Bahngesellschaft HEX historisch

#1 von FTB , 20.12.2020 17:34

Vor ziemlich genau 2 Jahren endete die Zeit, in der der HEX als Teil der französischen Transdev-Gruppe mit seinen Dieseltriebwagen auch Halle erreichte. Die früher beim HEX eingesetzten Triebwagen fahren heute in Tschechland oder pendeln heute auf nordostdeutschen Nebenbahnen wie z.B. zwischen Stendal und Tangermünde.
Das Bild entstand im November 2010 im Bahnhof Blankenburg und zeigt einen der kurzen LINT 27-Triebwagen, die die Strecke von Halle nach Bernburg bedienten. Zu der Zeit überspannte der Fahrdraht der mit 25kV 50Hz gespeisten Rübelandbahn noch mehr als nur eines der Bahsteiggleise.
Aus dem Hexenland ist zu hören, dass am 21.Dezember wie jedes Jahr Hexenweihnacht, auch als "Jul" bekannt, ist und die bis zum 6.Januar reichenden Rauhnächte einleitet.


"Egal wie langsam wir laufen, wir überholen jeden, der auf der Couch liegt!" Signatur in einer MS-Gruppe

FTB  
FTB
Beiträge: 5.137
Registriert am: 21.07.2006


RE: Bahngesellschaft HEX historisch

#2 von FTB , 20.12.2020 17:37

Da wollte ich das Foto noch nachliefern :)


"Egal wie langsam wir laufen, wir überholen jeden, der auf der Couch liegt!" Signatur in einer MS-Gruppe

Angefügte Bilder:
PICT0304.jpg  
FTB  
FTB
Beiträge: 5.137
Registriert am: 21.07.2006


RE: Bahngesellschaft HEX historisch

#3 von FTB , 21.12.2020 10:32

Um die aktuelle Situation zu illustrieren, soll das Foto aus dem Sommer 2018 zeigen, wie der Bahnhof in Blankenburg mit viel weniger Fahrleitung aussieht. Lediglich der Hausbahnsteig hat noch Fahrleitung. Bis vor ein paar Jahren war noch der ganze Personenbahnhof mit Fahrdraht überspannt.


"Egal wie langsam wir laufen, wir überholen jeden, der auf der Couch liegt!" Signatur in einer MS-Gruppe

Angefügte Bilder:
039.jpg  
FTB  
FTB
Beiträge: 5.137
Registriert am: 21.07.2006


   

Mülheimer MAN SL 200 im Mühlrain 1991
Schleife Südstadt

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz