RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#16 von Zonendödel , 26.12.2010 13:52

Wir sind uns aber einig, daß ein hochfluriger Triebwagen mit mechanischem Fahrschalter bei den derzeitigen Wetter und Schienenverhältnissen dem kompletten Fahrzeugpark der Havag eindeutig überlegen ist ja? Ein Triebwagen mit mechanischem Nockenwellenfahrschalter hierbei auch noch einem der auf Basis eines Beschleunigers arbeitet?

Der HSF hat die entsprechende Uralt-Technik, die bei der jetzigen Witterung prädestiniert ist. Es gibt im Museum einen Schneepflug, M6.
Etwas, was bei der HAVAG anscheinend nicht mehr existiert.
Es wäre sicher bei viel gutem Willen ein Leichtes gewesen, diesen im Rahmen einer Hilfeleistung anzubieten und der HAVAG mit dem guten alten Schätzchen M6 unter die Arme zu greifen und die Schneewehen unbürokratisch mit dem Schneepflug vom Gleis zu schaffen, ehe die -14° der letzten Nacht den Schnee auf den Schienen zu Eis erstarren ließen.

Da wurde eine große Chance vertan, dies meinte ich mit "Sinnvolle Aufgabe", im Sinne der Außenwerbung des Vereins HSF.
Prazisiert müsste es heißen: Dies wär die in meinen Augen aktuell sinnvollste Aufgabe, die man sich selber als HSF setzen könnte, die anderen sinnvollen Aufgaben könnten dahinter einige Tage mal zurücktreten. Da würde mich einfach der Ehrgeiz packen und zeigen, was man mit der Technik die man bewahrt auch wirklich noch bewirken kann.

Die Leute hätten gesehen: Aha, die Kramer vom Museum bringen was auf die Reihe, sich eventuell dazu entschlossen, doch mal das Museum zu besuchen und der Vorstand der HAVAG hätte zur Kenntnis nehmen müssen, daß es doch Sinn macht alte Technik am Leben zu erhalten. Sicher wär der Einsatz auch auf der entsprechenden Kostenstelle honoriert worden, zumindest jedoch hätte sich der HSF einiges an Sympathie in der Bevölkerung geholt. Synergieeffekte durch Eigeninitiative nennt man das.

Einfach mal pragmatisch ohne an irgendwelche Kostenstellen zu denken versuchen, mit eigens dafür gebautem Gerät die Schiene so weit freizufahren, daß die regulären Fahrzeuge ihren Betrieb durchführen können.

Winterschäden muss man nicht provozieren auf Teufel komm raus, da gebe ich Dir recht, aber das was man hat kann man sinnvoll einsetzen. Selbst wenn die Havag sich M6 dann selber abholt und, sofern möglich, an einen der noch vorhandenen Tatras hängt. (Wobei es Stilecht am Zweiachser sicher für das Foto des Jahres gesorgt hätte, ich weiß nicht ob die HAVAG noch einen Arbeitswagen auf Basis ET, Lindner oder LOWA hat.)

Das Argument der Ehrenamtlichen bzw Betriebsfremden läuft in meinen Augen eigentlich weit am Thema vorbei, denn etliche der "Ehrenamtlichen" und "Betriebsfremden" fährt im Hauptberuf selber Straßenbahn, ist in Werkstattbereichen oder in der Verwaltung beschäftigt, ist also einer derjenigen, die man hätte aktivieren können um das Chaos zu beseitigen.
Das Museum hängt am Tropf der HAVAG, und sei es nur bezüglich der Nutzung der Infrastruktur.

Ach ja bezüglich der Sorge, daß der Fahrdraht bei Enteisung durch die beschriebene Methode überhitzt...das macht er laut meiner Mutter erst bei mehr als 4 Kontakten und mehr als 5min beim ET62...
Außerdem glaube ich nicht, daß ein modernes Unterwerk erkennt, wenn da so eine alte Knusperbude auf Strecke steht und mal eben auf ~200m mit 2 Kontakten eine Minute lang die Strippe abtauen lässt. Für das Unterwerk ist es schlicht eine Last X, die ein Wagen auf Strecke benötigt. Ob der nun 200m fährt, oder wie beschrieben steht, das ist ja erst mal irrelevant. Der Trick ist ja hier das Stehenbleiben...und der Draht wird ja nicht mal Handwarm, also von Überhitzung ist der weit weit entfernt. Mit dem GT4 ging sowas übrigens auch ganz gut auf einem oder 2 Kontakten.
Das geht mit dem heutigen Fahrzeugpark nicht mehr, das geht auch nicht mit einem T4D.

In diesem Sinne frohen 2. Weihnachtsfeiertag und der Hoffnung, daß Frau Holle ein Einsehen mit Halles Straßenbahn hat...

Die Informationspolitik ist grad wirklich eine Katastrophe. Die Bedeutung des Internets wird sträflich unterschätzt.

Zonendödel  
Zonendödel
Besucher
Beiträge: 24
Registriert am: 28.02.2009


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#17 von Philipp , 26.12.2010 14:00

Hallo an alle,

mal zur beruhig der Gemüter hier, ein paar aktuelle Bilder aus den halleschen Verkehr. Alle Bilder sind am Franckeplatz entstanden.


Traktion Nummer 1 ist 620+604 auf den Weg zum Riebeckplatz.


Auch ein Bus als SEV war zu sehen.


Als zweite Traktion ist die 619+611 unterwegs.
Es ist mindestens eine weitere Traktion unterwegs und zwar 605+609.


653 auf den Weg nach Süden auf der sonst planmäßig nicht befahrenen Süd-Ost-Kurve.


Und weil es schön ist noch einmal die Traktion vom Anfang unterwegs in Richtung Neustadt.

Philipp

So einen Nachsatz kann ich mir jetzt leider nicht verkneipfen und zwar in Richtung Zonendödel. Ich würde dringend empfehlen dich etwas in Bezug auf die Nutzung der historischen Technik zurück zunehmen. Man könnte auch gerne dich auf den, von dir so gepriesen, Schneepflug setzen. Das dürfte dir nicht gefallen bei den aktuellen Temperaturen zu sitzen. Außerdem ist der Schneepflug nicht mehr unbedingt nutzbar. So, das musste mal sein.

Philipp  
Philipp
Beiträge: 95
Registriert am: 14.09.2007


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#18 von Thomas Häusler , 26.12.2010 14:12

Ach Philipp, nicht aufregen

Zonendödel, das Angebot steht, das Du uns als Verein unterstützen kannst. Dann schaffen wir vielleicht im nächsten Krisenfall mehr Eigeninitiative durch Deine Unterstützung. Oder lieg ich da jetzt falsch?

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#19 von Student , 26.12.2010 14:15

So dann liefere ich auch mal 2 Bilder:

die meiner Meinung nach schönste Traktion heute: 605-609
(gar nicht so leicht einen 60 Meter Zug auf ein Foto zu bekommen^^)


Und 351 als Linie 7 zwischen HBF und Kröllwitz

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#20 von Matthias Pietschmann , 26.12.2010 14:30

Hallo in die Runde,

Zitat von Zonendödel
Wir sind uns aber einig, daß ein hochfluriger Triebwagen mit mechanischem Fahrschalter bei den derzeitigen Wetter und Schienenverhältnissen dem kompletten Fahrzeugpark der Havag eindeutig überlegen ist ja? Ein Triebwagen mit mechanischem Nockenwellenfahrschalter hierbei auch noch einem der auf Basis eines Beschleunigers arbeitet?



In dem Punkt sind wir uns sicher alle einig.
Wenn die Rille erstmal mit Schnee festgefahren ist, nützt dir auch der älteste Schneepflug nichts.
Im Gegenteil der Pflug ist doch wesentlich leichter als z.B. ein Tatra.
Das Ergebnis kannst du dir hier an sehen : http://www.halleforum.de/Halle-N...entgleist/29709

Und wie schon gesagt wurde, es ist nicht damit erledigt den Pflug einfach vor einen Wagen zu spannen.
Die Schieber können nur vom Pflug aus bedient werden. Nach unten hin ist das Gerät offen,
sollte der Bediener abstürzen, wird er überrollt. Die Verantwort übernimmt heute niemand mehr...

Von Vorteil bei starkem Schneefall wäre ein Pflug wie ihn die Geraer Verkehrsbetriebe im Einsatz haben.
Dann kommt es erst gar nicht dazu, dass sich die Niederflurwagen festfahren können.
http://www.drehscheibe-foren.de/...6;php?5,5159564

Ich hoffe das Thema ist damit erledigt.

Unstrittig ist das Thema über die mangelhafte Informationspolitik seitens der HAVAG.

Gruß
Matthias

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#21 von Unglücksrabe , 26.12.2010 15:12

Soeben ist ein Plan für morgen online gestellt worden. Demnach sieht es so aus:

Die Hallesche Verkehrs-AG wird am Montag, 27. Dezember 2010, ab 4 Uhr teilweise wieder in der normalen Linienführung fahren. Folgende Straßenbahnlinien werden bedient:

Linie 1, normale Linienführung, Frohe Zukunft - Am Steintor - Marktplatz - Franckeplatz - Rannischer Platz - Böllberg - Südstadt - Beesen
Linie 2, normale Linienführung, Soltauer Straße - Rennbahnkreuz - Glauchaer Platz - Franckeplatz - Marktplatz - Am Steintor - Hauptbahnhof - Vogelweide - Beesen
Linie 3, Adolfstraße - Marktplatz - Böllberg - Südstadt
Linie 5, Ammendorf - Rennbahnkreuz - Soltauer Straße
Linie 6, Adolfstraße - Reileck - Lessingstraße - Am Steintor - Marktplatz - Franckeplatz - Böllberg - Südstadt
Linie 9/10, normal, aber bis Soltauer Straße
Linie 11/12, Adolfstraße - Lessingstraße - Hauptbahnhof - Damaschkestraße - Südstadt - Böllberg - Franckeplatz - Soltauer Straße

Die Straßenbahnlinien 4, 7 und 8 sowie die 5 im Überlandbereich werden nicht bedient.

Die Buslinien fahren auf ihrer normalen Linienführung. Die Linie 27 wird verlängert und fährt ab Reideburger Straße zur Freiimfelder Straße, um den Anschluss zu den Straßenbahnlinien 9/10 herzustellen.

Auf den nicht befahrbaren Straßenbahnabschnitten wird im Stadtgebiet Halle Schienenersatzverkehr eingerichtet:

SEV 1: Rennbahnkreuz - Kröllwitz - Steintor
SEV 2: Trotha - Reileck - Steintor
SEV 3: Elsa-Brändström-Straße - Beesener Straße -Rannischer Platz (immer zu den Minutenzeiten 00 und 30 ab Rannischen Platz und zu den Minutenzeiten 15 und 45 ab Elsa-Brändström-Straße

Quelle: http://www.havag.com (ja dort ist jetzt auch alles wichtige gelistet)

Da aber in der Nacht und morgen wieder Schnee fallen soll, bin ich gespannt, ob sich die HAVAG an diesen Plan halten kann.

Unglücksrabe  
Unglücksrabe
Beiträge: 140
Registriert am: 19.11.2009


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#22 von Martin , 26.12.2010 15:56

Eine weitere Traktion ist 613+602, mit der ich selbst mitgefahren bin eine Runde nach Neustadt. Auf der Rücktour sah ich am Rennbahnkreuz 035+Besatzung, die gerade in Richtung Heide zum Freifahren wollten und augenscheinlich die Rillen freimachten. An dieser Stelle ein Riesenrespekt all denjenigen, die ihre Feiertage opfern (müssen) und den Betrieb wieder möglich machen!

Martin  
Martin
Beiträge: 40
Registriert am: 22.07.2006


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#23 von Tony L , 26.12.2010 16:26

Hallo

Ich spiele grade mit dem Gedanken morgen mal rüberzufahren, kann denn jemand sagen, wie der Fahrzeugeinsatz morgen aussehen könnte oder aussehen wird? Son ein Paar Tatra-Trakte oder Züge hätten nämlich unheimlichen Reiz

Grüße aus Leipzig

Tony L  
Tony L
Besucher
Beiträge: 141
Registriert am: 22.07.2006


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#24 von FTB , 26.12.2010 18:21

Zitat von Unglücksrabe

SEV 1: Rennbahnkreuz - Kröllwitz - Steintor


Zumindest waren vorhin Spuren zu sehen die auf die Befahrung der Heideschleife mit Straßenbahn hindeuteten. Zumindenstens hat man der Heidestrecke eine Chance gegeben.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#25 von G-e-o-r-g-V , 26.12.2010 20:15

Heute früh um 8:30 985 am Steintor mit einigen Fleißigen rundherum, die die Weichen freilegten.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.835
Registriert am: 19.01.2008


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#26 von Zonendödel , 27.12.2010 01:14

Meiner Information zufolge wird heute nur MGT6 und T4D-C gefahren! Da mehrere Linien nicht fahren bzw eingekürzt sind, ist dies durchaus vorstellbar.

Mal sehen ob das stimmt, was mir per Telefon angekündigt wurde.

Ach ja, 620 + 604 war ebenfalls als Traktion draußen. Somit wären es dann 4 davon...diese fuhren auf den Linienführungen der 9 bzw 10. je 2 in jede Richtung.

Ein Schneepflug sollte meines Erachtens nach in jedem Verkehrsbetrieb vorhanden sein und beim ersten Anzeichen von stärkerem Schneefall auch sofort eingesetzt werden...hoffentlich lernt man draus und schafft irgendwas an, eigentlich könnte die Werkstatt sowas mit einem alten Hilfsdrehgestell sogar selber dengeln...

Die Bedienung des Museumsstückes ist mir nicht geläufig, sollten Sicherheitsrisiken bestehen, dann ist mein erstes Gedankenspiel logischerweise Makulatur. Sicherheit geht vor.
-----

Ach ja...es krümelt draußen schon wieder....

Zonendödel  
Zonendödel
Besucher
Beiträge: 24
Registriert am: 28.02.2009


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#27 von G-e-o-r-g-V , 27.12.2010 06:47

1.Die HAVAG besitzt einen Schneepfug, auch wenn der dazugehöroge ATw 034 scheinbar mal wieder außer Betrieb ist.
2. Auf den Linien 6 und 11/12 habe ich schon einige MGT6D gesehen.
3. Es gibt eine Planänderung, die Linie 5 fährt in die Heide, außerdem SEV 4 ins Überland

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.835
Registriert am: 19.01.2008


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#28 von Saalekreiser , 27.12.2010 13:38

Die 034 ist nicht außer Betrieb. Konnte den Wagen vorhin (gegen um 12) am Kamieth-Platz Richtung Innenstadt sichten.

Wegen den ganzen Ersatzverkehren ist die Linie 43 heute komplett mit Gelenkzügen (306 und 326) gefahren.

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#29 von Bernd das Brot , 27.12.2010 15:27

Zonendödel, welch herrlicher Name, warum greifst Du so die Halleschen Straßenbahnfreunde an? Tust Du selbiges mit der Havag? Wie man liest, haben die ja einen Schneepflug. Warum kam der denn nicht zum Einsatz?

 
Bernd das Brot
Beiträge: 104
Registriert am: 20.07.2010


RE: Einstellung Straßenbahnverkehr ab 24.12.2010

#30 von FTB , 27.12.2010 16:23

Der Straßenbahnverkehr lief unter den gegebenen Voraussetzungen heute ganz prima. So der Eindruck für mich als Außenstehenden. Die HAVAG-Mitarbeiter haben toll engagiert gearbeitet um den Verkehr am Laufen zu halten. Vielen Dank dafür.
Was mir nur auffiel - es war kein einziger MGT-K zu sehen?
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de