RE: Zielanzeigen

#91 von Michael , 20.06.2007 14:31

Zitat von schaffner53
4. Bei einigen Haltestellen fällt auf, dass sie Ansage des nächsten Haltes erst sehr spät erfolgt. An der Hyazintenstraße in Richtung Neustadt erfolgt sie erst, wenn der Wagen schon fast hält. Am Franckeplatz in Richtung Markt ist es das gleich Spiel. Hier liegen schlicht die Impulsgeber fpr die Ansagen nicht optimal - die Technik ist unzureichend beherrscht!


Nun, "verstehen" kann man schon, warum das am Franckeplatz so ist.

Wahrscheinlich wollte man deswegen keinen Transponder im Waisenhausring verlegen (der zu einer rechtzeitigen Ansage auf der Linie 7 führen würde), weil dieser bei Umleitungsfahrten für Verwirrung bei den Fahrgästen sorgen würde: Dann würde nämlich die Haltestelle Franckeplatz angesagt werden, obwohl eine in Richtung Süden umgeleitete Bahn erst an der Taubenstraße hält. Ähnlich verhält es sich mit Bahnen, die aus Richtung Süden kommend über den Waisenhausring umgeleitet werden: Auch in diesem Fall läßt sich die Verwirrung ohne Weiteres wohl nur vermeiden, indem man den Franckeplatz-Transponder erst in der Rannischen Straße deponiert!

Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Zielanzeigen

#92 von marcel , 20.06.2007 17:19

Zitat von Thomas Häusler
Bei dem E-Wagen aus Kröllwitz wäre ein Schild "über Steintor" besser, da die planmäßige 7 ja auch über Neues Theater verkehrt.



Dann wäre es besser den Wagen "7E" zu nennen, und "über Steintor" zusätzlich zu schreiben, da der E-Wagen auch über Trotha fahren 'könnte'.

Aber egal was auf dem Schild drauf steht, wird ehh fast niemand lesen, solange das nicht auch in der Zielanzeige mit steht.
Wie schon erwähnt, man hat nun schon solch' variable Anzeigen und fängt dann wieder mit Pappschildern an.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Zielanzeigen

#93 von schaffner53 , 20.06.2007 20:27

@ michael

Ich kaann deine Argumentation nicht nachvollziehen.

Es ist durchaus möglich, am Franckeplatz mehrere Impulsgeber einzusetzen. Einen nach der Abzweigung Steinweg-Waisenhausring, einen anderen bei Einfahrt in die Kurve Waisenhausring-Rannische Straße.

Man muss es m. E. nur wollen.

Und gerade daren mangelt es bei der HAVAG, denn man denkt in Kostenkategorien.

Service ist anscheinend zweitrangig. Hauptsache, man drückt den Aufwand und spart, koste es, was es wolle!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de