"Tatra-Bahnen rollen weiter"

#1 von HALLUNKE90 , 05.07.2012 11:02

Auf halleforum.de wird geschrieben das die Tatra´s doch noch n bissl länger bleiben als geplant.
Ich habe mal den link kopiert:

http://www.halleforum.de/nachric...weiter.html

HALLUNKE90  
HALLUNKE90
Beiträge: 98
Registriert am: 12.07.2011


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#2 von FTB , 05.07.2012 11:26

War nur lustig, wie vehement das von Einigen immer bestritten wurde, dass die Tatras nicht schon 2013 gehen werden. So etwas auch nur zu denken grenzte schon an Blasphemie.
Für ähnliche Fälle werde ich mir wohl demnächst mal ein Set Tarot-Karten zulegen
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.849
Registriert am: 21.07.2006


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#3 von Sven Götze , 05.07.2012 13:11

Zitat von FTB
War nur lustig, wie vehement das von Einigen immer bestritten wurde, dass die Tatras nicht schon 2013 gehen werden. So etwas auch nur zu denken grenzte schon an Blasphemie.


Diese "Denkweise" zielte auf die Neulieferung der MGT-K ab. Das sich diese scheinbar verzögert (siehe im Beitrag angesprochene Finanzierungsprobleme der Stadt) bedingt einfach eine verlängerte Laufzeit. Es hat also nichts mit Blasphemie zutun, sind die neuen MGT-K irgendwann da, gehen die T4D-C schrittweise außer Betrieb. Mehr sagt der Beitrag nicht.

Sven Götze  
Sven Götze
Beiträge: 356
Registriert am: 05.10.2006


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#4 von FTB , 05.07.2012 14:16

In dem Beitrag stand schon noch ein bisschen mehr. Ich zitiere:
"Aus meiner Sicht werden wir einige Tatras vorerst behalten müssen", sagte Girard. Ein Grund seien die geplanten Baustellen in der Torstraße und der Großen Ulrichstraße. Durch den Umleitungsverkehr werde man zusätzliche Straßenbahnzüge benötigen."
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.849
Registriert am: 21.07.2006


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#5 von Bernd das Brot , 05.07.2012 16:31

Zitat von FTB
War nur lustig, wie vehement das von Einigen immer bestritten wurde, dass die Tatras nicht schon 2013 gehen werden. So etwas auch nur zu denken grenzte schon an Blasphemie.
Für ähnliche Fälle werde ich mir wohl demnächst mal ein Set Tarot-Karten zulegen
FTB



Ich hoffe, das deine Karten dann auch den Bussektor abdecken. Du spekulierst doch auch oft genug herum und behauptest, das zum Tage X dieser und jener Bus(typ) ausscheidet. Bisher mit mäßigem Wahrheitsgehalt.

 
Bernd das Brot
Beiträge: 104
Registriert am: 20.07.2010


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#6 von Student , 05.07.2012 16:42

Ich glaube eher, dass die Havag nun langsam in der Wirklichkeit ankommt. Man will schon länger die 6 und 11 einstellen (das ist Fakt), nur kann man dies scheinbar nicht umsetzen (zum Glück). Deshalb werden die Tatras (zwar weniger) sicherlich auch noch rollen, wenn die neuen MGT-K komplett da sind. Schließlich hat man im Moment 8 (normalerweise 7) Kurse, auf denen noch Tatras fahren, aber nur 12 MGT-K neu bestellt, was 6 Kurse ergibt. Was mich nur verwundert ist die Tatsache, dass man mit mehr Fahrzeugen während der Baumaßnahmen rechnet. Sind den die Umleitungen so viel länger?

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#7 von Bau , 05.07.2012 17:10

Zitat von Student
Was mich nur verwundert ist die Tatsache, dass man mit mehr Fahrzeugen während der Baumaßnahmen rechnet. Sind den die Umleitungen so viel länger?



Nicht unbedingt, aber schon die Umleitung über den Franckeplatz während der Sperrung der Mansfelder Straße (2 Minuten Zeitverlust) bedeutete z.B. auf der 5 einen zusätzlichen Kurs. Die Fahrpläne sind so eng gestrickt, dass jede Abweichung problematisch wird.

Bau  
Bau
Besucher
Beiträge: 150
Registriert am: 01.08.2011


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#8 von HALLUNKE90 , 05.07.2012 17:26

Und genau das ist das Problem...
Wenn es so kommen sollte, dass die HAVAG die Tatras gegen 12 MGT-K eintauscht hat man kein Puffer mehr für unerwartete Situationen.

Man muss als Planer Unfälle, Baustellen oder Witterungsbedingungen einplanen und das geht nicht am Limit.

HALLUNKE90  
HALLUNKE90
Beiträge: 98
Registriert am: 12.07.2011


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#9 von G-e-o-r-g-V , 05.07.2012 17:52

Zitat von Bau

Zitat von Student
Was mich nur verwundert ist die Tatsache, dass man mit mehr Fahrzeugen während der Baumaßnahmen rechnet. Sind den die Umleitungen so viel länger?



Nicht unbedingt, aber schon die Umleitung über den Franckeplatz während der Sperrung der Mansfelder Straße (2 Minuten Zeitverlust) bedeutete z.B. auf der 5 einen zusätzlichen Kurs. Die Fahrpläne sind so eng gestrickt, dass jede Abweichung problematisch wird.



Auf der 5 nicht, aber auf der 2, bzw. Kombi 1/2.

Der Umweg über Steintor während der BM Ulrichstraße könnte auf Linie 3 einen Kurs mehr bedeuten, 3 Minuten Wendezeit Südstadt stehen 2 x 2 Minuten Fahrzeitverlängerung entgegen.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.840
Registriert am: 19.01.2008


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#10 von Bau , 05.07.2012 21:05

Zitat von G-e-o-r-g-V

Auf der 5 nicht, aber auf der 2, bzw. Kombi 1/2.



EDIT: Entfernt, da Irrtum. Georg hat Recht.

Bau  
Bau
Besucher
Beiträge: 150
Registriert am: 01.08.2011


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#11 von Patrick230 , 06.07.2012 00:40

Georg hat immer Recht ;

Patrick230  
Patrick230
Besucher
Beiträge: 13
Registriert am: 02.12.2011


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#12 von FTB , 06.07.2012 06:57

Zitat von Bernd das Brot

Ich hoffe, das deine Karten dann auch den Bussektor abdecken. Du spekulierst doch auch oft genug herum und behauptest, das zum Tage X dieser und jener Bus(typ) ausscheidet. Bisher mit mäßigem Wahrheitsgehalt.


Es wird doch immer und von jedem spekuliert. Nicht immer im Forum. Aber es wird gemacht.
Nur gab es hier mehr als genug Indikatoren, die solche Schlüsse nahelegten.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.849
Registriert am: 21.07.2006


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#13 von funkenkutsche , 08.07.2012 11:54

Spekulatius, Spekulatius Rechnen wir doch ganz einfach mal:

30 Tw MGT-K (vorhanden)
12 Tw MGT-K (bestellt)

ergeben zukünftig mal 42 Tw entsprechend 21 Züge (Traktion). Benötigt werden derzeit 19 derartige Züge, das müsste eigentlich ausreichen und ergäbe einen Einsatzkoeffizienten von 90,48 % (der Zielwert liegt heutzutage bei 90 %)!

Da man in Halle aber offenbar Probleme hat, diese 90 % wirklich abzusichern (Beispiel MGT 6: 62 Tw vorhanden, 48 Tw fahrplanmäßig erforderlich, Einsatzkoeffizient 77,42 %, diese Zahl graust jedem Buchhalter), soll offensichtlich eine wie auch immer gestaltete T 4 DC-"Notreserve" vorgehalten werden, was durchaus vernünftig wäre.

Zum Thema "Baustelle Torstraße": Ein Blick in den Fahrplan ergibt für den Tagesverkehr Mo-Fr

- Fahrzeit Rannischer Platz - Veszpremer Straße über Böllberger Weg 14 Minuten
- Fahrzeit Rannischer Platz - Veszpremer Straße über Beesener Straße 12 Minuten.

Da in der Torstraße nur die Linie 1 mit MGT-K bzw. T 4 DC verkehrt, ergäbe sich bei einer Umleitung über Vogelweide sogar eine Fahrzeitverkürzung von 2 * 2 Minuten. Für den angedachten Pendelverkehr Böllberg - Südstadt sind MGT 6 ausreichend, ein tatsächlicher Mehrbedarf ergäbe sich allein beim Bus (SEV Rannischer Platz - Böllberg).

Einen Mehrbedarf an T 4 DC durch die Baustelle Torstraße vermag ich beim besten Willen nicht zu erkennen.

Übrigens wurde das angedachte Umleitungskonzept auf der Bürgerversammlung des Stadtplanungsamtes zum Umbau der Torstraße ganz offiziell durch den anwesenden Vertreter der HAVAG vorgetragen, es handelt sich also keineswegs um irgendwelche Gerüchte oder Insiderkenntnisse.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#14 von Sven Götze , 09.07.2012 09:25

Zitat von funkenkutsche
Spekulatius, Spekulatius Rechnen wir doch ganz einfach mal:

30 Tw MGT-K (vorhanden)
12 Tw MGT-K (bestellt)

ergeben zukünftig mal 42 Tw entsprechend 21 Züge (Traktion). Benötigt werden derzeit 19 derartige Züge, das müsste eigentlich ausreichen und ergäbe einen Einsatzkoeffizienten von 90,48 % (der Zielwert liegt heutzutage bei 90 %)!

Da man in Halle aber offenbar Probleme hat, diese 90 % wirklich abzusichern (Beispiel MGT 6: 62 Tw vorhanden, 48 Tw fahrplanmäßig erforderlich, Einsatzkoeffizient 77,42 %, diese Zahl graust jedem Buchhalter), soll offensichtlich eine wie auch immer gestaltete T 4 DC-"Notreserve" vorgehalten werden, was durchaus vernünftig wäre.


Ein Einsatzkoeffizient errechnet sich nicht mit einem kaufmännischen Dreisatz, da spielen mehr Faktoren eine Rolle. Einen genauen Wert anzugeben wäre denke ich Interna. Es sei jedoch erwähnt, dass der Einsatzkoeffizient der einsatzfähigen Fahrzeuge (keine HU oder größeren VKU-Schäden) bei (teilweise deutlich) über 90 % liegt.

Ein erhöhter Fahrzeugbedarf im Vergleich zu heute ist bei einer absehbaren Umleitung nachvollziehbar, doch warten wir doch einfach ab, was die in der Vergangenheit angekündigten Einsparungen im Angebot am Ende zu bedeuten haben. Man hat sicher nicht ohne Grund 12 neue Fahrzeuge bestellt - ermittelt haben die Zahlen sicher jene, die das Angebot im Jahre X inklusive absehbarer Baumaßnahmen kennen.

Sven Götze  
Sven Götze
Beiträge: 356
Registriert am: 05.10.2006


RE: "Tatra-Bahnen rollen weiter"

#15 von funkenkutsche , 09.07.2012 12:05

Irgendwie leben die BWLer in ihrer eigenen Welt. Sicher kann ich per Definition festlegen, welche Fahrzeuge ich aus dem Technischen Einsatzkoeffizienten herausrechne. Aber damit belüge ich mich letztlich selbst.

Jedes Fahrzeug, welches warum auch immer still steht, erbringt keine (Fahr-)Leistung und verursacht Kosten. Ob Defekte, Arbeiten der Hauptwerkstatt in Vorbereitung der HU (nicht der Werkstattaufenthalt ist die HU, sondern die danach folgende Abnahme) oder was auch immer für Gründe dafür vorliegen mögen.

Daher hat auch kaum jemand wirkliches Interesse an den (selbstverständlich vertraulichen) offiziellen Zahlen.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


   

Eine Straßenbahn-Posse
Baustellenlinien

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz