RE: Haltestellenansagen

#46 von 900 , 19.05.2010 10:48

Zitat von DerH6er
Und dann gibts da noch ne Männerstimme. Die stammt von Dieter Leinhos - einem Schauspieler (m.E. Freiberg/Sa.). Dieser sagt in Dresden den Bus an und in Gera die Bahn. Oder heißt das bei den Geraern "die Bus" und "der Bahn"!?
Ob Herr Leinhos auch die DB Regio bespricht, weiß ich nicht. Auf Grund unterschiedlicher akkustischer Erfahrungen im Lande kann ich resümieren: Die beste Stimme ist für mich Helga Bayartz.



HANS-Dieter Leinhos. Ja er spricht da, wie du gesagt hast. Es ist zwar auch eine sehr gute Stimme, auch in Nordhausen zu hören, aber betont in den Ansagen die Silben -en, -er und alle anderen Silben sehr stark. Das wird von Conny Grotsch und STEFFI nicht gemacht. Naja, Menschen sind eben unterschiedlich...
Aber man versteht Hr. Leinhos sehr sehr gut, was bei den meisten Ansagen von Männern nicht so ist.
PS: In den Zügen von DB Regio ist es Ingo Ruff, ein ehemaliger Mitarbeiter der DB und auch Helga Bayertz. Aber Conny Grotsch finde ich besser. Sie ist die am meisten genutzte Stimme Deutschlands(!). Es gibt von ihr neue und alte Aufnahmen, die sehr unterschiedlich klingen, aber von der selben Stimme kommen. Einmal in Leipzig Solaris, Classic XXL oder Leoliner fahren und du hörst die neuen Aufnahmen, wenn du mit den Tatras oder NGT8 und alle anderen Busse fährst, hörst du die alten Aufnahmen.

MfG 900

900  
900
Besucher
Beiträge: 86
Registriert am: 17.08.2009


RE: Haltestellenansagen

#47 von marcel , 01.03.2011 23:49

Ich war die Tage in Dresden u.a. auch mit der Straßenbahn unterwegs.
Die Ansagen waren vielleicht eine Wohltat für die Ohren

Entweder hat man den Sprachgenerator dort besonders gut im Griff oder man benutzt dort weiterhin natürliche Ansagen. "Ohrenscheinlich" wurden die Stimmen auch jetzt noch von einem Menschen gesprochen.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Haltestellenansagen

#48 von G-e-o-r-g-V , 02.03.2011 16:20

Das sind immer noch natürliche Ansagen. Bei der Straßenbahn wüsste ich nur aus Schwerin und Halle, dass Computer eingesetzt werden.

Da müssen wir mal unseren Ansagerexperten 900 befragen.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.835
Registriert am: 19.01.2008


RE: Haltestellenansagen

#49 von 900 , 02.03.2011 19:21

Zitat von G-e-o-r-g-V
Das sind immer noch natürliche Ansagen. Bei der Straßenbahn wüsste ich nur aus Schwerin und Halle, dass Computer eingesetzt werden.

Da müssen wir mal unseren Ansagerexperten 900 befragen.



Ja, gerne:

So, zu Dresden: meine Absolute Lieblingsansagerin, gebürtige Hallenserin, wohnt jetzt in Freiberg/Sachsen, in der Nähe von Chemnitz. Eine Liste, wo sie auch noch zu hören ist oder war weiter Oben, in diesem Diskussionsverlauf.

Na gut, dann ma los

Folgende Städte mit Computerstimmen:

Nach Bundesländern:

Baden-Württemberg
Heidelberg: Computerstimme Julia von Linguatec
Mannheim: Computerstimme Julia von Linguatec

Bayern
Würzburg: hatte mal eine unbekannte Computerstimme, wurde durch undeutliche Kinderansagen ersetzt

Berlin
Berlin: Computerstimme Julia von Linguatec für Baustellenansagen und Computerstimme Steffi von ScanSoft/Nuance

Brandenburg
Potsdam: Computerstimme Julia von Linguatec für Baustellenansagen

Hessen
Kassel: Computerstimme Julia von Linguatec

Mecklenburg-Vorpommern
Rostock: unbekannte Computerstimmen in der Straßenbahn, Menschenstimme im Bus
Schwerin: Computerstimme Steffi von ScanSoft/Nuance

Niedersachsen und Bremen
Bremen: Computerstimme Julia von Linguatec

Nordrhein-Westfalen
Bochum: Computerstimme Stefan von Loquendo
Duisburg: Computerstimme Steffi von ScanSoft/Nuance
Gelsenkirchen: Computerstimme Stefan von Loquendo
Essen: Computerstimme Katrin von Loquendo (an wenigen Haltestellen)
Köln: Computerstimme Julia von Linguatec

Rheinland-Pfalz
Ludwigshafen am Rhein: Computerstimme Julia von Linguatec
Mainz: Computerstimme Julia von Linguatec

Sachsen-Anhalt
Halle (Saale): Computerstimme Steffi von ScanSoft/Nuance
Dessau: Computerstimmen Steffi (neue Haltestellennamen) und Vera (alte Haltestellennamen) von ScanSoft/Nuance

So, wo noch Steffi im Einsatz ist:
Pforzheim (neue Haltestellennamen)
Ravensburg-Weingarten (gesamtes Netz)


So, ein paar Städte mehr als gedacht. So zu der Julia: Ich habe selbstgemachte Ansagen von ihr auf meinem Lappi liegen, und muss sagen, dass Steffi zwar manchmal unfreundlich, aber besser betont sprechen tut, als Julia. Ich frag mich sowieso, warum die meisten Computerstimmenbetriebe auf Julia umgestellt haben.

Ich hoffe, dass ich eure Fragen beantworten konnte. Ergänzungen folgen, so bald ich neue Informationen hab .

MfG 900
PS: Die Liste ist innerhalb von weniger als 5 Minuten entstanden

900  
900
Besucher
Beiträge: 86
Registriert am: 17.08.2009


RE: Haltestellenansagen

#50 von marcel , 03.03.2011 17:42

Für kurzfristige Ansagen, wie zB für Baustellen oder Umleitungen mag ja die Computerstimmer durchaus ausreichend sein. Aber wenn dann die Haltestellen selbst falsch betont werden, dann macht man sich eher lächerlich (z.B.: "Paulsuhrstraße" oder "Neues Teeeater").

Es kann aber auch sein, dass entweder die Erfahrung in der Bedienung des Programms fehlt oder das Programm selbst noch nicht so ausgereift ist.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Haltestellenansagen

#51 von Sven Götze , 04.03.2011 12:24

Ich denke, die Wirkung der "Qualität" der Stimme (Betonung etc.) hängt sowohl vom Benutzer als auch von der Software selbst ab.

Wie kam "Steffi" eigentlich nach Halle? Erinnere ich mich richtig, dass es schrittweise in Zeiten der Umstrukturierung des Netzes bzw. in 2006 war, als über Haltestellen umbenannt wurden?

Sven Götze  
Sven Götze
Beiträge: 356
Registriert am: 05.10.2006


RE: Haltestellenansagen

#52 von 900 , 04.03.2011 16:43

Zitat von Sven Götze
Ich denke, die Wirkung der "Qualität" der Stimme (Betonung etc.) hängt sowohl vom Benutzer als auch von der Software selbst ab.

Wie kam "Steffi" eigentlich nach Halle? Erinnere ich mich richtig, dass es schrittweise in Zeiten der Umstrukturierung des Netzes bzw. in 2006 war, als über Haltestellen umbenannt wurden?



Nein, schon eher. Ab Ende 2003 zur Umstellung des Fahrplanes, konnte man Steffi schön hören. Aber nur mit den Haltestellennamen. Den Rest sproch die Offenbacher Ansagerin Ingrid Metz-Neun, die auch für die U-Bahnen Berlin und Hamburg, und auch unter anderem auch in Frankfurt und Offenbach Ansagerstimme ist. Das waren aber nicht alle Städte, wo sie ihre Stimme geliehen hat. (Auch die ersten recht zügigen Ansagen mit Gong am Anfang sprach sie für uns)

Steffi wurde dann zum Fahrplanwechsel am 12.12.2004 mit dem Satz: Nächste Haltestelle? bekannt. Später (seit 2006/2007 rum) gab es am Ende des Worten Haltestelle keine Betonung mehr nach oben.

900  
900
Besucher
Beiträge: 86
Registriert am: 17.08.2009


RE: Haltestellenansagen

#53 von 900 , 05.03.2011 00:07

So. Zwar nicht lange her, aber Neuigkeiten:

Duisburg hat auch Steffi!!!

(Liste hab ich geändert)

900  
900
Besucher
Beiträge: 86
Registriert am: 17.08.2009


RE: Haltestellenansagen

#54 von 900 , 07.03.2011 20:06

Nochmal Neuigkeiten:

Berlin hat auch Steffi für Baustellenansagen genutzt, bzw. nutzt sie noch!!!

900  
900
Besucher
Beiträge: 86
Registriert am: 17.08.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de