Haltestellenansagen

#1 von Chris24 , 31.10.2006 11:13

Kann man nicht die "Steffi" wieder abschaffen?


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestellenansagen

#2 von CB , 31.10.2006 11:36

Zitat von Chris24
Kann man nicht die "Steffi" wieder abschaffen?


Kann man. Man wird aber nicht, vermutlich aus Kostengründen. Ich fand die Vor-Steffi-Stimme wesentlich schöner und angenehmer, aber die HAVAG hat sich eben für einen Automaten entschieden.
Immerhin ist STEFFI wesentlich angenehmer als die unangenehme Blechstimme z.B. in Bochum, auch wenn das mit der Aussprache bei einigen Haltestellen noch überarbeitungsfähig ist.

CB


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Haltestellenansagen

#3 von Chris24 , 31.10.2006 11:43

Ja bei den leichtesten Haltestellen bricht die sich schon fast die Zunge


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestellenansagen

#4 von schaffner53 , 31.10.2006 18:29

Zitat von Chris24
Ja bei den leichtesten Haltestellen bricht die sich schon fast die Zunge



Ich habe allerdings den Eindruk dass STEFFI kurzatmig ist. Man sollte" sie" mal zu einem Logopäden oder Gesangslehrer schicken - wenn das denn ginge.

Den programmierenden Leuten scheint es jedenfalls an Sprachgefühl zu mangeln, sonst würden solche Schnitzer wie "Neues Tee-Ater" oder "Diester Wegstraße" gar nicht erst durchgehen.

Aber manche Menschen sind nun mal verliebt in die Technik - egal, was dabei rauskommt.


schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Haltestellenansagen

#5 von CB , 31.10.2006 18:43

Zitat von schaffner53
Ich habe allerdings den Eindruk dass STEFFI kurzatmig ist. Man sollte" sie" mal zu einem Logopäden oder Gesangslehrer schicken - wenn das denn ginge.


Ohh ja: "...Schie_Nenersatzverkehr nach Baaadürrenberg" oder der "Maagdeburger Straße"

Lässt sich eigentlich für die Generierung der Ansage ein anderer Text hinterlegen als für die Anzeige? Falls ja, könnte man STEFFI z.B. "Mackdeburger Straße" sprechen lassen und "Magdeburger" anzeigen lassen, also sich eine Art Lautschrift generieren. Technik muss man eben gelegentlich mal etwas austricksen...

CB


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Haltestellenansagen

#6 von marcel , 31.10.2006 19:14

Klar kann man sie anders sprechen lassen, als das was da angezeigt wird.
Die Anzeigen gab es ja schon vorher.

Wenn man das nicht könnte, dann würden sich die Namen vermutlich schlimmer anhören.


marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Haltestellenansagen

#7 von schaffner53 , 31.10.2006 19:59

Zitat von marcel
Klar kann man sie anders sprechen lassen, als das was da angezeigt wird.
Die Anzeigen gab es ja schon vorher.

Wenn man das nicht könnte, dann würden sich die Namen vermutlich schlimmer anhören.



Ich noch einmal:

Ä jotet Beispill, wie man et nicht maache soll, jovet vor Johrn in Kölle.
Ob et ene Kunststimm war, weißen ich nit mih, awwer statt de Ansaach "Dom - Hauptbahnhof" kam ussen Lautspreschern in jotem kölschen Dialekt emmer: "Domm, hau Bahnhof"

Künnt er dat verstonn?

Net hintrecke - dat jittet nit mih!
(Nicht hinfahren - gibts's nicht mehr!)


schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Haltestellenansagen

#8 von CB , 01.11.2006 00:32

Zitat von marcel
Klar kann man sie anders sprechen lassen, als das was da angezeigt wird. ... Wenn man das nicht könnte, dann würden sich die Namen vermutlich schlimmer anhören.


Dann sollte man die zuständigen Herrschaften bei der HAVAG mal ernsthaft fragen, warum bis heute eine "BURgiebichenstein" anstatt einer *Burg*_*Gie*bichenstein angesagt wird und das "Diakoniewerk Halle" für das Geld, was sie dafür bezahlen, auch reichlich seltsam klingt. Ich vermisse da wie an so vielen Stellen in Halle das Bestreben, etwas möglichst gut zu machen.

Nur mal so als bescheidene Anmerkung eines regelmäßigen Fahrgastes...

CB


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Haltestellenansagen

#9 von Michael , 01.11.2006 11:04

Die Ansage "Burg Giebichenstein" wurde schon vor etlichen Monetan überarbeitet und klingt nun definitiv nicht mehr nach "Burgiebichenstein"! Es ist nicht zu überhören, daß es nunmehr eine kleine Pause zwischen den Worten "Burg" und "Giebichenstein" gibt. Nur mal so als bescheidene Anmerkung eines regelmäßigen Fahrgastes...

Gleiches gilt für die Haltestelle "Neues Theater", deren Aussprache sich auch erheblich verbessert hat.

Wirklich furchtbar klingt zum Beispiel die Aussprache der Haltestelle "Rattmannsdorfer Weg".


Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Haltestellenansagen

#10 von Chris24 , 01.11.2006 11:07

Als ich vorhin mit der 1 gefahren bin und "Passendorfer Weg" angesagt wurde, wurde noch was mit Straße der Romantik angesagt.Kann das sein???Weiß einer mehr?
War ziemlich laut in der Bahn durch den Sturm und da es eine Tatrabahn war sowieso etwas lauter.Außerdem war die Ansage auch etwas leise


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestellenansagen

#11 von Thomas Häusler , 01.11.2006 11:17

Zitat von Chris24
Als ich vorhin mit der 1 gefahren bin und "Passendorfer Weg" angesagt wurde, wurde noch was mit Straße der Romantik angesagt.Kann das sein???Weiß einer mehr?
War ziemlich laut in der Bahn durch den Sturm und da es eine Tatrabahn war sowieso etwas lauter.Außerdem war die Ansage auch etwas leise



An der Haltestelle "Passendorfer Weg" befindet sich eine Kirche im romanischen Baustil. In Sachsen-Anhalt gibt es die >> Straße der Romanik <<, an der viele Baudenkmäler aus dieser Epoche liegen. Dies sollte eigentlich zur Allgemeinbildung gehören.


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestellenansagen

#12 von Michael , 01.11.2006 11:18

Zitat von Chris24
Als ich vorhin mit der 1 gefahren bin und "Passendorfer Weg" angesagt wurde, wurde noch was mit Straße der Romantik angesagt.Kann das sein???Weiß einer mehr?
War ziemlich laut in der Bahn durch den Sturm und da es eine Tatrabahn war sowieso etwas lauter.Außerdem war die Ansage auch etwas leise


Da wurde auf die "Straße der Romanik" (ohne "t"!) hingewiesen, die an der romanischen Böllberger Kirche entlang führt. Konsequenterweise müßte man dann auch an der Burg Giebichenstein darauf hinweisen...

Etwas übertrieben finde ich den Hinweistext auf die Franckeschen Stiftungen, der am Franckeplatz angesagt wird: "Zugang Franckesche Stiftungen -- historische Schulstadt von europäischem Rang und kultureller Bildungskosmos". Ist ja alles gut und richtig, aber "kultureller Bildungskosmos" klingt doch etwas sehr deplaziert und verlängert den Ansagetext bis an die Grenze des Ertragbaren...

An der Haltestelle Rennbahnkreuz wird nun auch darauf hingewiesen, daß man in die Linien 4 oder 5 umsteigen muß, um zum Universitätsklinikum zu kommen.

Immerhin ist das mal ein Anfang, die Ansagen dazu zu nutzen, auf Umsteigebeziehungen und Sehenswürdigkeiten hinzuweisen, auch wenn ich den Eindruck habe, daß das noch zu sehr nach Belieben und wenig systematisch erfolgt.


Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Haltestellenansagen

#13 von Chris24 , 01.11.2006 11:28

Vorallem wird "Franckeplatz" angesagt kurz bevor die Bahn an der Haltestelle ist und beim Fahrgastwechsel an der Hst wird immer noch angesagt,weil es soviel ist


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestellenansagen

#14 von Thomas Häusler , 01.11.2006 11:28

Zitat von Michael
Immerhin ist das mal ein Anfang, die Ansagen dazu zu nutzen, auf Umsteigebeziehungen und Sehenswürdigkeiten hinzuweisen, auch wenn ich den Eindruck habe, daß das noch zu sehr nach Belieben und wenig systematisch erfolgt.



Am Marktplatz kann jetzt auch ein Hinweis zum Sammelanschluss erfolgen. Aber ich weiß nicht ob die Ansage manuell geschalten werden muss, da in meiner Bahn keine Ansage erfolgte. Mir wurde nur berichtet, das es sowas jetzt gibt.

Kleiner Spaß nebenbei:
Dann könnte man ja jetzt an der HS Fiete-Schulze-Straße auch als Zusatz "Puff" ansagen. Vielleicht wissen die Betreiber von dieser Möglichkeit noch nichts


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestellenansagen

#15 von CB , 01.11.2006 11:29

Zitat von Michael
Die Ansage "Burg Giebichenstein" wurde schon vor etlichen Monetan überarbeitet und klingt nun definitiv nicht mehr nach "Burgiebichenstein"! Es ist nicht zu überhören, daß es nunmehr eine kleine Pause zwischen den Worten "Burg" und "Giebichenstein" gibt.


Gestern Abend in der 8 war die Pause jedenfalls nicht so hörbar, dass es der normalen Aussprache entsprach...

CB


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de