Reideburg (Straßenbahn)

#1 von rider , 28.07.2006 18:44

Hallo!
So ich mach jetzt mal wieder mein Lieblingsthema auf.
Die Fragen wurden zwar schonmal von euch beantwortet, nur leider hab ich mir das ausn alten Forum nicht notiert.

1. Wo genau befand sich die Endstelle in Reideburg (Straße) ?
2. Die Einstellung erfolgte doch weil es in Reideburg keine Schleife gab(Tatraeinsatz), richtig?
3. Nein, ich hab nicht die Chronik.
4. Wie war der Streckenverlauf (Straßen) ?
5. Gibt es noch irgendwo Bilder der Strecke und evntl. Bilder vom Abbau?


Danke für Eure Hilfe.
mfg


rider  
rider
Besucher
Beiträge: 107
Registriert am: 21.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#2 von Silvio , 28.07.2006 20:25

Hi!

Jo Bilder oder Fotos von der letzten Fahrt würde mich auch mal interesieren?

Bin ab und zu mal mit den Bus nach Landsberg in den 80 ziger Jahren gefahren habe da noch Streckenteile gesichtet aber seit der Fahrbahnmodanisierung Anfang der 90ziger ist da nix mehr zu sehen vieleicht noch an alten Häusern die Fahrleitungshalterung.

Himm so miest das ich damals noch keine Digitalkamera hatte


Silvio  
Silvio
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 21.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#3 von Marko , 31.07.2006 00:55

Da ich (Jahrgang 1970) die Bahn nicht mehr bewusst live erlebt habe, aber noch die zahlreichen Streckenrelikte in den 1970/80ern gesehen habe, hier meine Antworten dazu:
1. Endstelle in der Paul-Singer-Strasse (Ostseite der Strasse), irgendwo in Höhe der Einmündung "Kirchblick" - war leider schon abgebaut bzw. zugewachsen
2. eingestellt, weil
- Gleise abgewirtschaft
- Strecke nicht sanierungswürdig
- eigleisige Strecke in Randlage (Gegenverkehr !)
- Ausweiche mitten auf der Strassenkreuzung (Delitzscher/Paul-Singer-Str.)
- irgendwo habe ich auch mal aufgeschnappt, dass die Strecke nur mit Altbauwagen befahren werden konnte (habe auch noch nie ein Bild mit nem LOWA- oder Gothawagen gesehen) - bin mir aber nicht sicher....
Das Argument "keine Schleife" ist es sicher nicht gewesen, da die 35 (15) ja auch überlebt hat !
4. immer die Delitzscher Strasse lang (Südseite), dann in die Paul-Singer-Strasse (Ostseite); ob neben der o.g. Ausweiche noch eine andere existierte, weiss ich nicht (Schönnewitz ? da war alles schon zugeteert !)
5. ich habe nix - aber Abbau ? Du meinst "zuteeren" ? Noch in den 80ern lagen Weichenfragmente in Reideburg (Ausweiche) und an der Schleife Büschdorf im Pflaster....
PS: in der Chronik gibt es natürlich mind. 1 Bild .... (ätsch !) Selbst ich als Aussiedler habe eine !


Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#4 von Thomas Häusler , 31.07.2006 06:41

Zitat von rider
Hallo!
3. Nein, ich hab nicht die Chronik.



Hallo,

die Chronik kann bei den Halleschen Straßenbahnfreunden erworben werden und sollte in keinem Fan-Haushalt fehlen.


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#5 von truestepper , 31.07.2006 14:19

War es nicht eher so, dass die letzte Ausweiche in Schönnewitz war?! Kann mich erinnern, mal gelesen zu haben, dass an der letzten Ausweiche der Beiwagen stehen gelassen wurde und der Triebwagen solo bis zur Endstation gefahren ist. Au bin ich der Meinung, dass die Endstation etwas südlicher war. Aber ich bin mir halt nicht sicher.


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#6 von Marko , 31.07.2006 14:32

Also es gab definitiv eine Ausweiche an der "Linde" (Delitzscher/Paul-Singer-Str.) - deren Reste waren ja bis die 1980er zu bewundern. Siehe auch "Chronik" S.155 (Ausgabe 1991). Wieviele es zwischen "Linde" und Endschleife Büschdorf gab, weiss ich nicht, da die Delitzscher Str. ja vorwiegend zugeteert war - aber in Schönnewitz könnte auch eine gewesen sein.
Wie gesagt, ich beziehe meine Infos diesbezüglich auch nur aus meinen Reliktbesichtigungen und den Erzählungen meiner Altvorderen.


Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#7 von funkenkutsche , 31.07.2006 15:44

1. Die (Rangier-)Endstelle befand sich vor dem Lebensmittelgeschäft Berger (heute geschlossen) in der Paul-Singer-Str. Bei genauem Hinschauen ist diese Stelle auch heute noch an der Straßenführung erkennbar (unweit der Hst. Kirchblick).
2. Es gab eine Ausweiche an der Hst. Gasthaus Modler (heute Country-Inn), diese lag außerhalb der Straße auf separatem Bahnkörper und wurde nach der Stillegung 1971 abgetragen! Bis hierher fuhr von Ende der 60er bis zur Stillegung 1971 bei Vorhandensein eines Fahrers und eines Wagens ein Solo-E-Wagen. Hierfür kamen alle Typen von ZR-Tw zum Einsatz, auch Lowa-Tw!!!
Die Endstelle für die geplante Streckenverlängerung Büschdorf ist fast an der gleichen Stelle vorgesehen!!!
3. Der Straßenverkehr war bereits vor 35 Jahren so stark, so dass ähnliche Gründe wie vor kurzer Zeit in Brandenburg-Kirchmöser wesentlich zur Stillegungsentscheidung mit beigetragen haben. Zudem waren die Gleis- und Fahrleitungsanlagen in einem furchterregenden Zustand!!!


funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#8 von Silvio , 31.07.2006 18:49

Hallo!

Anfrage hat wirklich nimand hier in der Runde Privatfotos von der letzten Fahrt z.B. oder noch von den Relikten aus den 70ziger oder 80ziger Jahren?


Silvio  
Silvio
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 21.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#9 von T4D-C , 31.07.2006 22:33

Hallo

Ich habe den Stillegungstag herausgesucht.Die Strecke Büschdorf-Reideburg wurde am 21.05.1971 stillgelegt.

P.S: Stilllegungstermine sind unter http://sufk-koeln.de/stilldaten.html zu finden.

MfG T4D-C


T4D-C  
T4D-C
Besucher
Beiträge: 68
Registriert am: 22.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#10 von truestepper , 01.08.2006 11:25

siehe auch in unserer Fibel auf Seite 156, links


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#11 von rider , 02.08.2006 18:35

Danke für euro zahlreichen Antworten.

Gasthof zur Linde mit Gleisen und Fahrdraht:


rider  
rider
Besucher
Beiträge: 107
Registriert am: 21.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#12 von rider , 02.08.2006 18:40

Auch sehr interessant. Auf dem unteren rechten Kästchen ist die "Hauptstraße" in Reideburg zu sehen. Mit Gleisen aber leider ohne Bahn.


rider  
rider
Besucher
Beiträge: 107
Registriert am: 21.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#13 von Silvio , 04.08.2006 08:47

Hi!

Wow die Bilder sind ja echt super wer hat noch mehr davon?


Silvio  
Silvio
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 21.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#14 von Silvio , 11.08.2006 21:10

Hi!

Ich war mal am Donnerstag den 10.08.06 in Reideburg und hab mich mal mit einen älteren Herr unterhalten.

Wo die Strassenbahn ihre Enthaltestelle hatte die war genau vor seiner Haustüre wo die Apoteke mit der Bushaltestelle ist.

Als ich mir mal die ganz alten Häuser mir mal genauer angeschaut habe habe ich da noch die Halterung von den Stromkabeln für die Oberleitung gesichtet ich bin Extra sehr langsam gefahren.

Ich habe so 5 oder 6 Stück noch gezählt 2 davon sind genau an der Ecke wo die alte Gaststätte war das Haus ist ja jetzt geschlossen.

Werde mal demnächst wiedermal auf Photosafari gehen und mal ablichten wo noch diese Halterung dran sind.


Silvio  
Silvio
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 21.07.2006


RE: Reideburg (Straßenbahn)

#15 von rider , 12.08.2006 17:17

Liegen eigentlich die Gleise noch unterm Asphalt ? Wär ja mal interessant falls mal die Straße dort irgendwo aufgerissen wird mal auf Phototour zu gehen.


rider  
rider
Besucher
Beiträge: 107
Registriert am: 21.07.2006


   

Gefunden in der Denkschrift "50 Jahre Straßenbahn in Halle".
Schülerverkehr ?

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz