Historische Tw und Weichenstellung

#1 von Locator , 07.02.2008 15:51

Wie sieht es eigentlich bei den historischen Tw aus, wenn diese eine Weiche umstellen müssen? Haben die auch die moderne Elektronik an Bord oder machen die das manuell, also klassisch so wie dies früher geschah?

Kann mir einer dies hier beantworten?

Locator  
Locator
Beiträge: 577
Registriert am: 25.09.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#2 von Thomas Häusler , 07.02.2008 16:50

In den (einsatzfähigen) historischen Triebwagen können die Weichen per Taster gestellt werden. Lediglich bei Tw 4 und derzeit noch Tw 401 muss die Weiche per Hand und Weicheneisen gestellt werden.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#3 von Locator , 07.02.2008 16:54

Danke für deine Antwort.

Locator  
Locator
Beiträge: 577
Registriert am: 25.09.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#4 von Matthias Pietschmann , 07.02.2008 17:26

Und noch eine Ergänzung.
Für die planmäßigen Stadtrundfahrten gibt es eine Kursnummer, wie bei den Linienfahrzeugen, dann werden die Weichen auch automatisch gestellt.

Gruß
Matthias

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#5 von Locator , 07.02.2008 17:33

Zitat von Matthias Pietschmann
Und noch eine Ergänzung.
Für die planmäßigen Stadtrundfahrten gibt es eine Kursnummer, wie bei den Linienfahrzeugen, dann werden die Weichen auch automatisch gestellt.

Gruß
Matthias


Danke für deine Antwort.

Dies bedeutet dann, nach Eingabe der Kursnummer ist damit auch der gesamte Fahrweg festgelegt in Bezug auf die zu stellenden Weichen usw.

Locator  
Locator
Beiträge: 577
Registriert am: 25.09.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#6 von Thomas Häusler , 08.02.2008 12:55

Ja, der Fahrtweg ist im Fahrzeug hinterlegt und damit auch die automatische Weichenansteuerung.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#7 von marcel , 09.02.2008 14:31

Hallo!

Passt nun zwar nur zu 50% zum urspürnglichen Thema:

Wie geschieht denn eigentlich die Weichenstellung in den Linienfahrzeugen bei einer Umleitung, also wenn von den Kursen abgewichen wird?
Muss der Fahrer da jede Weiche mit der Handstellen (Taster) oder wird irgendwie immer wieder durch die Elektronik versucht, das Fz. wieder auf die alte Linienführung zu bringen?

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#8 von Ric , 09.02.2008 19:26

Es ist so das der Fahrer jede Weiche per Taster stellen muß, wenn er von seiner Regulären Strecke abweicht wird außerdem im "Bordcomputer" der Schriftzug "Falscher Fahrweg" angezeigt. Sobald der Wagen wieder seine Reguläre Fahrtstrecke erreicht stellen sich die Weichen wieder von "alleine".

Ric  
Ric
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#9 von marcel , 10.02.2008 21:30

Mir ist auch aufgefallen, dass an den Anzeigentafel des Streckeverlaufes im Fahrzeug einige (oder sind es nun alle?) nicht mehr anzeigen, an welche Hst. sich das Fahrzeug gerade befindet, wenn nicht die reguläre Strecke befahren wird.
Sonst hat immer mal noch das Lämpchen der aktuellen Hst. geblinkt.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#10 von Ric , 11.02.2008 15:33

Wenn man von dem regulären Fahrweg abweicht dürfte die Linienverlaufsanzeige ausgehen da das Fahrzeug ja nicht weiß wo lang gefahren wird.

Ric  
Ric
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#11 von marcel , 11.02.2008 23:21

Der Verlauf selbst geht auch aus...

Aber bisher kannte ich es so, dass das Lämpchen, welches die aktuelle Haltestelle anzeigte, geblinkt hat und immer mit der Ansage dann weiter gerutscht ist.
Jedoch bei manchen Fz. war die Anzeige dann komplett aus...

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#12 von Tramfreunde Beesen , 27.09.2009 13:43

Jetzt hat doch jedes Fahrzeug "moderne Elektronik",oder?

Tramfreunde Beesen  
Tramfreunde Beesen
Besucher
Beiträge: 299
Registriert am: 29.06.2009


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#13 von G-e-o-r-g-V , 27.09.2009 14:31

Lies mal Beitrag 2 von Thomas Häusler in diesm Thema ganz genau.
In meinen Augen ist TW 401 nach der Wiederinbetriebnahme erst nachträglich mit der Tastersteuerung ausgerüstet worden, welche TW 4 mit Sicherheit nicht besitzt

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#14 von Tramfreunde Beesen , 27.09.2009 18:01

Mir hatt ein Vereinsmitglied gesagt,das TW 4 auch die Steuerung besitzt!Sie ist nur verseckt.

Tramfreunde Beesen  
Tramfreunde Beesen
Besucher
Beiträge: 299
Registriert am: 29.06.2009


RE: Historische Tw und Weichenstellung

#15 von Thomas Häusler , 27.09.2009 18:31

Zitat von Tramfreunde Beesen
Mir hatt ein Vereinsmitglied gesagt,das TW 4 auch die Steuerung besitzt!Sie ist nur verseckt.



Du verwechselst da vermutlich etwas.
Tw 4 hat zwar RBL-Ausrüstung, aber man muss die Weichen trotzdem per Hand stellen. Die RBL-Ausrüstung ist versteckt eingebaut, das ist richtig.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


   

Frage zu Fahrgastzähleinrichtungen
bald wieder Warnton in halleschen Straßenbahnen

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de