DFI oder OFI?

#1 von Christian K. , 28.05.2009 14:49

Hallo!
Die Diskusion über die Fahrgastinformation in Halle würde ich gerne in einem eigenständigen Threat weiterführen. Da für mich die Frage ob die HAVAG nun OFI's oder DFI's besitz noch nicht vollständig geklärt ist.

Meines Wissens sind zur Steuerung von OFI-Anzeigen die Fahrplandaten stur eingespeichert. Aber da ich neulich am Hauptbahnhof beobachten konnte das sich bei der Verspätung von Straßenbahnen die Zeit z.B. von 2min auf 4min umgestellt hat, bin ich meiner Tendenz zum DFI immernoch treu.
Weis Jemand viellecht genaueres?

Christian K.  
Christian K.
Besucher
Beiträge: 64
Registriert am: 23.07.2008


RE: DFI oder OFI?

#2 von Tony L , 29.05.2009 22:01

Hallo

Man müsste dazu mal die beiden Begriffe ausschreiben. Unter OFI kann ich mir nun garnichts vorstellen.
DFI steht für Dynamischer Fahrgastinformationsanzeiger. Also werden da die Ist-Daten angezeigt.

Grüße aus Leipzig

Tony L  
Tony L
Besucher
Beiträge: 141
Registriert am: 22.07.2006


RE: DFI oder OFI?

#3 von Fa628 , 30.05.2009 00:07

In der Zeitung von der Havag steht das es ein optische Fahrgastinformationstafel (OFI) ist.

 
Fa628
Beiträge: 339
Registriert am: 19.01.2009


RE: DFI oder OFI?

#4 von Tony L , 30.05.2009 09:32

Hallo

Das Ergebnis der Diskussion: Es ist egal wie man die Dinger bezeichnet.

Von welchem Hersteller sind die Anzeiger eigentlich?

Grüße aus Leipzig
Tony

Tony L  
Tony L
Besucher
Beiträge: 141
Registriert am: 22.07.2006


RE: DFI oder OFI?

#5 von sideshow , 31.05.2009 04:22

Zitat von Tony L

Von welchem Hersteller sind die Anzeiger eigentlich?



Der Hersteller heißt Lumino.

Auf deren Internetseite steht z.B. geschrieben:

LUMINO® entwickelt optische und akustische Fahrgastinformationssysteme
für den öffentlichen Personennahverkehr.



Wo wir wieder bei der Bezeichnung OFI wären

sideshow  
sideshow
Besucher
Beiträge: 98
Registriert am: 15.02.2008


RE: DFI oder OFI?

#6 von Saalekreiser , 31.05.2009 13:06

Ob DFI oder OFI ist egal. Das ist genau so, als wenn man Tram oder Straßenbahn sagt.
Eins steht zumnindest fest: Wir in Halle haben noch viel zu wenig Fahrgastinformationstafeln. Wenn man sich da Leipzig oder Dresden anschaut, dann ist dies schon fast eine andere Welt.

Ich habe mich trotzdem mal nach Links im Internet umgeschaut. Wikipedia hatte wie immer schöne Erklärungen:
http://de.wikipedia.org/wiki/Dyn...gastinformation

Darin steht, dass optische Fahrgastinformationen neben akustischen Fahrgastinformationen nur Untergruppen der dynamischen Fahrgastinformation sind.

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: DFI oder OFI?

#7 von Fricki , 31.05.2009 14:51

Diese Fahrgastinformationstafeln sind zwar schön, gut und vor allem viel zu wenig in Halle (Wer hat das eigentlich verpennt?) aber was bringen die mir, wenn die vorallem optisch und nicht dynamisch sind. In halle scheinen sie nicht dynamisch zu sein. Egal wann ich am Hbf oder Franckeplatz bin, Die Bahn, die eigendlich noch kommen soll (z.B. in 3 Minuten) steht schon längst in der Haltestelle und wenn sie schon längst über alle Berge ist, steht sie immernoch dran.
Nun erkläre ich das Problem:
Bsp.: Man will vom Franckeplatz zur Paul-Suhr-Straße (wir nehmen an, Beesener Str. ist befahrbar) und nimmt die 3. Diese ist zwar schon weg, aber OFI bzw. DFI sagen, dass sie noch kommt. Nun kommt aber die 11 oder 8 vor Ablauf der Zeit für die 3. Man steigt nicht ein, weil man nicht unbedingt umsteigen möchte, weil der Umstieg zur 2 eh fragwürdig, aber machbar ist. Nun stellt man aber nach 10 Minuten fest:"Oh, die muss schon durch sein." Und man wartet noch mal 5 Minuten, obwohl man in der Zeit des Wartens schon längst am Ziel sein könnte und der Fahrgast wird unglücklich mit dem ganzen System und auf den Fahrplanund auch auf die HAVAG, weil man schonwieder enttäuscht wurde (nicht, dass ich von der HAVAG enttäuscht wäre, aber es könnte in puncto Pünktlichkeit besser laufen).

Fricki  
Fricki
Beiträge: 202
Registriert am: 17.01.2009


RE: DFI oder OFI?

#8 von Thomas Häusler , 31.05.2009 15:13

Letztendlich ist es egal, ob man die Dinger nun OFI oder DFI nennt. Solange wir keine anderen Sorgen haben.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: DFI oder OFI?

#9 von ichbins , 01.06.2009 13:07

Mich würde auch mal interessieren ob die Dinger nun ......
1. die tatsächliche Abfahrtszeit der Bahnen zeigen sollen oder...
2. nur ein etwas größerer Fahrplan in Leuchtschrift sind.

Wenn 1: dann funktionieren sie nicht richtig. Das kann man jeden Tag schön am Hbf beobachten wenn z.B. die 7 mehrfach mit der 9 die Plätze tauscht
wenn 2: wären sie rausgeschmissenes Geld denn es hängen ja bereits gedruckte Pläne an jeder Haltestelle

Der gemeine Fahrgast verlässt sich im allgemeinen auf die Dinger und ist leider öfter verlassen

ichbins  
ichbins
Besucher
Beiträge: 151
Registriert am: 16.01.2007


RE: DFI oder OFI?

#10 von truestepper , 01.06.2009 13:45

Der Begriff OFI kann auch für einen Aushangfahrplan verwendet werden. DFI arbeiten mit Echtzeitdaten. Diese können auf unterschiedliche Wege ermittelt werden. Balisen, Baken, u.s.w..

truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: DFI oder OFI?

#11 von Fricki , 02.06.2009 14:00

Zitat
Mich würde auch mal interessieren ob die Dinger nun ......
1. die tatsächliche Abfahrtszeit der Bahnen zeigen sollen oder...
2. nur ein etwas größerer Fahrplan in Leuchtschrift sind.

Wenn 1: dann funktionieren sie nicht richtig. Das kann man jeden Tag schön am Hbf beobachten wenn z.B. die 7 mehrfach mit der 9 die Plätze tauscht
wenn 2: wären sie rausgeschmissenes Geld denn es hängen ja bereits gedruckte Pläne an jeder Haltestelle



Nach meinem Gefühl und wie ich schon vorher geschreiben habe, sind die Dinger statisch, also digitalisierte Fahrpläne.

Fricki  
Fricki
Beiträge: 202
Registriert am: 17.01.2009


RE: DFI oder OFI?

#12 von marcel , 02.06.2009 16:12

Nein, sie sind nicht statisch, sondern dynamisch - an die aktuelle Situation angepasst.

Also so gravierende Abweichungen habe ich bisher noch nicht feststellen können, aber gerade am Franckeplatz, wo viele Linien aufeinander treffen ist das nicht immer einfach, die korrekte Reihenfolge "vorherzusagen".

ZB. Hst. Franckeplatze (->Markplatz)
Wenn z.B. die SL1 und die SL7 an der Ampel wartet kann das 'System' nicht unbedingt wissen, welche Bahn nun als erstes kommt. Auch werden die Daten nicht im Sekundentakt aktualisiert. Das "Problem" dabei ist, dass die Bahnen ihre Pos. durch die Transponder in der Fahrbahn feststellen und diese dann per Funk weitermelden. Und ebendiese Transponder sind nicht alle 10m in der Strecke verlegt. Abhilfe ist sicher durch den geplanten Umstieg auf die Positionsbestimmung per Satellit (Galileo ) zu erwarten.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: DFI oder OFI?

#13 von Thomas Häusler , 02.06.2009 17:36

Zitat von Fricki
Nach meinem Gefühl und wie ich schon vorher geschreiben habe, sind die Dinger statisch, also digitalisierte Fahrpläne.



Nach meinem Gefühl sind die Dinger dynamisch.

Wir sollten uns doch wieder auf Fakten und nicht nur gefühltes Wissen berufen.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: DFI oder OFI?

#14 von MCH , 02.06.2009 17:45

Als Fakten kann ich anbringen, dass ich immer recht erstaunt war, abweichende Anzeigen der OFI/DFI zu sehen. Sonntag abends auf dem Weg vom Zug zur Haltestelle der SL2 am Hauptbahnhof. Die Anzeige über den Ausgangstüren zur Ernst-Kamieth-Straße zeigt an: Linie 2 Richtung Soltauer Straße: 3 Min.
Bis zur Sichtbarkeit der Anzeige direkt an der Haltestelle vergehen zu Fuß ca. 20 Sekunden. Dort steht allerdings: Linie 2 Soltauer Straße 1 Min.
Auch schon erlebt: Innen: 2 Min, außen: sofort.
Egal ob statisch oder dynamisch, es muss zwischen diesen 2 Anzeigen mindestens 1 Minute Unterschied geben, was mir doch recht seltsam vorkommt.

MCH  
MCH
Besucher
Beiträge: 86
Registriert am: 20.11.2006


RE: DFI oder OFI?

#15 von marcel , 03.06.2009 13:51

100%-ig kannst du aber nicht sagen .. ob nicht doch beide Anzeigen dasselbe anzeigen. So ist es doch möglich, dass die Bahn gerade an der Pfännerhöhe die Hst. verlassen hat und mit höher Geschwindigkeit als sie es vorher gefahren ist, die lange gerade Strecke bis zum Abiegen zum Hbf. fährt - dies würde dann auch den Sprung von '3 Min.' auf '1 Min.' bzw. von '2 Min' auf 'sofort' erklären.

Und die Anzeigen sind auch nicht dafür gedacht, das Öffnen der Türen auf die Sekunde genau "vorherzusagen".

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


   

Gleiswechsel Hauptbahnhof
Straßenbahn-Technik Tag am 24. April 2010

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de