Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#1 von FTB , 19.03.2019 09:30

So, wie auf der Insel? Nur die haben ihre einzige Tür vorn....
Die Stadtbusse in Halle sind ja bekanntlich alles Dreitürer. Inklusive der Schlenkis. Und theoretisch stehen alle drei Türen zum Fahrgastwechsel bereit. Praktisch ist es nun so, dass sich der Fahrgastwechsel nur an der Mitteltür abspielt. Die Vordertür wird oft nur sehr widerwillig vom Fahrer geöffnet (was die potentiellen Fahrgäste in Bewegung hält *g*) und die Hintertür auch nur gelegentlich genutzt. Hier spielt eine Rolle, dass dem Fahrgast oft unbekannt ist, dass die Öffnung der Hintertür vom Beförderungsfall mittels Tastendruck angefordert werden muss.
Wäre es da nicht konsequent, wie in den meisten anderen Städten auch, den Einstieg generell nur noch beim Fahrer zuzulassen? So, wie es z.B. auch in Leipzig (vom Hbf. abgesehen) praktiziert wird? Und Leipzig ist mehr als doppelt so groß wie Halle.


"Egal wie langsam wir laufen, wir überholen jeden, der auf der Couch liegt!" Signatur in einer MS-Facebook-Gruppe

Geschichtswerkstatt Halle-Neustadt am 11.Mai 2019 zur Museumsnacht dabei!
http://www.museumsnacht-halle-leipzig.de...halle-neustadt/

FTB  
FTB
Beiträge: 5.077
Registriert am: 21.07.2006


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#2 von Alter Tramfahrer , 19.03.2019 13:00

Hallo!

Eines sollte auch man bedenken, daß man nur von der Mitteltür zum Abstellplatz für Kinderwagen und Rollstühle gelangt. Was in den modernen Schlenkies geändert wurde, indem man auch dort im Hinterteil jetzt Möglichkeiten geschaffen hat, mit diesen Gerätschaften einzusteigen( zu Kosten von 5 Sitzplätzen). Leider haben das viele Hallenser nicht mitbekommen.

Zitat von FTB im Beitrag #1
...Wäre es da nicht konsequent, wie in den meisten anderen Städten auch, den Einstieg generell nur noch beim Fahrer zuzulassen? So, wie es z.B. auch in Leipzig (vom Hbf. abgesehen) praktiziert wird? Und Leipzig ist mehr als doppelt so groß wie Halle.

Bei Zweitürern mag es zwar angehen, bei Dreitürern bin ich da wegen des Fahrgastwechsels eher skeptisch. Man könnte ja hier in Halle eine Kampagne starten, um die Fahrgäste hinzuweisen, daß man 3 Türen am Bus hat, um ein- und auszusteigen.


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 517
Registriert am: 26.06.2015


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#3 von FTB , 18.01.2020 11:03

Besonders an viel genutzten Umsteigehaltestelle, z.B. am Gimritzer Damm, wird das gelegentlich problematisch. Wenn der Fahrgastwechsel fast ausschließlich über die Mitteltür stattfindet gibt es Pulkbildung, die den Fahrgastwechsel automatisch verlängert.
Insoweit halte ich für einen 12m-Bus die zweitürige Variante am sinnvollsten, weil hier fast automatisch Fahrgastfluss stattfindet und sich Aussteiger und Einsteiger nicht behindern.


"Egal wie langsam wir laufen, wir überholen jeden, der auf der Couch liegt!" Signatur in einer MS-Gruppe

FTB  
FTB
Beiträge: 5.077
Registriert am: 21.07.2006


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#4 von Alter Tramfahrer , 18.01.2020 13:01

Hallo!

Zitat von FTB im Beitrag #3
Besonders an viel genutzten Umsteigehaltestelle, z.B. am Gimritzer Damm, wird das gelegentlich problematisch. Wenn der Fahrgastwechsel fast ausschließlich über die Mitteltür stattfindet gibt es Pulkbildung, die den Fahrgastwechsel automatisch verlängert.
...

Das kann ich nicht an der Haltestelle Südstadt nicht so beobachten. Dort verteilt man sich.


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 517
Registriert am: 26.06.2015

zuletzt bearbeitet 18.01.2020 | Top

RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#5 von Diemitzer , 18.01.2020 16:59

Hallo.

Ich muss @Alter Tramfahrer zustimmen. Auch auf der Kombi-Linie 26/27/43 werden alle Türen gut genutzt und die Leute verteilen sich ziemlich gleichmäßig. Was ich als Problem sehe ist, dass manche Busfahrer egal wie voll der Bus ist, einfach nicht die vorderste Tür öffnen wollen, was gerade in der HVZ zu Standzeiten an den Haltestellen von bis zu 3 Minuten führt. Das ist für mich unverständlich und unverschämt.

MfG Diemitzer-.

Diemitzer  
Diemitzer
Beiträge: 218
Registriert am: 04.09.2012


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#6 von FTB , 14.05.2020 18:46

Hätten wir heute (wie in den meisten Städten) Zweitürer mit Türen VM (nicht wie jetzt VMH), hätten wir in der Corona-Krise ein Problem. Die Seuche ist sicher auch irgendwann vorbei, aber derzeit wären die 12m-Busse dann wirklich Eintürer ;-)


"Egal wie langsam wir laufen, wir überholen jeden, der auf der Couch liegt!" Signatur in einer MS-Gruppe

FTB  
FTB
Beiträge: 5.077
Registriert am: 21.07.2006


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#7 von Saalekreiser , 19.05.2020 11:58

Beim OBS hat man eingelenkt. Dort herrscht schon seit 2 Wochen wieder der bekannte Vordereinstieg. Wäre sicherlich auch bei der HAVAG umsetzbar.

Heute ist zum Beispiel die 179 auf einem Umlauf der 40 eingeteilt. Dort kann momentan aufgrund der Forderung der HAVAG nur die eine Tür genutzt werden.


Signatur? Nein - ich putz hier nur!

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 986
Registriert am: 21.04.2008


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#8 von FTB , 19.05.2020 13:33

Was machen jetzt eigentlich die Briten, bei denen auch die Stadtbusse nur eine Tür (die vordere) haben? :)


"Egal wie langsam wir laufen, wir überholen jeden, der auf der Couch liegt!" Signatur in einer MS-Gruppe

FTB  
FTB
Beiträge: 5.077
Registriert am: 21.07.2006


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#9 von Saalekreiser , 15.07.2020 14:54

Nach dem beim OBS bereits seit Anfang Mai die Vordertür geöffnet wird, zieht nun scheinbar auch die HAVAG nach.

Gestern habe ich bereits die ersten Busse ohne Foliensperre und mit offener ersten Tür auf Linie gesehen.


Signatur? Nein - ich putz hier nur!

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 986
Registriert am: 21.04.2008


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#10 von Maximilian B. , 15.07.2020 19:47

Dennoch ist der Einstieg an der ersten Tür untersagt bzw. nicht vorgesehen.
Die offene Tür wird wohl nicht den Einstiegszweck gehabt haben.

Maximilian B.  
Maximilian B.
Beiträge: 70
Registriert am: 27.08.2018


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#11 von G-e-o-r-g-V , 19.07.2020 01:12

Es hängt auch weiterhin die Kette im Gang, die die erste Sitzreihe absperrt.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.843
Registriert am: 19.01.2008


RE: Sind die halleschen Busse alles Eintürer?

#12 von Alter Tramfahrer , 19.07.2020 11:13

Zitat von Maximilian B. im Beitrag #10
Dennoch ist der Einstieg an der ersten Tür untersagt bzw. nicht vorgesehen.
Die offene Tür wird wohl nicht den Einstiegszweck gehabt haben.

Hallo!

Wohl eher zu Lüftungszwecken.

Daß man bei den Stadtbussen diese Absperrung aufrecht erhält mag wahrscheinlich daran liegen, daß die Fahrer offiziell keine Fahrkarten verkaufen und kontrollieren, wie die Fahrer eines Regionalbusses( früher Überlandbus in der DDR).


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 517
Registriert am: 26.06.2015

zuletzt bearbeitet 19.07.2020 | Top

   

Endstelle Heide-Nord
BL 54

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de
Datenschutz