Haltestelle Reileck

#1 von AndreasMartin , 02.09.2007 22:17

Mir is gestern was aufgefallen.
In den MGT-K und MGT6D Zügen steht genau wie im Fahrplanheft und auf den Netzplan oben Beim Reileck die Haltestelle Adolfstrasse.

Aber das Haltestellenschild Selbst Trägt den Titel Reileck!

Wiso wurde die Haltestelle nicht wie im Netzplan Adolfstrasse Genannt?

Oder Warum wurde diese in Den Bahnen nicht auch Reileck genannt?

Ich bräuchte mal da Euer aller Fachwissen.

AndreasMartin  
AndreasMartin
Besucher
Beiträge: 102
Registriert am: 10.08.2007


RE: Haltestelle Reileck

#2 von marcel , 02.09.2007 23:26

Meiner Meinung nach ist die Haltestelle Adolfstr., die Hst , wo beispielsweilse die SL6 wartet, bis sie wieder abfährt. Wenn das überhaupt als Haltestelle gezählt wird.

Einerseits ist die Haltestelle in der Richard-Wagner-Str. stadtauswärts und in der Gegenrichtung die Haltestelle(n) in der Reilstr. die eigentliche Haltestelle Reileck.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Haltestelle Reileck

#3 von Matthias Pietschmann , 03.09.2007 01:04

Zitat von AndreasMartin
In den MGT-K und MGT6D Zügen steht genau wie im Fahrplanheft und auf den Netzplan oben Beim Reileck die Haltestelle Adolfstrasse.



Was meinst du damit genau ? Die Haltestellenanzeige, die Linienverlaufsanzeige oder den Netzplan in den Fahrzeugen ?

Die Haltestelle Adolfstraße befindet sich in der gleichnamigen Straße und
wird derzeit nur von der Linie 6 bedient.

Die Haltestelle(n) Reileck befinden sich, wie schon gesagt wurde,
in der Reilstraße bzw. für die Linie 7 in Fahrtrichtung Kröllwitz
in der Richard-Wagner-Straße.

Gruß
Matthias

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestelle Reileck

#4 von Thomas Häusler , 03.09.2007 08:12

Die Haltestelle Reileck befindet sich in der Reilstraße bzw. R.-Wagner-Straße. Die Adolfstraße wird als separate Haltestelle gezählt.
In den Fahrzeugen werden auch die jeweils korrekten Bezeichnungen angezeigt/angesagt.

Die Haltestelle Adolfstraße wird nur von der Linie 6 bedient und auch das Haltestellenschild dürfte Adolfstraße heißen.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestelle Reileck

#5 von MGT6D 631 , 03.09.2007 15:31

Kann man wenn ein Wagen der 6 gerade in der Haltestelle Adolfstraße pausiert, schon in diesen einsteigen? Im Fahrplan ist ja die Haltestelle Adolfstraße vermerkt, aber wenn man dort schon einsteigen/aussteigen kann, müsste die 6 doch Südstadt-Adolfstraße fahren.

MGT6D 631  
MGT6D 631
Beiträge: 799
Registriert am: 31.07.2006


RE: Haltestelle Reileck

#6 von Thomas Häusler , 03.09.2007 15:50

Ja, die Endhaltestelle Adolfstraße ist eine normale Haltestelle. Das Ein- und Aussteigen ist also möglich.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestelle Reileck

#7 von Michael , 03.09.2007 16:07

Etwas merkwürdig ist die Situation schon, da als Endhaltestelle an den Fahrzeugen "Reileck" angegeben wird, aber, wie auch aus dem Fahrplan ersichtlich ist, die tatsächliche Endhaltestelle "Adolfstraße" heißt.

So ganz konsequent ist die Handhabung also nicht. Ich kann es mir nur so erklären, daß man in Anbetracht der räumlichen Nähe der Haltestellen "Reileck" und "Adolfstraße" die markantere und weitaus bekanntere Haltestelle "Reileck" als Endstation angibt, mit der auch wirklich jeder Hallenser etwas anfangen kann.

Michael  
Michael
Beiträge: 656
Registriert am: 26.06.2006


RE: Haltestelle Reileck

#8 von AndreasMartin , 04.09.2007 21:16

Zitat von Thomas Häusler
Die Haltestelle Reileck befindet sich in der Reilstraße bzw. R.-Wagner-Straße. Die Adolfstraße wird als separate Haltestelle gezählt.
In den Fahrzeugen werden auch die jeweils korrekten Bezeichnungen angezeigt/angesagt.

Die Haltestelle Adolfstraße wird nur von der Linie 6 bedient und auch das Haltestellenschild dürfte Adolfstraße heißen.



Leider ist es nicht so Ich habs nachgekuckt und als ich da ankam Stand da Reileck auf den Haltsstellenschild und nicht Adolfstrasse

AndreasMartin  
AndreasMartin
Besucher
Beiträge: 102
Registriert am: 10.08.2007


RE: Haltestelle Reileck

#9 von Locator , 22.09.2007 23:07

Hierbei frage ich mich überhaupt schon sehr lange, wo der Name "Reileck" her kommt und dies seit Jahrzehnten auch als Straßenbahnhaltestelle gibt.

Vor allem hatte ja diese Haltestelle wohl noch nie einen anderen Namen gehabt, oder?

Locator  
Locator
Beiträge: 577
Registriert am: 25.09.2006


RE: Haltestelle Reileck

#10 von Matthias Pietschmann , 23.09.2007 14:11

Hallo,

jetzt machen wir etwas Geschichtsunterricht...
Das Reileck hat seinen Namen von Johann Christian Reil.
Wer etwas mehr über Reil wissen möchte, kann dies hier nachlesen.

Seit wann der Haltestellenname "Reileck" besteht weiß ich leider
nicht. Es ist aber denkbar, dass die Haltestelle nie anders hieß.

Gruß
Matthias

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Haltestelle Reileck

#11 von schaffner53 , 23.09.2007 17:28

Zitat von Matthias Pietschmann
Hallo,

jetzt machen wir etwas Geschichtsunterricht...
Das Reileck hat seinen Namen von Johann Christian Reil.
Wer etwas mehr über Reil wissen möchte, kann dies hier nachlesen.

Seit wann der Haltestellenname "Reileck" besteht weiß ich leider
nicht. Es ist aber denkbar, dass die Haltestelle nie anders hieß.

Gruß
Matthias



Machen wir noch etwas mehr Geschichtsunterricht:

Es war schon lange üblich und ist keinesfalle eine "Erfindung" unseres Stadtrates,
Haltestellen neben markanten Bauten, Institutionen, Gebäuden u.s.w. nach einer der an der
jeweiligen Stelle einmündenden Straßen zu benennen.

Welche Straße sollte man also am heutigen Reileck wählen, denn alle sich dort treffenden Straßen
- sieht man von der Händelstraße ab - wurden von Straßenbahnen ganz oder über längere Abschnitte befahren,
kamen also für die Namensgebung nicht infrage.

Der Bauherr des Hauses Ecke Bernburger- /Ludwig-Wucherer-Straße hatte die Idee,
seinem markanten Gebäude einen Namen zu geben, nämlich 'Reileck'.
Dieser ist heute noch als Schriftzug am Haus zu sehen
und führte dann zum Namen für die dort gelegene Haltestelle.

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Haltestelle Reileck

#12 von schaffner53 , 30.09.2007 12:18

Noch ein Nachtrag zum Thema "Reileck":

Das erwähnte Haus Berbuger-/Ecke Ludwig-Wuchererstraße, das erst kürzlich restauriert wurde,
macht äußerlioh den Eindruck, aus den 1930er Jahren zu stammen.

In der "Chronik der Straßenbahn Halle (Saale)" von 1982 sind auf der hinteren Umschlagseite (innen und außen)
alte Fahrscheine abgedruckt. Auf einigen davon - sicher den älteren - ist anstelle "Reileck" die Bezeichnung
"Bernb. Str." aufgedruckt.

Somit dürfte der Haltestellenname erst um 1930 in Gebrauch gekommen sein.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, daß die Bezeichnung "Reileck" keine postamtliche ist,
denn es gibt dort ja keine Hausnummer!

Im Stadtplan von 1948 ist sie nicht zu finden. ich habe sie aber in einem Stadtplan von 1965 entdeckt -
was dazwischen war, liegt vorerst noch im Dunkel.

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Haltestelle Reileck

#13 von Locator , 30.09.2007 12:29

Zitat von schaffner53
Noch ein Nachtrag zum Thema "Reileck":

Das erwähnte Haus Berbuger-/Ecke Ludwig-Wuchererstraße, das erst kürzlich restauriert wurde,
macht äußerlioh den Eindruck, aus den 1930er Jahren zu stammen.

In der "Chronik der Straßenbahn Halle (Saale)" von 1982 sind auf der hinteren Umschlagseite (innen und außen)
alte Fahrscheine abgedruckt. Auf einigen davon - sicher den älteren - ist anstelle "Reileck" die Bezeichnung
"Bernb. Str." aufgedruckt.

Somit dürfte der Haltestellenname erst um 1930 in Gebrauch gekommen sein.

Interessant ist in diesem Zusammenhang, daß die Bezeichnung "Reileck" keine postamtliche ist,
denn es gibt dort ja keine Hausnummer!

Im Stadtplan von 1948 ist sie nicht zu finden. ich habe sie aber in einem Stadtplan von 1965 entdeckt -
was dazwischen war, liegt vorerst noch im Dunkel.



Das alles ist ja eben das komische an der Bezeichnung dieser Haltestelle mit "Reileck", denke ich mal.

Locator  
Locator
Beiträge: 577
Registriert am: 25.09.2006


RE: Haltestelle Reileck

#14 von Tramlady , 07.10.2007 21:46

zurück zum thema...eine "endstelle" namens Adolfstraße gibt es nich im datensatz (Matrix-Anzeige)...Deshalb hat man reileck genommen, weil dieses am nächsten liegt...jetz alles klärchen?!

Tramlady  
Tramlady
Besucher
Beiträge: 23
Registriert am: 03.02.2007


RE: Haltestelle Reileck

#15 von Ric , 08.10.2007 14:57

Glaub nicht, dass das der Grund dafür ist. Meistens ist es doch so das Endstellen nach Ortsteilen benannt werden z.b. "Ammendorf" und nicht "Regensburger Straße". Desweiteren kann ich mir nicht vorstellen das alle Bürger der Stadt Halle wissen wo die Adolfstraße ist und man deshalb das Ziel Reileck lässt.

Ric  
Ric
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de