RE: Gleiswechsel Waisenhausring

#16 von FTB , 11.10.2006 08:29

Ich könnte mir auch vorstellen, daß in diesem Forum auch von anderer interessierter Seite mitgelesen wird.
Deswegen vielleicht die Bälle immer etwas flacher halten. Konfrontation bringt niemanden etwas.
Und aus eigener Erfahrung: Wenn´s mal ein Bier zuviel war, dann lieber mal die Finger von der Tastatur lassen
FTB


FTB  
FTB
Beiträge: 4.389
Registriert am: 21.07.2006


RE: Gleiswechsel Waisenhausring

#17 von CB , 11.10.2006 11:04

Zitat von funkenkutsche

Zitat von CB
@funkenkutsche: Ob man das "nicht gerne sieht" ist mir relativ egal, denn auch in Halle gilt seit 1990 das Grundgesetz, das freie Meinungsäußerung gestattet (auch wenn es vielleicht immer noch Herrschaften gibt, die damit prinzipielle Probleme haben).

Ja, theoretisch klingt das alles ganz wunderbar. Nur: Die HAVAG ist handelsrechtlich ein Unternehmen, keine Behörde, auch wenn das manchmal nur schwer zu erkennen ist. Und ein Unternehmen kann bekanntlich nach Belieben Informationen zu "Betriebsgeheimnissen" erklären.



Ja, schön, und? Weder verletze ich hier Betriebsgeheimnisse (die ich gar nicht kenne, ich habe rein gar nichts mit der HAVAG und anderen Verkehrsbetrieben zu tun), noch gibt es irgendein Verbot, über offensichtliche Entscheidungen eines Unternehmens zu spekulieren und seine Meinung dazu zu äußern. Wer damit ein Problem hat, hat das mit der Meinungsfreiheit wohl noch nicht so ganz verstanden, denn Meinungsfreiheit heisst, auch Ansichten äußern zu dürfen, die anderen nicht gefallen (solange man dabei die Schwelle der Beleidigung, Verunglimpfung etc. nicht überschreitet). Damit muss man in einem freiheitlichen Land wie Deutschland wohl leben und ich betrachte es als wichtiges Gut.

Zitat von funkenkutsche
Ich sage damit ja nicht, dass ich das toll finde! Mit etwas mehr Lebens- und Berufserfahrung erkennt man jedoch, dass man nicht "auf jedes Thema aufspringen" und sich nicht ständig mit allen anlegen muss.


Wer legt sich denn mit wem hier an? Im übrigen brauchst Du Dir über meine Lebens- und Berufserfahrung keine Gedanken zu machen, ich bin schon lange keine ungestüme 20 mehr.

@FTB: ich schreibe in Internetforen nie in angetrunkenem Zustand, sondern stets ziemlich nüchtern und klar. Was soll denn solche Art von Diffamierungsversuch - als ob man betrunken sein müsste, um Entscheidungen eines Unternehmens als Fehlentscheidung einzustufen? Ich stufe für mich persönlich genauso die Aufspaltung der A380-Montage auf 2 weit entfernte Standorte als großen strategischen Fehler ein (sicherlich eine andere Dimension als 4 fehlende Weichen eines Provinzstraßenbahnbetriebs), und inzwischen scheint die Firma Airbus auch öffentlich der gleichen Ansicht zu sein. So what?
BTW: die "andere interessierte Seite", meinst Du damit Fa. Horch&Guck? Die gibt es nicht mehr, seit es keinen Thälmannplatz in Halle mehr gibt...

CB


CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Gleiswechsel Waisenhausring

#18 von Locator , 11.10.2006 11:09

Was hat das letzte hier eigentlich noch mit dem Thread-Titel zu tun?


Locator  
Locator
Beiträge: 577
Registriert am: 25.09.2006


RE: Gleiswechsel Waisenhausring

#19 von Sascha Claus , 11.10.2006 14:32

Zitat von schaffner53
So könnte auch Platz für neue "P+R"-Plätze entstehen, ohne dass man dafür weitere Flächen versiegeln müsste.


So, und nun rechnen wir mal nach, wie viele Autos da drauf passen: Bei 100m Durchmesser (kommt mir recht reichlich vor) haben wir 7800m², das macht bei 2×5m pro Auto und dem gleichen nochmal für die Zufahrten 390 Autos. Die rollen natürlich alle im Berufsverkehr (1, höchstens 2h) an, was bei den Anwohnern sicher helle Freude auslösen wird. Die Straßenbahn schafft das (bei einem Befördungsfall pro Auto) mit 2–3 vollen Zügen weg, und was passiert mit den restlichen 90 Zügen am Tag?

Im Vergleich zu den Fahrgastzahlen eines Schienenverkehrsmittels mag das lächerlich sein, für die Stadt oder erst recht den Kreis genug, um eine Zubringerbuslinie einzustellen. Damit kommen dann auch die volkswirtschaftlichen Kosten für Bau und Unterhaltung wieder rein.

Weitere Lektüre zur Sinnlosigkeit von P&R:
Die Folgen, für den MIeV und den ÖPNV, 1, sogar mit Studie über den Unnutzen, 2, 3, 4


 
Sascha Claus
Besucher
Beiträge: 67
Registriert am: 23.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de