RE: T4D-C mit Matrix?

#46 von truestepper , 05.02.2008 16:16

Da stellt sich mir immer wieder zwei grundsätzliche Fragen. Wie konnten in den letzten Jahren so ziemlich alle anderen Städte bei Wagenneubeschaffungen die Matrix-Anzeigen leisten und warum schafft man es in Halle bis zum heutigen Zeitpunkt nicht, ein DFI-System aufzubauen?!

truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: T4D-C mit Matrix?

#47 von taquetz , 05.02.2008 20:07

Wieso heißt das eigentlich Matrix-Anzeige? Das war doch sowas wie in der Ur-500/501 mit diesen "Klappen". Heißt das jetzt nicht eher LED-Anzeige?

taquetz  
taquetz
Besucher
Beiträge: 79
Registriert am: 12.02.2007


RE: T4D-C mit Matrix?

#48 von marcel , 05.02.2008 21:29

Zitat von taquetz
Wieso heißt das eigentlich Matrix-Anzeige? Das war doch sowas wie in der Ur-500/501 mit diesen "Klappen". Heißt das jetzt nicht eher LED-Anzeige?



Matrix deshalb, weil die einzeige aus einzelnen Punkten besteht und theoretisch einzeln angesteuert werden könnten.

Genau, beim 50x war das auch so, nur das da keine selbstleuchtenden Elemente (LED) zum Einsatz kamen, sondern Plättchen bewegt wurden, die dann an dem entsprechenden Punkt zwei verschiedene Farben darstellen konnten. Dadurch, dass das Ganze auch mechanisch funktionierte, waren auch ab und an Fehler zu erkennen, dass ein Plättchen mal nicht geschaltet hatte.

Die bei den 500/501 sind Bistabile Anzeigeelemente und die an den MGTx sind eben LED-Anzeigen, die man aber alle unter dem Begriff "Matrixanzeigen" zusammenfassen kann.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de