Fahrzeugneubeschaffungen

#1 von FTB , 22.05.2007 09:05

Interessant auch der Investitionsplan 2007 bis 2010.
Für die Jahre 2009 und 2010 sind zusammen ca. 10,5 Mio. € für Anzahlung von neu zu beschaffenden Straßenbahnen vorgesehen. Wenn ich mal davon ausgehe, daß eine Anzahlung im Wortsinne eine Anzahlung ist (wie im Wirtschaftsleben üblich) können wir für 2011 mit ersten neuen Bahnen rechnen und damit dem Ende der Tatras *heul*
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#2 von marcel , 23.05.2007 23:03

Aber das ist ja nun nichts neues, dass die Tatras ausgemustert werden, das wusste man ja auch schon, bevor diese Neuanschaffungen publik gemacht wurden.

Edit:
Was mir noch einfällt:
War da mal nicht vor einigen Wochen / Monaten die Rede von zusätzlichen finanzellen Mitteln für die Verkehrsbetriebe Halle und Magdeburg?
Was wurde denn eigentlich damit gemacht?
Oder bringe ich nun was vollkommen durcheinander?

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#3 von FTB , 24.05.2007 09:00

Zitat von marcel
Aber das ist ja nun nichts neues, dass die Tatras ausgemustert werden, das wusste man ja auch schon, bevor diese Neuanschaffungen publik gemacht wurden.


Ist schon klar, war ja auch nicht die Frage.
Mit dem NVP kann man den Termin jetzt aber etwas genauer eingrenzen.
Ob die Vierräder mit den beiden Enddrehgestellen genau so alt werden wie die Tatras?
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#4 von Marko , 28.05.2007 18:14

An dieser Stelle mag es sicher auch mal erlaubt sein, ein bischen zu spekulieren:
was werden wohl für Wagen ausgeschreiben werden ?
1) Einrichter
2) Zweirichter (letzteres wäre konsequent) ?

Da ja die TGZ ersetzt werden sollen, sollte es sich auch um Züge der 45m-Klasse handeln; gäbe also die Varianten:
1) weitere "Kurze", also MGT-K oder Vergleichbares (LEO ?)
2) gesamte Länge am Stück (analog DD und L), da sicher preiswerter pro Länge gegenüber Variante 1

BTW: Da ich den Fahrzeugeinsatz in Halle nur noch von gelegendlichen Besuchen in der Stadt kenne noch ne Frage: Gibt es eigentlich noch regelmäßige Soloeinsätze der MGT-K (z.B. im Spätverkehr) oder fahren die immer im Doppelpack?

Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#5 von Thomas Häusler , 28.05.2007 18:47

Zitat von Marko
An dieser Stelle mag es sicher auch mal erlaubt sein, ein bischen zu spekulieren:
was werden wohl für Wagen ausgeschreiben werden ?
1) Einrichter
2) Zweirichter (letzteres wäre konsequent) ?


3) Anderthalbrichter

Zitat

Da ja die TGZ ersetzt werden sollen, sollte es sich auch um Züge der 45m-Klasse handeln; gäbe also die Varianten:
1) weitere "Kurze", also MGT-K oder Vergleichbares (LEO ?)
2) gesamte Länge am Stück (analog DD und L), da sicher preiswerter pro Länge gegenüber Variante 1


zu 1) ein neuer Fahrzeugtyp, glaube ich kaum. Sinnvoll wäre ein Typ aus dem Baukasten von Bombardier, der die Ersatzteilhaltung vereinfacht

zu 2) preiswerter vielleicht schon, aber man muss dann immer 45m bzw. 90m (bei 2 Schadzügen) stehen lassen, sonst nur die Hälfte

Aber da noch keine Entscheidung getroffen wurde, können wir ja hier munter weiter spekulieren

Zitat

BTW: Da ich den Fahrzeugeinsatz in Halle nur noch von gelegendlichen Besuchen in der Stadt kenne noch ne Frage: Gibt es eigentlich noch regelmäßige Soloeinsätze der MGT-K (z.B. im Spätverkehr) oder fahren die immer im Doppelpack?


Die MGT-K fahren weiterhin nur als Traktion im Tagesverkehr, im Spätverkehr kommen nur MGT6D zum Einsatz.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#6 von marcel , 28.05.2007 19:15

Zitat von Thomas Häusler

3) Anderthalbrichter



Wie genau soll dann da die "halbe Richtung" aussehen?

Zitat von Thomas Häusler

zu 2) preiswerter vielleicht schon, aber man muss dann immer 45m bzw. 90m (bei 2 Schadzügen) stehen lassen, sonst nur die Hälfte



So ganz verstehe ich den Satz nun nicht.
Und bei 3 defekten Zügen sind es dann 135m , klar, dass ich keinen halben Zug stehen lassen kann.

Ich allerdings persönlich finde die MGT-K nicht so beeindruckend.
Irgendwie wirken die so "verbaut". Die Fensterstreben sind so stark, auch
der Bereich des Bodens wirkt da sehr zugebaut mit den riesigen Radkästen.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#7 von Thomas Häusler , 28.05.2007 19:30

Die MGT-K sind zB Anderthalbrichter. Also Türen auf 2 Seiten und nur einen Führerstand.

Wenn ein 45m-Zug defekt ist, dann stehen 45 m rum. Wenn die 45m, wie beim MGT-K, aus 2 Fahrzeugen bestehen, dann steht eben nur die Hälfte defekt herum.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#8 von Ric , 28.05.2007 20:28

Zitat von marcel

Ich allerdings persönlich finde die MGT-K nicht so beeindruckend.
Irgendwie wirken die so "verbaut". Die Fensterstreben sind so stark,



Ich gehe mal davon aus, dass bei den Leipziger und Dresdner die Fensterholme die gleiche Breite haben wie es bei uns ist.

Zitat
auch der Bereich des Bodens wirkt da sehr zugebaut mit den riesigen Radkästen.



Das dürfte sich aufgrund der Spurweite nicht ändern lassen.

Ric  
Ric
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#9 von Marko , 28.05.2007 23:24

Zitat von Thomas Häusler
Die MGT-K sind zB Anderthalbrichter. Also Türen auf 2 Seiten und nur einen Führerstand.



kleine Pingeligkeit: ich kenne die Begriffe Anderthalbrichter und halber Zweirichtungswagen - letzteres trifft m.E. auf den MGT-K zu; unter Anderthalbrichter wird nach meiner Quellenlage (Pabst, Strassenbahnwagen Bd.1) ein Einrichtungswagen mit provisorischer Zweirichtungsausstattung (d.h. vereinfachter Heckführerstand und reduzierte Türanzahl auf der Gegenseite) deklariert, wie es sie in Würzburg mal gab (oder noch gibt?).
Um die Verwirrung noch zu erhöhen, gibt es dann noch Zweirichtungswagen mit einseitiger Türanordnung (z.B. Bad Schandau, Gmunden/AT, Baustellen-Tatras in MD und EF...) und Einrichtungswagen mit beidseitigen Türen (z.B. Essen, Tunnelbetrieb mit Mittelbahnsteig, fahren mittlerweile in Rumänien).

Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#10 von Thomas Häusler , 29.05.2007 06:45

um weiter pingelig zu sein:

Ein halber Zweirichtungswagen müsste dann aber ein Einrichter sein. Schließlich ist die Hälfte von zwei eins, und nicht 1,5.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#11 von FTB , 29.05.2007 10:42

Ist das jetzt nicht eher Krümelka.......?
Für mich bleiben die MGT-K Anderthalbrichtungswagen. Wir müssen doch nicht alles in irgendwelche Definitionen pressen.
Für den anderen Fall schlage ich die Bezeichnung Eineinviertelrichtungswagen. Die MGT-K haben ja auch noch einen Hilfsführerstand. Wenn ein MGT-K entgleist (was nicht geschehen möge) wird er dann zum Eindreiviertelrichtungswagen oder vielleicht sogar Dreieinviertelrichtungswagen? Oder doch eher zum Dreirichter?
Ihr merkt sicher schon, was ich sagen will.
Viele Grüße aus Bruckdorf
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#12 von Sebastian Naumann , 29.05.2007 13:19

Zitat von Ric

Zitat
auch der Bereich des Bodens wirkt da sehr zugebaut mit den riesigen Radkästen.


Das dürfte sich aufgrund der Spurweite nicht ändern lassen.




Aber der Fahrgastraum ließe sich an die riesigen Radkästen anpassen. So finde ich die Einzelsitze in Höhe der Laufdrehgestelle wirklich unpassend, Mutter+Kind-Sitze (bzw. Person+Rucksack) würden in diesem Bereich besser aussehen und ein bisschen mehr Platz bieten.

MfG Sebastian

Sebastian Naumann  
Sebastian Naumann
Besucher
Beiträge: 27
Registriert am: 03.09.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#13 von Marko , 29.05.2007 18:12

Zitat von Thomas Häusler
um weiter pingelig zu sein:

Ein halber Zweirichtungswagen müsste dann aber ein Einrichter sein. Schließlich ist die Hälfte von zwei eins, und nicht 1,5.



Dann ist Halb Zwölf aber auch um Sechs ....
Vielleicht hängt es aber auch vom Zahlensystem ab: 8 + 8 = 10 ! zumindest im Hexadezimalsystem...

schelmische Grüße
Marko

Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#14 von marcel , 29.05.2007 18:43

Zitat von Ric

Zitat von marcel

Ich allerdings persönlich finde die MGT-K nicht so beeindruckend.
Irgendwie wirken die so "verbaut". Die Fensterstreben sind so stark,



Ich gehe mal davon aus, dass bei den Leipziger und Dresdner die Fensterholme die gleiche Breite haben wie es bei uns ist.




In L und DD fahren doch gar keine MGT-K oder vergleichbare Typen?

Zitat von Ric

Zitat von marcel
auch der Bereich des Bodens wirkt da sehr zugebaut mit den riesigen Radkästen.


Das dürfte sich aufgrund der Spurweite nicht ändern lassen.



Die MGT6D haben doch keine andere Spurweite als die MGT-K?

Meine Aussagen waren ausschließlich auf den Vergleich MGT-K mit MGT6D bezogen, da es ja um die Neuanschaffungen ging.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


RE: Fahrzeugneubeschaffungen

#15 von FTB , 30.05.2007 10:05

Zitat von marcel

Zitat von Ric

Zitat von marcel

Ich allerdings persönlich finde die MGT-K nicht so beeindruckend.
Irgendwie wirken die so "verbaut". Die Fensterstreben sind so stark,


Ich gehe mal davon aus, dass bei den Leipziger und Dresdner die Fensterholme die gleiche Breite haben wie es bei uns ist.





Ließe sich aber vielleicht mit den normalspurigen NGT-K in Dessau vergleichen.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.376
Registriert am: 21.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de