B4D 151-152

#1 von Matthias Pietschmann , 18.11.2008 12:49

Hallo,

ich möchte hier nochmal ein Thema aufgreifen welches schon lange
für Diskussionen sorgt. Es geht um den Nummerntausch der B4D
151 und 152. Laut Chronik soll dies 1989 passiert sein.
Hier nun zwei Fotos der beiden Beiwagen vom Oktober bzw.
November 1990.


151 - Dölauer Straße - 14. Oktober 1990


152 - Trotha - 19. November 1990

Beide Wagen tragen noch ihre ursprünglichen "kleinen" Wagennummern.
Somit kann ausgeschlossen werden, dass die Wagen 1989 umgenummert wurden. Der Beiwagen 151 war dann 1991 zur Hauptuntersuchung in Mittenwalde, die 152 hat eine HU in der eigenen Werkstatt erhalten.
Dabei wurden u.a. auch die Rücklichter umgebaut, sodass man nach der HU nicht mehr nachvollziehen konnte ob der Nummerntausch vielleicht erst später stattgefunden hat. (denn beide Wagen hatten unterschiedliche Rückleuchten) Lüften könnte man das Rätsel wahrscheinlich nur mit einem
Bild des Bw 151 kurz bevor dieser nach Mittenwalde gegangen ist.
Vielleicht kann ja doch jemand aus dieser Runde was zum Thema beitragen. Würde mich freuen, wenn sich die Sache endlich mal aufklären lassen könnte.

Gruß
Matthias

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: B4D 151-152

#2 von funkenkutsche , 19.11.2008 12:29

Zitat von Matthias Pietschmann
Hallo,

ich möchte hier nochmal ein Thema aufgreifen welches schon lange
für Diskussionen sorgt. Es geht um den Nummerntausch der B4D
151 und 152. Laut Chronik soll dies 1989 passiert sein.
Hier nun zwei Fotos der beiden Beiwagen vom Oktober bzw.
November 1990.

...

Beide Wagen tragen noch ihre ursprünglichen "kleinen" Wagennummern.
Somit kann ausgeschlossen werden, dass die Wagen 1989 umgenummert wurden. Der Beiwagen 151 war dann 1991 zur Hauptuntersuchung in Mittenwalde, die 152 hat eine HU in der eigenen Werkstatt erhalten.
Dabei wurden u.a. auch die Rücklichter umgebaut, sodass man nach der HU nicht mehr nachvollziehen konnte ob der Nummerntausch vielleicht erst später stattgefunden hat. (denn beide Wagen hatten unterschiedliche Rückleuchten) Lüften könnte man das Rätsel wahrscheinlich nur mit einem
Bild des Bw 151 kurz bevor dieser nach Mittenwalde gegangen ist.
Vielleicht kann ja doch jemand aus dieser Runde was zum Thema beitragen. Würde mich freuen, wenn sich die Sache endlich mal aufklären lassen könnte.

Gruß
Matthias


Das wird nicht einfach sein. Am besten können das wohl ehemalige HAVAG-Mitarbeiter beantworten, die heute nicht mehr im Unternehmen sind (Bodo-Lutz Schmidt, Wolfgang Reppe).
Bei der HAVAG wird man sich wohl immer noch wichtigtuerisch auf "Betriebsgeheimnisse" berufen, denn so ganz 100%ig legal waren solche Aktionen zu keiner Zeit!

Gehört dieser Thread nicht in die Rubrik "Historisches"?

funkenkutsche  
funkenkutsche
Beiträge: 935
Registriert am: 24.07.2006


RE: B4D 151-152

#3 von Chris , 19.11.2008 16:11

wieso war das nicht so ganz legal, einfach einen wagen umzunummerieren? is das so ähnlich wie bei den kfz zeichen?

was hat das eventuell für nen sinn, einen wagen umzunummerieren?

Chris  
Chris
Beiträge: 38
Registriert am: 24.08.2006


RE: B4D 151-152

#4 von schaffner53 , 19.11.2008 21:00

Zitat von Chris
wieso war das nicht so ganz legal, einfach einen wagen umzunummerieren? is das so ähnlich wie bei den kfz zeichen?

was hat das eventuell für nen sinn, einen wagen umzunummerieren?



Der Grund (nicht nur für diese Umnummerierung, die später noch heäufiger vorkamen) sind Manipulationen der Bilanz. Da werden Werte verändert (man könnte auch sagen - verfälscht), um bessere Verkaufserlöse zu erzielen.

So mancher B4D hat es bis zu seinem Verkauf (nach Rumänien) auf mehrere Wagennummern gebracht.

So wurde der 1979 als Bw 161 gelifeerte Wagen 1999 zum Bw 215 und 2003 zum 174 und als solcher nach Arad verkauft.

schaffner53  
schaffner53
Besucher
Beiträge: 528
Registriert am: 06.09.2006


RE: B4D 151-152

#5 von Matthias Pietschmann , 27.11.2008 23:31

Hallo,

den Weg über Bodo-Lutz Schmidt habe ich schon versucht
dabei bin ich aber auch zu keinem Ergebnis gekommen.

Übrigens hat der B4D 213 seine Wagennummer insgesamt
vier mal gewechselt :
213 -> 160 II -> 165 II -> 174 III -> 215 III
Die Wagennummer 174 war z.B. vier mal vergeben.

Allerdings muss dazu gesagt werden, dass sowas nicht
nur in Halle durchgeführt wurde.

Gruß
Matthias

Matthias Pietschmann  
Matthias Pietschmann
Beiträge: 516
Registriert am: 15.05.2006


RE: B4D 151-152

#6 von strassenbahnsonderfahrten , 13.12.2008 23:07

Das ist nicht neu und auch bei EVU`s (Eisenbahn) und einer Staatsbahn gängige Praxis. Oft steht dies mit Unfällen und Reperaturen im Zusammenhang. In wie weit das legal ist müßen die verantwortlichen Personen wissen. Die Versicherungen zahlen.

Es gibt aber auch andere Gründe für den Nummerntausch, ganz einfache und legale Gründe. Der ein oder andere Strassenbahnverein hat Fahrzeugen eine andere Nummer gegeben.

strassenbahnsonderfahrten  
strassenbahnsonderfahrten
Besucher
Beiträge: 216
Registriert am: 18.11.2006


   


Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen | ©Xobor.de