? Organisation Merseburg wg. Fliegerbombe

#1 von FTB , 12.05.2010 18:41

Wie war eigentlich der Straßenbahnverkehr während der Entschärfung der Fliegerbombe in Merseburg organisiert?
MDR Info kündigte heute früh an, daß der Straßenbahnverkehr ab 11 Uhr zwischen Schkopau und Leunaweg eingestellt wird. Wende in Schkopau ist klar. Aber wie war es am Leunaweg? Wurde da gedreieckt oder gleich bis Süd durchgefahren? Oder sogar eine ganz andere Variante gewählt?
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.393
Registriert am: 21.07.2006


RE: ? Organisation Merseburg wg. Fliegerbombe

#2 von Ricardo , 12.05.2010 18:50

Fahrgäste wurden bis zur Haltestelle Herweghstraße mitgenommen und dann fuhr man leer bis zum Eingleisigen-Abschnitt AOK. Wo dann gewendet wurde. Am Leunaweg hatten Fahrgäste die Möglichkeit in den SEV (319, 324) einzusteigen.
Fahrtverlauf war vom Leunaweg über die B91 bis zur Querfurter Straße zur Halleschen Straße um am Stadtstadion wieder rauszukommen und dann analog zur Bahnstrecke zu fahren. Somit wurden von Merseburg/Zentrum bis Stadtstadion keine Haltestellen bedient.

Ricardo  
Ricardo
Beiträge: 279
Registriert am: 04.01.2009


RE: ? Organisation Merseburg wg. Fliegerbombe

#3 von Saalekreiser , 12.05.2010 19:39

Die 319 drehte vorhin schon wieder fleißig seine Runden auf der BL 27/27E.

Auch wenns nicht wirklich zum Thema passt, aber hat jemand gesehen was die PNVG alles zum Notverkehr und zum SEV zur Verfügung gestellt hat?

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: ? Organisation Merseburg wg. Fliegerbombe

#4 von Fahrgast ( gelöscht ) , 12.05.2010 22:10

War der Zugverkehr auch eingestellt gewesen? Oder warum PNVG als SEV?

2x Havag reciht ja für die Linie 5 aus.

Fahrgast

RE: ? Organisation Merseburg wg. Fliegerbombe

#5 von Saalekreiser , 13.05.2010 12:31

Der Bahnhof und Busbahnhof war auch gesperrt.
Der Busbahnhof wurde laut Internet in den Fliederweg verlegt.
Die Burgenlandbahn hat die Züge durch Busse (vermutlich PNVG) ersetzt. Nur zwischen Frankleben und Querfurt rollten Züge der Burgenlandbahn. Auch die Züge der RB20 (Eisenach-Halle) durften nicht in Merseburg halten (ab 14 Uhr durfte sogar kein Zug mehr durch Merseburg fahren).
Und die PNVG fuhr dazu noch den Evakuierungsverkehr in Merseburg.

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: ? Organisation Merseburg wg. Fliegerbombe

#6 von FTB , 29.06.2011 09:56

Ist die Straßenbahn in Merseburg wieder betroffen wegen der aktuellen Entschärfung einer Fliegerbombe?
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.393
Registriert am: 21.07.2006


RE: ? Organisation Merseburg wg. Fliegerbombe

#7 von G-e-o-r-g-V , 29.06.2011 19:23

Wenn sich die Sperrzone nicht verändert hat - nein.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de