Solarstrom für Gleisschmierung

#1 von Hajo , 18.05.2007 18:45

Am Anfang der S-Kurven im Böllberger Weg befinden sich Solarpanele, die für den Antrieb der Kurvenschmierung benutzt werden. Die Technik dazu muß sich in einem Schrank befinden, von dem 8-Schläuche ausgehen, die das Schmiermittel in das Gleisprofil drücken.
Kennt jemand die genaue Technologie?
[url=http://img522.imageshack.us/my.php?image=pict0153sg4.jpg][/URL]In der Nähe befindet sich auch ein Trenner.

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#2 von marcel , 19.05.2007 00:04

Was meinst du genau damit, ob jemand die Technologie kennt?
Wie der Strom erzeugt wird, oder wie die Schmierung funktioniert?

Auf jeden Fall, funktioniert die Schmierung selbst genauso, wie die mit festem Stromanschluss, nur dass die Energie hierfür durch Solarzellen erzeugt wird und ggf. zwischengespeichert wird (für die Nacht / schlechtes Wetter).

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#3 von Hajo , 19.05.2007 02:02

Marcel,
mir geht es nicht um die Funktion der Schmierung, denn die kann man ja sehen, sondern mit welchem elektromechanischem Antrieb der Schmiermitteltransport erfolgt? Z.B. könnte dies eine Kolbenpumpe sein? Und was sollen die Abdeckungen mit dem weissem Flies bewirken?
Gruss
Hajo

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#4 von marcel , 20.05.2007 19:35

Also so genau kenne ich mich da auch nicht aus, aber es kann eigentlich nur ne Kolbenpumpe sein, weil eine Kreiselpumpe für so was zähes nicht geeignet ist. Möglich wäre es auch, das Fett selbst in den Kolben zu geben und diese drückt dann das Fett durch die Leitungen an die gewünschten Stellen.

Das Flies wird sicher zum Umweltschutz sein, damit sich das Fett nicht durch die Steine den Weg ins Erdreich suchen kann.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#5 von Ric , 20.05.2007 19:41

Zitat von marcel

Das Flies wird sicher zum Umweltschutz sein, damit sich das Fett nicht durch die Steine den Weg ins Erdreich suchen kann.



Ergibt aber keinen Sinn da das Flies auf den Schläuchen liegt. Ich gehe mal davon aus das, dass Flies verhindern soll das Dreck an die Vorrichtungen kommt.

Ric  
Ric
Beiträge: 518
Registriert am: 15.05.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#6 von marcel , 20.05.2007 20:00

Zitat von Ric

Zitat von marcel

Das Flies wird sicher zum Umweltschutz sein, damit sich das Fett nicht durch die Steine den Weg ins Erdreich suchen kann.



Ergibt aber keinen Sinn da das Flies auf den Schläuchen liegt. Ich gehe mal davon aus das, dass Flies verhindern soll das Dreck an die Vorrichtungen kommt.




Also meiner Meinung nach liegt das Flies aber unterhalb der Austrittsöffnungen, die an der Innenseite, der jeweiligen Schiene liegen.
Die Schläuche werden ja aussen an das Gleis angeschlossen, wie man auch hier sehen kann...

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#7 von schaffner53 , 20.05.2007 20:24

Seid ihr sicher, dass die Solarzellen der Schmierung dienen?

Anderenorts sind Spurkranzschmierungen auch ohne Solarstromversorgung installiert.

Vielleicht ist es ja auch nur die Stromversorgung für einen Fahrkartenautomaten, dessen
Betrieb sich bei Dunkelheit auf Batteriestrom umstellt.

Wäre ja auch 'ne Möglichkeit!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#8 von Hajo , 20.05.2007 20:38

Hallo Marcel und Ric,
wie ich sehe, habt Ihr keine Ahnung, sonst würdet Ihr nicht so herumeiern.
Die Antwort auf meine Fragen kann nur derjenige geben, der das Innere des Schaltkastens schon einmal gesehen hat oder den Hersteller des Schienenschmiersystems mit Solartechnik (24 V) kennt.
Übrigens: das Flies ist wasserundurchlässig.
Ich hoffe, dass jemand entsprechende Informationen von der HAVAG bekommt.
Hajo

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#9 von Hajo , 20.05.2007 20:49

Schaffner53,
auch Du liegst mit Deiner Vermutung auf dem falschen Dampfer, denn die Solarstromleitungen führen eindeutig in Richtung des Gehäusekastens und die Fahrscheinautomaten liegen bei 24 V viel zu weit weg.
Hajo

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#10 von Hajo , 20.05.2007 21:11

Hier sind noch weitere Bilder:
Die gelben Punkte sind die Fettaustrittsöffnungen im Gleisprofil

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#11 von Thomas Häusler , 20.05.2007 21:26

Zitat von Hajo
Hallo Marcel und Ric,
wie ich sehe, habt Ihr keine Ahnung, sonst würdet Ihr nicht so herumeiern.
Die Antwort auf meine Fragen kann nur derjenige geben, der das Innere des Schaltkastens schon einmal gesehen hat oder den Hersteller des Schienenschmiersystems mit Solartechnik (24 V) kennt.
Übrigens: das Flies ist wasserundurchlässig.


Da ich auch keine Ahnung habe, eiere ich mal auch mit herum.

Meiner Meinung nach ist die Energieversorgung von der Schmiereinrichtung getrennt zu behandeln. Genauso gut könnte man die Energie von 47 Hamstern in ihren Laufrädern erzeugen lassen.
Es gibt ja letztendlich nur zwei Varianten, wie es funktioniert:
Tagsüber Nutzung der Solarenergie und Speicherung der überschüssigen für die "Dunkelzeit" in Akkumulatoren oder es wird nachts wie bisher Elektroenergie verwendet, die aus dem Leitungsnetz stammt.

Zitat
Ich hoffe, dass jemand entsprechende Informationen von der HAVAG bekommt.
Hajo


Diese könntest Du ja auch selbst bekommen.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#12 von Hajo , 20.05.2007 21:34

Thomas,
diese Antwort hätte ich mir als Solarlampennutzer in der Kleingartenanlage auch selber geben können.
Ich dachte, dass es hier im Forum auch Experten auf diesem Gebiet gibt.
War wohl zu viel verlangt.
Hajo

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#13 von Ric , 21.05.2007 11:03

Ich könnte euch ja genau sagen wie es in diesen Schmieranlagen aussieht, da ich schon mehrer dieser anlagen aufgebaut habe. ABER ihr wollt es ja nicht.

Ric  
Ric
Beiträge: 518
Registriert am: 15.05.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#14 von Hajo , 21.05.2007 11:25

Ric,
wenn Du nicht willst, dann behalt Deine Weisheit für Dich. Wir werden es auch ohne Dich rausbekommen!!!

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Solarstrom für Gleisschmierung

#15 von marcel , 21.05.2007 23:27

Okay, ohne 'rumzueiern':

Das Flies ist dazu da, dass keine Fett in das Erdreich kommt.
PUNKT



Und wie Thomas schon sagt, ist es der Schmieranlage recht egal, wo sie ihre elektrische Energie herbekommt.
Sollte nur ein Antrieb sein, der keine 1kW Anschlussleistung hat, da macht dann sicher das Solarpanel nicht mit, also geht das ganze etwas langsamer voran.
Da 'draussen' kann es auch kaum anders sein...

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


   

Der Name des Programms mit dem "Steffi" gemacht wu
Stromlose Trenner

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz