Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#1 von Tramfreunde Beesen , 30.06.2009 07:44

warum wurden en keine gt4 im museum behalten und werden t4d-c im museum erhalten?

Tramfreunde Beesen  
Tramfreunde Beesen
Besucher
Beiträge: 299
Registriert am: 29.06.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#2 von MGT6D 631 , 30.06.2009 09:48

Hallo,

soweit ich weiß hängt das mit der Technik im GT4 zusammen, weil diese Glaube ich schwer zu erhalten war. Ein Grund dürfte eventuell auch der Platzmangel in der Seebener sein, oder?

Gruß

MGT6D 631  
MGT6D 631
Beiträge: 799
Registriert am: 31.07.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#3 von Tramfreunde Beesen , 30.06.2009 11:46

ja aber soweit ich weis ist der htw900 und 901 auch in der freiimpfleder straße bw 101 doch auch oder weist du auch was uber die t4dc

Tramfreunde Beesen  
Tramfreunde Beesen
Besucher
Beiträge: 299
Registriert am: 29.06.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#4 von Student , 30.06.2009 15:09

Ich weiß, dass ich mich überall heute reinhänge (habe aber auch viele Fragen^^). Weiß eig. jemand, welche T4D-C erhalten werden sollen? Sinn machen würde ja der AEG-Zug.

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#5 von Ricardo , 30.06.2009 17:58

@ Tramfreunde Beesen - Ihr bzw.Du seit zwar neu hier aber es wäre nicht schlecht wenn ihr eure Rechtschreibung überprüfen würdet bevor ihr euren Beitrag absendet.
Um noch auf eure Frage zu Antworten: Die 901-931-101 stehen im Rosengarten.

@ Hackenstein - Da scheint sich ja jemand recht gut im Betr. Seebener Straße auszukennen. Auch wenn Platznot vorherrschen würde kann man immer versuchen ein Fahrzeug Museal zu erhalten.
Ihr könnt doch nicht über Sachen urteilen wo ihr euch nicht sicher seit bzw auskennt. Jede Technik dürfte schwer zu erhalten sein egal ob GT4, T4D oder ET57.

@ Student - Meine Meinung ist das man gerade den AEG-Zug nicht aufheben sollte. Alleine schon weil er nicht im geringsten den Zustand wieder gibt der für Halles T4D-C/B4D-C typisch war, wenn dann sollte man einen in silbergrau/rot aufheben. Aber das wird an anderer Stelle entschieden und nicht hier.

Ricardo  
Ricardo
Beiträge: 279
Registriert am: 04.01.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#6 von Thomas Häusler , 30.06.2009 18:19

Welche und wieviele Fahrzeuge erhalten werden können, ist nicht einfach so zu entscheiden. Dabei spielen viele Faktoren eine Rolle, wie schon angeführt Abstellplatz, die Technik und deren Unterhaltungsmöglichkeit und es sollten die Fahrzeuge auch eingesetzt werden können. So stellt sich die Frage, wie oft ein GT4 gemietet werden würde. Das ist zwar nicht das entscheidende, aber durchaus auch ein Kriterium. Letztendlich sind die technischen und personellen Kapazitäten des Vereins begrenzt, so dass eine "Neuanschaffung" immer zusätzliche Arbeit und Aufgaben bedeutet, die nicht so ohne weiteres zu schaffen sind.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#7 von truestepper , 30.06.2009 19:18

@ Tramfreunde Beesen:

Wenn Du Sehnsucht nach den GT4 hast, dann empfehle ich Dir einen Besuch der Stadt Iasi im rumänischen Landesteil Bessarabien. Die Fahrt dorthin lohnt sich.

@ alle Teilnehmer unseres Forums:

Die Interpunktion verschönert Sätze und erleichtert das Lesen.

truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#8 von Student , 30.06.2009 21:56

Zitat von Ricardo
@ Student - Meine Meinung ist das man gerade den AEG-Zug nicht aufheben sollte. Alleine schon weil er nicht im geringsten den Zustand wieder gibt der für Halles T4D-C/B4D-C typisch war, wenn dann sollte man einen in silbergrau/rot aufheben. Aber das wird an anderer Stelle entschieden und nicht hier.


Ich bin der Meinung er passt, weil er erste modernisierte TGZ war. Aber leider wird das hier wirklich nicht entschieden und jeder hat eh eine andere Meinung dazu. Aber was passiert eig. mit dem Betriebshof Merseburg, wenn die Chopper da weg sind? Könnte nicht das Museeum diese Räumlichkeiten nutzen, denn das Depot in der Seebener Straße platzt ja aus allen Nähten.

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#9 von Tramfreunde Beesen , 01.07.2009 08:56

Kann Man da mal rein wollte ihn mir mal angucken.

Tramfreunde Beesen  
Tramfreunde Beesen
Besucher
Beiträge: 299
Registriert am: 29.06.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#10 von funkenkutsche , 01.07.2009 09:01

Zitat von hackenstein
Hallo,

soweit ich weiß hängt das mit der Technik im GT4 zusammen, weil diese Glaube ich schwer zu erhalten war. ...

Gruß


Glauben ist gut, Wissen aber besser.

Die Fahrzeuge hatten bekanntlich eine Druckluftbremse. Diese Technologie war in Halle bereits 1917(!) abgeschafft worden (z. B. im Gegensatz zu Leipzig, wo der Typ 29 (Mitteleinstieg-Vierachser) bis zum Schluss druckluftgebremst fuhr).

Die notwendige betriebsfähige Erhaltung dieser Druckluftbremse für 1(!) Fahrzeug wäre nur schwierig zu bewerkstelligen gewesen.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#11 von Thomas Häusler , 01.07.2009 11:49

Zitat von Tramfreunde Beesen
das ist war kann man den eigentlich esichtigen mein sohn wollte da nähmlich mal rein und ich arbeite leider noch nicht bei der havag



Was will der Dichter uns damit sagen?

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#12 von Ricardo , 01.07.2009 15:08

Zitat von Thomas Häusler

Was will der Dichter uns damit sagen?



Das er noch nicht bei dier HAVAG arbeitet

Ricardo  
Ricardo
Beiträge: 279
Registriert am: 04.01.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#13 von Matthias Pietschmann , 01.07.2009 15:39

Zitat von funkenkutsche
Glauben ist gut, Wissen aber besser.

Die Fahrzeuge hatten bekanntlich eine Druckluftbremse. Diese Technologie war in Halle bereits 1917(!) abgeschafft worden (z. B. im Gegensatz zu Leipzig, wo der Typ 29 (Mitteleinstieg-Vierachser) bis zum Schluss druckluftgebremst fuhr).

Die notwendige betriebsfähige Erhaltung dieser Druckluftbremse für 1(!) Fahrzeug wäre nur schwierig zu bewerkstelligen gewesen.



An der Druckluftbremse ist die Erhaltung eines GT4 bestimmt nicht gescheitert.
Es war halt einfach nicht gewollt.
Selbst wenn man die Bremse irgendwann nicht mehr instandgesetzt bekommen
hätte, wäre es als Standfahrzeug eine Bereicherung für die hallesche
Fahrzeugsammlung gewesen.

Gruß
Matthias

P.S. Ich bitte den Beitragersteller zukünftig darum eine aussagekräftige
Überschrift zu verwenden.

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#14 von Ricardo , 01.07.2009 16:01

Zitat von Student
Ich bin der Meinung er passt, weil er erste modernisierte TGZ war.



Er war nicht nur einer der ersten sondern auch "fast"einer der letzten der zur Modernisierung war.
Hätte vielleicht eine andere Meinung wenn der Zug dann wenigstens noch das Erscheinungsbild der ersten Modernisierung hätte.

Ricardo  
Ricardo
Beiträge: 279
Registriert am: 04.01.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#15 von Gerold , 01.07.2009 16:25

Im denkmalgeschützten Straßenbahndepot Stuttgart-Bad Cannstatt öffnet am 4./5. Juli 2009 die "Straßenbahnwelt Stuttgart" ihre Pforten. Dort vermag man u. a. etliche einsatzbereite GT4 zu betrachten, möglicherweise auch mit einem solchen zu fahren.

Gerold  
Gerold
Besucher
Beiträge: 21
Registriert am: 01.05.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de