Silberhöhe

#1 von FTB , 01.12.2009 17:44

Die Stadt Halle möchte auf den anstehenden Schrumpfungsprozess nicht unvorbereitet sein. Bis zum Jahr 2011 wird ein Generalplan erarbeitet, wie darauf reagiert werden kann.
Darin wird davon ausgegangen, daß das vor allem den Stadtteil Silberhöhe betreffen wird, der in ca. 15 jahren nur noch etwa 20 % der Einwohnerzahlen aus Wendezeiten aufweisen wird.
In dem Zusammenhang ist angedacht, die Strecke zur Silberhöhe und auch die große Schleife Südstadt aufzugeben und in Höhe Veszpremer Straße eine neue Wendeschleife zu bauen.
Noch mehr gips hier zu lesen: http://www.halleforum.de
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.392
Registriert am: 21.07.2006


RE: Silberhöhe

#2 von Unglücksrabe , 01.12.2009 20:03

Klingt ja alles sehr interessant, aber ich glaube nicht wirklich das die Straßenbahnstrecke nach Beesen aufgegeben wird. Denn 7000 Einwohner in dem Stadtteil sind zwar nicht viele, aber diese vom "Rest der Stadt abzugrenzen", wäre irgendwie auch unsinnig. Dann sollte man doch liber die dort verkehrenden Buslinien einstellen und dafür die vorhandene Straßenbahntrasse weiter benutzen. Auch wäre es überlegenswert die Linienführung zu überdenken. So könnte man z.B. die 2 weiter nach Beesen fahren lassen und die 1 nur bis zur Südstadt. Die 3 könnte so bleiben und die 6 wäre für andere Verbindungen in der Innenstadt frei. Und man muss auch bedenken, dass wenn es so käme südlich der Damaschkestraße und Südstadtring nur noch die 5 nach Ammendorf verkehren würde. Und das die Strecke so unrentabel ist, sie komplett einzustellen kann ich mir ernsthaft auch in 15 Jahren nicht vorstellen! Aber 15 Jahre hat man noch Zeit die Pläne mehrfach zu ändern und wer weiß, was dann am Ende das Ergebnis ist.

Unglücksrabe  
Unglücksrabe
Beiträge: 140
Registriert am: 19.11.2009


RE: Silberhöhe

#3 von Gerold , 01.12.2009 21:52

Im Hinblick auf die Perspektive, was sich in 15 Jahren bezüglich des öffentlichen Verkehrs in der Silberhöhe ereignen wird, bitte ich darum, auch auf die dort zu erwartende Situation im Energiemarkt einzugehen. Es ist doch bekannt, daß die Erdöl-Konzerne beim nächsten zu erwartenden Wirtschaftsaufschwung nur darauf warten, alles das wieder hereinzuholen, was ihnen derzeit entgangen ist. Damit ist davon auszugehen, daß in absehbarer Zeit sowohl die Fahrt mit Verbrennungsmotoren im Individualverkehr als auch im öffentlichen Verkehr mit Bussen deutlich teurer werden wird als derzeit. Zusammengefaßt dürfte es klug sein, auch bei einer gegenüber heute deutlich reduzierten Bevölkerung in Silberhöhe die Straßenbahnlinie als solche beizubehalten, jedoch gegenüber heute in einer schwächeren Frequenz zu bedienen, womit auch die Unterhaltungskosten der ortsfesten Anlagen deutlich vermindert werden.

Gerold  
Gerold
Besucher
Beiträge: 21
Registriert am: 01.05.2008


RE: Silberhöhe

#4 von Marko , 01.12.2009 22:28

Naja - an eine Einstellung der Silberhöhentrasse glaube ich nicht so ganz - v.a. wenn zur gleichen Zeit die Büschdorfer Strecke mit weniger Fahrgastpotenzial neugebaut wird.
Sinnvoll wäre es m.E. aber schon, nach dem Ausscheiden der Tatras (unter der Voraussetzung, dass die Havag diese durch Zweirichter ersetzt) die Südtstadtschleife durch Gleiswechsel zu ersetzen; Bahnen aus Richtung Böllberger Weg (SL6) sollten dann aber bis zur Veszprémer Str. fahren (direkter Anschluss nach Beesen).

Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: Silberhöhe

#5 von FTB , 02.12.2009 08:46

Zitat von Marko

Sinnvoll wäre es m.E. aber schon, nach dem Ausscheiden der Tatras (unter der Voraussetzung, dass die Havag diese durch Zweirichter ersetzt) die Südtstadtschleife durch Gleiswechsel zu ersetzen; Bahnen aus Richtung Böllberger Weg (SL6) sollten dann aber bis zur Veszprémer Str. fahren (direkter Anschluss nach Beesen).


Unter der Voraussetzung, daß die Silberhöhe abgehangen wird und an der Veszpremer eine (wie auch immer geartete neue Endstellenanlage entsteht) ist die Südstadtschleife obsolet. Deren großzügige Anlage war in sozialistischen Tagen sicher sinnvoll. Schon heute ist sie jedoch einfach überdimensioniert.
Für die nächsten 10 Jahre wird die Strecke zur Silberhöhe bestimmt noch gebraucht. Die Strecke steht ja auch erst für nach 2020 zur Disposition. Aber es ist richtig, wenn die Entscheidungsgremien und betroffenen Firmen und Institutionen sich jetzt schon für die Zeit nach 2020 Gedanken machen.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.392
Registriert am: 21.07.2006


RE: Silberhöhe

#6 von Fahrgast ( gelöscht ) , 02.12.2009 19:44

Nach meinen Gedankengängen wird es wohl irgendwann so ablaufen:

Linie 1: Frohe Zukunft - Beesen (wie bisher)
Linie 2: Neustadt - Südstadt (Umsteigemöglichkeit/Anschluss an Veszpremer Straße zur 1)
Linie 3 und 6: wie bisher

noch später:
Linie 1 und 2 sowie 3 und 6 an Veszpremer Straße verknüpft

Entweder kommt es so, oder anders

Fahrgast

RE: Silberhöhe

#7 von kurzer , 02.12.2009 21:57

Hallo,

könnte man nicht auch die Straßenbahn ab Bessen nach Ammendorf und vielleicht nach Osendorf verlängern?
Könnte man damit nicht neue Fahrgäste gewinnen und eventuell auch Industrie. und Gewerbegebiete?

kurzer  
kurzer
Besucher
Beiträge: 142
Registriert am: 21.07.2006


RE: Silberhöhe

#8 von Hajo , 03.12.2009 16:06

Hallo Kurzer,
1. das Stadtgebiet Ammendorf ist straßenbahntechnisch erschlossen
2. das Gebiet Osendorf ist aufgrund der zu geringen Einwohnerdichte mittels Straßenbahn nicht wirtschaftlich zu erschließen.

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Silberhöhe

#9 von Tramfreunde Beesen , 03.12.2009 16:08

Zitat von Fahrgast
Nach meinen Gedankengängen wird es wohl irgendwann so ablaufen:

Linie 1: Frohe Zukunft - Beesen (wie bisher)
Linie 2: Neustadt - Südstadt (Umsteigemöglichkeit/Anschluss an Veszpremer Straße zur 1)
Linie 3 und 6: wie bisher

noch später:
Linie 1 und 2 sowie 3 und 6 an Veszpremer Straße verknüpft

Entweder kommt es so, oder anders




Gefällt mir garnicht.2Linien nach Beesen müstten es schon sein.

Tramfreunde Beesen  
Tramfreunde Beesen
Besucher
Beiträge: 299
Registriert am: 29.06.2009


RE: Silberhöhe

#10 von G-e-o-r-g-V , 03.12.2009 16:50

dann würde sich ja nichts ändern

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: Silberhöhe

#11 von Fricki , 03.12.2009 17:10

Zitat von Tramfreunde Beesen
Gefällt mir garnicht.2Linien nach Beesen müstten es schon sein.



Also ums gefallen gehts ja nun wirklich nicht. Fahrgast muss ich total zustimmen. Die 1 ist die beste Variante, um Beesen anzuschließen, da sie von den beidn die Linie ist, welche am schnellsten zum Markt fährt. Wiederum glaube ich nicht daran, dass

Zitat
noch später:
Linie 1 und 2 sowie 3 und 6 an Veszpremer Straße verknüpft

werden. Die HAVAG hatte doch schonmal 1 und 2 verknüpft, diese Verknüpfung wieder aufgelös, da die Verspätungen auf der einzelnen Linie sich zu stark auf das Netz ausgewirkt hatte. Also glaube ich eher an die 1-3 2-6 Geschichte. Aber ich glube, dass es bis 2025 noch sehr lange Zeit ist und, dass wir uns schon Gedanken machen können, aber es eher Sinn machen würde, wenn wir nochmal in ein paar Jahren drüber reden. Vieleicht hat sich bis dahin auch der Bedarf auf verschiedenen Zweigen so strak verändert, dass noch bevor Beesen "geschlossen" wird, ein anderer Zweig stillgelegt wird, oder so.

Also: Abwarten und Tee trinken.

Fricki  
Fricki
Beiträge: 202
Registriert am: 17.01.2009


RE: Silberhöhe

#12 von Gerold , 04.12.2009 09:33

Dies sehe ich auch so: Schaut man sich die im Jahre 2007 von der Stadt Halle (Saale) herausgegebenen beiden Bände:
* Integriertes Stadtentwicklungskonzept: Gesamtstädtische Entwicklungstendenzen und Entwicklungsziele
* Integriertes Stadtentwicklungskonzept: Stadtumbaugebiete
genau durch, vermag man deutlich zu erkennen, wohin die Reise geht.

Gerold  
Gerold
Besucher
Beiträge: 21
Registriert am: 01.05.2008


RE: Silberhöhe

#13 von Student , 09.12.2009 18:19

ich finde die Pläne auch Schwachsinnig. Sicherlich ist die Südstadt für 3 Linien vll ein bischen zu groß, aber grade bei solchen Sachen wie dem Laternenfest, weiß man die großzügige Anlage zu schätzen

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


RE: Silberhöhe

#14 von G-e-o-r-g-V , 09.12.2009 18:58

Erkläre mir doch bitte einmal, was das miteinander zu tun haben soll?

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.836
Registriert am: 19.01.2008


RE: Silberhöhe

#15 von Student , 09.12.2009 19:22

Ich denke mal du meinst, was das mit den vorherigen Beiträgen zu tun hat. Nun ganz kurz: gar nichts
Ich meine allg. die Pläne zur Umgestaltung die diskutiert wurden. Wenn es einmal zu Großveranstaltungen kommt, braucht man nunmal Endstellen mit möglichst vielen Gleisen. Ich meine guck dir mal die Endstelle Kröllwitz an. Die ist auch ziemlich großzügig gebaut.

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de