Diskussion: Linie 3

#1 von Halle-Süd , 05.12.2006 13:54

Die Zustände in der Linie 3 verschlechtern sich von Woche zu Woche. Ich kann zwar nur für den Südast Markt - Südstadt sprechen, aber trotzdem! Zwar ist die Pünktlichkeit besser geworden (mit Ausnahmen), aber der Fahrzeugeinsatz lässt zuweilen selbst solche Leute aufmerken, die sonst nicht unter Platzangst leiden. Kurzum: die MGT sind in der HVZ hoffnungslos überfüllt. Warum reagiert die HAVAG denn da nicht selber und setzt auch mal Großzüge ein? Die Niederflurbahnen sind allenfalls in den Mittags- und Abendstunden auf der Linie 3 einsetzbar. Häufig sind schon an der Veszpremer Straße alle Sitzplätze belegt und ab der Vogelweide wird es schwierig, sich noch einen Stehplatz zu erkämpfen.
Für Pendler, die wegen der Verbindung auf die 3 angewiesen sind und von Jahr zu Jahr tiefer in die Tasche greifen müssen, ist dieser Zustand unhaltbar - finde ich.


Halle-Süd  
Halle-Süd
Beiträge: 353
Registriert am: 31.10.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#2 von Chris24 , 05.12.2006 14:05

Gut vom Bereich Veszpremer Straße und Südstadt zum Markt kommt man auch mit der 1, wenn man nicht irgendwo zwischen Veszpremer Straße und Rannischer Platz aussteigen muss.


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#3 von Michael , 05.12.2006 14:17

Probleme gibt es längst nicht nur zu den Hauptverkehrszeiten!

Ich steige selber öfter mal morgens nach 9 an der Paul-Suhr-Straße in die 3 Richtung Innenstadt. Schön ist das wirklich nicht mehr...

Gestern hatte ich ein unschönes Erlebnis, das letztlich auch durch die Überfüllung der Bahn provoziert wurde: Ich wollte im Gang Platz für die Zusteiger an der Vogelweide machen, quetschte mich also ganz nach hinten und bat dort einen Mann, mich doch auf den Sitzplatz neben ihm, den er blockierte, zu lassen. (Ich rede von den Sitzen, die wirklich ganz hinten hinter der Fahrerkabine sind.) Jedenfalls blaffte der mich auch nur gereizt an, daß das zu eng sei, um dort zu zweit zu sitzen... Eigentlich hätte ich ihm antworten sollen, daß es in Halle nicht (mehr) möglich ist, Straßenbahn zu fahren, wenn man unter Platzangst leidet...

Diese Zustände sind wirklich unhaltbar!


Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#4 von Chris24 , 05.12.2006 14:22

Es wird auch unschön mit ner Straßenbahn zufahren wenn in einem Wagen der halbe Boden mit "zugereihertem" liegt. Wie gestern in der 5 in einem MGT-K vor nem 4er-Sitz.Von Merseburg her bis Ammendorf war ja die Bahn nicht voll, aber ab Florian-Geyer-Platz wurde die Bahn voller.Und keiner hat sich da logischerweise hingesetzt.

Aber nochmal zurück zur 3: Im ehem. Betriebshof Merseburg stehen genug abgestellte Tatras rum. Warum reaktiviert man nicht 3 oder 4 Züge wieder


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#5 von Andreas , 05.12.2006 17:25

Platzmangel in der 3 gibt es nicht nur in der Woche, selbst am Wochenende kriegt man an der Vogelweide in Richtung Stadt nur noch einen Stehplatz.Selbst den kriegt man manchmal nur schwer.
Ich bin mir nicht sicher, ob man die MGT-K am Wochenende auf der 9/10 wirklich benötigt, was ich gesehen habe eher nicht.In der Woche klappt es auf diesen Linien ja auch mit MGT6D.Ich halte es für Sinnvoller, die MGT-K am Wochenende auf der 3 einzusetzen.
Man muss aber auch sagen, dass die Linie 3 am Wochenende bei weitem nicht die einzige überfüllte Linie ist.Auch die 2 sollte man unbedingt meiden.

@Chris24:
Zitat: "Aber nochmal zurück zur 3: Im ehem. Betriebshof Merseburg stehen genug abgestellte Tatras rum. Warum reaktiviert man nicht 3 oder 4 Züge wieder"

Das muss man gar nicht, in der Freiimfelder Straße stehen noch genügend rum.

Andreas


Andreas  
Andreas
Beiträge: 347
Registriert am: 20.07.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#6 von schaffner53 , 05.12.2006 17:26

Ich verstehe nicht, was das mit der Linie 3 zu tun hat.

Das war zwischen Südstadt und Marktplatz und umgekehrt vorher bei der Linie 11 auch nicht anders. Auch die fuhr bekanntlich Mo - Fr ebenfalls mit MGT6. Es hat sich also nichts geändert!

Aber jetzt beschweren sich viele, die unbedingt die "3" wieder haben wollten und denen es jetzt schon - nach 5 Wochen - nicht mehr passt. Und diejenigen, die für die alte "10" schon Unterschriften sammeln, und die Forderungsvereine (nicht: Förderungsvereine") für die "27" gründen usw. usw. usw.
Es sind nicht nur einige Diskutanten in diesem Forum, Stänkerer und Miesmacher treiben überall ihr Unwesen!

Leute, seid doch froh, dass unser Netz (noch) so gut bedient ist. In anderen Städten fahren Busse Bahnen auch tagsüber fast nur noch alle 20 Minuten, am Wochende meist nur alle 30 Minuten.


schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#7 von Katrin , 05.12.2006 19:49

Wenn demnächst wieder Tatrazüge auf der 3 fahren würden ,wäre zwar das Platzangebot besser,aber dann heißt es wieder:Oh, so hoch,da kommt man als Behinderter gar nicht rein,oder mit Kinderwagen,keiner hilft...es ist doch eigendlich völlig egal,wie,wann und wo was fährt,es gibt immer Befürworter und auch Gegner.


Katrin  
Katrin
Besucher
Beiträge: 102
Registriert am: 30.07.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#8 von Chris24 , 05.12.2006 20:07

Früher gabs auch noch keine Niederflurbahnen und da gabs auch viele ältere Leute.


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#9 von Matthias Pietschmann , 05.12.2006 20:54

Zitat von Chris24
Früher gabs auch noch keine Niederflurbahnen und da gabs auch viele ältere Leute.



Richtig, nur mit dem Unterschied das es eben heute die Niederflurwagen gibt. Und die Leute sind, ich drücke es mal vorsichtig aus, einfach verwöhnt. Es gibt also immer zwei Seiten die betrachtet werden müssen.
Klar ist aber auch, dass es sicherlich bei den genannten Zuständen dauerhaft nicht bleiben kann.
Oder man behält die Zustände so bei und wartet bis die Fahrgäste von allein gehen.. Spaß mal beiseite, ich glaube das Forum ist aber der falsche Ort um sich über solche Sachen "aufzuregen". Denn ändern können wir diese Dinge damit auch nicht.

Zitat von schaffner53
Leute, seid doch froh, dass unser Netz (noch) so gut bedient ist. In anderen Städten fahren Busse Bahnen auch tagsüber fast nur noch alle 20 Minuten, am Wochende meist nur alle 30 Minuten


Mit diesem Argument würde ich mich als "normaler" Fahrgast aber nicht zufrieden geben.
Es kann doch nicht sein, wenn an manchen Stellen genügend Bedarf da ist, dass nur ein 20 oder 30 Minuten-Takt angeboten wird.


Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#10 von Thomas Häusler , 05.12.2006 21:12

Zum Fahrzeugeinsatz ist folgendes zu sagen:

Am Wochenende könnten durch veränderte Fahrzeugeinsätze tatsächlich Platzprobleme vermieden werden. So könnten die am Wochenende bisher nicht benötigten MGT-K auf der Linien 3 eingesetzt werden. Auf den anderen Linien lässt sich das nicht so ohne weiteres realiseren. Grund ist das die meisten Fahrzeuge auch im Spätverkehr eingesetzt werden. Würden jetzt im Tagesverkehr MGT-K auch auf der 2 oder 5 eingesetzt werden, hätte man zusätzliche Kosten durch zusätzliche Ein- und Ausrückewege der Tauschwagen (MGT-K -> MGT6D).
Ein Einsatz von MGT-K im Spätverkehr ist nicht machbar, da beim Sammelanschluss auf dem Marktplatz kein Platz ist und Solo-MGT-K zu klein wären.

In der Woche ist es nicht ganz so einfach mit anderen Fahrzeugeinätzen. Die Platzprobleme ließen sich nur durch die Reaktivierung bzw. den vermehrten Einsatz von Tatra-Großzügen beseitigen. Diese könnten aber nur auf der 3 zum Einsatz kommen.
Ein Fahrzeugtausch zwischen anderen Linien würde die Platzprobleme nur verschieben.


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#11 von Matthias Pietschmann , 05.12.2006 21:14

@schaffner53 :

Sorry aber ich musste deinen Beitrag löschen.
Bitte versuch dich demnächst etwas gewählter
auszudrücken, auch wenn es vielleicht manchmal
schwer fällt.

Gruß

Matthias


Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#12 von schaffner53 , 05.12.2006 21:18

Zitat von Thomas Häusler
Zum Fahrzeugeinsatz ist folgendes zu sagen:

Am Wochenende könnten durch veränderte Fahrzeugeinsätze tatsächlich Platzprobleme vermieden werden. So könnten die am Wochenende bisher nicht benötigten MGT-K auf der Linien 3 eingesetzt werden. Auf den anderen Linien lässt sich das nicht so ohne weiteres realiseren. Grund ist das die meisten Fahrzeuge auch im Spätverkehr eingesetzt werden. Würden jetzt im Tagesverkehr MGT-K auch auf der 2 oder 5 eingesetzt werden, hätte man zusätzliche Kosten durch zusätzliche Ein- und Ausrückewege der Tauschwagen (MGT-K -> MGT6D).
Ein Einsatz von MGT-K im Spätverkehr ist nicht machbar, da beim Sammelanschluss auf dem Marktplatz kein Platz ist und Solo-MGT-K zu klein wären.

In der Woche ist es nicht ganz so einfach mit anderen Fahrzeugeinätzen. Die Platzprobleme ließen sich nur durch die Reaktivierung bzw. den vermehrten Einsatz von Tatra-Großzügen beseitigen. Diese könnten aber nur auf der 3 zum Einsatz kommen.
Ein Fahrzeugtausch zwischen anderen Linien würde die Platzprobleme nur verschieben.



Damit ist mein Argument aber noch nicht widerlegt, dass es diese Probleme vorher auch bei der "11" gab. Nur konnte man wegen der Wende am Göttinger Bogen mit Fahrtrichrungswechsel keine Tatras einsetzen.

Oder will jemand jetzt ernsthaft behaupten, dass mit der - übrigens auch von mir befürworteten - Wiedereinführung der "3" die Fahrgastzahlen so sprunghaft angestiegen seien, dass es zu Kapazitätsproblemen komm?


schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#13 von Thomas Häusler , 05.12.2006 21:22

Zitat von schaffner53
Damit ist mein Argument aber noch nicht widerlegt, dass es diese Probleme vorher auch bei der "11" gab. Nur konnte man wegen der Wende am Göttinger Bogen mit Fahrtrichrungswechsel keine Tatras einsetzen.



Zur Auslastung der 3 zwischen Markt und Südstadt kann ich nichts sagen, da ich die 3 bzw. früher die 10 nur zwischen Trotha und Markt kenne. Dort ist es zwischen Reileck und Markt immer voll.


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#14 von schaffner53 , 05.12.2006 21:34

Zitat von Thomas Häusler

Zitat von schaffner53
Damit ist mein Argument aber noch nicht widerlegt, dass es diese Probleme vorher auch bei der "11" gab. Nur konnte man wegen der Wende am Göttinger Bogen mit Fahrtrichrungswechsel keine Tatras einsetzen.



Zur Auslastung der 3 zwischen Markt und Südstadt kann ich nichts sagen, da ich die 3 bzw. früher die 10 nur zwischen Trotha und Markt kenne. Dort ist es zwischen Reileck und Markt immer voll.




Auch im Nordabschnitt der "3" ist ist im Vergleich mit der ehem. "10" die Situation gleich geblieben; d. h.: im Schnitt steigen jeweils zwischen 50 und 70 % der Fahrgäste (unabhängig von der Linie) am Marktplatz aus, ein oder um, in welcher Richtung der Verkehrsstrom auch fließt.

Und das ist bei der zentralen Bedeutung dieser Haltestelle(n) durchaus nicht ungewöhnlich.


schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Diskussion: Linie 3

#15 von Chris24 , 05.12.2006 21:38

Mal ne Frage. Warum setzt man am Wochenende nicht auch Tatras ein. Auch wenn es nur Tw + Tw sind


Chris24  
Chris24
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de