RE: Arbeitstriebwagen M 13

#16 von funkenkutsche , 02.09.2013 11:47

Zitat von Matthias Pietschmann
Hallo,

...

Im dem kleinen Buch "Straßenbahnerinnerungen" vom TTI Verlag ist auf Seite 87 ein Bild vom Tw 668 zu sehen. Allerdings trägt der Wagen dort einen Schneepflug. (Scheinwerfer wurde entfernt und Kupplung demontiert) Allerdings ist bei der Aufnahme kein Datum dabei, vom Zustand her sieht der Wagen jedoch etwas gepflegter aus, als der Atw M2. Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die Kupplung und der Scheinwerfer im Nachgang wieder angebaut wurden.

Viele Grüße
Matthias

Das lässt vermuten, dass es sich bei M 2 um den Tw 659 ex 189 handelt. Der Schneepflug M 1 (III) ex 138 war von 1968 bis 1977 in Wirklichkeit in Ammendorf beheimatet, erst sein Nachfolger M 1 (IV) ex 649 (II) ex 169 war dann von 1977 bis 1988 wirklich in BB IV stationiert (668 ex 188 wurde 1977 ausgemustert, das würde passen; die Nummer M 1 war ja noch durch M 1 (III) besetzt).

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Arbeitstriebwagen M 13

#17 von 772er , 02.09.2013 17:28

Ich will jetzt mal verschiedene Fakten zum Atw M2 hier zusammenfassen, die vielleicht etwas Licht ins Dunkel bringen könnten. Bezüglich der von Matze aufgeführten Lindner-Wagen die zu Atw`s wurden von denen keine Nummer bekannt ist will ich mal nach dem Ausschlussprinzip Fahrzeuge ausschliessen.
Tw 686 + 692 sind "Schienenbremser", haben ausserdem in den schmalen Fenstern neben der Tür die oberen Querstreben verloren. M2 hat keine Schienenbremse.
Tw 670 ist 1975 ausgemustert worden - das Foto ist vom April 1976
Tw 668 sind die Anmerkungen von Matthias Pietschmann bezüglich des Umbaues als Schneepflug nicht von der Hand zu weisen - desweiteren hat Tw 668 (nach dem Foto in Strassenbahnerinnerungen) im Gegensatz zum Atw M2 keine Einstiegslampen über den Türen und keine Schilderhalter neben den Türen. Auch die Anordnung vom Stadtwappen und der beim M2 überstrichenen Fahrzeugnummer stimmt nicht überein - zumal dieselbe Wagenseite zu sehen ist.
Somit bleibt eigentlich (wenn nicht noch neue Erkenntnisse auftauchen) nur noch Tw 659 übrig. Leider ist mir und auch anderen Strassenbahnfreunden kein Bild vom Tw 659 bekannt. Vielleicht hat ja doch noch jemand ein Bild so dass die Herkunft vom M2 zweifelsfrei nachgewiesen werden kann.

MfG

772er

772er  
772er
Beiträge: 5
Registriert am: 21.08.2013


RE: Arbeitstriebwagen M 13

#18 von Steffen , 02.09.2013 21:07

Hallo,

mit großem Interesse habe ich dieses Thema hier mitgelesen und auch versucht, da etwas nachzuforschen.

Ich habe in meiner Sammlung ein Foto vom Tw 659 gefunden, jedoch weis ich leider nicht (mehr), wer der Fotograf bzw. der Urheber ist/war. Deshalb könnte evtl. eine Veröffentlichung hier problematisch sein.

Das Foto ist in der der Größe 7 x 10 (cm), zeigt den Wagen abgestellt hinter einem "Lindner-Vierachser- Bw", Aufnahme schätze ich um 1973/74. Ist schräg von vorn über den Zaun am Betriebshof Merseburg fotografiert.
Leider ist das Fahrgestell nicht zu sehen.

Verglichen mit dem Foto des Atw M2 von 772er habe ich folgende gleichen Details am Äußeren des Wagens:

- Hohe Widerstandskästen auf dem Dach, ursprüngliche Fensterteilung (keine GR)
- Türraumleuchten und "viereckige" Ruhla- Blinkleuchten
- vorn am Perron die Halterung für´s OS/ZZ-Schild
- Die übermalte Wagennummer am Perron an gleicher Stelle
- Das markanteste! Der breite Kratzer/Schramme im Lack unter der Roten Bauchbinde am rechen Perron (Türtasche), kurz über der Aufschrift NACH DEM ABFAHRTSIGNAL NICHT MEHR EINSTEIGEN! ist ebenfalls auf beiden Fotos zu sehen.


Viele Grüße
Steffen

Steffen  
Steffen
Besucher
Beiträge: 13
Registriert am: 03.09.2006


RE: Arbeitstriebwagen M 13

#19 von matze , 02.09.2013 21:13

Danke Steffen für die Auskunft, du bestätigst damit die Vermutung das Tw 659 und Atw M 2 ein und dergleiche Wagen ist.

Kannst du mir mal ein Bild von der 659 per Email zuschicken?


VG Matze

 
matze
Beiträge: 168
Registriert am: 30.12.2007


RE: Arbeitstriebwagen M 13

#20 von funkenkutsche , 03.09.2013 10:01

Zitat von HGlanert
Weiterführend stellen sich mir allerdings noch weitere Fragen: Waren die Arbeitswagenunterlagen zu diesem Zeitpunkt noch vollständig? Wurden die Unterlagen für die Arbeitswagen in der Vergangenheit beflissentlich geführt?

Der § 57 Instandhaltung der Betriebsanlagen und Fahrzeuge der aktuellen BOStrab sagt dazu folgendes:

Zitat
(6) Über die Wartung und die Inspektionen sind Aufschreibungen zu führen. Den Aufschreibungen sind die für den Bau und die Instandhaltung wesentlichen Unterlagen beizugeben, insbesondere der Abnahmebescheid sowie bei Betriebsanlagen die Unterlagen, die der Bauzustimmung zu Grunde gelegen haben.
(7) Die Aufschreibungen über die Wartung sind bis zur nächsten Inspektion, mindestens jedoch drei Jahre, diejenigen über die Inspektionen bis zur Außerbetriebsetzung der Betriebsanlagen und Fahrzeuge aufzubewahren.

Auch frühere Fassungen sahen die Führung einer "Lebenslaufakte" für Tw und Bw vor. Da geht es vorrangig um Fragen der Betriebssicherheit, die Wagennummern interessieren dagegen eher die Buchhalter mit ihren Inventarverzeichnissen. Offensichtlich stimmten die Lebenslaufakten der Hauptwerkstatt, die Inventarlisten und die Anschriften am Fahrzeug nicht immer 100%ig überein.

Um zum Beispiel zurückzukommen: Die ATw M 2 und M 13 können diese Nummern nur so kurz getragen haben, so dass es diese Umzeichnungen gar nicht bis in die Akten geschafft haben. An der Anschrift M 13 ist auch ohne Vergrößerung zu sehen, dass da mehrfache Veränderungen stattgefunden haben. Die Anschrift M 2 sieht aus, als hätte sie ein Werkstattmitarbeiter mit Pinsel und roter Farbe frei Hand aufgemalt (ohne die da sonst üblichen Siebdruckschablonen). Auch ansonsten sieht dieser Tw aus wie ein Verschrottungskandidat.

Das Wissen über solche Aktionen haben nur die daran Beteiligten. Die meisten dürften mittlerweile im Ruhestand oder sogar bereits verstorben sein, der Betriebshof Merseburg wurde stillgelegt. Dieses Wissen ist bereits unwiederbringlich verloren gegangen.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Arbeitstriebwagen M 13

#21 von 772er , 03.09.2013 13:40

Der Aussage bezüglich der Anschrift am M2 muss ich widersprechen, die Zahlen und Buchstaben sehen identisch aus - auch wenn das "M" etwas kleiner scheint, aber an beiden Anschriften.

772er  
772er
Beiträge: 5
Registriert am: 21.08.2013


RE: Arbeitstriebwagen M 13

#22 von matze , 03.09.2013 19:27

Zitat von Steffen
Ich habe in meiner Sammlung ein Foto vom Tw 659 gefunden,



Zu sehen ist auf diesem Foto der Triebwagen 659 oder 669 (II).

 
matze
Beiträge: 168
Registriert am: 30.12.2007


RE: Arbeitstriebwagen M 13

#23 von matze , 04.02.2014 18:01

Auflösungen:

Im Zeitraum März/April 1976 "verwandelte" sich der Triebwagen 669(II) in den Atw M 2 (1976 a).

Tw 142 1965 zu Schneepflug-Tw H 10(II), 1968 zu Atw M 13, 1968 zu Atw Atw A 10, 1971 zu Atw A 3 und 1980 a


„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“ (Konrad Adenauer)

 
matze
Beiträge: 168
Registriert am: 30.12.2007


RE: Arbeitstriebwagen M 13

#24 von matze , 04.02.2014 18:45

Zitat von matze im Beitrag #23
Triebwagen 669(II) in den Atw M 2 (1976 a).


Hier ist mir ein Fehler unterlaufen, der Tw 659 verwandelte sich in den Atw M 2.


„Ich bin wie ich bin. Die einen kennen mich, die anderen können mich.“ (Konrad Adenauer)

 
matze
Beiträge: 168
Registriert am: 30.12.2007


   

Straßenbahnfotos - Deutsche Fotothek
Atw 031 (ex Tw 733)

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de