RE: Fahrschein-Verkaufsautomaten

#46 von marcel , 02.05.2007 22:36

Verglichen mit Hamburg hat das Service Center im Hbf. aber auch gute Öffnungszeiten:
HAVAG SERVICE CENTER im Hauptbahnhof
Haltestelle Hauptbahnhof
Öffnungszeiten
Montag – Freitag 7.00 – 18.00 Uhr
Samstag, Sonn und Feiertag 10.00 – 16.00 Uhr

Aber warum du nun nicht an die stationiären Automaten mit der Möglichkeit Bar, mit Geld- , bzw. bei den Geräten neuerer Generation auch mit EC-Karte zu bezahlen zurückgreifen möchtest verstehe ich nun noch immer nicht.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Fahrschein-Verkaufsautomaten

#47 von CB , 02.05.2007 22:56

Zitat von marcel
Aber warum du nun nicht an die stationiären Automaten mit der Möglichkeit Bar, mit Geld- , bzw. bei den Geräten neuerer Generation auch mit EC-Karte zu bezahlen zurückgreifen möchtest verstehe ich nun noch immer nicht.


Wenn Du meine Beiträge mal genau lesen würdest, fiele Dir auf, dass es gar nicht in erster Linie um mich geht, auch wenn ich von ein paar persönlichen Erfahrungen berichtet habe. Es geht mir zu nicht unerheblichen Teilen um auswärtige Gäste, denen es, fremd mit dem hiesigen Tarifsystem, nicht gerade einfach gemacht wird.

Zur Frage mit den Automaten:
- Bar: wie gesagt, 2x hat er am Reileck keinen 10 EUR-Schein haben wollen, in recht kurzem Abstand, außerdem sollte ich "passend zahlen". Das ist mir zu doof. Warum steht da kein zweiter in der Gegenrichtung?
- EC-Karte: dort wo ich ein- und aussteige stehen allerhöchstens Altautomaten. Am Weinberg steht gar kein Automat. Da steigen aber zeitweise eine Menge ortsfremde Leute ein und aus, in zunehmendem Maße (je mehr dort neu gebaut wird, desto mehr).

Ich bleibe dabei: ein Unternehmen kann der Meinung sein, die Kunden haben sich nach den Produkten zu formen (so lief es wohl in der Planwirtschaft ab) oder es kann versuchen, seine Produkte nach Kundenbedürfnissen zu formen. Im Sinne der Akzeptanzerhöhung des ÖPNV liegt wohl auf der Hand, das Letzteres der einzig sinnvolle Weg sein kann...

CB

CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Fahrschein-Verkaufsautomaten

#48 von Michael , 03.05.2007 10:11

Zitat von CB
Schau Dir bitte die Zahl und Öffnungszeiten der Verkaufsstellen in Hamburg unter https://www.hvv.de/fahrkarten/service-ve...llen/index.html an und vergleiche sie mit Halle, unter Berücksichtigung der Einwohnerzahl. Ich denke, man kommt da schon ganz gut an Karten ran...

Du hast von einem konkreten Erlebnis an einer konkreten Haltestelle ohne Verkaufstelle geschrieben. Dasselbe hab ich auch getan. Auch in Hamburg gibt es nicht an jeder Haltestelle eine Verkaufsstelle.

Aber deine Logik scheint ja zu lauten: Halle ---> meckern, Hamburg ---> Klappe halten und die paar Kilometer zu einer der zahlreichen Verkaufstellen laufen! (Die Verkaufsstellen haben übrigens auch in Hamburg nachts nicht geöffnet.)

Zitat
"Die Karte erhalten Sie am Fahrkartenautomat oder beim Busfahrer." - ohne Strafaufschlag...


Zu dumm nur, daß ich explizit von der S-Bahn schrieb...

Zitat
Genau das liebe ich in Halle seit ein paar Jahren: jegliche Unfähigkeit zur Selbstkritik, bei eher durchwachsener Erfolgsbilanz. Im Zweifel landet man hier schnell bei "Ossi gut, Wessi böse" und die Debatte ist beendet. Mal sehen, wann wir hier im Forum so weit sind.


Ich muß ja nicht alles verstehen, was hier geschrieben wird. Deswegen kommentiere ich das jetzt nicht weiter und möchte dich nur darum bitten, in Zukunft genauer zu lesen, bevor du meine Beiträge zitierst und mit Pseudo-Argumenten kommentierst!

Es soll übrigens auch Vertreter der umgekehrten "Logik" Westen gut, Osten böse geben...

Michael  
Michael
Beiträge: 656
Registriert am: 26.06.2006


RE: Fahrschein-Verkaufsautomaten

#49 von Michael , 03.05.2007 10:25

Zitat von CB
Am Weinberg steht gar kein Automat. Da steigen aber zeitweise eine Menge ortsfremde Leute ein und aus, in zunehmendem Maße (je mehr dort neu gebaut wird, desto mehr).


Mich würde auch mal interessieren, wer auf diese ausgesprochene Schnapsidee gekommen ist, den Fahrkartenautomaten ausgerechnet von dieser Haltestelle zu entfernen.

Wahrscheinlich ist die Haltestelle Weinberg Campus auch gerade deswegen eine Haltestelle, an der man besonders häufig die Nutzung der Fahrkartenautomaten in den Fahrzeugen beobachten kann (häufiger als den zeitraubenden Fahrkartenkauf beim Fahrer).

Das sind dann aber sicherlich flexible Hallenser und keine ahnungs- und hilflosen auswärtigen Gäste, oder habe ich irgendwas immer noch nicht ganz verstanden?

Michael  
Michael
Beiträge: 656
Registriert am: 26.06.2006


RE: Fahrschein-Verkaufsautomaten

#50 von CB , 03.05.2007 15:31

Zitat von Michael
Wahrscheinlich ist die Haltestelle Weinberg Campus auch gerade deswegen eine Haltestelle, an der man besonders häufig die Nutzung der Fahrkartenautomaten in den Fahrzeugen beobachten kann (häufiger als den zeitraubenden Fahrkartenkauf beim Fahrer).


Wohl kaum: Studenten haben eher das Semesterticket und Auswärtige kaufen beim Fahrer. Als wir kürzlich einen Kongreß ausgerichtet haben, haben wir ein Fahrkartenkontingent für die Gäste auf unser Risiko gekauft (das Kunden-Center der HAVAG sah sich nicht in der Lage oder Willens, der Universität(!!!) ohne kabarettreife bürokratische Klimmzüge ein Kontingent auf Kommission zur Verfügung zu stellen). Zum Glück blieben wir auf keinen Karten sitzen...

Zitat von Michael
Es soll übrigens auch Vertreter der umgekehrten "Logik" Westen gut, Osten böse geben...


Die sind mir in Halle jedenfalls noch nicht begegnet...

CB

CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Fahrschein-Verkaufsautomaten

#51 von Michael , 04.05.2007 14:21

Zitat von CB
Schau Dir bitte die Zahl und Öffnungszeiten der Verkaufsstellen in Hamburg unter https://www.hvv.de/fahrkarten/service-ve...llen/index.html an und vergleiche sie mit Halle, unter Berücksichtigung der Einwohnerzahl. Ich denke, man kommt da schon ganz gut an Karten ran...


OK, das sind im Stadtgebiet von Hamburg ca. 60 Verkaufsstellen.

Schau dir bitte die Anzahl der Verkaufsstellen in Halle unter http://www.havag.com/index.php?page=94 an. Da gibt es auch ca. 60.

Ich erspare es mir jetzt mal, das noch in Relation zu den Einwohnerzahlen zu setzen, das würde Hamburg dann doch ein bißchen ärmlich aussehen lassen, und ich mag die Stadt doch. Wenn man bedenkt, daß das Hamburger Stadtgebiet von der Fläche her ca. sechsmal so groß wie das hallesche ist, dürfte klar sein, um wieviel höher die Verkaufstellendichte in Halle ist. Ich denke, man kommt auch in Halle ganz gut an Fahrkarten ran.

Was die Öffnungszeiten angeht, kann ich auch nur an drei oder vier zentralen Stellen in Hamburg deutliche Vorteile erkennen. Es wäre aber irgendwie auch seltsam, wenn eine Millionenstadt wie Hamburg da nicht ein bißchen mehr zu bieten hätte als so ein hübsches, aber doch eher kleines Städtchen wie Halle...

CB, bitte klären Sie auf! Was habe ich falsch gemacht? Denn daß Halle, was die Anzahl der Fahrkartenverkaufsstellen angeht, gar nicht mal so schlecht aufgestellt ist, kann/darf/soll doch nicht sein!

Michael  
Michael
Beiträge: 656
Registriert am: 26.06.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de