Überfall auf Bahnfahrer

#1 von Zonendödel , 03.03.2009 21:36

Mich wundert, daß der Überfall auf den Straßenbahnfahrer hier kein Thema ist. Immerhin hat der es ins Halleforum , in die MZ und auch in die Bild Zeitung geschafft.

Hoffentlich geht es dem guten Mann halbwegs...

Zonendödel  
Zonendödel
Besucher
Beiträge: 24
Registriert am: 28.02.2009


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#2 von Katrin , 05.03.2009 16:15

Hallo,

ja,mich wundert das auch...Aber da sieht man mal wieder,was ein Fahrer wert ist.
Nichts,der muß eben auch mal Dresche einstecken können.
Aber wehe,ein Fahrer macht mal einen Fehler,das wird dann ewig ausdiskutiert.

Gruß,katrin

Katrin  
Katrin
Besucher
Beiträge: 102
Registriert am: 30.07.2006


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#3 von G-e-o-r-g-V , 05.03.2009 17:42

Mein Vater sagte es mir nur, sonst hätte ich es nicht mal erfahren.

G-e-o-r-g-V  
G-e-o-r-g-V
Beiträge: 1.835
Registriert am: 19.01.2008


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#4 von Zonendödel , 08.03.2009 18:25

Ist ja eine tolle Resonanz hier, anscheinend sind den meisten Mitgliedern hier die Menschen egal. Ganze 2 Beiträge dazu, Respekt bei einer derartigen Resonanz!
Hauptsache man hat seinen Senf zu irgendwelchen Wagensichtungen, Reklamewagen oder Fahrzeitabweichungen abgelassen...das ist ja sooo wichtig, daß man dort und dort die Rücklichter gesehen hat...

Das ist echt schwach, sowas will ein Nahverkehrsforum sein? In meinen Augen sollte ein Nahverkehrsforum zuerst an der Sicherheit in den Fahrzeugen interessiert sein und nicht primär an irgendwelchen Fotostandorten.
Eigentlich hätte ich eine lebhafte Diskussion zum Thema Gewalt und Prävention erwartet, aber keinesfalls eine derartige Funkstille.

Traurig traurig und für mich eine Überlegung wert, diesem Forum hier wieder den Rücken zu kehren.

Zonendödel  
Zonendödel
Besucher
Beiträge: 24
Registriert am: 28.02.2009


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#5 von schaffner53 , 08.03.2009 20:51

Tja, Zonendödel - ich kann dir nur beipflichten!

Du bist zwar noch relativ neu im Forum, hast aberschon erkannt, dass einiges im Argen liegt.

Nur nicht gleich das Handtuch werfen! Weitermachen!

Es muss doch gelingen, den wichtigtuerischen Kleinkindergarteninsassen, die vielleicht noch in trauter Gemeinschaft auf ihren Nachttöpfchen sitzen beizubringen, dass sie hier fehl am Platze sind.

Soillen sie doch - und das ist ja möglich (vorausgesetzt, der Grips dazu reicht) - ihr eigenes Wageneinsatzbeobachtungshalloichweisswaswennsauchnichtvielist-Forum aufmachen.

Dann hätten wir endlich vor denen, die noch in den Kindergarten gehen oder nie aus ihm herausgekommen sind Ruhe und könnten uns mit den tatsächlich interessanten und wichtigen Dingen unsere Interessen befassen, für die dieses Forum da ist, ohne jede überflüssigen Beitrag lesen zu müsse, ob sich nicht doch - zufällig - mal ein venunftgeprägter Beitrag in ein Thema 'eingeschlichen' hat.

Wegen dieser meiner Auffassung, die ich schon mehrfach dargelegt habe, bin ich immer wieder angegriffen worden und habe in letzter Zeit bewusst darauf verzichtet, mich zu Wort zu melden.

Nun bin ich mal auf die Schreihälse gespannt, die sich zuerst über mich beschweren. Es werden die gleichen sein, wie bisher. Und die berufen sich vielleicht noch darauf, dass sie ihren Un… (na ja, ich lasse es lieber, das auszuschreiben, sonst wird's noch zensiert) als Recht auf Meinungsfreiheit geschützt wissen wollen.

Warum greifen die Moderatoren nicht ein, um solchen Kinderkram eindlich aus dem Forum zu verbannen? Anregungen hat es schließlich dazu in letzter Zeit nicht nur von mir gegeben. Es gibt durchaus mehrere Forumteilnehmer, denen das abenso am Herzen liegt wie mir.

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#6 von Matthias Pietschmann , 09.03.2009 12:28

Hallo,

ich kann mir nicht vorstellen, dass den meisten Leuten hier
der Fahrer egal ist. Ich persönlich habe auch erst im Forum
von der Sache erfahren.
Allerdings kann ich euren Vorwurf nicht nachvollziehen.
Ein Link z.B. ins Halleforum wäre hilfreich gewesen, damit
sich jeder eine Meinung zum Thema bilden kann.
Hier mal ein Link zur Mitteldeutschen Zeitung

Gruß
Matthias

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#7 von firechefman01 , 09.03.2009 20:57

Hallo, Matthias,
ich weis oder kann mir vorstellen, dass Du nicht jeder Zeit als Mod in die Materie schaust; aber irgendwie haben die Vorredner Recht. Ich schaue jeden Tag hier rein, bin aber mal wirklich absolut genervt, wenn ich sehe, "die 630" oder was immer ist dort rumgefahren.
Klar, schön ist es, wenn man nen Wagen mit ner neuen Werbung sieht, oder, wie bei FTB neue Busse, dass ist interessant.
Aber, ich glaube auch, manchmal hier in einer KiTa zugegen zu sein.
Kein Motzen; bitte. Aber es müßte eventuell wirklich mal etwas gemacht werden.
Danke und mit kam. Grüßen
Cliff

firechefman01  
firechefman01
Besucher
Beiträge: 324
Registriert am: 08.10.2006


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#8 von firechefman01 , 09.03.2009 21:13

So, von mir das zweite:
Wahrscheinlich sind wir, die in der Öffentlichkeit stehen, egal, ob Strab-Führer, Polizist oder Feuerwehrmann, immer der Gewalt ausgesetzt Die Hemmschwelle, die diese "Ochsens" mittlerweile machen, geht mittlerweile gegen Null; und dass ist sowas von Shite.
Bsp: Unfall auf der A 14, wir hatten abgesperrt, da die AB-Polizei noch nicht da war, kommt eiener, zückt das Messer, weil er durchfahren wollte (ging ja nicht). Haben ihn aber ruhig gestellt, bis die Kameraden in Grün_Weis da waren.
Kam.Grüße.
Cliff

firechefman01  
firechefman01
Besucher
Beiträge: 324
Registriert am: 08.10.2006


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#9 von Matthias Pietschmann , 09.03.2009 22:18

Ich kann euch irgendwie nicht ganz folgen.
Wenn das Thema bisher nicht diskutiert wurde,
eröffne ich ein Thema und stelle die Fakten dazu.
Wenn dann niemand drauf antworten würde,
könnte ich eure Kritik verstehen.

Nun aber zurück zum Thema.
Vielen Leuten fehlt meiner Meinung nach der Respekt
gegenüber anderen Personen.
Man muss sich heute leider ganz genau überlegen ob man
etwas sagt oder lieber nicht.
Wie es enden kann zeigt doch Fall aus München.

Gruß
Matthias

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#10 von Michael , 10.03.2009 10:50

Leider kann man gerade im Internet immer wieder beobachten, wie schnell Diskussionen über solche Straftaten noch weit unter jegliches Stammtisch-Niveau sinken können.

Insofern bin ich der Meinung, dass es manchmal besser ist, erst gar keine Diskussion zu beginnen. Denn eine Ansammlung von Hass-Tiraden, Forderungen nach härteren Strafen oder Lynch-Justiz-Fantasien helfen dem Opfer auch nicht.

Ich hoffe, dass meine Gedanken hier dazu beitragen, einigen dahingehend die Augen zu öffnen, dass man nicht auf "Gleichgültigkeit" schlussfolgern kann, nur weil es "nicht genug" Wortmeldungen gibt. Ich habe mir durchaus meine Gedanken zu dem Thema gemacht und bin aber für mich zu dem Entschluss gelangt, hier keine Diskussion dazu zu beginnen.

Ich empfinde es schon als Zumutung, wenn hier allen "schweigenden" Forum-Nutzern Gleichgültigkeit unterstellt wird. Auf der Basis solcher Beiträge kann man keine vernünftige Diskussion führen. Als nächstes kommt womöglich jemand, der uns unterstellt, dass wir sogar noch "Sympathien" für den Täter haben.

Ich kann nur nochmals feststellen, dass es besser sein kann, erst gar keine Diskussion zu beginnen. Jedenfalls nicht im anonymen Rahmen des Internets. Auch das Internet ist nun mal kein Allheilmittel. Manchmal ist es sogar kontraproduktiv. Vor allem dann, wenn im Schutz der Anonymität Ansichten verbreitet werden, die anderswo nicht so unüberlegt geäußert würden.

Michael  
Michael
Beiträge: 655
Registriert am: 26.06.2006


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#11 von HGlanert , 10.03.2009 11:46

@ Michael:
Deinen Ausführungen kann ich nur zustimmen.

Zu vorangegangenen Überfällen wurden die Meinungen bereits lebhaft ausgetauscht (Suchfunktion hilft). Weshalb sollten diese Meinungen mit jedem Überfall, so bedauerlich jeder Übergriff auch ist, in einem neuen Thread wiederholt werden?

HGlanert  
HGlanert
Beiträge: 328
Registriert am: 02.02.2009


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#12 von Saalekreiser , 10.03.2009 15:25

So schlimm wie der Angriff auch war. In Berlin wurd jeden Tag ein BVG-Fahrer angegriffen (ob nun schlimm oder nicht). Die diskutieren auch nicht Wochenlang über jeden einzelnen Vorfall.
Trotzdem viel Mitleid an den betroffenen Fahrer.

Saalekreiser  
Saalekreiser
Beiträge: 951
Registriert am: 21.04.2008


RE: Überfall auf Bahnfahrer

#13 von taquetz , 23.03.2009 20:18

Nicht nur bei Überfällen auf Fahrer auch auf Fahrgäste --> wichtig ist für diejenigen die es nur teilweise aus der Zeitung erfahren: Was zählt unter unterlassener Hilfeleistung?
Was kann man (als Fahrer) tun, außer über Funk oder Telefon die Polizei/Leitstelle zu informieren.
Sich anstelle des Opfers dem Täter selbst vors Messer werfen wohl kaum. Hier sollte man sich doch wirklich lieber zurück halten.
Wenn noch andere mit in der Bahn sind dürfte/sollte es kein Problem darstellen diese anzusprechen --> zusammen ist man stark. Aber alleine...?

taquetz  
taquetz
Besucher
Beiträge: 79
Registriert am: 12.02.2007


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de