Zum Thema Wechselweichen.

#1 von Silvio , 28.07.2006 20:18

Hallo!

Frage wiso liegen die Wechselweichen "verkehrtrum" zur Fahrtrichtung rum? Hat das was zu bedeuten?


Silvio  
Silvio
Besucher
Beiträge: 26
Registriert am: 21.07.2006


RE: Zum Thema Wechselweichen.

#2 von Jens , 28.07.2006 21:16

Gelöscht.


Jens  
Jens
Beiträge: 139
Registriert am: 21.07.2006


RE: Zum Thema Wechselweichen.

#3 von Crazy , 28.07.2006 23:14

Hallo Silvio,

Ein direktes Wechseln auf das Gegengleis (also ohne zu rangieren) ist über solche Gleiswechsel nicht möglich. Damit sind ungewollte Begegnungen auf dem Gegengleis so gut wie ausgeschlossen.

Dieser Art des Gleiswechsels ist aber offenbar nicht vorgeschrieben. In Görlitz hat man sich beispielsweise für Gleiswechsel in Fahrtrichtung entschieden.


Crazy  
Crazy
Beiträge: 33
Registriert am: 24.07.2006


RE: Zum Thema Wechselweichen.

#4 von Marko , 31.07.2006 01:09

ich kann mich noch an Gleiswechsel erinnern, die in Fahrtrichtung lagen:
- Merseburg Zentrum, der nördliche Gleiswechsel (war aber wohl ein Relikt der Kuppelendstelle)
- Buna-Schleife (an der Haltestelle) -> dadurch konnte wohl auch ein anderer Zug überholt werden (der Gegenwechsel erfolgte dann im Schleifengleis) ? ....Habe ich aber nie live erlebt
- südlich der Ammendorfer Schleife (oder wars am Kollenbeyer Weg ?)
Wie dort jetzt die Gleislage ist, müsste vor Ort überprüft werden....

Habe übrigens auch bei anderen Betrieben die Gleiswechsel bevorzugt entgegen Fahrtrichtung eingebaut gesehen - macht auch irgendwie Sinn, diese Weichen stumpf zu befahren (wenn eh rangiert werden muss...!)


Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: Zum Thema Wechselweichen.

#5 von Thomas Häusler , 31.07.2006 06:43

Hallo,

die Gleiswechsel im Überlandgebiet sind alle stumpf befahren.

Der einzige spitz befahrene befindet sich an der Haltestelle "S-Bf Neustadt".


Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Zum Thema Wechselweichen.

#6 von Jens , 31.07.2006 17:55

In Bad Dürrenberg kurz vor der Endstelle, als dort noch zweigleisig war, war auch einen Gleiswechsel entgegen der Fahrtrichtung.
Es gab glaube ich auch einGleiswechsel in Fahrtrichtung, zwischen Endstelle und Kurpark.


Jens  
Jens
Beiträge: 139
Registriert am: 21.07.2006


RE: Zum Thema Wechselweichen.

#7 von truestepper , 31.07.2006 18:45

Jungs, Gleiswechsel, nicht Wechselweiche. Aber als Kind hatte ich den Begriff auch immer verwendet.


truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Zum Thema Wechselweichen.

#8 von Ric , 01.08.2006 21:47

Zitat von truestepper
Jungs, Gleiswechsel, nicht Wechselweiche. Aber als Kind hatte ich den Begriff auch immer verwendet.



Primitive Antwort, aber naja.

Vielleicht hat es ja etwas damit zu tun das man z.b. stumpf befahrene Wechsel schneller befahren kann als spitz befahrene und das die gefahr einer ungewolten änderung der fahrtrichtung, "aufs gegengleis", dadurch nicht gegeben ist.


Ric  
Ric
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de