ein Parallelbetrieb von Bus und Bahn entlang des Brandbergweges vermieden wird. Wenn nur eine Linie nach Kröllwitz fährt, muß doch wieder für die andere Linie der Busverkehr der Linien 21 und 22 im Parallelbetrieb zur Bahn bis zur Heide aufgenommen werden.
Hajo

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Heide und T4D-C

#58 von kackSpecht , 26.04.2007 21:21

In dem Falle würde ich den Ausschuß gerade anschreiben.

kackSpecht  
kackSpecht
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Heide und T4D-C

#59 von Thomas Häusler , 26.04.2007 21:26

Zitat von kackSpecht
In dem Falle würde ich den Ausschuß gerade anschreiben.



Mit welcher Begründung?

Weil ein paar Fans, irgendwelche Vermutungen oder unbewiesene Thesen aufgestellt haben?

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Heide und T4D-C

#60 von Sven Götze , 26.04.2007 21:36

Zitat von Thomas Häusler

Zitat von kackSpecht
In dem Falle würde ich den Ausschuß gerade anschreiben.



Mit welcher Begründung?

Weil ein paar Fans, irgendwelche Vermutungen oder unbewiesene Thesen aufgestellt haben?




@Hajo: Ich finde es in diesem Falle nicht gut bzw. sinnvoll durch diese Spekulation ein derart weitgreifendes Gerücht in die Welt zu setzen. Woher stammen deine Informationen denn?

@kackSpecht: Der Fahrplan für die nächste Periode ist doch noch gar nicht raus. Sollte die HAVAG Fördermittel nicht korrekt verwenden bzw. zu unrecht beziehen, wird dies sicherlich den Behörden von allein auffallen. Ich vermute, dass für jegliche beanspruchte Fördermittel Nachweise für deren Verwendung zu erbringen sind - so muss dies die HAVAG sicher auch tun, oder? Warum warten wir die Entwicklung nicht einfach ab?

Sven Götze  
Sven Götze
Beiträge: 356
Registriert am: 05.10.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de