Wiedereinführung Zehnminutentakt

#1 von FTB , 30.11.2019 14:28

In einem längeren Beitrag heute im Lokalteil der "Mitteldeutschen Zeitung" wird auch über den Vorschlag berichtet, den Zehnminutentakt der Straßenbahn wieder einzuführen. Der war im Jahr 2005 mit großer Werbekampagne "Takt 15" abgeschafft worden.
Mehrkosten in Höhe von 7,4 Millionen € würden bei Zurückumstellung aus Zehnminutentakt enstehen. Synergetisch müssen dann auch die Bustakte angepasst werden (sicher nicht für alle Linien). Außerdem müssten für 35 Mio. € neue Straßenbahnen beschafft werden.
Als positiven Effekt verspricht man sich knapp 10% mehr Fahrgäste.
Handlungsbedarf sehe ich im Raum Halle-Neustadt und Heide-Süd. Ich könnte mir vorstellen, BL 34 auf Schlenki rückumzustellen (BL 34 wurde bis 2003 mit Gelenkbus gefahren), auch angesichts des Bevölkerungszuwachses in Heide-Süd. Und das Wohngebiet wächst ja auch weiter. Dafür BL 40 einzustellen und BL 36 zwischen Rennbahnkreuz - (S) Zscherbener Straße - Soltauer Straße - Friedhof Neustadt fahren zu lassen.
Dann würde auch auf beiden Buslinien der 10-Minutentakt arbeitstags Sinn machen.


"Egal wie langsam wir laufen, wir überholen jeden, der auf der Couch liegt!" Signatur in einer MS-Gruppe

FTB  
FTB
Beiträge: 4.859
Registriert am: 21.07.2006


RE: Wiedereinführung Zehnminutentakt

#2 von Jens , 30.11.2019 16:30

Hallo,

Dann würden sicher einige Linien wegfallen.

MfG

Jens

Jens  
Jens
Beiträge: 146
Registriert am: 21.07.2006


RE: Wiedereinführung Zehnminutentakt

#3 von FTB , 30.11.2019 17:26

Ja, und es wird auch "Verliererlinien" geben, die vom Viertelstundentakt auf all 20 Minuten gehen. Da fällt mir vor allem SL 8, 9 und 10 ein. Spannend wird es bei den Buslinien und hier besonders im Raum Kernstadt Neustadt und Heide Süd.


"Egal wie langsam wir laufen, wir überholen jeden, der auf der Couch liegt!" Signatur in einer MS-Gruppe

FTB  
FTB
Beiträge: 4.859
Registriert am: 21.07.2006


   

Reederei Riedel

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz