Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#1 von FTB , 23.01.2018 15:11

Wenn am 5.Februar die Bauarbeiten in der Großen Steinstraße beginnen, ist dieser Bereich komplett vom Nahverkehrsbgeschnitten. Im Jahr 2000 gab es ähnliche Bauarbeiten, es gab jedoch einen SEV aus der Innenstadt durch die Augsut-Bebel-Straße. Warum wird das diesmal nicht gemacht? Könnte das vielleicht jemanden auf die Idee bringen, daraus eine Citybuslinie bis ins Paulusviertel zu etablieren? Das Paulusviertel ist ja weiterhin vom Öffentlichen Nahverkehr vollkommen abgehängt :(


Die Geschichtswerkstatt, das Traditionskabinett zur Geschichte von Halle-Neustadt
https://www.spi-ost.de/projekte/hallesaa...halle-neustadt/
Vorurteile über Multiple Sklerose:
http://www.amsel.de/video/index.php?w3pv...dt&w3pvcat=alle

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#2 von Diemitzer , 23.01.2018 16:23

Wahrscheinlich weil dieser SEV genauso sinnlos wäre wie die 62 vor wenigen Jahren...
Zum Paulusviertel: Die Havag bekommt ja ab diesem Jahr mehr Geld. Diese Millionen sollen, dafür haben wir, also die Bürger von Halle abgestimmt unter anderem für neue Quartiersbusse wie die 30 verwendet werden. Bei dem Punkt Quartiersbusse wurde auf dieser Seite auch das Paulusviertel genannt.

MfG Diemitzer.

Diemitzer  
Diemitzer
Beiträge: 187
Registriert am: 04.09.2012


RE: Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#3 von sputnik730 , 23.01.2018 21:02



Wo soll der Bus denn langfahren bei der Baustelle?

sputnik730  
sputnik730
Beiträge: 858
Registriert am: 10.02.2013


RE: Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#4 von FTB , 24.01.2018 09:09

Nicht lang fahren sondern queren. Wie vor 8 Jahren auch.
Den SEV damals ist auch Koßmann gefahren.
Damit hatte die August-Bebel-Straße nach 62 Jahren ein paar Monate wieder öffentlichen Nahverkehr. Gips heute nur noch einmal im Jahr zur Langen Nacht der Wissenschaften (aber dafür dann gleich mit Schlenki :) )


Die Geschichtswerkstatt, das Traditionskabinett zur Geschichte von Halle-Neustadt
https://www.spi-ost.de/projekte/hallesaa...halle-neustadt/
Vorurteile über Multiple Sklerose:
http://www.amsel.de/video/index.php?w3pv...dt&w3pvcat=alle

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#5 von Alter Tramfahrer , 24.01.2018 13:23

Zitat von Diemitzer im Beitrag #2
Wahrscheinlich weil dieser SEV genauso sinnlos wäre wie die 62 vor wenigen Jahren...
...
MfG Diemitzer.


Das kann ich unterstützen. War so ein Leernummer, wie die Linie damals am Steintor. Viel Dieselbrauch und so wenig bis Null Fahrgäste. Und zu der einen Haltestelle, die hier nicht angefahren wird, kann man bequem vom Markt hingehen und nebenbei shoppen. Der geb+rtige Hallenser wird es verkraften und nicht murren, weil diese Haltestelle von keinen Verkehrsmittel angefahren wird. Man hat auch nicht groß gemurrt, als man ihm die Haltestelle Stadtbad wegnahm.


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 433
Registriert am: 26.06.2015


RE: Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#6 von FTB , 24.01.2018 16:50

Hätte vielleicht anders ausgesehen, wenn die Linie ein aufkommensstärkeres Ziel angesteuert hätte. Und da fällt mir zuerst das Paulusviertel ein, welches ja leider bis heute von jeglicher Nahverkehrserschließung des inneren Bereichs ausgeschlossen ist.
Ja, mir ist klar, dass die Bewohner des Paulusviertels eher weniger nahverkehrsaffin sind und da auch nicht ein Rieeeeesenpotential brach liegt. Sieht man ja auch daran, dass dort sämtliche Straßen hoffnungslos zugeparkt sind und schon deshalb eine mögliche Linie maximal mit Bussen in Marschrutki-Größe realistisch erscheint.
Ansonsten hat der Alte Tramfahrer natürlich recht. Ich kann mich auch an ziemlich leere Koßmann-Busse vor 18 Jahren erinnern (die ich damals leider nicht fotografiert habe *heul*).


Die Geschichtswerkstatt, das Traditionskabinett zur Geschichte von Halle-Neustadt
https://www.spi-ost.de/projekte/hallesaa...halle-neustadt/
Vorurteile über Multiple Sklerose:
http://www.amsel.de/video/index.php?w3pv...dt&w3pvcat=alle

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


RE: Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#7 von Alter Tramfahrer , 25.01.2018 01:10

Hallo!

Mal das Thema Paulusviertel aufzugreifen und da in Verbindung mit den Joliot-Curie-Platz in Verbindung zu setzen, habe ich folgenden Vorschlag, den wahrscheinlich die berühmteste Bewohnerin die noch Landesumweltministerin Frau Dalbert auch gut finden wird: Eine Referenzlinie für E- Busse durch das Paulusviertel. Die Linienführung könnte wie folgt sein: Frohe Zukunft → Gertraudenfriedhof → Galgenberg( S-Bahnhaltepunkt ,, ZOO") → Thomas-Müntzer-Platz( über die Leopold-Fischer-von- Erlach- Strasse) → Paulusviertel → Willy- Lohmann-Strasse( extra Haltestellen für den Bus) → Bebelplatz → Opernhaus Joliot-Curie-Platz- Leipziger Turm → Frankeplatz → Glauchaer Platz → Hallmarkt. Was die parkenden Autos angeht, so wird es eine Lösung geben.


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 433
Registriert am: 26.06.2015


RE: Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#8 von Diemitzer , 25.01.2018 17:15

Die Idee ist durchaus gut, jedoch ist es meiner Meinung nach auch sehr wichtig, das Paulusviertel an das Hermes-Areal anzuknüpfen durch eine Buslinie. Diesen Service würden sicher einige in Anspruch nehmen. Aber es gibt noch so viele Strecken, auf denen eine Busverbindung fehlt, ich sage nur Glauchaer Straße, Robert-Franz-Ring, Willy-Brandt-Straße. Aber die Havag verfolgt ja eher eine Anti-Bus-Politik.

MfG Diemitzer.

Diemitzer  
Diemitzer
Beiträge: 187
Registriert am: 04.09.2012


RE: Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#9 von Alter Tramfahrer , 25.01.2018 23:17

Hallo!

Zitat von Diemitzer im Beitrag #8
Die Idee ist durchaus gut, jedoch ist es meiner Meinung nach auch sehr wichtig, das Paulusviertel an das Hermes-Areal anzuknüpfen durch eine Buslinie. Diesen Service würden sicher einige in Anspruch nehmen. ...MfG Diemitzer.


Das wäre auch nicht schlecht. Als Linie zur Haltestelle Heide/ Unikliniken über Burg Giebichenstein und Talstraße. Zusätzlich zu meiner BL.

Zitat von Diemitzer im Beitrag #8
... Aber es gibt noch so viele Strecken, auf denen eine Busverbindung fehlt, ich sage nur Glauchaer Straße, Robert-Franz-Ring, Willy-Brandt-Straße. Aber die Havag verfolgt ja eher eine Anti-Bus-Politik.

MfG Diemitzer.

Diese Politik kenne ich schon ein Leben lang. Auch schon als die Firma sich mit VBH abkürzte.
Willy-Brandt-Straße: Als diese noch Philipp-Müller-Straße hieß fuhr da eine Linie 27 lang oder täuscht da meine Erinnerung.


MfG
Gothawagenkenner

Alter Tramfahrer  
Alter Tramfahrer
Beiträge: 433
Registriert am: 26.06.2015

zuletzt bearbeitet 25.01.2018 | Top

RE: Warum kein SEV im Bereich Hauptpost/Joliot-Curie-Platz?

#10 von FTB , 26.01.2018 11:52

> Auch schon als die Firma sich mit VBH abkürzte.
Willy-Brandt-Straße: Als diese noch Philipp-Müller-Straße hieß fuhr da eine Linie 27 lang oder täuscht da meine Erinnerung.

Das war bis Herbst 2005 (Eröffnung NBS Riebeckplatz - Franckeplatz) so.


Die Geschichtswerkstatt, das Traditionskabinett zur Geschichte von Halle-Neustadt
https://www.spi-ost.de/projekte/hallesaa...halle-neustadt/
Vorurteile über Multiple Sklerose:
http://www.amsel.de/video/index.php?w3pv...dt&w3pvcat=alle

FTB  
FTB
Beiträge: 4.828
Registriert am: 21.07.2006


   

Fahrplanwechsel 5.Februar

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de