Busverkehr in den Chemiekombinaten

#1 von FTB , 17.09.2007 12:23

Im Eisenbahnforum kamen wir auf das Thema Busverkehr in den Chemiekombinaten.
Im Unterschied zu BUNA, wo es ein richtiges Netz von Buslinien innerhalb des Werkes gab, hatte Leuna nur eine einzige Buslinie innerhalb des Werkes.
In beiden Werken fuhr in den 80ern ein Sammelsurium an Bussen, von Raketen in allen Varianten, Badewannen bis zu Ikarus 180.
Zu den Schichtwechselzeiten kamen die Busse auch nach außerhalb des Werkes. Busse vom KV Merseburg und Halle fuhren aber auch hinein.
Besonderheit in Leuna war, daß es auch 2 "Westbusse" gab. Zum einen ein alter Setra S14x und ein VOLVO-Bus aus Stockholm. Dias habe ich von beiden Bussen, die sind jedoch nicht auf "meinem Mist" gewachsen, deshalb werde ich sie auch nicht zeigen.
Bis 1989 fuhr im Leuna-Werksverkehr auch noch eine dreitürige Rakte (Ikarus 66.52).
Während die Leuna-Busse sehr gut durchfotografiert sind, ist mir von denen in BUNA kein einziges Foto bekannt. Den BUNA-Berufsverkehr kenne ich als Schüler im PA-Unterricht zumindest noch aus eigenem Erleben.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 5.514
Registriert am: 21.07.2006


RE: Busverkehr in den Chemiekombinaten

#2 von FTB , 25.11.2021 10:05

Wie es scheint, gibt es zum Busverkehr in den Chemiekombinaten (hier insbesondere BUNA) keine neuen Erkenntnisse.
Ich kann mich erinnern, dass es innerhalb des BUNA-Werkes gegenüber der Bahnsteige für die Pälzer-Züge einen (größeren) Busbahnhof gab, von dem nach deren Ankunft im Anschluss Busse in alle Richtungen innerhalb des weitläufigen Werkes abgefahren sind. Hinter der Frontscheibe der Busse gab es ein kleines Schild, worauf stand, zu welcher Produktionsstätte der Bus gefahren ist. So z.B. C22 und I75 (das waren meine Einsatzstellen im PA-Unterricht der 9. und 10.Klasse damals). Außerhalb der Schichtwechselzeiten (Rollende 12-Stunden-Schichten) fuhr nur eine Linie durch das BUNA-Werk im Stundentakt.
So weit ein bisschen aus den Erinnerungen geplaudert :)


Multiple Sklerose haben ist ein Vollzeitjob!

FTB  
FTB
Beiträge: 5.514
Registriert am: 21.07.2006


RE: Busverkehr in den Chemiekombinaten

#3 von firechef01 , 28.11.2021 21:38

Ich weiß aus eigener Erfahrung, das am Bahnhof Schkopau ein kleiner Busbahnhof gewesen ist, den man heute noch in den Dimensionen sehen kann. Dort fuhren zu meiner Zeit als Zub in den 70-er Jahren noch Busse mit Hängerbetrieb.


Bahnübergänge sind die härtesten Drogen; ein Zug, und du bist weg

firechef01  
firechef01
Beiträge: 74
Registriert am: 15.12.2013


   

Fa. Kossmann historisch

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz