Wer kennt diese E-Lok?

#1 von Hajo , 12.03.2010 18:43

Heute auf dem Gelände des Hafens in Halle-Trotha folgende E_Lok gesichtet.Wer kennt sie?http://img693.imageshack.us/img6...ile1262.jpg

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#2 von Marko , 12.03.2010 19:21

Der Bügel ist nur Zierde - das Ding ist weder E noch eine Lok sondern:

http://de.wikipedia.org/wiki/DB-Baureihe_701

Marko  
Marko
Beiträge: 129
Registriert am: 30.07.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#3 von Hajo , 12.03.2010 20:34

Danke Marko,
sehr interessant dieser Turmtriebwagen. Nur was hat der im Hafengelände von Trotha zu suchen? Repariert oder wartet er eventuell die neu angeschafften Loks?

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#4 von Thomas Häusler , 12.03.2010 21:14

Wenn, dann wartet er Oberleitungen.

Was er da macht, keine Ahnung.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#5 von Hajo , 12.03.2010 22:34

Thomas,
könnte es sein, dass die DB den Streckenast vom Bhf.Trotha bis zum Hafen mit einer Oberleitung ausstatten will??

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#6 von FTB , 13.03.2010 05:51

Beim Hansetag 2009 wurde erzählt, daß die Anbindung des Hafens bis 2012 vollkommen neu gebaut und dann auch kreuzungsfrei mit der B6 werden soll.
FTB

FTB  
FTB
Beiträge: 4.360
Registriert am: 21.07.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#7 von Thomas Häusler , 13.03.2010 09:18

Zitat von FTB
Beim Hansetag 2009 wurde erzählt, daß die Anbindung des Hafens bis 2012 vollkommen neu gebaut und dann auch kreuzungsfrei mit der B6 werden soll.
FTB


Das stimmt, dafür wurden mehrere Trassenvarianten geprüft. Alle sollten weiter nödrlich von der KBS 330(?) abzweigen und den Hafen dann von Norden her erschließen. Für welche Variante sich jetzt entschieden wurde, ist mir nicht bekannt.

Zitat von Hajo
Thomas,
könnte es sein, dass die DB den Streckenast vom Bhf.Trotha bis zum Hafen mit einer Oberleitung ausstatten will??


Dann müsste man dieses aber bereits von Halle/Gbf. aus machen, da auf der Strecke nach Könnern und weiter gen Harz keine Oberleitung hängt.

Ob dies im Zuge des o.g. Vorhabens passiert, wird man sehen. Ist mir jedenfalls nicht bekannt.

Thomas Häusler  
Thomas Häusler
Beiträge: 1.573
Registriert am: 15.05.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#8 von Hajo , 13.03.2010 10:15

Thomas,
und wie sieht es mit der Nutzung der S-Bahn-Oberleitungsstrecke angesicht der noch offenen Perspektive dieses Streckenastes nach Trotha aus?
Hoffentlich ist und wird die Verkehrsplanung der Stadt Halle in die Variantenuntersuchung zur nördlichen Anbindung des Hafengeländes einbezogen, denn da gibt es nördlich vom Hafen auch noch nach dem verkehrspolitischen Leitbild einen straßenseitigen Freihaltungskorridor für einen neuen nördlichen Saaleübergang mit Nordtangente von Dölau bis zur unvollendeten Zootrasse.

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#9 von strassenbahnsonderfahrten , 13.03.2010 12:58

Auch heute kann in den Nachtstunden elektrisch auf dem S-Bahn Ast gefahren werden, dann wenn keine S-Bahn fährt.

Ob bis zum Hafen die Fahrleitung gespannt wird, halte ich für fragwürdig.

strassenbahnsonderfahrten  
strassenbahnsonderfahrten
Besucher
Beiträge: 216
Registriert am: 18.11.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#10 von Hajo , 13.03.2010 13:46

Unterschätzt die Bedeutung des Container-Terminal-Halle nicht. Die Nachtstunden werden zur kontinuierlichen Abwicklung der Zugzusammenstellung nicht ausreichen.
Siehe auch hier:http://www.ct-hs.de/cms/index...emid=13&lang=de

Hajo  
Hajo
Besucher
Beiträge: 452
Registriert am: 04.09.2006


RE: Wer kennt diese E-Lok?

#11 von firechefman01 , 15.03.2010 21:07

@strassenbahnsonderfahrten
Und wie weit? Genau, bis zum Prellbock am Hausbahnsteig in Trotha.
In einem anderem Forenbeitrag hatte ich ja mal geschrieben, das es das es das allerletzte war, den S-Bahn -Ast von der Fernstrecke ab zu koppeln.
Früher gab es (was jetzt hinter dem Prellbock liegt ) noch eine Weiche, mit einem überspannten Gleis.Da konnten dann auch die S-Bahnen mal wenden.

Ich glaube, das reicht ins Land der Phantasie, das die DBAG wegen dem Hafen und der damit aufkommenden Infrastruktur, sprich mehr Containerzüge, hier Aus-und Umbaumassnahmen machen würde.
Die Privatbahn fährt miitlerweile schon Containerzüge mit abgebügelter E-Lok und geschoben oder gezogen durch Diesel Ganzzüge in den Hafen. Also, es geht doch.

LG Cliff

firechefman01  
firechefman01
Besucher
Beiträge: 324
Registriert am: 08.10.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de