Unverständlich

#1 von schaffner53 , 12.06.2007 12:52

Gestern gelang es mir, einen "Umleitungsfahrplan Hubertusplatz" in die Hand zu bekommen. Was ich da zu sehen bekam, ist einfach blamabel.

Wieso fällt es beim üblichen Korrekturlesen niemandem auf, dass eine falsche Farbe in den Druckstock eingebracht wurde?

Allein schon von der Drucktechnik her ist es ein Unding, dass im gleichen Verarbeitungsgang verschiedene Farben verwendet werden, wenn das Werk als Zweifarbendruck konzipiert wird.

Und dann der Hinweis "Achtung Druckfehler!" auf dem Einlageblatt.
Der macht das Ganze nur noch schlimmer.

Erstens: die Erklärung, die Farben wären vertauscht, ist schlicht falsch. Richtig ist, dass eine falsche Farbe verwendet wurde.

Zweitens: Die Erläuterung, die grüne Farbe habe also keine Berdeutung, muss zwangsläufig zu der Annahme führen, dass sie entsprechend eingefärbten Tabellen ohne Hintergrundfarbe bzw. -rasterung zu verstehen seien. Das ist aber nicht so, da es sich dabei um die Fahrplantabellen für die Wochenendtage handelt.

Drittens: Die dümmliche Floskel "Wir danken für Ihr Verständnis!" ist eine Zumutung, vielleicht sogar eine Frechheit! Hierzu lese man nach bei Bastian Sick in seinem Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod", 1. Teil, Seite 36/37.
Für ein Dienstleistungsunternehmen hätte es sich gehört, auf dem Infoblatt zu schreiben:

"Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen."

Aber das hat man bei der HAVAG scheinbar nicht nötig!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Unverständlich

#2 von MGT6D 631 , 12.06.2007 13:57

Zitat von schaffner53
Gestern gelang es mir, einen "Umleitungsfahrplan Hubertusplatz" in die Hand zu bekommen. Was ich da zu sehen bekam, ist einfach blamabel.

Wieso fällt es beim üblichen Korrekturlesen niemandem auf, dass eine falsche Farbe in den Druckstock eingebracht wurde?

Allein schon von der Drucktechnik her ist es ein Unding, dass im gleichen Verarbeitungsgang verschiedene Farben verwendet werden, wenn das Werk als Zweifarbendruck konzipiert wird.

Und dann der Hinweis "Achtung Druckfehler!" auf dem Einlageblatt.
Der macht das Ganze nur noch schlimmer.

Erstens: die Erklärung, die Farben wären vertauscht, ist schlicht falsch. Richtig ist, dass eine falsche Farbe verwendet wurde.

Zweitens: Die Erläuterung, die grüne Farbe habe also keine Berdeutung, muss zwangsläufig zu der Annahme führen, dass sie entsprechend eingefärbten Tabellen ohne Hintergrundfarbe bzw. -rasterung zu verstehen seien. Das ist aber nicht so, da es sich dabei um die Fahrplantabellen für die Wochenendtage handelt.

Drittens: Die dümmliche Floskel "Wir danken für Ihr Verständnis!" ist eine Zumutung, vielleicht sogar eine Frechheit! Hierzu lese man nach bei Bastian Sick in seinem Buch "Der Dativ ist dem Genitiv sein Tod", 1. Teil, Seite 36/37.
Für ein Dienstleistungsunternehmen hätte es sich gehört, auf dem Infoblatt zu schreiben:

"Wir bitten, diesen Fehler zu entschuldigen."

Aber das hat man bei der HAVAG scheinbar nicht nötig!



Hallo Schaffner53,

sei doch froh, das es überhaupt eine Baustellen-Info gibt. Hätte es keine gegeben, wäre es falsch, wurde eins gemacht, kann man es den Kunden auch nicht recht machen. Übrigens: Das angesprochene Buch ist sehr zu empfehlen....

MGT6D 631  
MGT6D 631
Beiträge: 798
Registriert am: 31.07.2006


RE: Unverständlich

#3 von schaffner53 , 12.06.2007 15:07

Zitat von hackenstein

Hallo Schaffner53,

sei doch froh, das es überhaupt eine Baustellen-Info gibt. Hätte es keine gegeben, wäre es falsch, wurde eins gemacht, kann man es den Kunden auch nicht recht machen. Übrigens: Das angesprochene Buch ist sehr zu empfehlen....



Hallo, Hackenstein!

Wieso soll ich froh sein, dass es überhaupt eine Baustellen-Info gibt?
Auf solche haben Kunden einen Anspruch!, also sind Verkehrsunternehmen wie die HAVAG dazu verpflichtet, sie herauszugeben.
Das mag zu DDR-Zeiten anders gewesen sein, aber diese Epoche ist zum Glück vorbei!

Und im Übrigen betrifft meine Kritik weniger den Inhalt der Broschüre, sondern die mangelnden Sorgfalt bei deren Erstellung und die hochnäsige Art, in der von den Kunden auch noch "Verständnis" für schlampige Arbeit erwartet wird.

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Unverständlich

#4 von FTB , 12.06.2007 20:26

Zum Glück machen wir immer alles richtig und schon gar keine Fehler.
Man hat sich doch entschuldigt. Warum sollte man da noch unnötig dick auftragen?
Sry, ich hätte eher am viel zu teuren guten Papier zu meckern. Da hätte auch grau und rauh gereicht.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


RE: Unverständlich

#5 von Flotte Biene , 12.06.2007 20:42

Jetzt mal ehrlich, habt ihr sonst keine anderen Sorgen?

Sicherlich ist der Druckfehler peinlich, aber jetzt über die beste Formulierung zu debattieren, ist das zielführend? Hauptsache ist doch, das es eine Info darin gab, das die Farben ohne Bedeutung sind.

Wer ohne Fehler ist werfe den ersten Stein

Flotte Biene  
Flotte Biene
Besucher
Beiträge: 31
Registriert am: 05.03.2007


RE: Unverständlich

#6 von schaffner53 , 13.06.2007 11:51

… ach, so ist das!

Man ist bereits, alles hinzunehmen, was man vorgesetzt bekommt!

Ohne Stellungnahme, ohne Kommentar, ohne Kritik.
Die da oben machen schon alles richtig.
Und dafür muss man schließlich dankbar sein!

Sorry - für mich ist das Untertanementalität!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de