Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#1 von Hajo , 02.12.2006 14:56

Im Zusammenhang mit dem Bau der neuen Verbindungsstrecke zwischen Heide und Kröllwitz verlautet nach der gestrigen Inbetriebnahme des Leitsystems "PaRIS", dass entgegen der bisherigen Information der HAVAG wonach nur die Linie 5 nach Kröllwitz verlängert werden sollte, nunmehr auch die Linie 4 nach Kröllwitz fahren soll.
Welcher Zustand soll denn nun wirklich Ende 2007 gelten?


Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#2 von FTB , 02.12.2006 16:51

Wenn dem so sein sollte, könnte man sich fast eine Schleife in der Heide sparen, womit die riiiiiesige Endstelle Kröllwitz inklusive der Ausweiche zwischen Kröllwitz und Heide Sinn machen würde. Nebenbei würde man viel Geld in der Heide sparen und die Bauzeit bis zur Eröffnung der NBS könnte sich wesentlich verkürzen.
Natürlich kommt es nicht so. Aber soweit meine Meinung.
FTB


FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#3 von rider , 02.12.2006 17:36

Na aber wenn die 4 auch nach Kröllwitz fährt, wird man doch mit Sicherheit die Schleife Heide entfernen. Wozu soll die auch noch gut sein.
Denk mal die HAVAG wird das sicher so machen.

mfg


rider  
rider
Besucher
Beiträge: 107
Registriert am: 21.07.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#4 von Hajo , 02.12.2006 20:54

Wenn die HAVAG tatsächlich zum Ende 2007 sowohl die 5 als auch die 4 bis nach Kröllwitz fahren lassen will und damit die jetzige Endschleife Heide hinfällig wird, warum hat man dann die neue Trasse entlang des Brandberg Weges nicht gleich zweigleisig ausgeführt, denn ausreichend Platz hat man ja durch großzügiges Abholzen geschaffen? Auch über dem noch im Wege stehende Villengebäude kurz nach Hubertus, dem man mit der neuen Gleisverlegung bereits die Garagenzufahrt genommen hat, dürfte das Abrißschwert schweben.


Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#5 von kurzer , 04.12.2006 08:02

Hallo

Die strecke soll nur eingleisig gebaut werden weill mann nicht so viel Bäume abreißen wollte (das ist kein Scherz)

Die Endstelle Heide soll noch zwei Bahnsteig Gleise behalten (die von Linie:5) das dritte Gleis der 4 soll abgebaut werden dort soll ne Strasse gebaut mit zwei Halltestellen für die Busse aus Heide Süd und Ernst Grube Straße. Das Aussteiggleis soll an den Eingleisigen abschnitt anschliessen die Schleife soll bestehen bleiben.

Die Havag hat ein Heft "Lückenschluß Heide-Brandbergweg-Kröllwitz" ehrrausgeben mit Grafiken vom Brandbergweg, Kröllwitz und Heide


kurzer  
kurzer
Besucher
Beiträge: 142
Registriert am: 21.07.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#6 von Hajo , 04.12.2006 19:39

Hallo Kurzer,
die erwähnten Graphiken der HAVAG kenne ich auch, aber diese stammen aus dem Jahre 2005 und ich habe den Eindruck, dass die HAVAG nach den Informationen anläßlich der Inbetiebnahme des neuen Leitsystems in Kröllwitz am Umdenken ist. Wenn von Kröllwitz Ende 2007 nur die Linie 7 in Richtung Giebichenstein und die Linien 5 und 4 in Richtung Hubertus fahren sollen, dann stellt die eingleisige Verbindungsstrecke zukünftig einen Engpaß dar.
Ich kann Dir nicht zustimmen, dass dort wegen der Abholzung kein 2.Gleis hinpaßt. Schau Dir mal vorort den Platz an, denn im Bereich der neuen Haltestelle Spechtweg und kurz vor der Einbindung Kröllwitz liegt schon ein 2.Gleis.
Auch an der derzeitigen Endschleife Heide wird sich etwas verändern müssen. Wenn zukünftig die Linien 4 und 5 bis nach Kröllwitz fahren sollen, dann erübrigt sich die dortige Wendeschleife.


Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#7 von Thomas Häusler , 04.12.2006 19:44

Die Haltestelle Spechtsweg sowie die kurzen Stücke vor den Endschleifen werden zweigleisig. Der Rest wird nur eingleisig.


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#8 von Hajo , 04.12.2006 19:48

Hallo Thomas,
dies ist mir bekannt.
Gruß
Hajo


Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#9 von truestepper , 05.12.2006 02:52

Zitat von Thomas Häusler
Die Haltestelle Spechtsweg sowie die kurzen Stücke vor den Endschleifen werden zweigleisig. Der Rest wird nur eingleisig.



Moin Thomas,

Hajo hat meines Erachtens auch nix anderes geschrieben.

Grüße


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#10 von FTB , 05.12.2006 08:26

Zitat von Hajo
Auch an der derzeitigen Endschleife Heide wird sich etwas verändern müssen. Wenn zukünftig die Linien 4 und 5 bis nach Kröllwitz fahren sollen, dann erübrigt sich die dortige Wendeschleife.


Da hat man so schöne Pläne gemacht und eine so tolle Broschüre gedruckt, da wird man doch wohl das Ganze nicht wieder neu planen
Nee, auch wenn ich die Variante mit ohne Schleife in der Heide für besser finde, an der Planung wird mit Sicherheit nichts geändert.
FTB


FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#11 von Hajo , 05.12.2006 11:26

@FTB,
hier geht es doch nicht darum, was man besser findet oder was für eine tolle Broschüre existiert, sondern was effektiver und wirtschaftlicher ist.
Ließ doch mal Deine Schlußfolgerungen im Beitrag vom 02.12.06, 16:51 Uhr. Was sagen denn die Experten dazu, wenn man auf einer eingleisig geplanten Strecke mit nur einer Linie nunmehr 2 Linien fahren lassen will?
Welche Auswirkungen wird dies auf die Fahrtplangestaltung , die Pünktlichkeit und die Mobilität des ÖPNV haben?
Gruß
Hajo


Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#12 von Michael , 05.12.2006 12:08

Ich bin mal ganz böse, vermute, daß da wieder mal eine Hand nicht wußte, was die andere tut, daß es dabei bleiben wird, daß nur eine Linie den Brandbergweg befahren wird und damit die ganze Aufregung hier umsonst ist!

Wobei vielleicht noch zu bedenken ist, daß bei einer eventuell anstehenden weiteren Taktausdünnung auch problemlos drei Linien auf dem eingleisigen Abschnitt fahren könnten... (Vorsicht, Ironie!)


Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#13 von schaffner53 , 05.12.2006 17:03

Zitat von Michael
Ich bin mal ganz böse, vermute, daß da wieder mal eine Hand nicht wußte, was die andere tut, daß es dabei bleiben wird, daß nur eine Linie den Brandbergweg befahren wird und damit die ganze Aufregung hier umsonst ist! :wink:

Wobei vielleicht noch zu bedenken ist, daß bei einer eventuell anstehenden weiteren Taktausdünnung auch problemlos drei Linien auf dem eingleisigen Abschnitt fahren könnten... :lol: (Vorsicht, Ironie!)



Nach meiner Einschätzung wäre es richtig, lediglich Linie 4 nach Kröllwitz zu verlängern. Ich führe dazu folgende Gründe an:
1. Zur besseren Verteilung der mit den Buslinien 21 und 22 in Kröllwitz ankommenden Fahrgäste in Richtung Innenstadt über Rennbahnkreuz bzw. Reileck und weiter ist das auf jeden Fall Mo - Fr ausreichend, wobei Linie 4 zur Entlastung der Linie 7 beiträgt. Sa + So ist diese Entlastung nicht zwingend erforderlich und Linie 4 verkehrt bereits jetzt am Wochenende nicht.
2. Linie 5 hat jetzt schon eine Fahrtzeit je Richtung vom 90 Minuten. Die sollte man nicht noch dadurch verlängern, dass diese Linie noch nach Kröllwitz weiterzieht und mögliche Verspätungen durch die eingleisige Strecke mit Ausweiche noch potenziert.
3. Gefährdet ist bei dieser Regelung auf jeden Fall die Bedienung Kröllwitz - Heide durch die Buslinien 21 und 22 wegen des Parallelverkehrs mit der Straßenbahn in diesem Abschnitt (s. Argumente betr. Buslinie 27 in diesem Jahr). Sinnvoll wäre es, diesen Abschnitt mit Bussen nur Sa + So zu bedienen, um zur Linie 5 gelangen zu können. Zu vermeiden wäre das unter Umständen durch eine Vereinigung der Buslinien 22 und 34 zu einer durchgehenden Linie., die dann täglich verkehren muss. was 22 und 24 bereits jetzt tun.


schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#14 von Michael , 05.12.2006 17:08

Ergänzung:

Die Planungen gingen schon immer dahin, daß der Brandbergweg nach Fertigstellung der Straßenbahnstrecke nicht mehr von Bussen bedient wird!


Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Belegung der Endschleife Kröllwitz zum Ende 2007

#15 von loop84 , 05.12.2006 19:58

Im Netzplan sind ja auch schon beide Linien nach Kröllwitz verlängert.

Ìch denke auch, hier hat man versäumt wirklich Kosten zu sparen, nämlich den Unterhalt der Weichen an der umgebauten Endhst. Heide sowie in der Ausweiche.

Mir erscheint eine Verstärkung auf dem Abschnitt Kröllwitz nach Marktplatz wichtiger, als zum Franckeplatz?


loop84  
loop84
Besucher
Beiträge: 27
Registriert am: 28.10.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de