RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#31 von trabbi , 19.06.2008 15:41

Ach komm, Saalekreiser... jetzt werde nicht kleinkariert. Als ob wir jetzt in so was ausarten. Außerdem geht's ja weniger darum als dass endlich Automaten im Fahrzeug sind, die EC-Karte plus Kleingeld nehmen.

Dann kann der Verkauf im Fahrzeug beim Fahrer eingestellt werden.
Dann hat das Thema endlich ein Ende.

 
trabbi
Beiträge: 127
Registriert am: 12.06.2007


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#32 von Saalekreiser , 19.06.2008 15:49

Der Fahrer hat nunmal auch Vorschriften und auch nicht immer genug Wechselgeld dabei. Wenn du auf einer HAVAG-Linie einen OBS-Bus hast, dann kannst du dir evtl. eine 1-Zonen Karte beim Fahrer kaufen.
Ich bin zwar der meinung, dass mehr Service-Center eröffnet werden sollen, aber mit den Automaten erleichtert die HAVAG den Stammfahrern den Kartenkauf erheblich.

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#33 von crazy1 ( gelöscht ) , 19.06.2008 16:04

Ich finde die Automaten in den Fahrzeugen sehr gut. Vor allem weil sie keine Münzen annehmen. Die Geldkarte gibts heutzutage überall und von jeder Bank. Teilweise sogar, wie bei der Sparda Bank, in der EC-Karte integriert. Da ist es doch egal, ob man einen EC-Karte oder einen Geldkarte in den Schlitz eines Automaten einführt. Automaten sind ohne Münzenfunktion wahrscheinlich kostengünstiger im Unterhalt und müssen auch nicht geleert werden.

Das Argument mit den lieben Kleinen lasse ich auch nicht mehr gelten. Die meistens sind eh Schüler, die dann sowieso eine Fahrkarte haben.
Das der Automat kaputt ist, ist wirklich ärgelich, aber es gibt ja wie gesagt noch einen auf dem Markt und noch das Service Center sowie Automaten im Fahrzeug und den Fahrer.
Automaten können immer kaputt gehen und ich glaube auch nicht, dass in Freiburg immer alle sofort repariert werden.

Ich finde die Beiträge von Katrin schon sehr verständlich. Auch in Freiburg und Salzburg gibt es mürrische Fahrer und vergleichen kann man die Situation eines Fahrers bei der HAVAG mit dem in Salzburg und bei der VAG sowieso nicht.
Ich bin auch im Fahrdienst tätig, zwar keine Straßenbahn, sonder S-Bahn, aber auch ich bekomme immer wieder mit, wie die Fahrgäste am besten noch den größten Scheine in die Automaten stopfen und sich dann wundern, wenn irgendwann nur noch passend gezahlt werden kann. Es weis doch nun jeder, dass die Automaten nur begrenzt Wechselgeld geben können und die Technik noch nicht erfunden wurde, Scheine zurück zu geben. Also liegt auch eine Verantwortung beim Kunden auch Kleingeld in der Geldbörse zu haben. Falls das nicht nötig ist, gibts ja noch die Geldkarte, die bargeldloses Zahlen möglich macht:-)

crazy1

RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#34 von Fahrgast ( gelöscht ) , 19.06.2008 16:25

Wenn 12-jährige Gören rauchen und mit Handys die Bahn beschallen können, dann können die auch eine Geldkarte haben.
Die Kinder sind heute durchaus flexibler und moderner als sich das einige vorstellen können!

Fahrgast

RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#35 von Michael , 19.06.2008 16:25

Zitat von trabbi
(Noch was zu oben, in Freiburg sind 90 % aller Kunden Monats/Jahreskarten inhaber)

Du, dieser Wert ist in Halle ähnlich hoch! In Anbetracht dessen wäre es schon mal interessant, welchen Mehrwert (sprich: mehr Einnahmen durch mehr Fahrgäste) zusätzliche Investitionen in neue mobile Automaten, die auch Münzen annehmen und dann sowohl in Anschaffung als auch im Unterhalt deutlich mehr kosten, bringen würden! Ich bin mir nicht sicher, aber überraschen würde es mich nicht, wenn die Kosten-Nutzen-Rechnung zeigen würde, daß es unterm Strich nicht viel bringt.

Viel schlimmer fand ich es, als ich in Hamburg war, dort nur gelgentlich S- und U-Bahn genutzt habe und mir jedes verdammte Mal einen Fahrschein kaufen mußte, weil schlicht und einfach keine Mehrfahrtenkarten angeboten wurden. Der Grund lag auf der Hand: In Hamburg hat man die Entwerter wegrationalisiert. Auch ein toller "Service", den trabbi sicherlich nicht zu bemängeln hat. Denn schließlich gibt es an jeder Hamburger S- und U-Bahnhaltestelle Fahrkartenautomaten, die Kleingeld annehmen, und an denen man sich anstellen kann, wenn Andrang herrscht, und seine Bahn knapp verpaßt, weil man das Geld nicht passend hat. Aus diesem Grund bin ich in Hamburg auch auf die Geldkarte umgestiegen. Und mit der habe ich auch in Halle keine Probleme. Und obendrein hat man hier als Gelegenheitsfahrer noch die Möglichkeit, den Super-Entwerterservice der HAVAG zu nutzen und kann sich Fahrkarten auf Vorrat kaufen.

Michael  
Michael
Beiträge: 656
Registriert am: 26.06.2006


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#36 von Saalekreiser , 19.06.2008 16:31

Oder man fährt ohne Karte.....man hat doch 40€ Bargeld mit, oder nicht ???

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#37 von marcel , 19.06.2008 18:41

Wenn man dann wieder Automaten mit Kleingeldannahme in die Fz. einbauen würde, dann würden die nächsten wieder meckern, dass man da nicht mit scheinen bezahlen kann, weil man auch nicht immer das Kleingeld für ne Viererkarte dabei hat. Und mit EC-Karte im Fz. zahlen zu können halte ich nun auch wieder ein bisschen für übertrieben und recht unwirtschaftlich.

Allerdings sollte die HAVAG die rabattierten Fahrkarten im Fz. mal besser publik machen und nicht nur per Sternchen (*) in den Fahrpreisangaben, ich glaube, die meisten Gelegenheitsfahrer wissen das gar nicht.

Auf jeden Fall finde ich es, so wie es momentan gerade ist, einen guten Kompromiss. Wenn ich als Tourist in eine fremde Stadt komme kaufe ich da Karte auch schon bevor ich in irgend ne Bahn einsteige und dann vielleicht erst mal rumsuche, welches Ticket ich überhaupt benötige.
Bei der Bahn (DB) ist es doch in den Nahverkehrszüge ab 1.8. (?) nix anderes, da darf ich doch dann nur noch mit gültiger Fahrkarte einsteigen, da gibts gar nicht erst nen Automaten in den Zügen.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#38 von sideshow , 19.06.2008 19:12

Auch wenn es jetzt vielleicht einigen nicht passt:

Ich würde sogar soweit gehen das man den Verkauf beim Fahrer einstellt und somit die Fahrgäste in etwa zwingt die Automaten mit Geldkarte zu nutzen. Immerhin ist jedes Fahrzeug mit einem Automaten ausgestattet, desweiteren bietet jedes Kreditinstitut die Geldkarte in Kombination mit EC-Karte an.

Meine Meinung.



Einen mobilen Automat mit EC-Kartenfunktion auszurüsten dürfte machbar sein aber ein so hoher Aufwand dahinter stecken der die Kosten extrem in die Höhe treiben dürfte, da bei EC-Kartenzahlung immer eine Online Verbindung bestehen muss (habe ich mal gehört) und dafür wären wahrscheinlich an jeder zweiten Ecke im Stadtgebiet Funkantennen von nöten.

sideshow  
sideshow
Besucher
Beiträge: 98
Registriert am: 15.02.2008


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#39 von DerH6er , 19.06.2008 22:14

Die beste Alternative zu ewig defekten oder umständlich zu handhabenden Automaten ist doch der Fahrkartenautomat, den fast jeder mit sich rumträgt - das Handy. Es sind leider nur wenig Betriebe, die sich bisher diensem System anschlossen. Aber in Dresden habe ich dieses Jahr noch keinen Papierfahrschein gehabt. Das Anmelden ist auch recht einfach und was das Bezahlen angeht, gibts für die "lieben Kleinen" eine Prepaid-Funktion, wo z.B. die Eltern einen Betrag einzahlen, den Junior dann abfahren kann. Hoffentlich schließen sich bald mehr Betriebe dem HT an.
Problem ist nur, wen macht der Fahrgast dann für einen nicht funktionierenden Automaten (sprich entladenes Handy) verantwortlich?

DerH6er  
DerH6er
Beiträge: 288
Registriert am: 27.01.2008


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#40 von marcel , 26.06.2008 16:39

Gestern Abend, nach dem Spiel, gabs von mir leider keinen Plusunkt für die HAVAG.
Markt - 23:40 Uhr - Sammelanschluss, alle Bahnen sind da, ausser die ' 2 - Beesen' ("meine" Bahn).
Alle anderen Bahnen sind zwar 3-4 Minuten später als geplant abgefahren, aber weder ein Fahrer, noch die Quäker in den Haltstellenschildern haben einen Ton gesagt, was denn nun ist, dass man evtl. auf die nächsten Warten soll, oder Alternativen genannt hätte.
Der Anschluss 0:00 Uhr hat dann geklappt.

Noch was:
Gegen 23:50 Uhr kam dann eine MGT-K-Traktion "Sonderfahrt" vorbei gefahren.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#41 von Michael , 26.06.2008 17:12

Zitat von marcel
...noch die Quäker in den Haltstellenschildern haben einen Ton gesagt

Nach 22 Uhr dürfen leider keine Durchsagen mehr gemacht werden, da dies dann als Ruhestörung angesehen würde.

Michael  
Michael
Beiträge: 656
Registriert am: 26.06.2006


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#42 von schaffner53 , 27.06.2008 15:35

Zitat von Michael

Zitat von marcel
...noch die Quäker in den Haltstellenschildern haben einen Ton gesagt

Nach 22 Uhr dürfen leider keine Durchsagen mehr gemacht werden, da dies dann als Ruhestörung angesehen würde.




… und das gilt auch, wenn Gefahr im Verzug ist!

Gehört zwar nicht unbedingt zum Thema, ist aber ein ähnliches Problem:

Es soll sogar eine Vorschrift für die Ordnungs- und Hilfskräfte (Polizei, Feuerwehr, Notarzt) geben,
auch am Tage den Marktplatz nicht mit Martinshorn zu befahren!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#43 von marcel , 27.06.2008 16:37

Na okay, das wusste ich nicht.
Aber es waren genug Fahrer da...

Allerdings hätte man die Ansagen an diesem Abend wahrscheinlich ehh nicht verstanden, da waren andere deutlich lauter...

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#44 von Uwe67 , 29.06.2008 17:57

Zitat von trabbi
ach komm Saalekreiser.....jetzt werde nicht kleinkariert. Als ob wir jetzt in Sowas ausarten. Ausserdem gehts ja weniger darum als endlich Automaten im Fahrzeug sind die EC Karte plus kleingeld nehmen.

Dann kann der Verkauf im Fahrzeug eingestellt werden beim Fahrer.
Dann hat das thema endlich ein ende.



Da muss ich dir recht geben. Warum klappt es z.B. in Dresden? Hier dürften mittlerweile alle Niederflurbahnen Kameras haben und ich schätze, so einmal aller acht Stunden wird die Geldkassette geleert. In Halle scheiterts an der Ignoranz einiger bei der Havag. Die Fahrer können deswegen ihren Fahrplan nicht einhalten, wenn aller drei Haltestellen jemand angeturnt kommt, um einen Fahrschein zu kaufen. Ich komme mir vor, wie im Mittelalter. So leid es mir tut, aber das ist kein Service.

Uwe67  
Uwe67
Besucher
Beiträge: 33
Registriert am: 15.02.2008


RE: Erhebliche Service-Defizite bei der Havag!

#45 von crazy1 ( gelöscht ) , 30.06.2008 16:26

Also ich finde deine Darstellung doch ziemlich übertrieben. Erstens kann man Halle und Dresden bestimmt nicht vergleichen und zweitens ist es doch jedem Nahverkehrsunternehmen selbst überlassen, welche Automaten beschafft werden.
Außerdem kaufen auch gar nicht so viele Kunden mehr Fahrkarten beim Fahrer, so dass Fahrscheinkäufe im Fahrzeug wohl zu den zu vernachlässigen Verspätungsursachen zählen kann.
Ich glaube auch nicht, dass die HAVAG die Automaten ohne Münzeinrichtung angeschafft hat, weil sie Angst hat, dass die aufgebrochen werden könnten und Kameras sind auch schon in den meisten Bahnen installiert.
Du sagst doch im Prinzip schon, warum die Automaten keine Münzen nehmen. Diese müssen nämlich dann geleert werden. Und deiner Meinung nach sogar alle 8 Stunden. Und das bei einem Fahrzeugpark von an die 100 Bahnen pro Tag? Ich glaube schon, dass das bei weitem mehr kostet, als es einen Nutzen hat. Papierrollen müssen bestimmt nicht alle 8 Stunden wieder nachgefüllt werden.
Ein weiteres Problem in Münzautomaten im Fahrzeug sehe ich darin, dass sich die ganzen Schwarzfahrer sich dann um die Automaten tummeln und wenn Kontrolleure kommen, schnell noch ein Ticket kaufen oder sonst irgendwelche Ausreden erfinden. Klar geht das bei den anderen Automaten auch, aber die Wahrscheinlichkeit ist doch geringer.
Ich finde die Automaten gut so wie sie sind.

crazy1

   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de