Wartehalt

#1 von Halle-Süd , 08.08.2012 19:10

Da hier ja angeblich die Havag mitliest:

Könnte es denn nicht endlich mal üblich sein, dass von allen Fahrern der vorgegebene Wartehalt der Linie 11 auch eingehalten wird? Dieser ist seit dem Fahrplanwechsel an der Vogelweide und nicht mehr am Grünen Feld.
Während einige Fahrer brav warten, fahren andere mit 2-3 Minuten Verfrühung ab Vogelweide zur Damaschkestraße.
So habe ich schon zweimal die Bahn verpasst, dankeschön, liebe Havag!
Besonders ärgerlich ist das natürlich für Umsteiger von der Linie 3 aus Ri. Südstadt, die vergeblich zu ihrer Bahn eilen, um sie dann ein paar Meter weiter stehen zu sehen.

Übrigens fährt die Linie 2 aus Richtung Beesen auch ständig zu früh. Dann bitte den Fahrplan anpassen, wenn die Zeiten zu lang sind.

So, genug - hilft ja so und so nichts. Einige Fahrer lassen ihre Dienstleistungsmentalität offensichtlich früh im Betriebshof oder schauen einfach zu selten auf ihre Kurstafel.

Ich habe fertig.

Halle-Süd  
Halle-Süd
Beiträge: 353
Registriert am: 31.10.2006


RE: Wartehalt

#2 von Thomas Häusler , 08.08.2012 19:34

Verfrühungen von 1 bis 2 Minuten sind derzeit (Ferien) nichts ungewöhnliches. Selbst aus dem Betriebshof wird 2 Minuten zu zeitig ausgerückt.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Wartehalt

#3 von funkenkutsche , 11.08.2012 08:55

Der Wartehalt auf der Linie 11/12 ist schon ein Problem, so lange es ihn gibt. Während in Richtung Göttinger Bogen meistens gewartet wird, sieht es in Richtung Trotha oft schlechter aus. Mit der Aufteilung auf 2 Haltestellen (bis 13.07.12 Am Grünen Feld und Damaschkestr., ab 16.07. Vogelweide und Damaschkestr.) sind etliche Fahrer offensichtlich überfordert. Verlassen kann man sich als Fahrgast darauf jedenfalls nicht

Dabei macht die Aufteilung auf 2 Wartehalte durchaus Sinn:

Die Linie 5 fährt ab Damaschkestr. Ri. Kröllwitz zu den Minuten 14, 29, 44, 59; die Linie 11/12 02/03, 17/18, 32/33, 47/48. Ohne die 2 Min. an der Vogelwede wären die (theoretischen) Zeiten für die Damaschkestr. 00/03, 15/18, 30/33, 45/48. Damit bestünde die Gefahr, dass die Linie 11 bei Verfrühung noch vor der Line 5 eintrifft und diese aufhält, was vermieden werden sollte.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Wartehalt

#4 von Fricki , 11.08.2012 16:21

Zitat von funkenkutsche
Damit bestünde die Gefahr, dass die Linie 11 bei Verfrühung noch vor der Line 5 eintrifft und diese aufhält, was vermieden werden sollte.



Die Gefahr ist nicht nur im Konjunktiv zu sehen, sie besteht auch real, letzte Woche selbst miterlebt. Die Fahrer der SL 12 reagieren zwar dann damit, ihren Wartehalt komplett ausfallen zu lassen, tuckeln jedoch mit einer Seelenruhe bis zum Steintor vor sich hin - geholfen ist damit weder den Fahrgästen der 5, noch der 12.
Dabei wäre es ja wohl nicht all zu schwierig als Bahnfahrer von der Haltestelle Vogelweide aus zu erkennen, ob die SL5 die Kreuzung schon passiert hat. (Im Fahrplan Abfahrt Vogelweide (11) und Ankunft Damaschkestraße (5) identisch.)
Es wäre wohl gar nicht so schlecht, wenn dieses Ereignis die Abfahrt der 11 von der Vogelweide in irgendeiner Art und Weise beeinflussen würde.

Fricki  
Fricki
Beiträge: 202
Registriert am: 17.01.2009


RE: Wartehalt

#5 von FrankB , 12.08.2012 19:08

Wahrscheinlich müssen da langsam die schweren Geschütze zum Einsatz kommen, um den Fahrern mal ein bißchen auf die Sprünge zu helfen: Nämlich mit Wagennummer und Uhrzeit, eventuell sogar Fahrerfoto kräftig bei der HAVA(rie)AG interventieren - und zwar nicht beim Kundenverarschedienst, sondern bei Vorstand und Aufsichtsrat.

Ist der/die OB nicht auch im Aufsichtsrat?


FrankB  
FrankB
Besucher
Beiträge: 76
Registriert am: 06.07.2008


RE: Wartehalt

#6 von funkenkutsche , 13.08.2012 13:37

Zitat von FrankB
Ist der/die OB nicht auch im Aufsichtsrat?

Nein, ist sie nicht. HAVAG-Aufsichtsratsvorsitzender ist seit längerem Noch-Finanzdezernent Egbert Geier (seine Amtszeit endet am 31.12.2012). Ob er danach weiter Finanzdezernent sein wird, entscheidet sich bei der Wahl am 26.09.2012, bei der er erneut kandidieren will.

Ursprünglich war der/die OB selbst HAVAG-Aufsichtsratsvorsitzende/r, schon mit dem Ausscheiden von Herrn Rauen 2000 aber nicht mehr. Frau Häußler und Daggi hatten schlicht und ergreifend keinen Bock auf diese Funktion (die auch ein Beigeordneter/Dezernent übernehmen kann).

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Wartehalt

#7 von Sven Götze , 14.08.2012 10:10

Zitat von funkenkutsche

Zitat von FrankB
Ist der/die OB nicht auch im Aufsichtsrat?

Nein, ist sie nicht. HAVAG-Aufsichtsratsvorsitzender ist seit längerem Noch-Finanzdezernent Egbert Geier (seine Amtszeit endet am 31.12.2012).



Zitat von funkenkutsche
Ursprünglich war der/die OB selbst HAVAG-Aufsichtsratsvorsitzende/r, schon mit dem Ausscheiden von Herrn Rauen 2000 aber nicht mehr. Frau Häußler und Daggi hatten schlicht und ergreifend keinen Bock auf diese Funktion (die auch ein Beigeordneter/Dezernent übernehmen kann).


Das stimmt nicht. Frau Szabados ist im Juli 2010 von diesem Amt zurückgetreten, da sie laut eigenen Angaben zu viele Ämter innehat und sich lieber auf wenige richtig konzentrieren wolle.

Aber back to topic:
Eine Beschwerde macht nur mit Angabe des Datums, der Uhrzeit, Haltestelle (+ Richtung), Linie und Wagennummer Sinn. Sonst kann diese nicht zugeordnet werden und wird vermutlich mit einem Standard-Schreiben beantwortet. Auch macht der Ton die Musik - Sachlichkeit sollte eine höhere Priorität als Emotion genießen.

Das Problem mit verfrühten und verspäteten Abfahrtszeichen ist ja nicht neu. Ebenso wenig, wie sich Fahrzeitdifferenzen zwischen Aushangfahrplänen an den Haltestellen, den Abdrucken im Fahrplanheft, dem Bordcomputer und der Kurstafel ergeben können. Ob der Fahrer wirklich (vorsätzlich) zu früh abfährt, lässt sich nur auf dem Dienstweg klären. Und dieser führt nur über das Beschwerdemanagement.

Ich selbst habe mich vor kurzem über einen ähnlichen Vorfall beschwert (obwohl dies nicht meine Art ist) und wurde vom zuständigen Fahrdienstleiter über die Verfahrensweise informiert. Also Mut zum Versuch, anstatt sich im Vorfeld aufzuregen. Vorstand und Aufsichtsrat haben ganz andere Aufgaben und Haftungspflichten und vermutlich keine Zeit, sich mit Kundenbeschwerden auseinander zu setzen.

Sven Götze  
Sven Götze
Beiträge: 356
Registriert am: 05.10.2006


RE: Wartehalt

#8 von funkenkutsche , 17.08.2012 08:45

Zitat von Sven Götze
Aber back to topic:
Eine Beschwerde macht nur mit Angabe des Datums, der Uhrzeit, Haltestelle (+ Richtung), Linie und Wagennummer Sinn. Sonst kann diese nicht zugeordnet werden und wird vermutlich mit einem Standard-Schreiben beantwortet. Auch macht der Ton die Musik - Sachlichkeit sollte eine höhere Priorität als Emotion genießen. ...


Schön, wenn es tatsächlich so wäre

Auch auf sachliche Beschwerden mit allen notwendigen Angaben gibt es nicht selten einen Einheitstext als Antwort, in dem wortreich ausgeführt wird, wie toll die HAVAG doch eigentlich sei. Erst auf hartnäckiges Rückfragen hin wurde dann auf den eigentlichen Sachverhalt eingegangen.

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Wartehalt

#9 von Michael , 23.08.2012 14:39

Zitat von funkenkutsche
Auch auf sachliche Beschwerden mit allen notwendigen Angaben gibt es nicht selten einen Einheitstext als Antwort, in dem wortreich ausgeführt wird, wie toll die HAVAG doch eigentlich sei. Erst auf hartnäckiges Rückfragen hin wurde dann auf den eigentlichen Sachverhalt eingegangen.


Das kann ich so nicht bestätigen. Auf meine (stets nachdrücklichen, aber sachlichen) in den vergangenen Jahren wiederholt eingereichten Beschwerden hinsichtlich verfrühter Abfahrten habe ich immer eine konkrete Antwort erhalten. Laut Auskunft der HAVAG wurden die Vorfälle auch immer mit den betroffenen Fahrern ausgewertet.

Viel lieber wäre es mir als Fahrgast aber natürlich, wenn diese notorische Unsitte des verfrühten Abfahrens in einigen Teilen des HAVAG-Fahrpersonals ein für alle Mal ausgemerzt werden könnte!

Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Wartehalt

#10 von HSF-Archivar , 23.08.2012 19:54

Zitat
Viel lieber wäre es mir als Fahrgast aber natürlich, wenn diese notorische Unsitte des verfrühten Abfahrens in einigen Teilen des HAVAG-Fahrpersonals ein für alle Mal ausgemerzt werden könnte!



Da hilft nur das, was in Bremen praktiziert wird: Strafpunkte in der Fahrerbewertung, eingetragen in der Fahrerlaubnis oder wo auch immer.

Andererseits ist es unerklärlich, dass bei der HAVAG die Uhren scheinbar anders gehen. Sie stimmen jedenfalls - schaut man einmal auf die Displays in den Fahrzeugen - nicht mit den Funksignalen überein, mit denen die DB-Uhren und auch der Rote Turm in Halle gesteuert werden.

HSF-Archivar  
HSF-Archivar
Beiträge: 112
Registriert am: 23.11.2008


RE: Wartehalt

#11 von Halle-Süd , 05.09.2012 18:09

Heute war mal wieder so ein Wartehaltgegner als Fahrer eingeteilt.
Und obwohl ich eher selten mit der Linie 11 fahre, passiert es nun schon wieder.
Der Spezi hat zudem noch den Fahrplan der Linie 5 durcheinander gebracht, indem er sich an der Damaschkestraße vor die "5" gesetzt hat und diese somit verspätet weiterfuhr.

Hier mal der "Fahrplan" vom 5. September:
Vogelweide an 15.42 Uhr (pünktlich)
Vogelweide ab 15.42 Uhr (2 min zu früh, kein Wartehalt)
Am Grünen Feld an 15.43 Uhr (2 min zu früh)
Am Grünen Feld ab 15.44 Uhr (1 min zu früh, verkürzter Wartehalt)
Damaschkestraße an 15.46 Uhr (1 min zu früh)
Damaschkestraße ab 15.47 Uhr (1 min zu früh)
usw. mit Verfrühung
Die Linie 5 fuhr hinter uns mit etwa 4 min Verspätung.

Halle-Süd  
Halle-Süd
Beiträge: 353
Registriert am: 31.10.2006


RE: Wartehalt

#12 von Diemitzer , 05.09.2012 21:34



Der Wartehalt der Linie 10 an der Haltestelle Berliner Brücke in die Richtung Göttinger Bogen der nerft

Diemitzer  
Diemitzer
Beiträge: 142
Registriert am: 04.09.2012


RE: Wartehalt

#13 von Halle-Süd , 05.09.2012 21:55

Zitat von Diemitzer
[smilie=hello.gif]

Der Wartehalt der Linie 10 an der Haltestelle Berliner Brücke in die Richtung Göttinger Bogen der nerft



Ich kenne nur nervende Halte.
Aber die Halte sind sinnvoll. An der Berliner Brücke wird ja noch der Bus 27 aus Büschdorf abgewartet, daher der Halt.

Halle-Süd  
Halle-Süd
Beiträge: 353
Registriert am: 31.10.2006


RE: Wartehalt

#14 von schaffner53 , 06.09.2012 13:13

Zitat von Halle-Süd

Zitat von Diemitzer
[smilie=hello.gif]

Der Wartehalt der Linie 10 an der Haltestelle Berliner Brücke in die Richtung Göttinger Bogen der nerft



Ich kenne nur nervende Halte.
Aber die Halte sind sinnvoll. An der Berliner Brücke wird ja noch der Bus 27 aus Büschdorf abgewartet, daher der Halt.





…, weshalb es sinnvoll wäre, die virtuelle Endstelle 'Berliner Brücke' der Linien 9 und 10
endlich zur offizillen Endstelle zu machen und als Fahrtziel auch anzuzeigen.

Damit würden Verwirrungen an der Haltestelle Hauptbahnhof durch den verzögerten Wechsel
der Zielanzeige entfallen, besonders bei den hier wartenden Ortsfremden.

Aber politischer Wille des (m. E. in dieser Sache inkompeten) Stadtrates,
der das Ziel 'Hauptbahnhof' durchgesetzt hat ist ja auch wichtiger, als Kundenfreundlichkeit,

meint

schaffner53

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Wartehalt

#15 von Diemitzer , 06.09.2012 14:32

Zitat von schaffner53

Zitat von Halle-Süd

Zitat von Diemitzer
[smilie=hello.gif]

Der Wartehalt der Linie 10 an der Haltestelle Berliner Brücke in die Richtung Göttinger Bogen der nerft



Ich kenne nur nervende Halte.
Aber die Halte sind sinnvoll. An der Berliner Brücke wird ja noch der Bus 27 aus Büschdorf abgewartet, daher der Halt.





…, weshalb es sinnvoll wäre, die virtuelle Endstelle 'Berliner Brücke' der Linien 9 und 10
endlich zur offizillen Endstelle zu machen und als Fahrtziel auch anzuzeigen.

Damit würden Verwirrungen an der Haltestelle Hauptbahnhof durch den verzögerten Wechsel
der Zielanzeige entfallen, besonders bei den hier wartenden Ortsfremden.

Aber politischer Wille des (m. E. in dieser Sache inkompeten) Stadtrates,
der das Ziel 'Hauptbahnhof' durchgesetzt hat ist ja auch wichtiger, als Kundenfreundlichkeit,

meint

schaffner53





Ich bin ganz deiner Meinung.
Aber die HAVAG versucht es ja nicht mal.

Gruß,Diemitzer

Diemitzer  
Diemitzer
Beiträge: 142
Registriert am: 04.09.2012


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de