Fahrpersonal

#1 von schaffner53 , 28.04.2007 12:59

In den letzten Tagen konnte ich Nachlässigkeiten beim Fahrpersonal beobachten,
die auf mangelde Dienstauffassung schließen lassen.

Langsam bürgert sich die Unsitte wieder ein, an den Türen der Fahrerkabinen entweder die
Rollos herunterzuziehen oder Garderobe auf Kleiderbügeln vor das Glas zu hängen.
Das kommt besonders oft bei den MGT6D vor.

In beiden Fällen kann dann der Fahrgastraum im Spiegel nicht mehr beobachtet werden.

Diese Unsitte sollte im Interesse der Sicherheit per Dienstanweisung verboten werden.
Die Rollos kannman praktischer Weise entfernen und für Garderobe sind schließlich Haken
hinter dem Fahrersitz vorhanden.

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Fahrpersonal

#2 von CB , 28.04.2007 19:19

Zitat von schaffner53
Die Rollos kannman praktischer Weise entfernen ...


Schonmal daran gedacht, dass dann abends die Beleuchtung im Fahrgastraum unangenehme Spiegelungen in der Frontscheibe verursachen kann?

CB

CB  
CB
Besucher
Beiträge: 174
Registriert am: 26.07.2006


RE: Fahrpersonal

#3 von schaffner53 , 28.04.2007 19:49

Zitat von CB

Zitat von schaffner53
Die Rollos kannman praktischer Weise entfernen ...


Schonmal daran gedacht, dass dann abends die Beleuchtung im Fahrgastraum unangenehme Spiegelungen in der Frontscheibe verursachen kann?

CB




Kann ja sein, aber die Scheiben sind ja schließlich getönt, d.h., der Spiegelungseffekt wird vermindert.

Wenn das aber am Tage geschieht (die Scheiben zuzuhängen), wäre die Spiegelung eine absolut mehr als fragwürdige Ausrede für verantwortungslose Handlungsweise des Personals!

Welcher Fahrer fährt schon rund um die Uhr zu Tages- und Nachtzeiten?

(Um es einmal klar zu stellen: den Unsinn der sog. "political correctness", ist mir zutieft zuwider! In Zukunft -
und das bitte ich zu respektieren - gelten meine Beiträge gleichermaßen in männlicher und weiblicher Ausdrucksform)

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Fahrpersonal

#4 von Tramlady , 29.04.2007 16:24

dazu kann ich nur folgendes sagen...

ich finde die rollos im mgtk eigentlich ganz praktisch! denn die fahrertür-scheibe lässt schon genug neugierige blicke zu, die VÖLLIG ausreichend sind, um einen ordnungsgemäßen ablauf von fahrgast-fragen, fahrscheinverkauf und rückspiegel-beobachtungen zuzulassen!

recht geben würde ich dir im fall mgt6, denn da wird die sicht auf jeden fall versperrt durch aufgehängte jacken oder ähnliches. das gehört untersagt, völlig korrekt. denn dann müssten ja die fahrgäste in die knie gehen, um kontakt zum fahrer aufzubauen...fatal!

Tramlady  
Tramlady
Besucher
Beiträge: 23
Registriert am: 03.02.2007


RE: Fahrpersonal

#5 von Sven Götze , 29.04.2007 17:02

Bzgl. Innenspiegel: Das Zuhängen der Kabinenrückwand mittels Kleidungsstücken sieht nicht nur merkwürdig aus sondern birgt auch die Gefahr, Vorfälle im Innenraum nicht zu sehen. Ich denke, man muss hier beide Seiten betrachten: Wenn der Fahrer regelmäßig in seinen Innenspiegel schaut birgt das die Gefahr, das er abgelenkt wird (siehe Neustadt 2005).
Hänge ich die Jacke davor, kann das beim FG möglicherweise Angst verursachen.
Die einfachste Variante wäre also meiner Meinung nach, wenn das Fahrpersonal den Innenraum nicht überblicken will (zumal sich auch manche Fahrer dadurch im Spiegel beobachtet sehen), sollte der Spiegel bloß verdreht werden.
Vllt haben sie auch bloß Angst, Fahrgäste wollten spionieren und verdecken deshalb alles mit der Jacke... Dann doch lieber das Rollo als den Regenmantel

Sven Götze  
Sven Götze
Beiträge: 356
Registriert am: 05.10.2006


RE: Fahrpersonal

#6 von Thomas Häusler , 29.04.2007 17:55

Zitat von zwerg
Wenn der Fahrer regelmäßig in seinen Innenspiegel schaut birgt das die Gefahr, das er abgelenkt wird (siehe Neustadt 2005).



Wie meinst Du das? Geschah der Unfall, weil der hinterherfahrende MGT6D-Fahrer abgelenkt war, weil er in den Spiegel geschaut hat?

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Fahrpersonal

#7 von Ric , 30.04.2007 14:25

Ich glaube ein solches Thema ist an dieser stelle recht unangebracht.

Ric  
Ric
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Fahrpersonal

#8 von Sven Götze , 30.04.2007 16:07

Ich werde mich hüten, hier über solche Dinge konkrete Aussagen zu treffen. Fakt ist doch, dass die Ablenkungsgefahr in vieler Hinsicht hier auch sehr groß ist. Bzgl. des Unfalls ist doch bekannt, dass eine Auffahrt infolge eines zuspäten Erkennens einer Zwangsbremsung stattfand. Was sich innerhalb des Fahrzeuges abspielte, weiß der Fahrer am besten. Dazu muss man jedoch in den Innenspiegel schauen...

Sven Götze  
Sven Götze
Beiträge: 356
Registriert am: 05.10.2006


RE: Fahrpersonal

#9 von Flotte Biene , 01.05.2007 11:26

Solche Spekualtionen sind hier fehl am Platz, da hier maximal die Fahrer einschätzen können inwieweit man dadurch abgelenkt wird. Und das sind wohl die wenigsten hier. Solche Möchte-Gern-Wissenden "mir wurde das so erzählt" oder "habe welche beim Gespräch belauscht", sollten mal überlegen was sie da schreiben.

Fakt ist jedenfalls, die Aufmerksam muss vorrangig nach vorn gerichtet sein. Was dahinter im Wagen passiert ist zwar auch wichtig, aber was vorn passiert ist wichtiger.

Flotte Biene  
Flotte Biene
Besucher
Beiträge: 31
Registriert am: 05.03.2007


RE: Fahrpersonal

#10 von schaffner53 , 01.05.2007 16:39

Zitat von Flotte Biene

Fakt ist jedenfalls, die Aufmerksam muss vorrangig nach vorn gerichtet sein. Was dahinter im Wagen passiert ist zwar auch wichtig, aber was vorn passiert ist wichtiger.



Stimmt - sehe ich auch so!

Aber warum hat/braucht man dann die Innenspiege noch? Dann könnte man ihn sich sparen!

Ein PKW-Fahrer ist für sich selbst und die Leute verantwortlich, die ihm vertrauen. Er kennt sie ja auch.

Ein Straßenbahn- oder Busfahrer ist für seine Fahrgäste verantwortlich. Die kennt er in 99,9% der Fälle nicht.

Also ist er verpflichtet, sich vom ordnungsgemäßen Fahrtverlauf im Rückspiegel zu überzeugen.
Das muss nicht zwangsläufig während der Fahrt geschehen. Aber an Haltestellen sollte es zu
seinen Aufgaben gehören, das Fahrzeiginnere zu beobachten.

Deshalb ist das 'Zuhängen' der Tür zur Fahrerkabine nach meiner Auffassung nichts anderes,
als sich der Verantwortung zu entziehen.

Und genau das darf nicht sein!

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Fahrpersonal

#11 von Sven Götze , 01.05.2007 21:41

Zitat von Flotte Biene
Solche Spekualtionen sind hier fehl am Platz[..]


Deshalb kam von mir folgende Aussage:

Zitat von zwerg
Ich werde mich hüten, hier über solche Dinge konkrete Aussagen zu treffen



Ich meinte damit, dass ich zu einem solchen Thema keine Stellungnahme abgeben würde, egal ob ich was weiß oder nicht, da zuvor eine Frage dahin kam. Bitte das richtig zu verstehen.

Zitat von schaffner53
Aber warum hat/braucht man dann die Innenspiege noch? Dann könnte man ihn sich sparen!



Tja, aus den halleschen Altbau-Tatras hatte man nach dem Abschaffen der Zahlboxen auch die Innenspiegel entfernt. Vielleicht ist es ja in irgendeinem Gesetz verankert, dass eine Möglichkeit der direkten Überwachung des Fahrgastraumes vorhanden sein muss?

Sven Götze  
Sven Götze
Beiträge: 356
Registriert am: 05.10.2006


RE: Fahrpersonal

#12 von Tramlady , 03.05.2007 20:07

also ich möchte die innenspiegel im mgt6 und mgtk nicht missen. mir fehlen sie im t4dc regelrecht...schon allein aus macht der gewohnheit geht beim fahrgastwechsel der blick nach oben und dann beim t4dc die bittere erkenntnis...oh da is ja nix

klar fühle ich mich ab und an auch ein wenig wie big brother (is watching you...), aber ich denke später nich mehr dran und dann vergess ichs meist wieder...

aber nochmal zum thema: zuhängen der türen und somit beeinträchtigung der sicht nach innen geht garnich!!!

Tramlady  
Tramlady
Besucher
Beiträge: 23
Registriert am: 03.02.2007


RE: Fahrpersonal

#13 von kackSpecht , 03.05.2007 23:26

Nur mal so am Rande:

Was ist denn mit der tollen Video-Überwachung(trotz der zerkratzte Scheiben vorhanden sind)?

Ist in der Fahrerkabine da nicht irgendein Monitor oder sowas?

kackSpecht  
kackSpecht
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Fahrpersonal

#14 von marcel , 04.05.2007 17:27

Nein, da ist kein Monitor, zumindest ist da so auf die Schnelle keiner von aussen zu sehen. Das wird mM nach nur aufgezeichnet und bei Bedarf ausgewertet.

marcel  
marcel
Besucher
Beiträge: 645
Registriert am: 20.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de