RE: Zielanzeigen

#16 von Thomas Häusler , 26.11.2006 15:22

Zitat von Chris24
Was denn, am Haltestellenschild steht doch was abfährt



Am Hauptbahnhof fährt aber die 9 als "9 Hauptbahnhof" ein und nicht als "10"! Woher sollen die unkundigen Fahrgäste denn wissen, das die 9 zur 10 wird?
Es ist technisch kein Problem, das Umschildern schon nach Abfahrt an der letzten Haltestelle zu starten. Warum sollte es also nicht gemacht werden?


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Zielanzeigen

#17 von Chris24 , 26.11.2006 15:30

Unkundige können den Aufsteller und den Liniennetzplan lesen.
Wenn ich als ortsfremder in eine ander Stadt komme besorge ich mir auch ein Liniennetzplan


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Zielanzeigen

#18 von schaffner53 , 26.11.2006 15:59

Zitat von Chris24
Unkundige können den Aufsteller und den Liniennetzplan lesen.
Wenn ich als ortsfremder in eine ander Stadt komme besorge ich mir auch ein Liniennetzplan



Obwohl's nicht üblich ist und auch nicht sein sollte, kann ich mir in deinem Falle diesen Kommentar nicht verkneifen:

BESSERWISSI (das ist kein Schreibfehler!)


schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Zielanzeigen

#19 von CB , 26.11.2006 17:39

Zitat von Chris24
Unkundige können den Aufsteller und den Liniennetzplan lesen. Wenn ich als ortsfremder in eine ander Stadt komme besorge ich mir auch ein Liniennetzplan


Weil es zu viele Theoretiker wie Dich unter den Leuten gibt die Nahverkehr planen wird der ÖPNV allzu oft von Selten- oder Garnicht-Benutzern als "zu kompliziert", "zu verwirrend" empfunden und bezeichnet. Das muss aber doch nicht sein, oder? Wenn es doch eine Verbesserungsmöglichkeit gibt, die keinen Cent mehr kostet (ob ich am Riebeckplatz oder am Hauptbahnhof umschalte ist technisch bzw. vom Ablauf her sowas von egal!), welchen Grund gibt es dann sie nicht umzusetzen? Diese Mentalität "der Fahrgast hat gefälligst..." ist was für Beamtenbetriebe von vor 30 Jahren, aber ganz sicher nicht für moderne Dienstleistungsbetriebe im 21. Jahrhundert!

CB


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Zielanzeigen

#20 von truestepper , 26.11.2006 18:15

Wie wahr! Aber vergleich unseren lieben Chris bitte nicht mit ÖPNV-Planern, weil damit auch mir auf den Fuss trittst!

Chris, bevor Du hier jeden Kommentar anzweifelst, den wir schreiben, denk doch bitte erstmal darüber nach, ob wir nicht doch recht haben könnten. Und das schon allein deshalb, weil so mancheiner von uns wesentlich mehr Erfahrung in der artigen Dingen hat, als Du. Und bei mancheinen von uns ist ÖPNV nicht nur Hobby, sondern Profession.

Deine Denkweisen sind (noch) zu kleinkariert. Du musst Dich immer in die Lage der Fahrgäste hineinversetzen und aus ihrer Sicht den Verkehr bewerten. Es gibt Leute, die ÖPNV benutzen, um von A nach B zu kommen und dann gibt es Leute, die ÖPNV erleben und sich mit ihm beschäftigen, so wie z.b. auch Du. Aber genau deswegen darfst Du nicht mit Deiner subjektiven Sichtweise an das Thema herangehen.

Verstehst Du, was ich Dir mit all dem sagen möchte??


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Zielanzeigen

#21 von firechefman01 , 26.11.2006 18:47

In meiner Zeit, wo ich noch "Bimmelkutscher" war, hatten wir ein "ungeschriebenes Gesetz": an der letzten Haltestelle vor der Endstelle wurde der Zielfilm auf die nächste Endstelle gerollt. Das sparte uns auch Zeit, denn die Pausenzeiten waren nicht üppig und der frisch gebrühte Kaffee unserer "Pausentanten" war auch sehr heiß . Aber das war 79/80 so.
Nicht desdo Trotz bin ich auch der Meinung, man sollte, gerade bei den jetzigen Linienwechseln, den Zielfilm vor der jeweiligen "Endstelle" wechsen, da es ja, wie hier schon mehrfach gesagt, auch Fahrgäste gibt, welche sich nicht so besonders mit dem ÖPNV auskennen.
Kam. Grüße
Cliff


firechefman01  
firechefman01
Besucher
Beiträge: 324
Registriert am: 08.10.2006


RE: Zielanzeigen

#22 von CB , 26.11.2006 18:56

Zitat von truestepper
Wie wahr! Aber vergleich unseren lieben Chris bitte nicht mit ÖPNV-Planern, weil damit auch mir auf den Fuss trittst!


Ich sage ja gar nicht, dass alle Planer schlecht planen. Ich bin mangels eigenem Auto jedoch sehr viel mit dem ÖPNV unterwegs, in recht vielen Städten, und das schon von Kindesbeinen an. Mir fällt da immer wieder an vielen Stellen auf, dass Planer nicht aus Sicht der Gelegenheitsbenutzer, sondern aus der "Expertensicht" denken und planen. Oft würde schon eine simple Hinweistafel an einer zentralen Stelle reichen, manchmal sind ganze Konzepte schwer überarbeitungsbedürftig - Automatenbedienungen und Tarifsysteme sind Beispiele für letzteres. Warum einem für die Fahrt von Halle nach Leipzig 3 verschiedene Preise angeboten werden und der zunächst logisch erscheinende Preis bei einer Zugfahrt der falsche ist werden nur die Planer verstehen, die bei der RE-Strecke noch einen Zipfel einer Tarifzone so verlängert haben, dass der RE ihn mitnehmen muss. So ist die S-Bahn eine Zone billiger als der RE obwohl man faktisch dieselbe Reise unternimmt. Wer soll sowas denn verstehen? Ähnliche Beispiele aus dem RMV und dem VRR (Übergangstarife in die Nachbar-Verkehrsverbünde!) gibt es zuhauf, und da kann man schon den Eindruck bekommen, dass nie der sog. "Hausfrauentest" gemacht wurde.

In diesem Fall hier in Halle ist es eine läppische Kleinigkeit - aber warum kommen die Planer denn nicht darauf, daß zu spät gewechselte Anzeigen nicht für Klarheit sorgen?

CB

EDIT: wie gerade hier korrekt festgestellt wurde durchfahren RE und S-Bahn dieselbe Zahl von Zonen. ich korrigiere mich hiermit. Die Aussage mitden 3 Angeboten des Automaten bleibt bestehen.


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Zielanzeigen

#23 von truestepper , 26.11.2006 19:01

Bei dem von Dir angebrachten Beispiel mit der S-Bahn und dem schnelleren RE geh ich eher davon aus, dass dort ein Politikum dahinter steckt.


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Zielanzeigen

#24 von CB , 26.11.2006 19:26

Zitat von truestepper
Bei dem von Dir angebrachten Beispiel mit der S-Bahn und dem schnelleren RE geh ich eher davon aus, dass dort ein Politikum dahinter steckt.


Kann sein. Nur sollten die, die in solchen Fällen "Politik machen" auch bedenken, dass man damit die Verwirrung und somit die Unattraktivität des ÖPNV befördert. Ich will nicht soweit gehen, diesen Herrschaften genau das als Intention zu unterstellen, aber glücklich sind solche Entscheidungen nicht.

CB


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Zielanzeigen

#25 von Chris24 , 26.11.2006 19:43

Also ich persönlich finde die Strecke über den Flughafen besser und ist auch schneller.Die S-Bahn ist zwar so nicht schlecht, aber nach Leipzig fahr ich dann doch lieber IC bzw RE.

Der Halt "Lützschena".... ist der nicht ein bißchen überflüssig? So mitten in der Pampa? Damals als noch RB und SE abwechselnd fuhren wurde der Haltepunkt doch auch nur noch früh bei zeiten und spät abends bedient.
Auch der Halt Halle Messe.... steigen da wirklich viele ein/aus?


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Zielanzeigen

#26 von CB , 26.11.2006 20:06

Zitat von Chris24
Auch der Halt Halle Messe.... steigen da wirklich viele ein/aus?


Samstags, wenn ich mal nach Leipzig fahre, kein Mensch. Allerdings ist das auch an diversen anderen Halten der Strecke der Fall. Diese "S-Bahn" ist in ihrer Gesamtheit auch so ein Planungsscherz, vor allem die Sache mit dem Haltepunkt innerhalb des 1000m-Vorsignalabstands und dem daraus folgenden PZB-Restriktiv-Modus an der einen Station (war es Messe?)...

CB


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Zielanzeigen

#27 von Sascha Claus , 26.11.2006 20:19

Tagchen,

Zitat von truestepper
Bei dem von Dir angebrachten Beispiel mit der S-Bahn und dem schnelleren RE geh ich eher davon aus, dass dort ein Politikum dahinter steckt.


nein, nur ein Ökonomikum. Ein bekanntes EVU (Eisenbahnverkehrsunternehmen) hatte nicht nur mit den teilweise geringeren Fahrpreisen ein Problem, sondern auch mit den Durchtarifierungsverlusten (was für ein schönes Wort ) – es muss halt noch was an HAVAG und LVB u.v.a. abgeben. Also wurden einige Tarifzonen verbogen, um die Fahrt zu verteuern und das Unternehmen zum Verbund zu bewegen. Bleibt die Hoffnung, dass mal einiges ausgeschrieben wird und dabei die Zonengrenzen begradigt werden.


 
Sascha Claus
Besucher
Beiträge: 67
Registriert am: 23.07.2006


RE: Zielanzeigen

#28 von Sascha Claus , 26.11.2006 20:24

Tagchen,

Zitat von Chris24
Der Halt "Lützschena".... ist der nicht ein bißchen überflüssig? So mitten in der Pampa?


eine Verlegung der Strecke um 500m nach Süden wäre sicher zu teuer geworden. Und wie sollte man Lützschena und das Gewerbegebiet Breitenfeld nördlich der Strecke sonst erschließen?

Zitat
Damals als noch RB und SE abwechselnd fuhren wurde der Haltepunkt doch auch nur noch früh bei zeiten und spät abends bedient.


Heute möchte man wohl auch Fahrgäste, die nicht zu den von der Reichsbahn verordneten Zeiten Schichtwechsel haben.


 
Sascha Claus
Besucher
Beiträge: 67
Registriert am: 23.07.2006


RE: Zielanzeigen

#29 von schaffner53 , 26.11.2006 20:26

Zitat von Chris24
Auch ich persönlich finde die Strecke über den Flughafen besser und ist auch suchchneller.Die S-Bahn ist zwar so nicht schlecht, aber nach Leipzig fahr ich dann doch lieber IC bzw RE.

Der Halt "Lützschena".... ist der nicht ein bißchen überflüssig? So mitten in der Pampa? Damals als noch RB und SE abwechselnd fuhren wurde der Haltepunkt doch auch nur noch früh bei zeiten und spät abends bedient.
Auch der Halt Halle Messe.... steigen da wirklich viele ein/aus?



Hier zeigt sich wieder einmal, dass einige "Schwätzer" das ursprüngliche Thema so lange zerreden, bis es mit der eigentlichen Themenstellung nichts mehr zu tun hat.

Muss man die von mir vorgegebene Thematik so lange malträtieren, bis vom Ausgangsroblem nichts mehr übrig bleibt?

Was hat "Lützschena" mit meiner Ausgangsfrage zu tun, warum bei Linie 6 in Halle eine weiß-rote-Beschilderung erfolgt statt der möglichen weiß-schwarzen?
Welche Beziehungen bestehen zwischen dem Wechsel der Zielanzeige bei der Straßenbahn in Halle mit "Halle Messe" und ähnlichem bei der S-Bahn?

Und wenn "Chris24" lieber mit dem IC nach Leipzig fährt statt mit der S-Bahn, dann ist das seine Sache und sein Geld.

Ich fühle mich bei solchen Argumentationen an die zu DDR-Zeiten übliche Aufforderung erinnert, die da lautete: 'nimm doch mal positiv Stellung zu den Beschlüssen des so-oder-so-Gremiums der Partei'.

Wenn jemand ein Thema hat, über das er diskutieren möchte, dann kann und/oder soll es zur Diskussion stellen..

Aber das 'rumgefummel' in den Fragen, die andere stellen, bis die ursprüngliche Frage zerredet ist, ist schlicht und ergreifend inakzeptabel!


schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Zielanzeigen

#30 von CB , 26.11.2006 22:11

Zitat von schaffner53
Hier zeigt sich wieder einmal, dass einige "Schwätzer" das ursprüngliche Thema so lange zerreden, bis es mit der eigentlichen Themenstellung nichts mehr zu tun hat. Muss man die von mir vorgegebene Thematik so lange malträtieren, bis vom Ausgangsroblem nichts mehr übrig bleibt?


Man bittet untertänigst um Entschuldigung dafür, nicht Deinen Diskussionsvorgaben gefolgt zu sein. Ganz offensichtlich weiss keiner was zur Betwortung Deiner ersten Frage beizutragen, also hat sich aus Frage 3 eine Diskussion entsponnen.

Zitat von schaffner53
Ich fühle mich bei solchen Argumentationen an die zu DDR-Zeiten übliche Aufforderung erinnert, die da lautete: 'nimm doch mal positiv Stellung zu den Beschlüssen des so-oder-so-Gremiums der Partei'.


Komisch, ich als "Wessi" habe bei der hier vorliegenden Diskussion eigentlich einzig das Gefühl, dass sie genau so verläuft wie in jedem anderen Forum auch, wenn die Ursprungsfrage nicht beantwortbar und/oder hinreichend beantwortet wurde.

Zitat von schaffner53
Aber das 'rumgefummel' in den Fragen, die andere stellen, bis die ursprüngliche Frage zerredet ist, ist schlicht und ergreifend inakzeptabel!


Warum drängt sich mir gerade Rumpelstilzchen als Assoziation auf?
Deine Frage ist nach wie vor unverändert im ersten beitrag zu lesen, und wenn jemand eine Antwort weiss, wird er sie ggf. hier zum Lesen geben oder auch nicht. Einmal tief durchatmen und bitte wieder hinsetzen...


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de