RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#16 von funkenkutsche , 02.07.2009 08:44

Zitat von Matthias Pietschmann
An der Druckluftbremse ist die Erhaltung eines GT4 bestimmt nicht gescheitert.
Es war halt einfach nicht gewollt.
Selbst wenn man die Bremse irgendwann nicht mehr instandgesetzt bekommen
hätte, wäre es als Standfahrzeug eine Bereicherung für die hallesche
Fahrzeugsammlung gewesen.

Gruß
Matthias

P.S. Ich bitte den Beitragersteller zukünftig darum eine aussagekräftige
Überschrift zu verwenden.


Die Instandhaltung der Druckluftbremse war durchaus ein nicht unwichtiges Kriterium.

Es war wohl letztendlich mehr der Tatsache geschuldet, dass die HAVAG kein "Standfahrzeug" haben wollte. Inzwischen schaut man dort ganz bewusst auf die "Vermarktbarkeit" (hässliches Wort) historischer Fahrzeuge für Sonderfahrten. Da die HAVAG letztlich Eigentümer aller Fahrzeuge ist, gilt auch hier: Wer zahlt bestimmt die Musik, die gespielt wird.

Ob uns das nun gefällt oder nicht, wir können es nur zur Kenntnis nehmen.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#17 von Tramfreunde Beesen , 02.07.2009 12:14

ich meinte ob man den betriebshof merseburg von ihnen besichtigen kann

Tramfreunde Beesen  
Tramfreunde Beesen
Besucher
Beiträge: 299
Registriert am: 29.06.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#18 von Thomas Häusler , 02.07.2009 13:03

Nein, der ist nicht zu besichtigen. Von außen kann man aber über den Zaun schauen.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#19 von Student , 02.07.2009 13:53

hehe immerhin

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#20 von Fricki , 11.07.2009 17:34

Ein weiterer Grund den AEG-Zug zu erhalten wäre (so denke ich), dass Wagen 1150 in Front eines TGZ als Erster die Neubaustrecke Beesen nach Banddurchschnitt befahren hat (siehe Bild unten in der "Bibel" S. 178).

Fricki  
Fricki
Beiträge: 202
Registriert am: 17.01.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#21 von G-e-o-r-g-V , 11.07.2009 20:49

Wie wärs damit:
Ein Zug, z.B. 1142-1166-178 bleibt fahrfähig.
Ansehnlich hergerichtet bleiben auch die Wagen mit anderen Ausführungen, z.B. 1131,1178,1188,AEG-TGZ,217,212 erhalten.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#22 von Matthias Pietschmann , 12.07.2009 12:38

Hallo,

ich möchte eure Vorstellungen ja nicht zerstören, aber was
ihr hier schreibt ist total entfernt von jeder Realität.
Ob ein Fahrzeug eine Strecke eröffnet hat, ist kein Argument
für seine Erhaltung.
Wieso sollten neben einem fahrfähigen Zug auch noch
1131,1178,1188,AEG-TGZ,217,212 erhalten bleiben ?
Wenn ihr natürlich genügend Geld für den Unterhalt und vorallem
noch einen Ort nennt wo die Fahrzeuge alle untergestellt werden
können dann meldet euch bitte unbedingt.
Der Verein freut sich über jeden Sponsor...

Ich glaube wir können froh sein, wenn überhaupt ein
solches Fahrzeug im Museum erhalten bleibt.

Gruß
Matthias

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#23 von Student , 12.07.2009 12:44

Naja aber wäre es nicht rein theoretisch möglich, die Fahrzeuge in Merseburg dann unterzustellen? Ich meine was soll den sonst mit dem Betriebshof passieren?

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#24 von Matthias Pietschmann , 12.07.2009 12:55

Ich denke spätestens wenn die Chopper ausgemustert
werden, wird sich die HAVAG das Gelände nicht mehr vorhalten.
Wazu auch ? Die Anlage kostet ja auch Geld.

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#25 von schaffner53 , 12.07.2009 19:36

Hallo, Leute!

Diese Diskusionen - warum welcher Wagentyp wann, warum und ob überhaupt - museal erhalten werden soll/kann/darf ,sind absolut überflüssig.

Wer solche - sogar verständliche - Wünshe hier äußert, sollte dann bitte auch die finanzielle Lösung des Problems beisteuern:
Wie sind Kosten, Unterstellung, werkstattmäßige Betreung etc, zu machen?

Wann hat sich je einer diese "Wunschdenker" daeüber Gedanken gemacht, geschweige denn, sich ohne Versteckspiel in der Öffentlichkeit mit Namen dazu bekannt?

Es tut mir leid, aber ich kann bei solchen und ähnlichen Vorstellungen und Forderungen nur schlussfolgern: Es sind infantile Hirngespinste .

Und die gehören hier nicht her!

Schkießlich handelt es sich in diesm Gremium um ein sachlich orientierteds Diskussionsforum und nicht um eine Plattform ftr unverbindliche Schwätzer!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#26 von hehoffi , 12.07.2009 23:20

Ich bin der Meinung, das der GT4 einfach nicht ins Museum passt. Da nach der Wende erst einmal eine Umstrukturierung erfolgte. Mich wundert nur, warum gerade die Jüngeren in diesem Forum auf so eine Meinung bestehen. Denn mit Historischen Fahrzeugen in Halle hat dies doch wirklich nichts zu tun. Ich muss sagen das was im Museum steht ist schon Erachtens. Ich kenne noch alle Fahrzeuge aus DDR - Zeiten und finde, das die aufgekauften Fahrzeuge nichts im Museum zu suchen haben. Es gibt genügend Straßenbahnvereine im Westen, die solche Fahrzeuge in Ihrem Bestand erhalten.
MfG
hehoffi

 
hehoffi
Besucher
Beiträge: 106
Registriert am: 07.03.2007


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#27 von G-e-o-r-g-V , 14.07.2009 18:31

Zitat von Matthias Pietschmann
Hallo,

ich möchte eure Vorstellungen ja nicht zerstören, aber was
ihr hier schreibt ist total entfernt von jeder Realität.
Ob ein Fahrzeug eine Strecke eröffnet hat, ist kein Argument
für seine Erhaltung.
Wieso sollten neben einem fahrfähigen Zug auch noch
1131,1178,1188,AEG-TGZ,217,212 erhalten bleiben ?
Wenn ihr natürlich genügend Geld für den Unterhalt und vorallem
noch einen Ort nennt wo die Fahrzeuge alle untergestellt werden
können dann meldet euch bitte unbedingt.
Der Verein freut sich über jeden Sponsor...

Ich glaube wir können froh sein, wenn überhaupt ein
solches Fahrzeug im Museum erhalten bleibt.

Gruß
Matthias



Ok, ich hätte doch auf Ironie hinweisen sollen, Ernst war das nicht, das ist nur ein Traum. Ein(2) Züge reichen.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#28 von truestepper , 21.07.2009 10:32

Der Betriebshof Merseburg wird auf absehbare Zeit geschlossen und das Gelände wahrscheinlich veräußert werden. Damit geht dann auch ein weiteres Stück Überlandbahngeschichte seinem Ende entgegen. Aber dies ist nunmal der Lauf der Dinge.

Freilich wäre die Erhaltung einiger Fahrzeugtypen durchaus wünschenswert. Aus meiner Sicht wären dies im Idealfall ein GT4, ein T4D-Z, ein T4D-C, und die schon vorhandenen historischen T4D/B4D. Die notwendigen Bedingungen dafür, wurden in anderen Beiträgen schon genannt.

Zum GT4:

Wenn man auf den Erhalt historischer Fahrzeuge pocht, dann spielt auch dieser Fahrzeugtyp eine Rolle, da er mit immerhin rund 40 Fahrzeugen mehr als 10 Jahre einen Teil des halleschen Wagenparks bildete. Und da interessiert nicht, ob er frisch aus der Produktion, oder von einem anderen Netz nach Halle kam. Die nicht unerhebliche Bedeutung im damaligen Fahrzeugpool sowie die Laufzeit sind als Gründe völlig ausreichend.

Grüße aus St. Petersburg (wo das Straßenbahnsystem schrittweise implodiert)

truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#29 von Chrissi , 21.07.2009 11:35

Tja.....es ist sehr bedauerlich, das dem Betriebshof Merseburg dieses Schicksal bevorsteht. Sind denn eigentlich vom Betriebshof Frankleben noch Spuren zu sehen?

Chrissi  
Chrissi
Besucher
Beiträge: 9
Registriert am: 06.07.2009


RE: Erhaltung GT4 und T4D-C im Museum

#30 von Fricki , 23.07.2009 11:34

Zitat von Fricki
Ein weiterer Grund den AEG-Zug zu erhalten wäre (so denke ich), dass Wagen 1150 in Front eines TGZ als Erster die Neubaustrecke Beesen nach Banddurchschnitt befahren hat (siehe Bild unten in der "Bibel" S. 178).



Ich habe hier wohl die "Ironie-An" und "-Aus" Zeichen vergessen.....


Letztendlich ist doch nur wichtig, dass überhaupt die Möglichkeit besteht diesen für Halle wichtigen Wagentyp zu erhalten. Es gibt mehrere Wagen, die durch irgentwelche Gründe, irgendwie, rein theoretisch usw. erhalten werden sollten.


Zitat von schaffner53
Hallo, Leute!

Diese Diskusionen - warum welcher Wagentyp wann, warum und ob überhaupt - museal erhalten werden soll/kann/darf ,sind absolut überflüssig.

Wer solche - sogar verständliche - Wünshe hier äußert, sollte dann bitte auch die finanzielle Lösung des Problems beisteuern:
Wie sind Kosten, Unterstellung, werkstattmäßige Betreung etc, zu machen?

Wann hat sich je einer diese "Wunschdenker" daeüber Gedanken gemacht, geschweige denn, sich ohne Versteckspiel in der Öffentlichkeit mit Namen dazu bekannt?

Es tut mir leid, aber ich kann bei solchen und ähnlichen Vorstellungen und Forderungen nur schlussfolgern: Es sind infantile Hirngespinste .

Und die gehören hier nicht her!

Schkießlich handelt es sich in diesm Gremium um ein sachlich orientierteds Diskussionsforum und nicht um eine Plattform ftr unverbindliche Schwätzer!




Du hast schon recht, aber wenn man so durchs Forum schaut, merkt man auch, dass viele junge Leute angemedet sind. Damit meine ich die Gruppe U16. Wenn man noch jung ist, sagt man erstmal seine Vorschläge, nennt seinen Lieblingswagen, kann aber nicht die Kosten für Finanzierung berechnen, oder denkt erst garnicht daran. Das die Angelegenheit Geld kostet ist klar, aber wie viel, kann man nur selten herausfinden, geschweige denn erahnen.

Was will man auch schon in diesem Alter erwarten??? Ein Finanzierungskonzept??? Entschuldigt bitte, aber macht euch nicht lächerlich und freut euch lieber darüber, dass der Nachwuchs sich für den Nahverkehr(der gerade Halle ausmacht) interessiert und unterstützt dies.

Fricki  
Fricki
Beiträge: 202
Registriert am: 17.01.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de