Vorschlag zur Linie 11

#1 von Latti , 31.08.2010 13:51

Ich sehe tagtäglich am Rannischen Platz, dass viele Leute extra auf die Linie 11 warten, um schnell direkt in die Neustadt zu gelangen.
Daher wäre mein Vorschlag, dass man nach dem Ende der Bauarbeiten in der Mansfelderstraße die Linie 11 so beibehält, wie sie jetzt im Baustellenverkehr fährt.
(also die Linie 11 am Frankeplatz und nicht am Markt abbiegt)

Ich denke der Markt ist vom Süden, und auch von der Neustadt aus gut genug erreichbar, sodaß da auf die Linie 11 verzichtet werden kann.

Was denk ihr darüber?

Latti  
Latti
Besucher
Beiträge: 16
Registriert am: 06.05.2010


RE: Vorschlag zur Linie 11

#2 von Michael , 31.08.2010 14:23

Wenn man vom Rannischen Platz aus nach Neustadt fahren will, auf welche Linie sollte man denn warten wenn nicht auf die 11? Die 11 stellt die einzige umsteigefreie Verbindung dar, egal ob über den Marktplatz oder über den Glauchaer Platz gefahren wird.

Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Vorschlag zur Linie 11

#3 von Latti , 31.08.2010 15:21

Ja eben genau. Und da es übern Glauchaer Platz kürzer ist, würde ich vorschlagen, dass auch so nach dem Baustellenende beizubehalten. Der kürzeren Weg bringt glaube ich mehr Leuten einen Vorteil, als die Route übern Markt.

Latti  
Latti
Besucher
Beiträge: 16
Registriert am: 06.05.2010


RE: Vorschlag zur Linie 11

#4 von FTB , 31.08.2010 16:48

Da wir mal wieder beim wünsch-dir-was sind
Es ist zu erwarten, dass die Fahrgastzahlen Richtung Neustadt weiter abnehmen, gleichzeitig aber die Bahnen zwischen Rannischem und Reileck quetschevoll sind, bin ich eher dafür (so die Schleife Adolfstraße dieses kapazitätsseitig zulässt) SL 11 nach Reileck fahren zu lassen.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


RE: Vorschlag zur Linie 11

#5 von Fricki , 31.08.2010 16:56

Ja, Latti, da ist eindeutig etwas dran. Nun weiß ich nicht, wie es mit den Beförderungsbedingungen von seiten der Stadt aussieht. Ich denke da kennen sich andere hier im Forum recht gut aus. Soweit ich weiß muss eine Linie durch den Innenstadtkern fahren. Zwar tut das die 11 noch am Franckeplatz, da sie aber mit der 12 verknüpft ist, und die keine Verbindung zur Innenstadt hat könnte ich mir vorstellen, dass die 11 über den Markt fahren "muss".
Genrell könnte ich mir eine erneute Optimierung des Netzes gut vorstellen. Ich denke, dass wir diese auch 2012/13 bekommen werden, wenn wir die Chopper abstellen und neue Wagen bekommen, oder auch nicht. Die 4 ist schon "rot", da fällt der "Rotstift" nicht auf.

FTB:
Ich denke, dass die 11 nicht zum Reileck fahren wird, da 1.) die 11/12 nahezu eine ähnliche (wie ich finde) Sinnlosringlinie wie die 9/10 wird; 2.) außerdem ein Parallelverkher mit der 6 ab Rannischen Platz vorhanden ist; sowie 3.) eher die 9 oder 10 weggelassen werden sollte, da sie mehr oder weniger den selben Linienverlauf haben und daher die 11 "eine willkommene und sinnvolle" Alternative zum HBF ist.


Mal ganz ehrlich: Diese Diskussionen über die Zukunft unseres Streckennetzes haben mir gefehlt. Weiter so!

Fricki  
Fricki
Beiträge: 202
Registriert am: 17.01.2009


RE: Vorschlag zur Linie 11

#6 von Student , 31.08.2010 17:53

Ich finde die 11 sollte eher Richtung Trotha fahren, als in Richtung Damaschkestraße. Dann sollte man allerdings eine Lösung für die 12 finden (man die Planer von solchen Linienplänen haben es echt nicht leicht ). Ansonsten ich finde das Netz bisher eig. ganz gut, mit einer Ausnahme. Gut ich bin hier vielleicht auch ein bischen parteiisch, aber grade die Region zwischen Gimritzer Damm und Kröllwitz (mit dem Weinbergcampus) ist nicht optimal angeschlossen. Mit der 5 kommt man eh schon zu HBF, warum fährt dann die 4 und die daraus später werdende 7 auch dahin. Die meisten Studenten, und das werden immer mehr da draußen, wohnen eher in der Ecke Neustadt, Südstadt oder Silberhöhe, aber dahin kommt man nicht ohne umsteigen.

P.S. ich finde solche Diskussionen auch sehr Reizvoll, vll sollte man einen neuen Thread dafür aufmachen

Student  
Student
Beiträge: 602
Registriert am: 29.06.2009


RE: Vorschlag zur Linie 11

#7 von Unglücksrabe , 31.08.2010 21:16

Wie wäre es denn damit, wenn die 11 aus Neustadt über den Markt nach Trotha fährt und die 12 aus dem Süden (Südstadt oder Ammendorf) über die Beesener Straße und Glauchaer Platz nach Kröllwitz? Wenn die SL 4 eh gestrichen werden soll, wäre das eine ideale Lösung, wie ich finde, die 4 könnte dann auch aus dem Osten von Halle (die 7 ist schließlich auch immer voll) über den Hauptbahnhof zum Reileck oder so fahren.

Unglücksrabe  
Unglücksrabe
Beiträge: 140
Registriert am: 19.11.2009


RE: Vorschlag zur Linie 11

#8 von Bernd das Brot , 31.08.2010 22:11

Was fährt dann durch die Ludwig-Wucherer-Straße, wenn die 6 nicht fährt?

 
Bernd das Brot
Beiträge: 104
Registriert am: 20.07.2010


RE: Vorschlag zur Linie 11

#9 von kurzer , 31.08.2010 22:59

Guten abend,

Die lösung mit der Linie:4 von Kröllwitz über Glauchaer Platz zum Hauptbahnhof wurde extra für die Pendler eine schnelle Verbindung von der Heide oder Weinberg Campuß zum Hauptbahnhof kommen.

So stand es mal in einer Broschüre also glaube ich nicht das was an der vier geändert wird.

LG
schönen Abend

kurzer  
kurzer
Besucher
Beiträge: 142
Registriert am: 21.07.2006


RE: Vorschlag zur Linie 11

#10 von SaaleBulls83 , 31.08.2010 23:31

Zitat von Bernd das Brot
Was fährt dann durch die Ludwig-Wucherer-Straße, wenn die 6 nicht fährt?


Also wenn ich mich recht dran erinnere, müsste das die Linie 12 sein nach Trotha bzw. von Trotha kommend!

 
SaaleBulls83
Beiträge: 312
Registriert am: 30.12.2006


RE: Vorschlag zur Linie 11

#11 von Michael , 01.09.2010 09:49

Also, der Thread wurde zwar mit einem konkreten, wenn auch streitbaren Vorschlag eröffnet.

Jetzt ist aber ziemlich schnell ein beliebiges Durcheinander von allen möglichen, teilweise sinnlosen Mutmaßungen und Wunschträumen daraus geworden.

Wer es wirklich braucht, sich sein eigenes Liniennetz zurecht zu schustern, für den gibt es doch entsprechende Computerprogramme, mit denen man alle möglichen Szenarien durchspielen kann.

Meine persönliche Meinung ist, dass das derzeitige Liniennetz der Straßenbahn so, wie es ist, ganz gut und ausgewogen gelungen ist. Zum Glück ist das Netz nun seit einigen Jahren auch stabil. Davor gab es ja etliche Jahre, in denen wirklich zu jedem Fahrplanwechsel irgendwas geändert wurde. (Und das lag eben nicht ausschließlich an Streckenerweiterungen, die selbstverständlich immer mit Änderungen im Liniennetz einher gehen müssen.) Dem einen oder anderen Freak mag das gefallen, wenn es jedes Jahr "was Neues" gibt; das Gros der Fahrgäste wird aber eher abgeschreckt, wenn sich ein Linienverlauf ändert.

Ich möchte wetten, dass es für jeden Fahrgast, der sich über eine Linienführung der 11 über den Glauchaer Platz freuen würde, mindestens einen weiteren Fahrgast geben würde, der sich darüber aufregen würde, dass die 11 nicht mehr über den Markt fährt. Als fast täglicher Nutzer der Linie 4 kann ich mich noch gut erinnern, dass es fast zwei Jahre gedauert hat, bis man nicht mehr regelmäßig einen Fahrgast aufstöhnen hörte, sobald die Bahn an der Saline zum Glauchaer Platz abbog...

Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Vorschlag zur Linie 11

#12 von truestepper , 02.09.2010 22:45

@ Micha: Bin ganz Deiner Meinung.


Die Planung bitte den Professionellen überlassen. Man hat sich bei der Erstellung des aktuellen Liniennetzes schon etwas dabei gedacht. Des Weiteren gibt es heutzutage genug Softwaretools, welche die Verkehrsströme berechnen, abbilden und diese auf den ÖPNV umlegen. Derartiges wird sicher auch die HAVAG oder/und das Stadtplanungsamt verwenden.

truestepper  
truestepper
Besucher
Beiträge: 779
Registriert am: 21.07.2006


RE: Vorschlag zur Linie 11

#13 von FTB , 04.09.2010 08:06

Zitat von truestepper

Die Planung bitte den Professionellen überlassen.


So eine Killerphrase bringt niemand weiter...
In der Exekutive sicherlich. Aber wir als Bürger von Halle leben auch nicht im luftleeren Raum und da macht man sich auch mal Gedanken über andere Möglichkeiten, die Probleme des halleschen Nahverkehrs betreffend. Andere Meinungen derart abzuwerten ist ganz einfach unfair und zeugt leider von falsch verstandenem Demokratieverständnis.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


RE: Vorschlag zur Linie 11

#14 von G-e-o-r-g-V , 04.09.2010 11:06

Hat eigentlich mal jemand den Besetzungsgrad der Linien 2,10 und 11(vor BM Klausbrücke) vom Markt aus Richtung Neustadt beobachtet(meine Beobachtungen sind vom Nachmittag)? Vorallem die Linien 10 und 11 waren oft voll, teilweise sogar brechend voll. Eine Herausnahme der 11 würde hier sicherlich nichts positives bewirken.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.835
Registriert am: 19.01.2008


RE: Vorschlag zur Linie 11

#15 von FTB , 04.09.2010 11:14

Nicht heute, nicht morgen. Aber wenn für 2020 nur noch 20TEW in Neustadt wohnen, sollte auch langfristige Strategien bedacht werden.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de