Bezeichnung von Linien

#1 von Olsan , 14.10.2006 10:54

Ich wollte mal nachfragen, ob jemand weiß, nach welchem Kriterium eigentlich die Liniennummern entschieden werden. Ich meine jetzt bei der Umstellung zum Bsp. von der 23 und 29. Da hätte man doch auch statt der Linie 23 die Linie 29 draus machen können? Und genau das gleiche bei 24 und 28. Schließlich verkehren die zukünftig bestehnden Linien doch auch auf der Streckenführung der alten eingetsellten Buslinien.


Olsan  
Olsan
Beiträge: 75
Registriert am: 15.08.2006


RE: Bezeichnung von Linien

#2 von enrico , 14.10.2006 13:53

Die HAVAG wollte "bewährtes" beibehalten. Es ging bei der Linienplanung auch um den Wiedererkennungswert. Denn viele Linien ändern sich nur geringfügig.


enrico  
enrico
Beiträge: 73
Registriert am: 27.09.2006


RE: Bezeichnung von Linien

#3 von FTB , 16.10.2006 08:29

Wobei ich der Meinung bin, daß mit neuen Linien endlich mal die Nummernlücken im System gefüllt werden sollten. Es gibt ja lange nicht mehr so viel Buslinien wie noch Anfang der 90er, da könnte ich mir auch eine Umbenennung von Linien vorstellen (bspw. der ganzen 40er).
Wollen wir aber erstmal abwarten, wie die Eingemeindungsdiskussion weitergeht, da könnte dann noch insgesamt das ganze Busnetz umgeschmissen werden.
FTB


FTB  
FTB
Beiträge: 4.389
Registriert am: 21.07.2006


RE: Bezeichnung von Linien

#4 von funkenkutsche , 16.10.2006 10:22

Zitat von enrico
Die HAVAG wollte "bewährtes" beibehalten. Es ging bei der Linienplanung auch um den Wiedererkennungswert. Denn viele Linien ändern sich nur geringfügig.

Schön, dass Du da ein Prinzip erkannt haben willst! Mir kommt die ganze Sache dagegen ziemlich beliebig und holterdipolter vor!

Der Fahrgast (nicht der Fan) möchte problemlos und bequem von A nach B gelangen können. Jede Veränderung, und sei sie auch zum Positiven hin, wird erst einmal grundsätzlich abgelehnt, da sie mit einem Umdenken verbunden ist! Ich habe in meinem Umfeld noch niemanden erlebt, der auf "Wiedererkennungswert" erpicht gewesen wäre. Viele "Marketinggeschichten" sind doch recht weltfremd!


funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: Bezeichnung von Linien

#5 von Locator , 18.10.2006 15:13

Zitat von funkenkutsche

Zitat von enrico
Die HAVAG wollte "bewährtes" beibehalten. Es ging bei der Linienplanung auch um den Wiedererkennungswert. Denn viele Linien ändern sich nur geringfügig.

Schön, dass Du da ein Prinzip erkannt haben willst! Mir kommt die ganze Sache dagegen ziemlich beliebig und holterdipolter vor!

Der Fahrgast (nicht der Fan) möchte problemlos und bequem von A nach B gelangen können. Jede Veränderung, und sei sie auch zum Positiven hin, wird erst einmal grundsätzlich abgelehnt, da sie mit einem Umdenken verbunden ist! Ich habe in meinem Umfeld noch niemanden erlebt, der auf "Wiedererkennungswert" erpicht gewesen wäre. Viele "Marketinggeschichten" sind doch recht weltfremd!




Da hast du recht mit deiner Aussage.


Locator  
Locator
Beiträge: 577
Registriert am: 25.09.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de