T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#1 von schaffner53 , 17.09.2007 19:36

Es ist mir unverstädlich, dass in den letzten Tagen von der HAVAG auf den Linien 3 und 8 im Früheinrückerkurs
lediglich eine T4D-C-Traktion eingesetzt wird.

Diese ist meines Erachtens nicht ausreichend, denn gegenüber des - z. Zt. wegen der Wendestelle Straßburger Weg
der Linien 4 und 5 nicht verfügbaren MGT6 - bedeutet die T4D-Traktion ( = 2 Tw) einen Verminderung des
Sitzplatzangebotes auf disem Kurs von rund 28 %.

Das ist wohl kaum als kundengerecht zu bezeichnen! Oder sieht das jemand anders?

Als Ersatz für einen MGT6 müsste ein Tatra-Großzug eingesetzt werden - was ja anfänglich auch schon der Fall war.

Aber solche Probleme scheint man bei der HAVAG offentsichtlich nicht zu erkennen!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#2 von Thomas Häusler , 17.09.2007 19:39

Rückt die Traktion jetzt ein? Bisher war es doch so, das diese den ganzen Tag fuhr.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#3 von Martin19xx , 17.09.2007 20:41

Die Traktion fährt den ganzen Tag, ich sehe sie regelmäßig an meinem Fenster vorbei fahren. Nachmittags fährt der Kurs dann nur noch auf der SL 8. Ich habe mich auch schon gewundert, dass seit ein paar Tagen anstelle des T4D-C-Großzuges nur eine Traktion zum Einsatz kommt, denn diese ist zeitweise einfach nur überfüllt. Nachmittags, wenn die Elisabeth-Schüler Schluss haben, ist der Zug bereits an der Endhaltestelle voll.

Warum wird eigentlich nur eine Traktion eingesetzt?
Jedenfalls läßt sich hier eine gewisse Beständigkeit beobachten. Als man mit den Bauarbeiten in der Heide anfing, fuhr zuerst ein Großzug, dann eine Traktion. Und jetzt, wo wieder bis zum Straßburger Weg gefahren wird, genau das gleiche Spiel, erst ein Großzug, dann eine Traktion. Kennt jemand den Grund?

Martin19xx  
Martin19xx
Beiträge: 71
Registriert am: 21.07.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#4 von FTB , 18.09.2007 08:54

Verstehe ich jetzt nicht ganz.
Eine Tatra-Traktion müßte doch _in etwa_ dem Platzangebot eines MGT6 entsprechen?
Warum sollte dann auf SL3/8 ein Großzug fahren?
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.389
Registriert am: 21.07.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#5 von BikerB , 18.09.2007 10:17

Zitat von FTB
Eine Tatra-Traktion müßte doch _in etwa_ dem Platzangebot eines MGT6 entsprechen?



Yo, bezüglich der Gesamtkapazität tut eine Traktion es auch. Nach meiner Kenntnis hat ein hallescher T4D 98 Gesamtplätze, die Traktion also 196. Der MGT6D hat insgesamt 172. Damit kriegt die Traktion im Ernstfall sogar mehr Leute weg. Das Problem sind hier aber offenbar die Sitzplätze. Davon hat der T4D nämlich nur 26, Traktion also 52, der MGT allerdings 72. Der Großzug käme also mit 78 Sitzplätzen dem MGT viel näher.

Somit ist das also eine recht diffizile Diskussion... Will ich nur Personen befördern, reicht eine Tatra-Traktion als MGT-Ersatz dicke aus. Kommt es mir allerdings auf Komfort (Sitzplatzanteil, Niederflur) an, siehts zumindest für die Traktion schlecht aus...

 
BikerB
Beiträge: 153
Registriert am: 11.08.2007


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#6 von T4D , 18.09.2007 12:23

Zitat
Rückt die Traktion jetzt ein? Bisher war es doch so, das diese den ganzen Tag fuhr



Er meint mit Früheinrücker wahrscheinlich, daß das der 1. Kurs der 8 ist, der einrückt. 19.25 ab EBS fuhr der als MGT immer nur bis zum Gleiswechsel Vogelweide und dann über Damaschkestraße zum Rosengarten. ( Gab immer n paar Leute die trotz Zielanzeige und Durchsage an der VW eingestiegen sind und sich dann wunderten als es rückwärts ging. ) Jetzt als T4D-C Trakt fährt er durch zum Markt und über Berliner Str. in die Freiimfelder.

T4D  
T4D
Besucher
Beiträge: 37
Registriert am: 20.07.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#7 von Thomas Häusler , 18.09.2007 12:33

Gut, man kann Früheinrücker natürlich auch so definieren.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#8 von Martin19xx , 18.09.2007 17:13

Und warum wurde nun zuerst ein Großzug und dann eine Traktion eingesetzt? Und warum hat man dieses Spiel wiederholt?

Martin19xx  
Martin19xx
Beiträge: 71
Registriert am: 21.07.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#9 von schaffner53 , 18.09.2007 22:36

Zitat von Martin19xx
Und warum wurde nun zuerst ein Großzug und dann eine Traktion eingesetzt? Und warum hat man dieses Spiel wiederholt?



Weil man bei der HAVAG - wie ich bei meinem Einstieg schon gesagt habe - nicht nachdenkt!

Dort müsste doch die geringere Sitzplatzzahl einer T4D-Traktion gegnüber einem MGT6 viel eher bekannt sein
und es nicht als ausserbetrieblichen Laien bedürfen, darauf hinweisen zu müssen.

Aber HAVAG-Mitarbeiter werden ja nicht bezahlt für's Nachdenken und deshalb halten sie es wohl auch nicht für opportun!

Wenn aber ihre Position auf dem Spiel stünde, wüssten sie sicher schon, sich gegen Konequenzen zu wehren!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#10 von Martin19xx , 18.09.2007 22:49

Schade, dass Du keine Gelegenheit auslässt, auf die angebliche Inkompetenz der HAVAG hinzuweisen. Wunderst Du Dich eigentlich jeden Morgen, dass man es mal wieder geschafft hat, erfolgreich Straßenbahnen aus dem Depot zu bewegen?
Sicher ist die HAVAG nicht perfekt, aber so ein Saftladen, wie Du es hier ständig versuchst darzustellen, kann sie wohl kaum sein.

So, und einer Antwort auf meine Frage, sind wir keinen Schritt näher.

Martin19xx  
Martin19xx
Beiträge: 71
Registriert am: 21.07.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#11 von Thomas Häusler , 18.09.2007 22:50

Ich bin ja mal auf die Antwort gespannt, die Du auf Deine Anfrage bei der Havag bekommst.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#12 von BikerB , 19.09.2007 08:16

Zitat von Thomas Häusler
Ich bin ja mal auf die Antwort gespannt, die Du auf Deine Anfrage bei der Havag bekommst.


Hat Martin 19xx denn eine gestellt ? Das wäre ja interessant...

 
BikerB
Beiträge: 153
Registriert am: 11.08.2007


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#13 von Martin19xx , 19.09.2007 11:44

Kann mich jedenfalls nicht erinnern, eine Frage gestellt zu haben.

Nochmal zu der Frage, warum nun ohne Beiwagen gefahren wird. In diesem Thread ft687-fahrverhalten-t4d-c.html gab es von Katrin die folgende Aussage:

Zitat
den Beiwagen braucht man aber auf der 3/8 nicht wirklich,und gerade ,wenn nachmittags nur auf der 8 gefahren wird,ist ein Beiwagen-zumindest aus Fahrersicht-einfach nur hinderlich. Gruß,Katrin


Eine genaue Antwort, warum der Beiwagen auf der SL 8 hinderlich sein könnte, gab es leider nicht. Vielleicht könnte sich Katrin oder ein anderer nochmal dazu äußern, damit diese Frage endgültig geklärt werden kann.

Martin19xx  
Martin19xx
Beiträge: 71
Registriert am: 21.07.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#14 von Katrin , 19.09.2007 19:53

Zitat von Martin19xx


Nochmal zu der Frage, warum nun ohne Beiwagen gefahren wird. In diesem Thread ft687-fahrverhalten-t4d-c.html gab es von Katrin die folgende Aussage:

Zitat
den Beiwagen braucht man aber auf der 3/8 nicht wirklich,und gerade ,wenn nachmittags nur auf der 8 gefahren wird,ist ein Beiwagen-zumindest aus Fahrersicht-einfach nur hinderlich. Gruß,Katrin



Eine genaue Antwort, warum der Beiwagen auf der SL 8 hinderlich sein könnte, gab es leider nicht. Vielleicht könnte sich Katrin oder ein anderer nochmal dazu äußern, damit diese Frage endgültig geklärt werden kann.




Hallo,

ein Beiwagen ist hinderlich,weil das Fahrzeug langsamer beschleunigt und einen längeren Bremsweg hat als eine Traktion und man braucht mehr Zeit zu Kurvendurchfahrten.es sind zwar immer nur ein paar sekunden,aber auch das summiert sich.Das ist aber nur meine persönliche Meinung.
Als momentanen Einsatz der Traktion könnte ich mir allerdings die Hatestellenverlegung der Robert-Koch-Straße stadteinwärts vorstellen.
Da stehen jetzt Masten im Weg,und mit Beiwagen dran müßte man noch 15m weiter vorfahren,da müßten die Fahrgäste schon im Grünen aussteigen.

Gruß,Katrin

Katrin  
Katrin
Besucher
Beiträge: 102
Registriert am: 30.07.2006


RE: T4D-C: Einsätze auf Linien 3 und 8

#15 von schaffner53 , 19.09.2007 21:39

Bei allem Wohlwollen, Katrin:

Das sind doch keine Argumente, die den Einsatz einer Traktion rechtfertigen!

Priorität ist einzig und allein der den Fahrgästen geschuldete Komfort - d.h. in diesem Falle,
dass ein ausreichendes Sitzplatzangebot auf allen Kursen angeboten wird.

Diesen Interessen gegenüber sind die Befindlichkeiten des Fahrpersonals uninteressant, denn letztere sind schließlich die Dienstleister!

Wenn der Beiwagen lästig ist und das mit Beschleunigungsverzögerung zusammenhängen sollte, dann frage ich mcih,
wieso es diese Probleme bei den Limien 1, 2 und (bald wieder) 5 nicht gibt, dass dort der Beiwagen nicht 'stört',
was er aber bei den Linien 3 und 8 angeblich tut.

Das kann man mit logischen Argumenen wohl schwerlich belegen.

Es sei denn, dass es beim Fahrpersonal Leute gibt, die der Auffassung sind, dass die Fahrgäste
für sie da seien - und nicht umgekehrt.

Denen müsste man eigentlich empfehlen, sich einen andern Job zu suchen!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de