RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#31 von truestepper , 05.01.2007 02:53

Zitat von schaffner53

Nichts gegen kollegiale Kommunikation, aber der Fahrbetrieb hat Vorrang.

In diesem Zusammenhang muss auch die Frage erlaubt sein, warum die Ablösungen unbedingt an Haltestellen mit hoher Verkehrsdichte erfolgen müssen. Schließlich steht an den Endstellen genug Zeit zur Verfügung, um neben dem eigentlichen Ablösungsvorgang auch noch einige Minuten privat 'quatschen' zu können.



Vergiss bitte nicht, dass der Fahrer auch zu den Punkt der Ablösung möglichst gut und schnell hingelangen muss (und von dort auch wieder wegkommen möchte). Also vergiß bitte nicht das Thema Zumutbarkeit!

Zitat von schaffner53


Ich beobachte immer wieder, dass von der Verkehrsaufsicht zwar Kontrollprotokolle über Durchfahrzeiten geführt werden, aber noch nie habe ich gesehen, dass das Fahrpersonal auf Abweichungen hingewiesen und entsprechend belehrt wird. Ganz besonders habe ich das seit dem Fahrplanwechsel vermisst, als es um neue Anschlussbeziehungen ging.



Wieso sollte man unbedingt in der Öffentlichkeit den Fahrer darauf hinweisen müssen. Dafür gibt es doch die Dienstbesprechungen (bezogen auf das Wort "Belehrung"). Machst Du den Fahrer öffentlich zur Sau, dann verringert das seine Motivation und die Folgen davon möchte ich nicht wissen! z.B. Unkonzentriertheit

Damit möchte ich nicht die Fahrer in Schutz nehmen, aber man sollte halt alle Vor- und Nachteile genau abwägen.


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#32 von Thomas Häusler , 05.01.2007 09:06

Zitat von truestepper

Zitat von schaffner53

Nichts gegen kollegiale Kommunikation, aber der Fahrbetrieb hat Vorrang.

In diesem Zusammenhang muss auch die Frage erlaubt sein, warum die Ablösungen unbedingt an Haltestellen mit hoher Verkehrsdichte erfolgen müssen. Schließlich steht an den Endstellen genug Zeit zur Verfügung, um neben dem eigentlichen Ablösungsvorgang auch noch einige Minuten privat 'quatschen' zu können.



Vergiss bitte nicht, dass der Fahrer auch zu den Punkt der Ablösung möglichst gut und schnell hingelangen muss (und von dort auch wieder wegkommen möchte). Also vergiß bitte nicht das Thema Zumutbarkeit!




Zudem ist es in vielen Fällen so, das der fahrer danach auf einer anderen Linie bzw. einem anderen Kurs Dienst hat. Deshalb muss die Ablösung an znetralen Stellen stattfinden und nicht irgendwo "in der Pampa".


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#33 von RadioSchmidt , 05.01.2007 10:20

In Büschdorf wird doch gewechselt (Bus&Bahn). Is doch auch in der Pampa, oder? Von wo kommen da die Fahrer, und wo gehen sie hin?

LG
RadioSchmidt


RadioSchmidt  
RadioSchmidt
Besucher
Beiträge: 488
Registriert am: 23.12.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#34 von truestepper , 05.01.2007 11:21

Büschdorf ist zum Glück nich so weit weg vom Zentrum.


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#35 von Thomas Häusler , 05.01.2007 17:43

Zitat von RadioSchmidt
In Büschdorf wird doch gewechselt (Bus&Bahn). Is doch auch in der Pampa, oder? Von wo kommen da die Fahrer, und wo gehen sie hin?

LG
RadioSchmidt



In Büschdorf wechseln aber auch nur Busfahrer. Da die Linien nicht zu einem Knotenpunkt fahren, lässt sich das auch nur dort machen. Dürfte aber nur Koßmann betreffen, oder? Die Havag wechselt doch vermutlich an der Berliner Brücke?


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#36 von RadioSchmidt , 06.01.2007 16:49

Lieber Thomas,
wenn du an der Hst. in Büschdorf vorbei fährst siehst du in der Woche nie einen Straßenbahnfahrer in der Bahn (der steigt bei Ankunft aus und ein Neuer kommt bei Abfahrt rein) . In der Woche wechseln die BF an der Berliner Brücke, aber am Wochenende in Büschdorf ( Fahrer ist weg, aber der Bus nicht verschlossen, da wundern sich die neuen Fahrer wiso schon leute drinne sind (die Fahrer machen nur die Tür zu)) . Koßmann wechselt am Betriebshof.

LG
RadioSchmidt


RadioSchmidt  
RadioSchmidt
Besucher
Beiträge: 488
Registriert am: 23.12.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#37 von truestepper , 06.01.2007 17:01

Zitat von RadioSchmidt
Lieber Thomas,
wenn du an der Hst. in Büschdorf vorbei fährst siehst du in der Woche nie einen Straßenbahnfahrer in der Bahn (der steigt bei Ankunft aus und ein Neuer kommt bei Abfahrt rein) .
LG RadioSchmidt



Der Wechsel der Fahrer der Straßenbahnen könnte eher auf ne Blockpausenregelung hindeuten. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass dort ein Dienstbeginn oder Dienstende stattfindet. Weiss dazu jemand genaueres?


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#38 von RadioSchmidt , 06.01.2007 18:35

Ich hab ja nich gesagt das dort Schichtbeginn od. -ende ist!
Bitte vorher nachdenken was man schreibt.

Ich weis nicht, aber vieleicht gibt es in der Nähe von Büschdorf ein Dienstgebäude (wie in Beesen) wo die Fahrer einen Kurs Pause haben, denn es werden alle Utensilien mitgenommen.

LG
RadioSchmidt


RadioSchmidt  
RadioSchmidt
Besucher
Beiträge: 488
Registriert am: 23.12.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#39 von Katrin , 06.01.2007 19:50

Zitat von truestepper

Zitat von RadioSchmidt
Lieber Thomas,
wenn du an der Hst. in Büschdorf vorbei fährst siehst du in der Woche nie einen Straßenbahnfahrer in der Bahn (der steigt bei Ankunft aus und ein Neuer kommt bei Abfahrt rein) .
LG RadioSchmidt



Der Wechsel der Fahrer der Straßenbahnen könnte eher auf ne Blockpausenregelung hindeuten. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass dort ein Dienstbeginn oder Dienstende stattfindet. Weiss dazu jemand genaueres?




Hallo,Radio Schmidt,ich finde es schon erstaunlich,was du beim Vorbeifahren in der Hst. in Büschdorf meinst gesehen zu haben.
Der Fahrer,welcher bei der Ankunft aussteigt,kommt zur Abfahrt auch wieder,und zwar in die gleiche Bahn.( Aber vielleicht war er in der Pause in der Maske und hat sein Aussehen total verändert.)


Katrin  
Katrin
Besucher
Beiträge: 102
Registriert am: 30.07.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#40 von Thomas Häusler , 06.01.2007 22:03

Zitat von RadioSchmidt
Lieber Thomas,
wenn du an der Hst. in Büschdorf vorbei fährst siehst du in der Woche nie einen Straßenbahnfahrer in der Bahn (der steigt bei Ankunft aus und ein Neuer kommt bei Abfahrt rein) . In der Woche wechseln die BF an der Berliner Brücke, aber am Wochenende in Büschdorf ( Fahrer ist weg, aber der Bus nicht verschlossen, da wundern sich die neuen Fahrer wiso schon leute drinne sind (die Fahrer machen nur die Tür zu)) . Koßmann wechselt am Betriebshof.

LG
RadioSchmidt



Wenn Du das so beobachtet hast, dann glaube ich Dir das. Frage mich nur, wie langsam Du im Bereich der Endhaltestelle fährst, das Du das Aus- und Einsteigen der Fahrer beobachten kannst.

Vorsicht: Beitrag könnte Ironie enthalten!


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#41 von Thomas Häusler , 06.01.2007 22:04

Zitat von truestepper

Zitat von RadioSchmidt
Lieber Thomas,
wenn du an der Hst. in Büschdorf vorbei fährst siehst du in der Woche nie einen Straßenbahnfahrer in der Bahn (der steigt bei Ankunft aus und ein Neuer kommt bei Abfahrt rein) .
LG RadioSchmidt



Der Wechsel der Fahrer der Straßenbahnen könnte eher auf ne Blockpausenregelung hindeuten. Das bedeutet aber noch lange nicht, dass dort ein Dienstbeginn oder Dienstende stattfindet. Weiss dazu jemand genaueres?




Blockpausenregelung gibt es in Büschdorf nicht.


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#42 von truestepper , 07.01.2007 13:48

Hätte mich auch gewundert. Meines Erachtens wird immer noch die 1/6-Pausenregelung verwendet.


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#43 von FTB , 07.01.2007 16:21

Ich finde diesen Thread schon etwas bemerkenswert.
Jeder, der auf Arbeit genauso beobachtet werden würde, würde sich zu recht beschweren. Warum sollen uns als Nahverkehrsfreunde diese Dinge interessieren?
Wenn es Beschwerden gibt, sind immer noch Ansprechpartner bei den Verkehrsbetrieben da. Das muß nicht in die Öffentlichkeit getragen werden. Die Fans sind nicht dazu da, die Beschäftigten der Verkehrsbetriebe anzusch...
Kein Wunder, wenn der gemeine Straßenbahn (und Bus-)fan bei den Verkehrsbetrieben nicht besonders beliebt ist. Insofern sollte mancher Fan mal was für unser Image tun.
FTB


FTB  
FTB
Beiträge: 4.359
Registriert am: 21.07.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#44 von Frank Horst , 07.01.2007 18:41

Ich finde den Beitrag von FTB einfach hervorragend. Auch wenn einige im Forum nicht meiner Meinung sind, aber FTB trifft den Nagel auf den Kopf. Hier wird manchmal über Leute geredet die man nicht kennt und ohne über Hintergründe Bescheid zu wissen.


Frank Horst  
Frank Horst
Besucher
Beiträge: 112
Registriert am: 10.12.2006


RE: Ist Unpünktlichkeit ein Kavaliersdelikt?

#45 von MGT6D 631 , 07.01.2007 18:43

Zitat von Frank Horst
Ich finde den Beitrag von FTB einfach hervorragend. Auch wenn einige im Forum nicht meiner Meinung sind, aber FTB trifft den Nagel auf den Kopf. Hier wird manchmal über Leute geredet die man nicht kennt und ohne über Hintergründe Bescheid zu wissen. Ich würde bei seinem Arbeitgeber niemanden erwähnen, der z.B. bei einer Dienstfahrt raucht.



Hi Frank,

das war keine Dienstfahrt, sondern eine öffentliche Fahrt. Es war´ne 8.

Aber sonst hat FTB recht


MGT6D 631  
MGT6D 631
Beiträge: 798
Registriert am: 31.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de