RE: Beesener Straße nun doch eine SL weniger?

#16 von Michael , 19.08.2010 14:28

Ich bleibe dabei: Die Mitteilung der HAVAG zu den Bauarbeiten war zunächst irreführend, weil es darin hieß (Zitat aus dem Email-Newsletter, den ich abonniert habe):

Zitat

Die Querschnittsbreite der Straße erlaubt diesmal Bauarbeiten unter rollendem Rad, das heißt, der Straßenbahnverkehr der Linien 3 | 8 und 95 wird in beiden Richtungen eingleisig aufrechterhalten.


Mittlerweile ist diese Passage auf der HAVAG-Homepage geändert worden. Dort steht nun:

Zitat

Die Querschnittsbreite der Straße erlaubt diesmal Bauarbeiten unter rollendem Rad, das heißt, der Straßenbahnverkehr der Linien 3 | 8 | 11 und 95 wird in beiden Richtungen eingleisig aufrechterhalten.


Es ist glasklar nachvollziehbar, dass die Linie 11 zunächst vergessen worden war. Dass das bei aufmerksamen Lesern zu Verwirrung bzw. kritischen Nachfragen führt, ist normal.

Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Beesener Straße nun doch eine SL weniger?

#17 von schaffner53 , 19.08.2010 20:57

Zitat von Student
Leute lest doch mal genau. Am Anfang steht: In Vorbereitupolitik zu sein ng der Baumaßnahmen in der Beesener Straße ab 23. August muss der...... .



Die meisten Aufregungen resultieren doch nur daraus, dass viele Forumnutzer es nicht für nötig finden, die Mitteilungen Wort für Wort zu lesen. Vom Bemühen, den Sinngehalt zu verstehen, ganz zu schweigen. Sie klauben sich das heraus, was ihnen missfällt und machen darüber ihrem Ärger Luft.

Ich bin gewiss nicht dafür bekannt, ein Verfechter der HAVAG-Informationspolitik zu sein. Aber - abgesehen davon, dass in Ansagen auf Aushänge an Haltestellen unf HAVAG-Internetseiten verwiesen wurde, als es diese noch gar nicht gab - stimmen die Infos un diesem Fall-

Leute: Erst denken, dann kritisieren. Nucht umgekehrt!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Beesener Straße nun doch eine SL weniger?

#18 von Michael , 20.08.2010 08:50

Zitat von schaffner53

Zitat von Student
Leute lest doch mal genau. Am Anfang steht: In Vorbereitupolitik zu sein ng der Baumaßnahmen in der Beesener Straße ab 23. August muss der...... .



Die meisten Aufregungen resultieren doch nur daraus, dass viele Forumnutzer es nicht für nötig finden, die Mitteilungen Wort für Wort zu lesen. Vom Bemühen, den Sinngehalt zu verstehen, ganz zu schweigen. Sie klauben sich das heraus, was ihnen missfällt und machen darüber ihrem Ärger Luft.

Ich bin gewiss nicht dafür bekannt, ein Verfechter der HAVAG-Informationspolitik zu sein. Aber - abgesehen davon, dass in Ansagen auf Aushänge an Haltestellen unf HAVAG-Internetseiten verwiesen wurde, als es diese noch gar nicht gab - stimmen die Infos un diesem Fall-

Leute: Erst denken, dann kritisieren. Nucht umgekehrt!



"Erst lesen und dann schreiben" sollte für dich gelten. Die Information, die die HAVAG zuerst verbreitet hat, war eben nicht vollständig und damit auch nicht "korrekt". Fehler passieren nun einmal, das ist nicht das Problem; mittlerweile ist die Information ja auch korrigiert worden. Aber aus der unvollständigen und damit letztendlich irreführenden Ur-Version der HAVAG-Pressemitteilung ist die Diskussion hier entstanden, eben weil einige Leute diese Mitteilung Wort für Wort gelesen und verstanden haben.

Weiterhin sei dir dringend anzuraten, vor dem Absenden eines Beitrags die Rechtschreibung zu überprüfen. Darauf legst du doch bei Anderen so großen Wert.

Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Beesener Straße nun doch eine SL weniger?

#19 von funkenkutsche , 20.08.2010 11:34

Zitat von Michael
Mittlerweile ist diese Passage auf der HAVAG-Homepage geändert worden. Dort steht nun:

Zitat von HAVAG
Die Querschnittsbreite der Straße erlaubt diesmal Bauarbeiten unter rollendem Rad, das heißt, der Straßenbahnverkehr der Linien 3 | 8 | 11 und 95 wird in beiden Richtungen eingleisig aufrechterhalten.


Es ist glasklar nachvollziehbar, dass die Linie 11 zunächst vergessen worden war. Dass das bei aufmerksamen Lesern zu Verwirrung bzw. kritischen Nachfragen führt, ist normal.



So ist es! Gut, dass man es nun auch bei der HAVAG gemerkt hat (durch welchen Hinweis von wem auch immer). Der Ursprung der ganzen Diskussion liegt ja darin, dass man bei der HAVAG Anfang des Jahres laut darüber nachdachte, ob während der Bauzeit die Länge des eingleisigen Abschnittes einen 5-Minuten-Takt mit 3 Linien überhaupt zulässt oder nicht. Im Rahmen dieser Überlegungen wurde auch offen verlautbart, die Linie 11/12 evtl. teilen zu wollen und sich in der Beesener Str. dann mit einem 7,5-Minuten-Takt zu begnügen. Über das Ergebnis dieser Prüfung war nie etwas zu erfahren und so ist diese Diskussion nur folgerichtig gewesen.

Die Nur-Mo-Fr-Linien 4, 6, 11 und 15 werden eben mal ganz schnell vergessen und führen offensichtlich ein Mauerblümchendasein im ÖPNV unserer Stadt.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Beesener Straße nun doch eine SL weniger?

#20 von Thomas Häusler , 20.08.2010 17:43

Wer sich die Haltestellenaushänge durchliest, wird noch mehr Fehler/Unzulänglichkeiten/Unklarheiten entdecken.

So fehlt zum Beispiel an der Haltestelle Melanchthonstraße ein Hinweis, wo sich die gleichnamige Bushaltestelle befinden soll.

Ebenso soll der SEV am S-Bahnhof Rosengarten Merseburger Straße/Kassler Straße wenden. Nur dort ist meines Wissens ein Linksabbiegeverbot. Ich denke, dieses müsste für alle Verkehrsteilnehmer gelten.

Warum die Linie 5 im Tagesverkehr ebenfalls 3 Minuten eher fahren soll, lässt sich nur mit Vereinheitlichung des Fahrplans erklären. Oder? Anschluss zu Linien die die Beesener Straße befahren bzw. dem SEV besteht ja nur bei der Linie 95 bzw. den wenigen Fahrten der 5 aus Überland im Früß- bzw. Spätverkehr.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Beesener Straße nun doch eine SL weniger?

#21 von funkenkutsche , 21.08.2010 11:41

Zitat von Thomas Häusler
Wer sich die Haltestellenaushänge durchliest, wird noch mehr Fehler/Unzulänglichkeiten/Unklarheiten entdecken.

So fehlt zum Beispiel an der Haltestelle Melanchthonstraße ein Hinweis, wo sich die gleichnamige Bushaltestelle befinden soll.

Ebenso soll der SEV am S-Bahnhof Rosengarten Merseburger Straße/Kassler Straße wenden. Nur dort ist meines Wissens ein Linksabbiegeverbot. Ich denke, dieses müsste für alle Verkehrsteilnehmer gelten.

Warum die Linie 5 im Tagesverkehr ebenfalls 3 Minuten eher fahren soll, lässt sich nur mit Vereinheitlichung des Fahrplans erklären. Oder? Anschluss zu Linien die die Beesener Straße befahren bzw. dem SEV besteht ja nur bei der Linie 95 bzw. den wenigen Fahrten der 5 aus Überland im Früß- bzw. Spätverkehr.


Für solche Fälle (Wenden des SEV bei Linksabbiegeverbot) wurde bisher immer eine Ausnahmegenehmigung von der zuständigen Behörde eingeholt. Es ist anzunehmen, dass das auch dieses Mal der Fall ist.

Ein Blick in den SEV-Fahrplan bringt eine teilweise Erklärung: Der Umstieg zwischen Linie 95 und SEV an der Theodor-Neubauer-Str. kann stadtwärts nur funktionieren, wenn die Linie 95 3 Minuten früher dort ankommt (das gilt sowohl für Fahrten ab Ammendorf als auch Bad Dürrenberg). Im Tagesverkehr zwischen 08.00 und 20.00 Uhr ist es auch m. E. sinnlos, da der SEV nur zwischen Rannischem Platz und Elsa-Brändström-Str. verkehrt und in der Fahrbeziehung Ammendorf - Rannischer Platz zwei Mal umgestiegen (Damaschkestr. und Vogelweide) oder ein Umweg gefahren werden müsste.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Beesener Straße nun doch eine SL weniger?

#22 von MGT6D 631 , 21.08.2010 16:15

Hallo,

im Fahrplan des SEV steht, das der Bus
an der Haltestelle "Melanchthonstraße" hält.
Allerdings fühlte man sich bei der HAVAG
anscheinend überfordert, in den Fahrplan
oder an der Haltestelle einen Kommentar zu
machen, ganz wo anders hält, nämlich
an der Wörmlitzer Str./ Cansteinstraße.
Wie man diese Haltestelle dann auch noch
"Melanchthonstraße" nennen kann, wenn diese
sich viele Meter entfernt befindet, finde ich
irritierend. An der Haltestelle "Melanchthonstraße"
befindet sich kein Hinweis zur Lage der Haltestelle.

Die Kletterweiche auf dem Beesener Berg ist eingebaut.

Gruß

MGT6D 631  
MGT6D 631
Beiträge: 798
Registriert am: 31.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de