RE: NBS Heide-Kröllwitz

#31 von truestepper , 30.12.2006 17:39

Zitat von Chris24
Richtig, wenn ich Bahn fahre informiere ich mich vorher und lese mir die Zettel an der Haltestelle durch, so weit mal einer dran hängt und dann lese ich auch das die Bahn wo anders langfährt. Und wenn die Bahn dann ankommt und da steht dann dran was jeden Tagdran steht, wird sich so mancher denken, fährt die nun normal oder nicht.
In Dresden ist es so das das richtige Ziel vorn dran steht, aber gleichzeitig auf SEV hingewiesen wird, auch bei den Tatras



Lieber Chris, ich freue mich, dass Du hier schon wieder versuchst, Dein Unwissen zu verbreiten. Wo warst Du eigentlich am Mittwoch, als wir alle uns getroffen hatten? Jeder von uns hat auf Dich gewartet. Zurück zum Thema. Du weisst doch sicherlich noch, dass ich Dich mal darauf hingewiesen hatte, dass Dein Wissen über Dresden und seinen Nahverkehr nicht reicht, um darüber zu schreiben. Es wurde auch in diesem Thread über eine Baustelle gesprochen, welche sich am Ende einer Linie befindet und auch in Dresden wird die normale Endstellt als Fahrtziel angegeben, wenn sich auf den letzten Stationen davor eine Baustelle befindet, so dass die Linien eingekürzt werden müssen. siehe aktuell Linie 3 nach Coschütz!! Unterlass also bitte in Zukunft Vergleiche mit Nahverkehren von anderen Städten, von denen Du absolut keine Ahnung hast!!
Ich denke, dass ich hier auch im Sinne der Moderatoren schreibe!
Ansonsten lest euch in diesem Thread die Kommentare von Thomas und CB durch, denn diese enthalten im Wesentlichen alles Richtige.

Grüße


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#32 von RadioSchmidt , 30.12.2006 18:49

CB schrieb:

Zitat
@RadioSchmidt: wozu brauchen Zweirichter in der Heide eine Schleife?



Ich hab doch keine Zweirichter erwähnt oder hast du als Straßenbahnfahrer unsere Tatra´s vergessen.
Schäm dich was und MGT-K kann man auch als Solo verwenden.

LG
RadioSchmidt


RadioSchmidt  
RadioSchmidt
Besucher
Beiträge: 488
Registriert am: 23.12.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#33 von MGT6D 631 , 30.12.2006 18:59

man mus ja die Einrichter nicht umbedingt zur Heide fahren lassen


MGT6D 631  
MGT6D 631
Beiträge: 798
Registriert am: 31.07.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#34 von CB , 31.12.2006 10:11

Zitat von RadioSchmidt
Ich hab doch keine Zweirichter erwähnt oder hast du als Straßenbahnfahrer unsere Tatra´s vergessen.

Ich bin kein Straßenbahnfahrer, nicht mal bei der HAVAG beschäftigt. Ich benutze nur meinen Verstand beim Denken.
Im übrigen: wenn jetzt schon nur 2 Tatrazüge dort fahren kann man die ja wohl mittelfristig auch noch durch was anderes ersetzen oder grundsätzlich nach Kröllwitz fahren lassen...

Zitat von RadioSchmidt
und MGT-K kann man auch als Solo verwenden.

Hieß es nicht, die 4 und die 5 würden nach Kröllwitz weiterfahren? Eine Schleife an der Heide ist dann nun wirklich nicht so wichtig, denn dann tut es (evtl. für einen kürzeren Verlauf der mit MGT6D bestückten 4) auch eine zweigleisige Stumpfendstelle...

CB


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#35 von RadioSchmidt , 31.12.2006 12:41

Du fährst doch mit der Straßenbahn, also bist du ein Straßenbahnfahrer


RadioSchmidt  
RadioSchmidt
Besucher
Beiträge: 488
Registriert am: 23.12.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#36 von Hajo , 01.01.2007 13:31

[/b]Zwischenbilanz zur Umfrage
Ich schätze, dass sich am bisherigen Ergebnis nicht mehr viel ändern wird.
Die Zwischenbilanz mit 77% pro 2-Gleisigkeit ist doch eindeutig.
Was wäre nun zu tun? Petition an die Stadtverkehrsplanung/HAVAG?


Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#37 von marcel , 01.01.2007 14:45

Also zweigleisig fände ich ja persönlich auch vorteilhafter, aber ne extra Schleife bzw. Wendestelle in der Heide ist ja dann doch eher Luxus, den man sicher keinem erklären könnte, dass das 'unbedingt' notwendig wäre.

Ich kann mir auch kaum vorstellen, dass sich da nun noch was dran ändern lässt, da ja sicher die Ausschreibung schon auf dem Markt ist, oder zumindest sind die Planungen schon abgeschlossen.


marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#38 von Hajo , 04.01.2007 18:21

Man muß auch mal zugeben, dass man sich geirrt hat bzw. sich die finanziellen Verhältnisse geändert haben und man nícht mehr so aus dem Vollen schöpfen kann.
Ferner muß sich auch in Zukunft an der Verkehrsführung am Hubertus sehr viel ändern und da ist die Hubertusschleife genauso im Wege, wie die Büschdorfer Endschleife, denn nicht umsonst ist von den Stadtplanern der 4-streifige Ausbau des Gimritzer Dammes auf die Priroritätenliste gesetzt worden.
Der weitere Ausbau der Heideallee und des Brandbergweges sowie der Nordstraße und ein nördlicher Saaleübergang von Lettin nach Trotha werden folgen.


Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#39 von truestepper , 05.01.2007 02:43

4streifiger Ausbau... so ein typisch hallescher Schwachsinn. Verkehrswege werden nicht über ihre Breite sondern über die Qualität (Leistungsfähigkeit) der Kreuzungen definiert. Aber ich kann mich entsinnen, dass in der Heide ein höheres "Tier" der Autolobby wohnt.


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#40 von Michael , 16.01.2007 16:16

Zitat von CB
Wo besteht denn bitte das Problem, einen bzw. zwei aufeinanderfolgende Bau-Gleiswechsel nach dem Weinberg-Campus einzubauen/aufzulegen (Kletterweichen wie seinerzeit am Hallmarkt funktionieren bei langsam angefahrenenEndstellen doch prima) und einen Bus-Pendel einzurichten?


Im Zuge der Umbaumaßnahmen am Hubertusplatz war es schon einmal so, daß die aus Richtung Neustadt ankommende 34 nicht regulär am Hubertusplatz wenden konnte, sondern stattdessen bis zum Straßburger Weg fuhr, dort wendete und an der Bushaltestelle "Straßburger Weg" in Richtung Heide wartete, bis die Zeit für die nächste Abfahrt in Richtung Neustadt heranrückte. Erst kurz vor der Abfahrt wurde dann wieder zum Hubertusplatz gefahren. Die Heideallee ist breit genug, sodaß es kein Problem ist, dort für ein paar Minuten mal einen Bus abzustellen.

Von daher denke ich, daß es die sinnvollste Variante wäre, bei eienr Sperrung des Hubertusplatzes für die Straßenbahn das Ganze dahingehend zu regeln, daß die Bahnen am Straßburger Weg über eine Bauweiche wenden und die Buslinien bis zum Straßburger Weg verlängert werden. SEV braucht man da nicht.


Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#41 von FTB , 18.01.2007 08:29

Mal bisserl in der Verkehrsgeschichte kram....
Als 1993 die Mansfelder Straße gemacht wurde, wurde auch die BL 22 über die Endstelle Heide hinaus bis zum Busbahnhof Hallorenring verlängert.
FTB


FTB  
FTB
Beiträge: 4.359
Registriert am: 21.07.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#42 von Hajo , 09.02.2007 20:44

Hallo FTB,
die Zeit für die Umfrage ist abgelaufen.
Ich bin auf Deine Auswertung gespannt !!!
MfG
Hajo

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#43 von FTB , 10.02.2007 11:26

Es ist doch schon alles gesagt. Die Tendenz der Umfrage ist sehr eindeutig.
Könnte man höchstens noch eine Wette abschließen, ob das Stück vielleicht in 20 Jahren doch zweigleisig ist
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.359
Registriert am: 21.07.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#44 von Hajo , 10.02.2007 13:21

Wie ist denn die jetzige "Bauruhe" an der Neubaustrecke zu beurteilen?
Es sieht so aufgeräumt aus, kein Bauarbeiter ist mehr zu sehen oder ist das die Ruhe vor dem Sturm?
Wann soll es weitergehen?
Hajo

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: NBS Heide-Kröllwitz

#45 von MGT6D 631 , 10.02.2007 13:55

Jetzt vllt. wegen dem Schnee und die Nächte kommt sicher auch Frost,wird man sicher jetzt erstmal einen "Baustopp" machen.

MGT6D 631  
MGT6D 631
Beiträge: 798
Registriert am: 31.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de