Neuer Fahrplan?

#1 von FTB , 03.11.2008 09:18

Gibt es schon Erkenntnisse, (Halb-)Wissen oder sonst was über den anstehenden neuen Fahrplan?
An einigen Stellen hat der aktuelle Fahrplan entschiedene Mängel. Fast ausschließlich aber am Wochenende.
So könnte ich mir vosrstellen, den Takt 15 auch am Wochenende zu fahren, wenn auch nur auf den wichtigen Linien 1, 2, 5 und vielleicht der 7. Die anderen Linien könnten nachfragegerecht mit einem 30er Takt "bluten".
Gerade im Raum Böllberg ist SL 1 mit einem MGT6 bei vielen (aber bei Weitem nicht allen) überfordert.
Takt 15 am Wochenende hieße natürlich auch den Abschied vom unsäglichen 40er-Takt auf einigen Buslinien. Und vielleicht lässt sich irgendwann mal BL 34 und 36 zu einer Linien zusammen fassen.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


RE: Neuer Fahrplan?

#2 von taquetz , 03.11.2008 15:46

Wissen nicht direkt: im Dezember soll es einen FPW geben mit (Wieder-)Eröffnung der Kreuzung Freiimfelder-/Delitzscher Str.

Erkenntnisse/Wünsche: auf der Linie 1 könnte es im frühen Berufsverkehr von der Frohen Zukunft aus eine E-Linie geben, welche wie zuletzt die Baustellenlinie 13 über den Riebeckplatz fährt - hier könnt man sie dann mit den bisherigen E-Wagen verknüpfen, welcher ursprünglich vom Betriebshof Freiimfelder Str. nach Ammendorf fährt.
Hintergrund: die Linie 1 ab 06:45 Uhr von der Zukunft ist brechend voll - nicht zu reden wenn hier mal eine ausfällt - so wie vorige Woche gleich 2 mal. Hintergrund zum Hintergrund: bereits in Richtung F.Zunkunft steigen die Fahrgäste ein um dann von der Endstelle wieder in Richtung Stadt zu fahren - hier kommt es bereits zu Sitzplatzproblemen.

taquetz  
taquetz
Besucher
Beiträge: 79
Registriert am: 12.02.2007


RE: Neuer Fahrplan?

#3 von funkenkutsche , 04.11.2008 08:08

Zitat von FTB
... Gerade im Raum Böllberg ist SL 1 mit einem MGT6 bei vielen (aber bei Weitem nicht allen) überfordert. ...
FTB


Das sehe ich nicht so. Am Sonnabendvormittag sind einige Fahrten in Richtung Stadt sehr stark besetzt, keine Frage. Besonders Sonntags ist die Linie 1 aber ganztägig nur noch sehr mäßig besetzt.

In den 90er Jahren war da noch viel mehr los, keine Frage. Selbst zwischen Markt und Heide (Kröllwitz) reicht der 20'-Takt am WE mittlerweile völlig aus.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Neuer Fahrplan?

#4 von Michael , 04.11.2008 09:16

Zitat von funkenkutsche
Selbst zwischen Markt und Heide (Kröllwitz) reicht der 20'-Takt am WE mittlerweile völlig aus.

Das mag mittlerweile so sein.

Aber ob die Ursache dafür wirklich der stets und ständig proklamierte "Bevölkerungsrückgang" ist? Jedenfalls waren die Fahrten zur Heide am Wochenende nach Einführung des 20-Minuten-Takts und der Reduzierung auf eine Linie (am Wochenende) zunächst regelmäßig sehr stark bzw. überbesetzt. Zumal im Wochenendausflugsverkehr auch gerne mal der Kinderwagen mitgenommen wird.

Daß die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel unter solchen Bedingungen wenig Freude macht, liegt auf der Hand. Woran es nun liegen könnte, daß die Fahrten mittlerweile wieder "normal" ausgelastet sind, kann man sich auch denken. Weniger ist eben nicht immer mehr!

Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Neuer Fahrplan?

#5 von FTB , 04.11.2008 09:20

Eine neue Tendenz im deutschen Nahverkehr ist auch eine deutliche Unterscheidung zwischen Angeboten an Sonnabenden und sonntags.
Das ist mir erstmals 1993 in Frankreich so krass aufgefallen. Aber es hat auch schon Nachahmer in Deutschland gefunden (Kassel mal als Beispiel). Vielleicht (???) ist hier die Lösung zu finden???
Eine Orientierung am Takt 15 könnte ich mir auch für den Wochenendverkehr vorstellen, vielleicht zum Sonntag auf 30´gestreckt.
Unbedingt sollte auch mal über eine Neuordnung des Busverkehrs in Neustadt und insgesamt im Nordwesten nachgedacht werden. Am Wochenende ist er zwar (in etwa) nachfragegerecht, aber durch den 40er Takt total unübersichtlich. Abgesehen vom vielen Hakenschlagen und Zick-Zack-Hin-und-Hergefahre. Das ruft förmlich nach einer Netzreform in dem Bereich. Am Wochenende wird auch der Anschluß zur S-Bahn in Nietleben zerhackt. BL 21 ist Sonntag nachmittags zu den Besuchszeiten in Dölau mehr als gut nachgefragt (um nicht zu sagen überfüllt).
Soweit mal ein paar Gedanken (mehr ist es ja nicht )
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


RE: Neuer Fahrplan?

#6 von G-e-o-r-g-V , 04.11.2008 16:28

Ich wäre für die folgenden Änderungen:
Linien 1,2,3,5,7,8(6-9 und 13-17 Uhr)auf Stadtgebiet alle 10 sowie 4,6,8(SVZ),9,10,11 alle 20 Minuten.
Linie 5 nach Bad Dürrenberg wäre eigentlich( ich weiß den Grund des 30-Taktes) alle 20 Minuten wünschenswert.
Das ist zwar unmöglich, aber es wäre wohl das beste.
Aber die Linien 1,(2,)3,5(5E weniger),7,12 sind verstärkungswürdig. Auch die Wiedereinführung einer Schülerlinie in Form der alten 57 wäre meiner Ansicht nach eine Lösung.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.835
Registriert am: 19.01.2008


RE: Neuer Fahrplan?

#7 von Saalekreiser , 04.11.2008 17:16

Die Schülerlinie 57 gibt es doch!!
Also bitte kein Grund zum beschweren.
http://www.havag.com/uploads/e5b...96608ac.pdf
Der Takt wie er jetzt ist reicht völlig aus. Wer soll denn auch die Fahrzeuge für einen 10-Minuten Takt bezahlen????
Der Fahrgast bezahlt eh schon genug.
Auf dem meißten Strecken besteht eh schon ein 10-Minuten Takt.....was will man denn mehr???

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: Neuer Fahrplan?

#8 von DerH6er , 04.11.2008 17:41

Aber es gibt noch etwas, was (zugegeben aus rein privatem Interesse), verbesserungswürdig wäre: Wenn ich mir das Netz so angucke, ist Böllberg so ziemlich die einzige Ecke ohne direkte Hbf-Anbindung. Da könnte man doch die 6 (nach Freigabe der Delitzscher/Freiimfelder) von der Südstadt über Böllberg kommend ab Taubenstr. über den Lpz Turm - Hbf - Berliner Brücke zum Reileck führen. Im Abend- und Wochenendverkehr wäre eine Bedienung Böllberg - Hbf -(Btf Freiimfelder) ausreichend, dann sogar im 30 (oder nur 40) er Takt. Ich weiß - aber man darf ja wohl noch träumen (und seine Nahverkehrsträume kundtun).

DerH6er  
DerH6er
Beiträge: 288
Registriert am: 27.01.2008


RE: Neuer Fahrplan?

#9 von G-e-o-r-g-V , 04.11.2008 21:44

Dann hat die Ludwig-Wucherer-Straße keine Anbindung zum Marktplatz mehr, es reicht schon, dass hier am Wochenende nur Kurzpendel der 12 fahren.
Außerdem fällt am Franckeplatz eine Linie weg.
Zu Linie 57: Die alte 57 ist die von Kröllwitz über Reileck,Steintor,Markt zur Elsa-Brändström-Straße.

Georg

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.835
Registriert am: 19.01.2008


RE: Neuer Fahrplan?

#10 von truestepper , 04.11.2008 23:29

Zitat von george 007
Ich wäre für die folgenden Änderungen:
Linien 1,2,3,5,7,8(6-9 und 13-17 Uhr)auf Stadtgebiet alle 10 sowie 4,6,8(SVZ),9,10,11 alle 20 Minuten.
Linie 5 nach Bad Dürrenberg wäre eigentlich( ich weiß den Grund des 30-Taktes) alle 20 Minuten wünschenswert.
Das ist zwar unmöglich, aber es wäre wohl das beste.
Aber die Linien 1,(2,)3,5(5E weniger),7,12 sind verstärkungswürdig. Auch die Wiedereinführung einer Schülerlinie in Form der alten 57 wäre meiner Ansicht nach eine Lösung.



Hast Du mal ausgerechnet, wieviel Kurse man dafür zusätzlich bräuchte?

truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Neuer Fahrplan?

#11 von FTB , 05.11.2008 08:21

Zitat von DerH6er
...ist Böllberg so ziemlich die einzige Ecke ohne direkte Hbf-Anbindung. Da könnte man doch die 6 (nach Freigabe der Delitzscher/Freiimfelder) von der Südstadt über Böllberg kommend ab Taubenstr. über den Lpz Turm - Hbf - Berliner Brücke zum Reileck führen.


Keine schlechte Idee. Würde ich unterstützen!
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


RE: Neuer Fahrplan?

#12 von funkenkutsche , 05.11.2008 08:30

Zitat von DerH6er
... Da könnte man doch die 6 (nach Freigabe der Delitzscher/Freiimfelder) von der Südstadt über Böllberg kommend ab Taubenstr. über den Lpz Turm - Hbf - Berliner Brücke zum Reileck führen. Im Abend- und Wochenendverkehr wäre eine Bedienung Böllberg - Hbf -(Btf Freiimfelder) ausreichend, dann sogar im 30 (oder nur 40) er Takt. Ich weiß - aber man darf ja wohl noch träumen (und seine Nahverkehrsträume kundtun).


Das war ursprünglich auch so geplant und die Linie 9 sollte dafür nach Büschdorf fahren (wir erinnern uns hoffentlich auch noch an die Abschaffung der Linie 3 in diesem Konzept). Da man 2006 darob aber plötzlich kalte Füße bekam (keine Direktverbindung von Büschdorf zum Markt, Reanimation der Linie 3), trat die heutige Linienführung in Kraft. Seither wird man bei der HAVAG nicht müde, auf die Umsteigemöglichkeit am Franckeplatz bzw. die Linie 26 zu verweisen. So wird die Benachteiligung der Stadtteile Böllberg/Wörmlitz bei der Anbindung an den Hbf auch noch schöngeredet.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Neuer Fahrplan?

#13 von FTB , 05.11.2008 09:23

Da hast Du ja recht. Aber das eine schließt doch das andere nicht aus.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


RE: Neuer Fahrplan?

#14 von FTB , 05.11.2008 14:23

Ergänzung:
Allerdings wäre ich dafür, diese veränderte SL 6 über die Machteborjer Straße zu führen und nicht über die Berliner Brücke.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


RE: Neuer Fahrplan?

#15 von solala , 05.11.2008 19:34

Hier gebe ich nur ein Stichwort: Verkehrsbedienungsvertrag zwischen der Stadt und der HAVAG. Dieser regelt welche Strecken in welchen Takten befahren werden sollen. Natürlich mit einem gewissen Spielraum. Aber dieses Teil ist nun mal die Grundlage und daran kommt man nicht vorbei. Deshalb sind alle auch noch so scheinbar sinnvollen Gedankengerüste in diesem Forum reine Makulatur, solange sie nicht dem o.g. Regelwerk entsprechen.

solala  
solala
Beiträge: 68
Registriert am: 24.10.2007


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de