Endstelle Heide-Nord

#1 von FTB , 23.12.2008 11:13

Als ich gestern auch in HeiNo unterwegs war, fiel mir die Endstellensituation dort sehr unangenehm auf.
Der Durchmesser der Schleife scheint am Minimum von Gelenkbussen neuerer Bauart zu sein aber wesentlich komplizierter erschienen mir die Zugangswege für die Fahrgäste. Konfliktreich insbesondere die Querung durch Fußgänger in das Stadtteilzentrum vom Heide-Norder WK2, wo Blechautos einfach erschrocken auf kreuzende Fußgänger reagieren (müssen).
Ist eine Änderung dieser gefährlichen Situation in absehbarer Zeit zu erwarten?
Ich könnte mir auch vorstellen, daß mit dem zunehmenden Abriß der Blöcke im nördlichen Teil des WK2 die Endstelle in das Wohngebiet verlegt wird. Für den Fall drohen natürlich auch wieder Konflikte mit den Anwohnern, die sich durch die Busse in ihrer Ruhe gestört fühlen.
Ein unlösbarer Zielkonflikt? Ich weiß es nicht...
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#2 von Saalekreiser , 23.12.2008 11:40

Ich war auch gestern in Heide-Nord. Ich fand es einfach einzigartig in welcher Lage die Endstelle ist. Auf der einen Seite Plattenbauten, auf der anderen Feld und daneben ein kleines Dorf mit einer Fabrik.

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 973
Registriert am: 21.04.2008


RE: Endstelle Heide-Nord

#3 von G-e-o-r-g-V , 23.12.2008 22:54

Neu ist ja auch, dass BL 22 jetzt ihre Pause wieder (fahrerunfreundlich?) in HeiNo hat

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.840
Registriert am: 19.01.2008


RE: Endstelle Heide-Nord

#4 von FTB , 24.12.2008 09:12

Zitat von Saalekreiser
Ich war auch gestern in Heide-Nord. Ich fand es einfach einzigartig in welcher Lage die Endstelle ist. Auf der einen Seite Plattenbauten, auf der anderen Feld und daneben ein kleines Dorf mit einer Fabrik.


Du meinst sicher die Fabrik rechterhand im Hintergrund. Das ist, oder eher war, die Porzellanfabrik Lettin.
Wobei sich die Plattenbauten im WK2 auch schon etwas gelichtet haben. Insbesondere 2006 wurde da kräftig abgerissen. Weitere Blocks werden derzeit leer gezogen.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#5 von FTB , 25.08.2010 18:24

Gestern stand in der Lokalausgabe der MZ, dass im November in Heide Nord WK II die verbliebenen Blöcke im Schafschwingelweg und Grasnelkenweg abgerissen werden. Damit endet ab Dezember die BL 22 in (bestenfalls) Tundra-Landschaft. Die immer weniger werdenden Einwohner dort müssen immer längere Fußwege zur Haltestelle zurücklegen.
Ist es da nicht an der Zeit, die Linienführung im Bereich der Endstelle zu verändern? Dann zwar mitten durchs Wohngebiet. Aber eben nicht mit einer Endstelle in der Pampa.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#6 von Hallwood , 29.08.2010 08:42

Wenn Ihr mal bedenkt das zu DDR zeiten alles anderst geplant war....

Dann würde die Entstelle jetzt zwischen WK II und WK III liegen

 
Hallwood
Besucher
Beiträge: 29
Registriert am: 01.04.2010


RE: Endstelle Heide-Nord

#7 von kurzer , 29.08.2010 13:17

Hallo,

wo sollte denn noch ein WK III gebaut werden?

kurzer  
kurzer
Besucher
Beiträge: 142
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#8 von Hallwood , 29.08.2010 17:22

das war nur so ironisch auf den Wahn der DDR bezogen;-)

 
Hallwood
Besucher
Beiträge: 29
Registriert am: 01.04.2010


RE: Endstelle Heide-Nord

#9 von FTB , 29.08.2010 20:10

Das war kein Wahn.
Heide-Nord sollte mal 4 Wohnkomplexe (WK) umfassen. WK III und IV wären nördlich der ersten beiden Wohnkomplexe entstanden. Ohne Wende hätte es die auch gegeben. Genau so, wie einen Straßenbahnanschluss.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#10 von kurzer , 29.08.2010 21:43

Danke FTB das ist jamal ne ordentliche Antwort

kurzer  
kurzer
Besucher
Beiträge: 142
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#11 von truestepper , 02.09.2010 22:56

Richtig. Ein Teil der Straßenbahnstrecke (Heide-Kröllwitz) hat man trotzdem noch realisiert. Ursprünglich war die Streckenführung über WK I und II bis nach Lettin geplant.

Andererseits bin ich froh, dass von den schäbigen 80iger-Jahre-Blöcken nicht noch mehr gebaut wurden. Das war doch nur noch Pfusch. Die sahen nach weniger als 20 Jahren schon wahnsinnig heruntergekommen aus (vor allem innen).

truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#12 von FTB , 07.09.2010 17:36

Zitat von truestepper
Andererseits bin ich froh, dass von den schäbigen 80iger-Jahre-Blöcken nicht noch mehr gebaut wurden. Das war doch nur noch Pfusch. Die sahen nach weniger als 20 Jahren schon wahnsinnig heruntergekommen aus (vor allem innen).


Jein. Die 80er-Jahre-Plattenbauten hatten z.T. schon einen besseren Standard als vorher gebaute. Ich denke da besonders an die Typenreihe "WBS70" und selbst noch "WBS70 Ratio".
Aufgrund eines Landes im Niedergang und zunehmenden Massensuffs entsprach das, was dann gebaut wurde, aber nicht mehr den Vorstellungen der Projektanten.
Wer sich mal WBS70-Blocks ansehen will (wenn auch inzwischen saniert): In Halle-Neustadt am Rennbahn-Center und an der Eselsmühle. Das ist doch ein ganz anderer Standard als die in Neustadt meistgebaute P2-Serie.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#13 von FTB , 16.12.2010 17:13

War heute Nachmittag wieder in Heide-Nord.
Die Bebauung im WKII zieht sich immer weiter zurück, wieder fallen drei Blöcke. Und damit werden die Fußwege zu den Haltestellen länger.
Die Buslinie im WKII fährt schon jetzt eigentlich nur noch in die Pampa.
Eine innere Erschließung wäre zwar möglich. Aber ob das die Stadt und vor allem der Großteil der Anwohner wirklich will? Möglich wäre nur eine größere Blockumfahrung und wahrscheinlich würde ein Schlenki hier auch an seine Grenzen geraten. Und in ein Spannungsfeld zwischen gefühlter Lärmbelastung und attraktiver Nahverkehrsbedienung.
Was nun?
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#14 von FTB , 28.12.2011 17:58

An der Endstelle in Heide-Nord stehen nur noch provisorische Haltestellenschilder. Soll da was umgebaut werden?
Nötig wäre es. Die Ausstiegshaltestelle ist meiner Meinung nach für Fußgänger lebensgefährlich.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Endstelle Heide-Nord

#15 von kurzer , 28.12.2011 19:18

Hallo

die stehen dort schon seit Wochen einige standen auch in Dölau oder im Blumenau weg.
Vermutlich werden nur die Schilder er neuert.

LG

kurzer  
kurzer
Besucher
Beiträge: 142
Registriert am: 21.07.2006


   

BL 24
Verkäufe ex HAVAG-Busse

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de