Straßenbahnausbau in Halle

#1 von crazy1 ( gelöscht ) , 19.11.2006 18:37

Welche Neubauprojekte gibts denn jetzt eigetlich in Halle? Ich hab mal gehört, dass auch geplant wird, eine Strecke in Richtung Bruckdorf zu bauen. Weis da jemand was näheres?


crazy1

RE: Straßenbahnausbau in Halle

#2 von Thomas Häusler , 19.11.2006 18:47

Hallo,

derzeit wird noch die Verbindung Heide Kröllwitz gebaut und evtl. noch eine Verlängerung des Streckenastes nach Büschdorf. Weitere Neubaustrecken wird es mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehr geben.


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Straßenbahnausbau in Halle

#3 von FTB , 20.11.2006 09:59

Ist die Strecke Damaschkestraße/Dieselstraße nach Bruckdorf/Neue Messe nicht in die Perspektivplanung aufgenommen?
Daß die Srecke in der Prioritätenliste nicht ganz oben steht, ist bei der derzeitigen schlechten Haushaltslage schon denkbar. Zumindest an der Trassenfreihaltung sollte festgehalten werden.
FTB
...der dann vielleicht auch noch zu seinem S-Bahn-Haltepunkt Dieselstraße kommt


FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


RE: Straßenbahnausbau in Halle

#4 von loop84 , 21.11.2006 18:20

Gedankenspiele

MMn könnte eine Erweiterung durch die nördliche Neustadt - bspw. als Abzweig vom Gimritzer Damm - entlang der BL 34 Sinn machen. Als langfristig stabilstes Viertel in Neustadt (siehe auch das Stadtentwicklungskonzept) könnte die Straßenbahn vllt. zur Aufwertung beitragen.

Durch eine veränderte Linienführung der BL 21/22 bleibt die Anbindung Heide-Süd/Weinbergcampus erhalten und die BL 40 könnte als südliche Ost-West-Verbindung über Zscherbener Str. - Fontanestr. - Versorgungsgebiet - Zscherben fahren.


loop84  
loop84
Besucher
Beiträge: 27
Registriert am: 28.10.2006


RE: Straßenbahnausbau in Halle

#5 von FTB , 22.11.2006 08:27

Zitat von loop84

MMn könnte eine Erweiterung durch die nördliche Neustadt - bspw. als Abzweig vom Gimritzer Damm - entlang der BL 34 Sinn machen. Als langfristig stabilstes Viertel in Neustadt


Wenn ich die Aussagen zum Architektentag 2005 richtig ausdeute, stehen die ersten 4 WK´s in Neustadt unter "Naturschutz" (nicht zu verwechseln mit Denkmalschutz). Das wird dann wohl auch das sein, was in 50 Jahren noch von Halle-Neustadt übrig bleiben wird.
Außerhalb des dann ehemals Neustädter Kerns findet man dann sicher nur noch suburbanisierte uniforme Platte "horizontal" a´la Lieskau, bei der nur begrenzt mit größerer ÖPNV-Nachfrage zu rechnen ist.
FTB


FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de