KT4D für Halle

#1 von Christoph , 31.01.2010 17:45

Hallo liebe Mitleser,
auf der Internet Seite http://www.kt4-buch.de/ habe ich unter Leseprobe-> Kapitelanfänge-> Seite 18, ein Foto eines KT4 "Phantoms gesehn. Dieses Foto ist im Btf Freiimfelder Straße aufgenommen wurden. Leider steht dazu nicht viel da, weil Leseprobe. Haben diese Test damals entschieden das die KT4D nicht bei uns eingesetzt wurden? Und hat jemand vielleicht noch das ein oder andere Foto einer solchen Fahrt?

mfg

Christoph

 
Christoph
Besucher
Beiträge: 214
Registriert am: 06.08.2006


RE: KT4D für Halle

#2 von FTB , 01.02.2010 09:24

In der genialen Chronik über 25 Jahre Tatra in Halle aus 1994 wird auf zwei Seiten darüber geschrieben.
Übrigens noch erhältlich beim Verein HSF.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.393
Registriert am: 21.07.2006


RE: KT4D für Halle

#3 von Marko , 01.02.2010 22:58

Der KT4D wäre sicher für Halle die bessere Wahl gewesen und hätte manche Gleisumbauten unnötig gemacht (und der prinzipiell ähnliche GT4 hat ja in Halle keine schlechte Figur gemacht) - aber zwei inkompatible Typen in einem Betrieb waren wohl zu DDR-Zeiten nicht so gewünscht.... (Leipzig hat ja seine 8 KT4D an Berlin abgegeben)

Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: KT4D für Halle

#4 von Paul+Paula , 02.02.2010 06:33

Zitat von Marko
Der KT4D wäre sicher für Halle die bessere Wahl gewesen und hätte manche Gleisumbauten unnötig gemacht (und der prinzipiell ähnliche GT4 hat ja in Halle keine schlechte Figur gemacht) - aber zwei inkompatible Typen in einem Betrieb waren wohl zu DDR-Zeiten nicht so gewünscht.... (Leipzig hat ja seine 8 KT4D an Berlin abgegeben)



Im Gegenteil, als Gelenkwagen hatte der KT4D ein anderes Lichtraumprofil als die 4-Achser T4D. Es wäre zu noch mehr Problemen in Kurvenbereichen gekommen, als dies schon beim T4D der Fall war. Man muss bedenken, das das Netz in den 70er und 80er Jahren noch nicht vollständig auf unbeschränkten T4D-Betrieb umgebaut war, es gab auch damals noch zahlreiche Kreuzungen/Weichen/Gleisbögen, wo ein begegnen von Zügen aufgrund des Wagenkastenausschlages nicht möglich war. Dau kamen dann noch Unzulänglichkeiten aufgrund von Gleislagefehlern...

Paul+Paula  
Paul+Paula
Besucher
Beiträge: 108
Registriert am: 30.07.2008


RE: KT4D für Halle

#5 von Locator , 12.05.2011 20:36

Zitat von Paul+Paula

Zitat von Marko
Der KT4D wäre sicher für Halle die bessere Wahl gewesen und hätte manche Gleisumbauten unnötig gemacht (und der prinzipiell ähnliche GT4 hat ja in Halle keine schlechte Figur gemacht) - aber zwei inkompatible Typen in einem Betrieb waren wohl zu DDR-Zeiten nicht so gewünscht.... (Leipzig hat ja seine 8 KT4D an Berlin abgegeben)



Im Gegenteil, als Gelenkwagen hatte der KT4D ein anderes Lichtraumprofil als die 4-Achser T4D. Es wäre zu noch mehr Problemen in Kurvenbereichen gekommen, als dies schon beim T4D der Fall war. Man muss bedenken, das das Netz in den 70er und 80er Jahren noch nicht vollständig auf unbeschränkten T4D-Betrieb umgebaut war, es gab auch damals noch zahlreiche Kreuzungen/Weichen/Gleisbögen, wo ein begegnen von Zügen aufgrund des Wagenkastenausschlages nicht möglich war. Dau kamen dann noch Unzulänglichkeiten aufgrund von Gleislagefehlern...




Hallo,
und sicher war auch der Gleiszustand zu damaliger Zeit nicht der beste gewesen im halleschen Netz... Dies war sicher auch ein Grund diese nicht in Halle einzusetzen, oder?

Locator  
Locator
Beiträge: 577
Registriert am: 25.09.2006


   

Signal an Kreuzung Merseburger- / Damaschkestr.
Gleiswechsel Hauptbahnhof

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de