Bundesregierung: Kostenloser ÖPNV

#1 von Alter Tramfahrer , 14.02.2018 16:28

Hallo!

Die Bundesregierung plant den kostenlosen ÖPNV( MDR- Beitrag).
Ich kann da nur eines schreiben, daß Deutschland nicht Estland und Tallinn ist.


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 347
Registriert am: 26.06.2015

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: Bundesregierung: Kostenloser ÖPNV

#2 von HALLENSERHALLUNKE , 14.02.2018 18:03

Hab gerade im Radio gehört, dass Halle als Modellstadt im Raum steht. Wäre ja Mal richtig geil. Nur bräuchte man, denke ich, viele neue Fahrzeuge.

HALLENSERHALLUNKE  
HALLENSERHALLUNKE
Beiträge: 11
Registriert am: 13.12.2013


RE: Bundesregierung: Kostenloser ÖPNV

#3 von Alter Tramfahrer , 14.02.2018 21:16

Zitat von HALLENSERHALLUNKE im Beitrag #2
Hab gerade im Radio gehört, dass Halle als Modellstadt im Raum steht. Wäre ja Mal richtig geil. Nur bräuchte man, denke ich, viele neue Fahrzeuge.

Hallo!

Da wirst Du Dich verhört haben. Meine Infos sind die, daß Halle zu den Schadstoffbelasteten Städten gehört. Diese Schadstoffbelastung kann man hier eher durch den Bau von ca. 10 km Autobahn westlich von Halle drastisch senken.
Dieses( was die Bundesregierung vorhat) hier ist genauso so eine Sache, wie der schnelle Ausstieg aus der Atomenergieerzeugung. Ein Glück, daß man das nicht der Braunkohle machen will( mit den schnellen Ausstieg). Lieber eine vernünftige Verkehrspolitik, wo alle Verkehrsträger( auch das individuelle Auto) seine Daseinsberechtigung hat. Auch eine vernünftige globale Wirschaftsverteilung könnte dazu beitragen.


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 347
Registriert am: 26.06.2015

zuletzt bearbeitet 14.02.2018 | Top

RE: Bundesregierung: Kostenloser ÖPNV

#4 von FTB , 15.02.2018 09:46

In den lokalen/regionalen Beiträgen zum Thema wird oft das gescheiterte Beispiel Köthen 2001/2002 angeführt. Damals stellte sich schnell raus, dass das kostenlose Fahren nicht nur Vorteile mit sich brachte. Ein Zählschein statt dem Fahrschein wurde vom Fahrer immer noch ausgegeben.
Es war auch nicht so, dass die köthener Stadtbusse damals schlagartig knackevoll waren. Es gab aber andere Effekte. Jugendliche verbrachten ihre Freizeit statt irgendwo in der Stadt jetzt im Stadtbus und fuhren stundenlang Bus (und machten auch mal Disko im Bus). Aber nicht nur die Jugend - auch soziale Randgruppen zog der Bus vor allem im Winter als gut beheizte Wärmestube an. Die mit ihren Ausdünstungen (ob Alkohol oder tagelang ungewaschen) andere Fahrgäste vergraulten. Da musste der Fahrer gelegentlich vom Hausrecht Gebrauch machen und die Betreffenden eine Wärmestube
gegen eine andere tauschen.
Vielleicht (nicht nur vielleicht) sind die gegenwärtigen Tarife allgemein zu hoch. Aber ganz ohne? Nein - keinesfalls.


Die Geschichtswerkstatt, das Traditionskabinett zur Geschichte von Halle-Neustadt
https://www.spi-ost.de/projekte/hallesaa...halle-neustadt/
Vorurteile über Multiple Sklerose:
http://www.amsel.de/video/index.php?w3pv...dt&w3pvcat=alle

FTB  
FTB
Beiträge: 4.627
Registriert am: 21.07.2006


RE: Bundesregierung: Kostenloser ÖPNV

#5 von Alter Tramfahrer , 20.02.2018 17:03


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 347
Registriert am: 26.06.2015

zuletzt bearbeitet 20.02.2018 | Top

RE: Bundesregierung: Kostenloser ÖPNV

#6 von Alter Tramfahrer , 07.03.2018 16:12

Hallo!

Und noch ein MZ-Beitrag mit einer Wissenschaftlerin aus Köln.


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 347
Registriert am: 26.06.2015


   

HAVAG-Fahrplananpassungen
Wiederbelebung Nahverkehrs-Stammtisch

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de