RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#16 von Silvio , 14.10.2008 17:41

Zitat von truestepper
Wozu wollt ihr unbedingt dieses zweite Gleis haben? Kann mir jemand den Grund bitte fachlich erklären?!



Durch ein zweites Gleis können man die vorzeitige Verschleisung der Strecke verhindert werden und somit langfristig Kosten sparen.

Viele eingleisige Strecken hat man mit den Gund geschlossen, weil dies marode waren und somit nicht mehr belastbar waren.

Langfristig haben eingleisige Strecken keine Zukunft, weil zuschnelle Verschleisung.

Ich habe es auch nicht verstanden warum man die Verbindung von Kröllwitz und Heide auf eine eingleisige Strecke gesetzt hat und diese nicht Zweigleisig ausgebaut hat.
Über kurz oder lang muss diese Verbindung wieder gesperrt werden, weil sie zuschnell verschliessen ist schade eigendlich da hätte man langfristig sparen können.

Wird Büschdorf eigendlich zweigleisig ausgebaut oder macht man wieder den Fehler und setzt man wieder auf nur einen Gleis?

Silvio  
Silvio
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 21.07.2006


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#17 von G-e-o-r-g-V , 14.10.2008 18:31

Zitat von Silvio


[...]Verschleisung[...]Gund[...]



Was ist Verschleisung?
Ein Gund soll wohl ein Grund sein.

Aber warum ein 2.Gleis im Mühlweg?

Georg

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#18 von Silvio , 15.10.2008 09:44

Zitat von george 007

Zitat von Silvio


[...]Verschleisung[...]Gund[...]



Was ist Verschleisung?
Ein Gund soll wohl ein Grund sein.

Aber warum ein 2.Gleis im Mühlweg?

Georg




Sprich eine Bahn hin und eine Bahn zurück über das selbe Gleis.
Bei zwei Gleisen fährt nur eine Bahn jeweils hin und zurück kabiert und deshalb kommt es bei doppelter Belastung bei nur einen Gleis zur schnelleren Verschlechterung des BahnGleises und dadurch muss die HAVAG wieder renovieren. Bei 2 Gleisen kann man diesen Facktor strecken also anstatt aller 3 Jahre nur 6 Jahre oder auch länger.

Also am Ende Kosten gespart.

Silvio  
Silvio
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 21.07.2006


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#19 von G-e-o-r-g-V , 15.10.2008 15:34

2 Gleise machen aber auch mehr Aufwand als 1 Gleis

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#20 von Silvio , 15.10.2008 17:19

Zitat von george 007
2 Gleise machen aber auch mehr Aufwand als 1 Gleis



Stimmt da muss man ebend Aufwand, Nutzen und Kosten richtig abwegen.
Was nutzt es am ende wenn man am verkehrten Ende spart.

Silvio  
Silvio
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 21.07.2006


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#21 von Fahrgast ( gelöscht ) , 15.10.2008 17:21

Silvio, Deine Beiträge sind ja nur so mit Fehlern behaftet! Von manch satzbaulichen Fehlschüssen mal abgesehen.

Fahrgast

RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#22 von Silvio , 15.10.2008 17:26

Zitat von Fahrgast
Silvio, Deine Beiträge sind ja nur so mit Fehlern behaftet! Von manch satzbaulichen Fehlschüssen mal abgesehen.



Gehört nicht zum Thema, und noch was wer Rechtschreibfehler findet darf sie behalten

Silvio  
Silvio
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 21.07.2006


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#23 von G-e-o-r-g-V , 15.10.2008 17:36

Das Thema hatten wir lange genug!

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#24 von Marko , 15.10.2008 22:46

...nuja - wenn auf einer eingleisigen Strecke 4 Bahnen pro Stunde hin und vier wieder zurück fahren - dann ist der Verschleiss sicher immer noch unter dem einer mit mehreren Linien belegten 2-gleisigen Strecke - also das ist sicher nicht das KO-Kriterium. Hier geht es doch sicherlich um die Frage bei einer fälligen Erneuerung oder gar Erweiterung: Lohnt sich der Aufwand bei der aktuellen bzw. potenziellen Fahrgastzahl ?

Eine eingleisige Strecke sollte halt aus Verkehrssicherheitsgründen vom Straßenverkehr getrennt sein - entweder in Straßen-Mittellage oder neben der Straße ! Im Übrigen gibt es auch bei anderen Straßenbahnbetrieben und der großen Bahn dicht belegte eingleisige Strecken (2-gleisig geht halt nicht immer und überall !) - das Kunststücke ist hier neben einer geschickten Fahrplangestaltung auch das Vorhalten von Notfall-Ausweichen und die Einhaltung der Fahrplantreue - in erster Linie durch Minimierung des Verspätungsrisikos auf der gesamten Strecke.

Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#25 von Hajo , 16.10.2008 11:24

Silvio fragte am 14.10.08 :

Zitat
Wird Büschdorf eigentlich zweigleisig ausgebaut oder macht man wieder den Fehler und setzt man wieder auf nur einen Gleis?


Antwort: zweigleisig nur bis nach der Kreuzung mit der "Osttangente", danach bis zum Endpunkt "Spargelweg" eingleisig im Ergebnis von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen.

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#26 von FTB , 16.10.2008 12:09

Ich finde eher schlecht, daß im Spargelweg eine Stumpfendstelle und keine Schleife gebaut werden soll.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.390
Registriert am: 21.07.2006


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#27 von Hajo , 16.10.2008 14:35

FTB,
vielleicht liegt es mit der Stumpfendstelle am Spargelweg daran, dass für eine Gleisschleife der Platz nicht ausreicht und neuerdings ein größerer P&R-Parkplatz sowie eine Busbahnhof zum Umsteigen vorgesehen wird.

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#28 von DerH6er , 16.10.2008 14:45

Bei Einsatz von ZR-Wagen sind doch Stumpfendstellen kein Problem und platzsparend obendrein. Das Argument unangenehm für das Fahrpersonal lass ich nicht gelten, die meisten steigen an den Endpunkten eh aus, sei es um eine zu rauchen oder einach nur die Beine vertreten.

DerH6er  
DerH6er
Beiträge: 288
Registriert am: 27.01.2008


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#29 von rider , 16.10.2008 19:51

Die alte Reideburger-Strecke war ja auch eingleisig, von daher ist es vielleicht auch eine historische (Teil-)wiederherstellung

rider  
rider
Besucher
Beiträge: 107
Registriert am: 21.07.2006


RE: 2.Gleis im Mühlweg ?

#30 von Crazy , 17.10.2008 15:18

Hajo hat folgendes geschrieben:

Zitat
Antwort: zweigleisig nur bis nach der Kreuzung mit der "Osttangente", danach bis zum Endpunkt "Spargelweg" eingleisig im Ergebnis von Wirtschaftlichkeitsuntersuchungen.



Warum geht denn die Wirtschaftlichkeit einer zweigleisigen Strecke von der Ecke Freiimfelder Straße ab der Osttangente plötzlich verloren? Jede Bahn muss doch die gesamte Strecke befahren.

Ich hatte mal gehört, dass es Platzmangel geben soll...?

Gruss Crazy

Crazy  
Crazy
Beiträge: 33
Registriert am: 24.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de